Freak Show
Menschen! Technik! Sensationen!
https://freakshow.fm


FS246 Raumzeitfenster

Monty Python und Humor — Coronavirus — Living the Future — Raumzeit — Space — Tesla und die Automobilindustrie — Sozialraum Auto — Promotion — Billie Eilish

Eine kleine Runde mit Gast. Tala ist und Gregor ist mal wieder dazugestossen. Wenig überraschend gehen wir diverse Dinge stark auf der Metaebene an (im doppelten Wortsinne). Wir diskutieren Humor, Viren, Texteditoren, das Leben in der Zukunft und warum das mit der Abkehr vom Auto noch eine Weile dauern wird.

https://freakshow.fm/fs246-raumzeitfenster
Veröffentlicht am: 30. Januar 2020
Dauer: 4:02:58


Kapitel

  1. Intro 00:00:00.000
  2. Begrüßung 00:02:25.881
  3. Monty Python und Humor 00:07:40.291
  4. Coronavirus 00:42:08.411
  5. Plague Inc. 01:04:15.823
  6. Texteditoren 01:09:34.307
  7. Living the Future: Hotel Check-In 01:21:20.206
  8. Living the Future: Velostation 01:33:39.082
  9. Podcast-Zyklen und Social Media 01:43:51.304
  10. Neues von Raumzeit 02:07:14.258
  11. Spacekram im Netz 02:17:01.550
  12. Tesla und die Zukunft der Automobilproduzenten 02:38:37.726
  13. Sozialraum Auto 03:07:53.481
  14. Promotion 03:30:25.184
  15. Billie Eilish 03:51:10.094
  16. Ausklang 03:58:59.176
  17. Bonus Track 04:00:34.917

Transkript

Tim Pritlove
0:02:27
Tala
0:02:41
Tim Pritlove
0:02:45
Tala
0:03:01
Tim Pritlove
0:03:03
Gregor Sedlag
0:03:34
Tim Pritlove
0:03:35
Gregor Sedlag
0:03:38
Tim Pritlove
0:03:43
Tala
0:03:45
Tim Pritlove
0:03:48
Tala
0:03:53
Tim Pritlove
0:03:54
Gregor Sedlag
0:04:02
Tim Pritlove
0:04:09
Gregor Sedlag
0:04:12
Tim Pritlove
0:04:17
Tala
0:04:20
Tim Pritlove
0:04:22
Gregor Sedlag
0:04:48
Tim Pritlove
0:04:52
Tala
0:05:04
Tim Pritlove
0:05:07
Gregor Sedlag
0:05:30
Tim Pritlove
0:05:35
Gregor Sedlag
0:05:50
Tim Pritlove
0:05:59
Gregor Sedlag
0:06:12
Tim Pritlove
0:06:15
Gregor Sedlag
0:06:40
Tim Pritlove
0:06:46
Gregor Sedlag
0:07:05
Tim Pritlove
0:07:06
Gregor Sedlag
0:08:14
Tim Pritlove
0:08:19
Gregor Sedlag
0:08:21
Tim Pritlove
0:09:07
Gregor Sedlag
0:09:10
Tim Pritlove
0:09:56
Gregor Sedlag
0:09:59
Tim Pritlove
0:10:06
Gregor Sedlag
0:10:08
Tim Pritlove
0:10:10
Gregor Sedlag
0:10:11
Tim Pritlove
0:10:12
Gregor Sedlag
0:10:24
Tim Pritlove
0:10:25
Gregor Sedlag
0:10:29
Tala
0:10:43
Gregor Sedlag
0:10:47
Tim Pritlove
0:10:54
Gregor Sedlag
0:11:01
Tim Pritlove
0:11:02
Gregor Sedlag
0:11:05
Tim Pritlove
0:11:11
Gregor Sedlag
0:11:13
Tim Pritlove
0:11:14
Gregor Sedlag
0:11:18
Tim Pritlove
0:11:25
Gregor Sedlag
0:11:28
Tim Pritlove
0:11:57
Gregor Sedlag
0:12:03
Tim Pritlove
0:12:15
Gregor Sedlag
0:12:20
Tim Pritlove
0:12:59
Gregor Sedlag
0:13:06
Tim Pritlove
0:13:11
Gregor Sedlag
0:13:12
Tala
0:13:16
Gregor Sedlag
0:13:20
Tala
0:13:22
Gregor Sedlag
0:13:44
Tim Pritlove
0:13:46
Tala
0:13:52
Tim Pritlove
0:13:59
Gregor Sedlag
0:14:03

Das weiß ich nicht jetzt wann welche zu trägerschaft aber im prinzip ist, dass sein autoren kollektiv gewesen wie harald schmidt ja auch nicht seine witze selber oder böhme seine witze schreibt das sind alles das ist ein ein ein team und du hast einen präsenter den stellst du raus in dem fall war das so ein kollektiv ob jeder von denen jetzt titanic zu träger war der da mitgeholfen hat das weiß ich nicht nur, ich meine jetzt dieses spielfilme die dann otto der otto der film also alles andere war ja wahnsinnig anarchisch in dem sinne dass das jeweilige medium komplett, verhauen wurde otto das buch war alles als ein buch das war quasi. Das hat irgendwie das internet so das wird so so so einen block irgendwie das internet vorweggenommen total klitzeklein hin und her und du bist ja durchgegangen und hat sich selbst auf die schippe genommen und sowas als film, das wäre natürlich genial gewesen aber, das haben sie nicht gepackt sondern haben gesagt wir machen jetzt hier so eine art rahmenhandlung und dann wird dann quasi so ein paar ottos ketchup die man alles schon so kennt an der richtigen stelle platziert und diese handlung hatte überhaupt keine erkennbare, relevanz sondern das war ein träger schiff für für die schon komplett ab gehangen otto performances wie zum beispiel schwarz braun ist die haselnuss war dann entsprechend den michael jackson zöller video mit heino wieder gänge. Das war eben sich schon lustig aber es wäre lustig gewesen diesen spot einfach für sich, zu nehmen und dann wieder was total anderes rauszuhauen aber nicht zu versuchen so eine konventionelle geschichte zu erzählen und das meine ich das hat, für mich otto dann gebrochen weil die otto show zum beispiel die gab es nur einmal im jahr, das war alles andere als eine show es war einfach nur wild und er hat ja aber so jetzt bringe ich ein lied und das und da hatte die gitarre weggeschmissen das heißt es ist eine ankündigung geblieben also, ich glaube, genau ich glaube es gibt aber diese adhs wissen will was ich glaube da musst du einfach nur die autoshow sich doch mal angucken diese aufmerksamkeitsspanne ich singe jetzt ein abtreibung, adios. Das war dann in den filmen und wird jetzt auto und die sieben zwerge und wasser jetzt seit vierzig jahren alles macht das ist nicht der otto mit denen ich aufgewachsen bin das war einmal im jahr gab es diese otto show und das war, das war wirklich dann ein tag nachher im schulbus absolute das gespräch und dann fand ich ja schon sehr cool wenn ihr so die älteren ja aber letztes jahr fand ich irgendwie besser.

Tim Pritlove
0:16:52
Gregor Sedlag
0:17:12
Tala
0:17:15
Tim Pritlove
0:17:26
Gregor Sedlag
0:17:47
Tim Pritlove
0:18:03
Gregor Sedlag
0:18:13
Tim Pritlove
0:18:14
Gregor Sedlag
0:18:45
Tim Pritlove
0:18:53
Gregor Sedlag
0:18:54
Tim Pritlove
0:18:56
Gregor Sedlag
0:19:11
Tim Pritlove
0:19:11
Gregor Sedlag
0:19:39
Tala
0:19:44
Gregor Sedlag
0:19:47
Tim Pritlove
0:19:54
Gregor Sedlag
0:19:55
Tim Pritlove
0:20:04
Gregor Sedlag
0:20:06
Tim Pritlove
0:20:11
Gregor Sedlag
0:20:13
Tim Pritlove
0:20:16
Gregor Sedlag
0:20:20
Tim Pritlove
0:20:21
Gregor Sedlag
0:20:32
Tim Pritlove
0:20:42
Gregor Sedlag
0:20:43
Tim Pritlove
0:20:48
Tala
0:20:50
Tim Pritlove
0:20:57
Tala
0:21:00
Tim Pritlove
0:21:05
Tala
0:21:08
Gregor Sedlag
0:21:09
Tim Pritlove
0:21:14
Gregor Sedlag
0:21:19
Tim Pritlove
0:21:23
Gregor Sedlag
0:23:39
Tim Pritlove
0:23:40
Gregor Sedlag
0:24:11
Tim Pritlove
0:24:18
Gregor Sedlag
0:24:19
Tim Pritlove
0:24:23
Gregor Sedlag
0:24:36
Tim Pritlove
0:24:38
Gregor Sedlag
0:24:42
Tim Pritlove
0:24:53
Gregor Sedlag
0:24:56
Tim Pritlove
0:25:08
Gregor Sedlag
0:25:11
Tim Pritlove
0:25:17
Gregor Sedlag
0:25:17
Tim Pritlove
0:25:18
Gregor Sedlag
0:25:50
Tim Pritlove
0:25:52
Gregor Sedlag
0:26:04
Tim Pritlove
0:26:08
Gregor Sedlag
0:26:12
Tim Pritlove
0:26:47
Gregor Sedlag
0:27:02
Tim Pritlove
0:27:03
Gregor Sedlag
0:27:58
Tim Pritlove
0:28:08
Gregor Sedlag
0:28:12
Tim Pritlove
0:29:15
Gregor Sedlag
0:29:20
Tim Pritlove
0:30:04
Gregor Sedlag
0:30:08
Tim Pritlove
0:30:13
Gregor Sedlag
0:30:14
Tim Pritlove
0:30:16
Gregor Sedlag
0:30:22
Tim Pritlove
0:30:33
Gregor Sedlag
0:30:47
Tim Pritlove
0:30:50
Tala
0:31:02
Tim Pritlove
0:31:17
Tala
0:31:21
Tim Pritlove
0:31:48
Tala
0:31:52
Tim Pritlove
0:31:57
Tala
0:32:05
Tim Pritlove
0:32:06
Tala
0:32:07
Tim Pritlove
0:32:25
Gregor Sedlag
0:32:44
Tim Pritlove
0:32:50

Die waren ne die waren also so alle freier autoren schreiberlinge waren auf die eine oder andere art und weise manche kann sich ein bisschen länger schon andere sind dann auch erst in dieser neuen konstellation zusammengekommen da gibt's irgendwie tausend dokumentationen die das alles haarklein wiedergeben das kriege ich jetzt auswendig auch nicht mehr so ganz zusammen aber im kern war es so dass eben mehr oder weniger durch so ein zufall sie eben in dieser lage gekommen sind bei bei diesen slot zu füllen und dann im wesentlichen auch so ein bisschen davon gezerrt haben dass sie das in einer ja zu einer zeit machen konnten wo so. Sie erstmal eine weile machen konnten so, und noch nicht so wie das heute ist gleich nach der zweiten sendung wo die einschaltquoten und wir hauen da mal drauf und sie waren halt vom start weg haben sie eigentlich mit allen regeln gebrochen und haben einfach einen style dahin gebracht und ein humor der einfach so bissig und so satirisch und und kritisch von allem war ja und jeder kriegt er sein fett weg politiker die kirche legenden nichts philosophen dichter denker alle alle kriegten auf die glocke niemand wurde in irgendeiner form verschont dazu waren sie halt alle extrem gute performer so sie waren einfach on point und hatten einfach einen humor ich könnte jetzt ich könnte jetzt so eine lange liste von sketch raufbringen wo jeder einzelne für mich irgendwie immer wieder eine zeitenwende eingeläutet hat ja also es nimmt einfach kein ende und für mich persönlich wo wir dann immer wieder von jugend prägung, reden waren dann eben auch die akteure von monty auch auf. In anderen bereichen extrem prägend so und das fängt halt für mich vor allem an mit dem film brasil kennst du den. Du kennst natürlich brasil warum natürlich.

Gregor Sedlag
0:34:45
Tim Pritlove
0:34:54
Gregor Sedlag
0:34:56
Tim Pritlove
0:34:57
Gregor Sedlag
0:35:16
Tim Pritlove
0:35:27
Gregor Sedlag
0:35:30
Tala
0:35:36
Gregor Sedlag
0:35:38
Tim Pritlove
0:35:39
Gregor Sedlag
0:35:40
Tim Pritlove
0:35:41
Gregor Sedlag
0:35:58
Tim Pritlove
0:36:00
Gregor Sedlag
0:36:02
Tim Pritlove
0:36:10
Gregor Sedlag
0:36:12
Tim Pritlove
0:36:27
Tala
0:36:30
Tim Pritlove
0:36:31
Tala
0:36:33
Tim Pritlove
0:36:35
Gregor Sedlag
0:36:37
Tim Pritlove
0:36:47
Tala
0:36:50
Gregor Sedlag
0:36:53
Tim Pritlove
0:36:57
Tala
0:37:01
Tim Pritlove
0:37:02
Gregor Sedlag
0:37:08
Tim Pritlove
0:37:47
Gregor Sedlag
0:37:54
Tim Pritlove
0:38:01
Gregor Sedlag
0:38:06
Tim Pritlove
0:38:10
Gregor Sedlag
0:38:20
Tim Pritlove
0:38:27
Gregor Sedlag
0:38:38
Tim Pritlove
0:38:40
Gregor Sedlag
0:39:00
Tim Pritlove
0:39:05
Gregor Sedlag
0:39:09
Tala
0:39:14
Tim Pritlove
0:39:16
Gregor Sedlag
0:39:25
Tim Pritlove
0:39:34
Gregor Sedlag
0:39:40
Tim Pritlove
0:39:50
Gregor Sedlag
0:39:53
Tim Pritlove
0:39:58

Das ist einfach ist einfach ein ein ein ein ein held der, von allem möglichen großartiger typ so und die können noch so, wie sagte dann zum tod von tariflohns down to go, sie zelebrieren das was übrig ist auch extrem empfehlen kann ist die. Wie soll man das nennen also andacht ist irgendwo falsche bezeichnung aber als das erste mitglied gestorben ist nämlich graham chapman der ist ja schon ende der achtziger gestorben das war derjenige der den brian in leben des bryan gespielt hat also den, quasi den jesus so gibt's eine großartige session findet man auch online wo halt die anderen fünf von monty python sozusagen seiner gedenken aber halt so in der besten body peißen manier wie man es sich nur irgendwie vorstellen kannst sie halt einfach über ihn hergezogen sind und wie sie lustig gemacht haben nur nur so glaube ich hätte auch graham chapman das erwartet und ja da ist dann auch vor allem das sind auch immer so die momente wo john wirklich immer zur höchstform aufläuft und ich denke, wenn es ihnen dann mal erwischt dann dann ist das geschrei richtig groß weil er ist halt irgendwie mit abstand die die populärste figur geworden aber auch alle anderen auch, eric eitel den wir jetzt noch gar nicht genannt haben sind alle für sich einfach hervorragende performer und tolle lustige typen an ich habe gerade die letzten wochen waren wieder viele, interviews auch angeschaut wo die dann irgendwie alleine oder zu mehreren sich irgendwie über peißen kram unterhalten, einfach extrem unterhaltsam.

Tala
0:41:51
Tim Pritlove
0:41:57
Tala
0:42:02
Tim Pritlove
0:42:05
Tala
0:42:17
Tim Pritlove
0:42:28
Tala
0:42:29
Tim Pritlove
0:42:47
Tala
0:42:59
Tim Pritlove
0:43:03
Tala
0:43:06
Tim Pritlove
0:43:07
Tala
0:43:12
Tim Pritlove
0:43:14
Tala
0:43:15
Tim Pritlove
0:43:19
Tala
0:43:20

Ja

Tim Pritlove
0:43:21
Tala
0:43:27
Tim Pritlove
0:44:32

Tv

Tala
0:44:36
Tim Pritlove
0:44:54
Tala
0:44:56
Tim Pritlove
0:45:45
Tala
0:45:46
Tim Pritlove
0:45:51
Tala
0:45:53
Tim Pritlove
0:46:00
Tala
0:46:04
Tim Pritlove
0:46:33
Tala
0:46:37
Tim Pritlove
0:46:41
Tala
0:46:44
Tim Pritlove
0:46:53
Tala
0:46:54
Tim Pritlove
0:47:31
Tala
0:47:32
Tim Pritlove
0:47:48
Tala
0:47:49
Tim Pritlove
0:47:51
Tala
0:47:52
Tim Pritlove
0:47:53
Tala
0:47:57
Tim Pritlove
0:48:01
Tala
0:48:09
Tim Pritlove
0:48:36
Gregor Sedlag
0:48:48
Tala
0:48:50
Gregor Sedlag
0:48:52
Tala
0:48:55
Tim Pritlove
0:49:10
Tala
0:49:13
Tim Pritlove
0:49:16
Tala
0:49:18
Tim Pritlove
0:49:23
Gregor Sedlag
0:49:47
Tala
0:49:50
Tim Pritlove
0:49:53
Tala
0:49:55
Gregor Sedlag
0:49:59
Tala
0:51:15
Gregor Sedlag
0:51:56

Das habe ich quasi im prinzip, mit andeuten wollen quasi da ihr gesellschafts-und zukunftsmodell ja gewissermaßen auch von so einem überwachungs- mantra geprägt ist, würde es natürlich mit einer erfolgreichen eindämmung dieser krankheit auch eine legitimität, wiederum nach innen und nach außen bringen so nach dem motto seht mal was ihr uns alles vorwerft hinsicht totalitären überwachungs- mechanismen sieht mal wir, tun das alles zum wohl unserer menschen, und kritisiert uns bitte nicht dafür deswegen hat es aus meiner sicht quasi neben diesem ganzen solchen, aspekt der natürlich immer bei solchen ereignissen, relevanz hat nochmal eine besondere relevanz weil's china ist und wie gesagt wenn es ein anderes land wäre von mir aus argentinien dann würde das nicht. In dem maße präsent sein es kommt noch hinzu china ist und das sieht man jetzt ja die lufthansa hat alle flüge nach china unterbrochen sehr viele der internationalen handelsvertretung werden jetzt ja gerade dadurch so richtig evident weil wir basti in bayern es ist halt eine schulung von einem chinesischen mitarbeiterin die dazu geführt hat dass die ersten bekannten und und verifiziert, ansteckungen in deutschland eben durch diese globalisierten handlungs-und ströme entstanden sind und, anhand dieser geschichte merken auf einmal diese verflechtung und integration die china mit der gesamten weltwirtschaft halt schon hat und dadurch wird es so ein mega thema das aber einfach auch, für china wahnsinnig wichtig ist für die für die nächste zeit ob sie es quasi so eine art zivilisatorische soft power entwickeln im sinne von wir kriegen die dinge gewuppt.

Tim Pritlove
0:53:48
Tala
0:54:14
Tim Pritlove
0:54:16
Tala
0:54:18
Tim Pritlove
0:55:19
Tala
0:55:22
Tim Pritlove
0:55:22
Tala
0:55:24
Tim Pritlove
0:55:38
Tala
0:55:42
Tim Pritlove
0:55:45
Gregor Sedlag
0:55:48
Tim Pritlove
0:55:54
Gregor Sedlag
0:55:57
Tala
0:56:11
Tim Pritlove
0:56:29
Tala
0:56:40
Tim Pritlove
0:56:41
Gregor Sedlag
0:56:44
Tala
0:58:28
Gregor Sedlag
1:00:09
Tala
1:00:12
Gregor Sedlag
1:00:22
Tala
1:00:35
Gregor Sedlag
1:00:37

Ja es geht auch darum dass quasi die geregelten strukturen und macht konstellation handlungs-und, bereit und handlungsfähig erscheinen, und damit auch weiterhin ihre legitimität nicht angegriffen wird und insofern ist das jetzt schon recht interessant weil die legitimität bestimmter staatlicher gesellschaftlicher institutionen ist sehr stark angegriffen das, hört man ja von von ganz vielen seiten her, angriffe auf die feuerwehr im einsatz die angebliche respektlosigkeit gegenüber polizeibeamten und, jetzt die sache mit den kommunalen meistern die jetzt alle aufgeben, weil sie aus den sozialen und nicht so sozialen netzen heraus beleidigt bedrängt und. Ich glaube die gucken alle sehr gespannt gerade wie das, momentan so läuft und gucken glaube ich also es wird das ist meine meinung in wenigen tagen wird es in irgendeinem struktur konservativen leitmedien so eine so ein kommentar geben wenn die wenn die chinesische regierung das so halbwegs in den griff bekommt hat so nach dem motto das jahr hier hat gewissermaßen das totalitäre zentralistische, autoritäre system seine legitimation gegenüber der welt bewiesen ja und welche konsequenzen muss dann der freie liberale westen, daraus ziehen und daraus wird dann jemand schreiben mehr autorität wagen und das deswegen ist es auch ein super spannendes thema weil über diese, lebenswichtige geschichte, ja alles zu subsumieren ist oder die frage ausnahmezustand das war ja quasi das wo da die achtundsechziger gegen aufbegehrt haben das war ja so quasi der, initialphase moment sich überhaupt gegen die damaligen strukturen aufzug dagegen zu wehren. Die diskussion könnte nochmal wieder unter ganz neuen bedingungen der heutigen öffentlichkeit und ja und so halb öffentlichkeiten und ihrer macht und einfluss richtig spannend werden.

Tala
1:03:08
Gregor Sedlag
1:03:37
Tala
1:03:39
Gregor Sedlag
1:03:51
Tala
1:04:02
Tim Pritlove
1:04:08
Tala
1:04:10
Gregor Sedlag
1:04:15
Tala
1:04:17
Tim Pritlove
1:06:05
Tala
1:06:15
Tim Pritlove
1:06:16
Tala
1:06:45
Tim Pritlove
1:06:50
Tala
1:06:53
Tim Pritlove
1:06:59
Tala
1:07:01
Tim Pritlove
1:07:04
Gregor Sedlag
1:07:07
Tim Pritlove
1:07:08
Gregor Sedlag
1:07:15
Tala
1:07:46
Tim Pritlove
1:07:58
Gregor Sedlag
1:08:41
Tim Pritlove
1:08:45
Gregor Sedlag
1:09:00
Tim Pritlove
1:09:08
Gregor Sedlag
1:09:09
Tim Pritlove
1:09:15
Tala
1:09:23
Tim Pritlove
1:09:30
Tala
1:09:42
Tim Pritlove
1:09:44
Tala
1:09:48
Tim Pritlove
1:09:50
Tala
1:09:52
Gregor Sedlag
1:09:54
Tala
1:09:57
Tim Pritlove
1:10:04
Tala
1:10:05
Tim Pritlove
1:10:52
Tala
1:10:56
Tim Pritlove
1:11:36
Tala
1:11:38
Tim Pritlove
1:11:44
Tala
1:11:50
Tim Pritlove
1:11:58
Tala
1:12:02
Tim Pritlove
1:12:05
Tala
1:12:05
Tim Pritlove
1:12:33
Tala
1:12:41
Tim Pritlove
1:12:44
Tala
1:13:13
Tim Pritlove
1:13:26
Tala
1:13:27
Tim Pritlove
1:14:07
Tala
1:14:14
Tim Pritlove
1:14:22
Tala
1:14:55
Tim Pritlove
1:15:06
Tala
1:16:01
Tim Pritlove
1:16:04
Tala
1:16:28
Tim Pritlove
1:16:30
Tala
1:16:42
Tim Pritlove
1:16:50
Tala
1:16:52
Tim Pritlove
1:16:55
Tala
1:16:56
Tim Pritlove
1:18:16
Tala
1:18:18
Tim Pritlove
1:18:22
Tala
1:18:24
Tim Pritlove
1:18:51
Tala
1:19:02
Tim Pritlove
1:19:36
Tala
1:19:42
Tim Pritlove
1:19:45
Tala
1:19:55
Tim Pritlove
1:20:00
Tala
1:20:02
Tim Pritlove
1:20:04
Tala
1:20:08
Tim Pritlove
1:20:10
Tala
1:20:12
Tim Pritlove
1:20:13
Tala
1:20:21
Tim Pritlove
1:20:33
Tala
1:20:50
Tim Pritlove
1:20:53
Tala
1:20:58
Tim Pritlove
1:21:19
Gregor Sedlag
1:21:33
Tim Pritlove
1:21:38
Gregor Sedlag
1:21:41
Tim Pritlove
1:22:21
Gregor Sedlag
1:22:25
Tim Pritlove
1:22:28
Gregor Sedlag
1:22:30
Tim Pritlove
1:22:33
Gregor Sedlag
1:22:40
Tim Pritlove
1:23:04
Tala
1:24:05
Tim Pritlove
1:24:07
Tala
1:24:12
Tim Pritlove
1:24:16
Tala
1:24:20
Tim Pritlove
1:24:22
Tala
1:24:25
Tim Pritlove
1:24:33
Tala
1:24:38
Tim Pritlove
1:24:47
Tala
1:26:21
Tim Pritlove
1:26:23

Ja also rein ästhetisch hat es jetzt bei mir keine punkte abgeholt da kann man ja so einiges verkacken aber das war mir am ende gar nicht so wichtig dann habe ich meinen, namen glaube ich eingegeben. Und ich vermute mal das war's dann sogar schon also so security technisch, ja gut also dass ich da jetzt grade gebucht habe das weiß man jetzt vielleicht nicht aber man kann sicherlich ein paar generischen namen mal ausprobieren und es könnte dann schon mal ganz interessant werden weil das war dann sozusagen das einzige sicherheitsmerkmale was wirklich übertragen über überprüft wurde, okay dann kam hier so buchung ja ja ja zimmer willst du haben alles klar aber und insofern ist vielleicht die sicherheitsfrage auch nicht ganz so problematisch, ich muss ja dann auch gleich bezahlen so also sagt das teil ja hier karte bezahlen alles wunderbar. Wieso gott dann pro jahr das mal hab natürlich irgendwie apple pay wollte ich natürlich dann gleich ausprobieren habe da meine uhr ran gehalten pipe, und aus irgendwelchen gründen wollte er für meine karte noch eine pin haben was natürlich vollkommener humbug ist wenn man mit bezahlt braucht man keine pin eingegeben weil da dafür bezahlen wir mit apple pay, ich bin schon autorisiert was willst du eigentlich ja gut so dann, hat das dann halt nicht geklappt und was macht so eine applikation natürlich wenn man sagt zahlungs vorgang konnte nicht abgeschlossen werden alle daten werden gelöscht und das komplette system stellt sich wieder auf null und dann irgendwie alles vergessen was ich mühsam eingetippt habe, das ist immer so okay alles klar zweiter versuch also kleiner tipp an leute die sowas programmieren macht das nicht, zahlung vorgang kann auch mal schief gehen muss man jetzt kann man auch nochmal probieren so ist wirklich nicht so schlimm.

Tala
1:28:15
Tim Pritlove
1:28:20
Gregor Sedlag
1:29:03
Tim Pritlove
1:29:24
Tala
1:29:40
Tim Pritlove
1:29:41
Tala
1:29:43
Tim Pritlove
1:29:45
Tala
1:30:19
Tim Pritlove
1:31:01
Gregor Sedlag
1:31:16
Tala
1:31:33
Gregor Sedlag
1:31:35
Tim Pritlove
1:31:51
Gregor Sedlag
1:31:53
Tala
1:31:58
Gregor Sedlag
1:32:05
Tim Pritlove
1:32:16
Gregor Sedlag
1:32:19
Tala
1:32:57
Gregor Sedlag
1:32:58
Tim Pritlove
1:33:03
Gregor Sedlag
1:33:16
Tala
1:33:17
Tim Pritlove
1:33:22
Gregor Sedlag
1:33:30
Tim Pritlove
1:33:33
Gregor Sedlag
1:33:35
Tim Pritlove
1:33:44
Gregor Sedlag
1:33:45
Tim Pritlove
1:34:51
Gregor Sedlag
1:34:53
Tim Pritlove
1:35:04
Gregor Sedlag
1:35:06
Tim Pritlove
1:35:07
Gregor Sedlag
1:35:09
Tim Pritlove
1:35:26
Gregor Sedlag
1:35:29
Tim Pritlove
1:35:50
Gregor Sedlag
1:35:53
Tim Pritlove
1:35:56
Gregor Sedlag
1:36:05
Tim Pritlove
1:36:09
Gregor Sedlag
1:36:12
Tim Pritlove
1:36:58
Gregor Sedlag
1:37:07
Tim Pritlove
1:37:44
Gregor Sedlag
1:37:47
Tim Pritlove
1:37:55
Gregor Sedlag
1:38:01
Tim Pritlove
1:38:03
Tala
1:38:07
Tim Pritlove
1:38:18
Gregor Sedlag
1:38:22
Tala
1:38:58
Gregor Sedlag
1:39:00

Achse genau ah das ist jetzt sehr gut jetzt sieht man glaube ich den bahnhofsvorplatz genau und auf jeden fall gibt's dort nichts außer das sind glaube ich diese diese stege das sind glaube ich straßenbahnhaltestellen, und ich irre darum und jetzt rechts und links vom dach ausgesehen sieht man diese halbrunde teile und mit diesem blauen pool oder was das ist und da stand noch ein paar fahrräder dran, und ausgerechnet an der stelle stand dann man sieht so ein paar fahrräder sind da angelehnt schritt keine fahrräder anlegen da habe ich mich gedacht was kann denn das sein hier stehen noch lauter fahrräder und ausgerechnet in der schweiz wo es heißt und wo es wirklich streng ist tun die leute da ihr fahrrad hinstellen aber es sind so wenige warum das denn und ich gucken mich und weiß nicht was mach ich es doch wie alle anderen stelle ich auch mein fahrrad da hin und, aber irgendwie war mir unwohl weil wie kann das sein sind so wenige und in biel dass viel kleiner es waren so viele hunderte fahrräder an einem fleck und ich überleg und überleg und, was ihr natürlich hier schon auf diesem bild seht sind die zwei. Unter führung also diese rampen die in einem riesigen unterirdischen fahrrad, tiefgarage führen die ich aber quasi in meiner blindheit überhaupt nicht erkannt habe dass es eine fahrrad tiefgarage gibt und das war halt dann insofern living the future weil. Im zweiten anlauf dann mit meinem fahrrad darunter laufe und dann komme ich in so einem wirklich in so einer wunderwelt wo fünftausend fahrräder gefühlt in einer, einen halle stehen und es gibt, drei verschiedene stufen von was du mit deinem fahrrad machen kannst du kannst das fahrrad bewachten bereich geben du hast wenn du willst kannst du auch. Fahrradboxen nur für dein fahrrad mieten die sind dann quasi abschließbar das ist die deluxe variante und es gibt einen unbewachten teil, wo du dein fahrrad einfach irgendwie abstellen kannst wo aber dann keine garantie gegeben wird dass es dann hinterher noch da ist und ich glaube ich habe dann die mittlere variante gewählt und dann, und das war die also dieses ganze konzept ist so living die future dass ich überhaupt von der idee so eines fahrrad paar krauses dass es außerhalb meiner vorstellungswelt war kam mir da kam ich mich auf einmal so so, ja so zu rückwärtsgewandt vor dass ich konnte mir das ja gar nicht vorstellen sonst hätte ich das ja sofort gefunden und gesehen ich war da komplett überrascht und, und dann stehe ich halt wirklich wie der ochs vorm berg weil das ist ein bisschen wie, wenn man das fahrrad an diesen diesen kontrollierten bereich reinschieben will dann ist das wie so als scanner prozess und dann, versuche ich das fahrrad so reinzuschieben und nichts passiert kein lichtlein blinkt und irgendwann hinter mir stehen so drei vier genervte, basel menschen schon und irgendeiner muss das fahrrad schon nicht schrank geschrieben. Mir das fahrrad entrissen voller wut wolle dieser metropolitano, die man hier in berlin ja auch kennt wenn die touristen direkt hinter der hinter der rolltreppe erstmal so nach dem stadtplan suchen ne und hat dann also für mich dieses fahrrad dann, und dann habe ich das natürlich nochmal entsprechend auch nochmal gesichert in ein diese wahnsinnige, ja da ist er jetzt sieht man auch ein schönes bild von diesem fahrrad unterirdischen fahrradmessen, und da habe ich mich zuerst mal gefühlt als wie so ein mensch aus der aus der dritten welt der zum ersten mal in so ein entwickeltes land gegangen ist und so sachen wie eine rolltreppe, ampel oder vielleicht auch rolltreppe und dann fällt er einfach hin weil er, weil er nicht weiß dass er dann wieder laufen muss das war so peinlich und aber gleichzeitig auch so ein living future schön war halt zu sehen auch in einem so fortgeschrittenen land wie der schweiz ist halt die zukunft noch ungleich verteilt in biene war es halt noch so wie man es kennt aus deutschland aber basel lebt halt schon in der zukunft.

Tala
1:43:18
Gregor Sedlag
1:43:24
Tim Pritlove
1:43:27
Tala
1:43:41
Tim Pritlove
1:43:46
Tala
1:43:47
Tim Pritlove
1:43:49
Gregor Sedlag
1:44:12
Tim Pritlove
1:44:12
Tala
1:44:15
Gregor Sedlag
1:44:22
Tim Pritlove
1:44:30
Gregor Sedlag
1:44:32
Tim Pritlove
1:44:35

Zurecht zurecht, nein aber du du sagtest ja dass dass du die die die den kontakt zum podcasting so ein bisschen verloren hast das war aber schon in der sonne sendung was immer so ganz genau aber deine frage war was so metaebene, was genau was macht eigentlich die metaebene so genau und ich wollte jetzt hier auch nochmal die gelegenheit nutzen das vielleicht mal kurz zu erklären beziehungsweise, auf so einen anderen aspekt dabei noch mit zu kommen nämlich, erstmal ich habe im letzten jahr so ein move gemacht und raum zeit so ein bisschen, anders aufgestellt, dadurch dass die spenden situation sich so etwas verbessert hatte dachte ich mir so okay alles klar jetzt kannst du auch mal ein bisschen steiler gehen und lagere jetzt tätigkeiten aus, konkret redaktionelle art was für mich extrem befreiend ist weil ich einfach merke, es ist immer gut dass ich so ein bisschen auf seine stärken zu konzentrieren und meine stärke ist in dem fall halt einfach die das machen das konkrete produzieren durchführen moderieren. Veröffentlichen von sendung so ganz plane reihe hat mich teilweise enorm aufgehalten also klar terminplanung terminfindungen und zwar das mache ich natürlich immer noch alles selber muss ja auch selber machen das macht mir auch spaß, weil das immer auf schöne schöne wege an schöne orte auch führen kann auf jeden fall hat sich das bei raum zeit im podcast über raumfahrt und andere kosmische angelegenheiten ich das mittlerweile nenne sehr positiv ausgewirkt was leute die dem kanal folgen auch gemerkt haben dürfen nachdem ich nämlich so eine weile gestreichelt bin und sogar ein zeitraum von einem jahr, etwas unter produktive kaskade an sendungen rausgebracht habe sich das jetzt ganz anders aus, tatsächlich habe ich also im letzten jahr den monatsabständen gehalten und durch verschiedene verbesserungen noch bin ich jetzt drauf und dran raum zeit wieder in seinen alten ursprünglichen veröffentlichung plus zurückzuführen nämlich alle drei wochen, als yes von dem ich viel halte was gibt's noch lachen.

Gregor Sedlag
1:47:04
Tim Pritlove
1:47:53
Gregor Sedlag
1:47:54
Tim Pritlove
1:47:59
Tala
1:48:11
Tim Pritlove
1:48:24
Gregor Sedlag
1:48:26
Tala
1:48:48
Tim Pritlove
1:48:53
Gregor Sedlag
1:48:54
Tim Pritlove
1:49:03
Gregor Sedlag
1:49:04
Tim Pritlove
1:49:09

Ja gut aber du bist ja auch an der receiving and, so und da ist es beim podcast meistens ohnehin relativ egal weil du hörst dann wenn du zeit hast und mal hast du viel zeit und man hat wenig zeit und dann dann ist sozusagen der rhythmus indem etwas veröffentlicht wird eigentlich nur wichtig damit, dann auch deine entsprechend gefüllt ist wenn du denn da mal dazu kommst so als produzent wiederum, habe ich jetzt eigentlich alles, mal gehabt so also ich habe wochenrückblick aus mit logbuch netzpolitik ich habe zwei wochen mit der frische euch habe und alle zwei wochen ich habe drei wochen mit raum zeit gehabt, vier wochen mit raum zeit gehabt und mit anderen sachen auch und auch weniger so und, bei der bestimmung was jetzt das richtige zeitfenster ist, muss man verschiedene sachen mit berücksichtigen das eine ist natürlich erstmal okay wie will ich als podcast überhaupt wahrgenommen werden. Wie sehr sollen sich leute noch an einen erinnern ich bin mal wieder eine neue folge rauskommt wenn du wöchentlich raus drückst, dann darf es auch nicht mehr so lang sein, kannst du jetzt nicht jede woche irgendwie drei stunden klopper raushauen klar einzelne ausnahmen und so weiter aber das ist irgendwie schwierig gegenteil bestätigen die regel, das funktioniert mit logbuch netzpolitik irgendwie ganz kurz zur stunde anderthalb hinaus aber ich will mich jetzt gar nicht so sehr auf diese länge festlegen sondern das hat er so ein bisschen was damit zu tun wie oft. Erinnerst du die leute sozusagen da dran dass es dich noch gibt, und wenn du das halt so alle jubeljahre machst wie das natürlich jetzt gerade etwas suboptimal da versuche ich auch gerade wege zu finden das zu ändern komme ich vielleicht nochmal zu aber. Bei raum zeit bin ich ursprünglich mal mit drei wochen gestartet weil ich mir einfach dachte, es muss halt auch noch zu produzieren sein brauchst vorlauf du musst irgendwie auch genug themen haben muss dann irgendwie auch redaktionell musste einfach genug hinterherkommen dass dass dass er einfach auch leute hast und oft ist es auch grade bei leuten im wissenschaftlichen bereich oder alle leute die eigentlich so ein bisschen gefragter sind wir haben jetzt auch nicht so ohne weiteres immer einen termin im angebot der passt schon gar nicht so eine termine wie ich sie haben will mit dir nimm dir mal mehrere stunden zeit und dann quatschen wir mal, und dementsprechend, war dann so drei wochen mein vorschlag ist ja eigentlich ganz gut funktioniert weil nach drei wochen erinnerst du dich immer noch sehr gut an etwas, nach vier wochen nimmt es schon langsam weg alles was du über einen monat hinaus geht, findet gefühlt irgendwann gar nicht mehr so richtig statt dann einfach zu lange her, zwei wochen ist eigentlich sehr gut um so eine regelmäßige druckbetankung, zu liefern so und eine woche ist dann schon hardcore und wochen-programme sind eben auch schwer durchzuhalten allein schon weil sie einem selbst pro woche halt den ganzen tag mindestens rausnehmen, und es ist schwierig also ich könnte jetzt zum beispiel noch so ein wochen vom markt kann ich nicht machen aber ich könnte natürlich alle sachen die mit drei bis vier wochen sind passt schon nochmal was.

Gregor Sedlag
1:52:37
Tim Pritlove
1:53:03
Gregor Sedlag
1:53:13
Tim Pritlove
1:53:26
Gregor Sedlag
1:53:30
Tim Pritlove
1:53:46
Tala
1:53:48

Ich finde es tatsächlich ganz spannend weil ich also bei agiler softwareentwicklung hat man ja immer im prinzip so seine seine sprints und die kann man rein theoretisch beliebig lang festlegen sollte halt nicht irgendwie länger als einunddreißig tage sein weil dann würden werden die sprints zu groß und sollen nicht kürzer als eine woche sein weil dann kriegt man nicht so richtig viel gewuppt und da ist tatsächlich so zwei bis drei wochen so ein klassischer zyklus aber das ist halt komplett. Kalender eigentlich unabhängig weil du hast dann einfach deinen tonus von immer zwei beziehungsweise immer drei wochen und ich finde tatsächlich wir haben jetzt lange oder standard den so kenne sind halt immer zwei wochen, ich würde aber gerne mal ausprobieren so eine zwei plus eins kombination weil man dann wirklich zwei wochen coden kann und eine woche hat man dann für vor und nachbearbeitet und gerade wenn man zum beispiel medizinprodukt hat wo viel dokumentiert viel gewartet werden muss viel auch irgendwie geplant im kleinen team finde ich das halt tatsächlich eine relativ praktikable lösung, weil dann hat man halt zwei wochen regel programm und eine woche für so andere dinge die halt mit auch anfallen und das kann ich mir tatsächlich wiederum extrem gut vorstellen gerade für so einen podcast weil dann hat man, zwei wochen irgendwie keine ahnung so ein zeitfenster wo man, standarddinge macht und man hat ja trotzdem seinen regelmäßigen tonus an dem man zum beispiel daran arbeiten könnte wenn man so arbeitet und eine woche wo dann halt, releast wird.

Tim Pritlove
1:55:23
Tala
1:55:23
Tim Pritlove
1:55:25
Tala
1:55:35
Tim Pritlove
1:55:37
Tala
1:55:52
Tim Pritlove
1:55:53
Tala
1:55:59
Tim Pritlove
1:56:00

Ah ja genau ich mache mache also ich plane das erste dreiviertel jahr weil ich weiß dass ich im sommer, eigentlich nichts produzieren will oder zumindest nicht mehr so viel, produzieren will einfach um eine relativ ausgedehnte urlaubsphase realisieren zu können beziehungsweise es ohnehin das problem ist dass mit den sendungen die so vorweg mache im sommer, in der regel keine termine zu finden sind also wenn ich jetzt wissenschaftler und so weiter die sind halt dann auch alle irgendwann im urlaub und das zieht sich ebenso von juli bis, ende august teilweise in den september noch mit rein und ich habe halt so ein so ein zwei monate zweieinhalb monate block der immer schwierig war da mein ziel jetzt ist konsequent raum zeit und zunehmenden maße auch die anderen sachen mehr auf so einen rhythmus zu bekommen, und dann ein entsprechendes pensum zu erfüllen muss ich einfach mehr vorproduzieren, deswegen tue ich das jetzt gerade und bin schon ganz gut also ich glaube ich habe so alle themen bis zu mai oder so stehen im prinzip schon, auf der liste und dann produziere ich halt auch eher so okay alles klar was habe ich jetzt noch anrufen termine wann könnte es passen und ich nehme dann eigentlich immer den ersten. Besten termin so weil was weg ist ist weg hat auch den vorteil, teilweise also ich hatte sogar schon mal als ich in barcelona war habe ich das sogar so gemacht dass ich meine ganzen terminplanung mit google ausgemacht habe also ich habe ernsthaft all die orte wo ich hinfahren muss, fähnchen reingesetzt weil ich ja immer ich war ja mal weit weg und zwar dann immer so wenn ich dann mal nach deutschland fliege dann will ich halt auch möglichst viele mitkriegen und habe mir das also wirklich so geometrie optimiert mit von wo fahre ich nach wo kriege ich die termine irgendwie zusammen hat nicht unbedingt immer funktioniert aber oft funktioniert auch ganz gut ja dann war ich, dann entsprechend unterwegs weil er auch irgendwo in einem bei einem termin mich dann auch aufgetaucht und habe festgestellt ich habe mich um drei monate vertan na ja so viel dazu. Ja traumzeit findet statt und ich will auch an dieser stelle noch mal drauf hinweisen dass ich da gerade eine ganz interessante folge rausgehauen habe sogar du hast es bemerkt.

Gregor Sedlag
1:58:28
Tim Pritlove
1:58:29
Gregor Sedlag
1:58:30
Tim Pritlove
1:58:36
Gregor Sedlag
1:58:39
Tim Pritlove
1:58:51
Gregor Sedlag
1:58:53
Tim Pritlove
1:58:59
Gregor Sedlag
1:59:01
Tim Pritlove
1:59:04
Tala
1:59:11
Tim Pritlove
1:59:13
Gregor Sedlag
1:59:15
Tim Pritlove
1:59:19
Gregor Sedlag
1:59:27
Tim Pritlove
1:59:28
Gregor Sedlag
1:59:31
Tim Pritlove
1:59:39
Gregor Sedlag
1:59:40
Tim Pritlove
1:59:50
Gregor Sedlag
2:00:05
Tim Pritlove
2:00:07
Gregor Sedlag
2:00:12
Tim Pritlove
2:00:20
Gregor Sedlag
2:00:22
Tim Pritlove
2:00:26
Tala
2:00:51
Gregor Sedlag
2:00:55
Tala
2:01:00
Tim Pritlove
2:01:06
Tala
2:01:07
Tim Pritlove
2:01:12
Tala
2:01:26
Gregor Sedlag
2:01:51
Tala
2:02:04
Gregor Sedlag
2:02:19
Tim Pritlove
2:02:40
Gregor Sedlag
2:02:44
Tim Pritlove
2:02:45
Gregor Sedlag
2:02:46
Tala
2:03:04
Tim Pritlove
2:03:12
Tala
2:03:13
Tim Pritlove
2:03:16
Tala
2:03:18
Gregor Sedlag
2:03:19
Tim Pritlove
2:03:35
Gregor Sedlag
2:03:40
Tim Pritlove
2:04:08
Tala
2:04:10
Tim Pritlove
2:04:19
Gregor Sedlag
2:04:20
Tim Pritlove
2:04:21
Gregor Sedlag
2:04:26
Tim Pritlove
2:05:07

Ja

Gregor Sedlag
2:05:09
Tala
2:05:25
Gregor Sedlag
2:05:26
Tala
2:05:52
Gregor Sedlag
2:06:00
Tim Pritlove
2:06:09
Gregor Sedlag
2:06:16
Tala
2:06:23
Gregor Sedlag
2:06:29
Tim Pritlove
2:06:49
Gregor Sedlag
2:06:52
Tim Pritlove
2:07:01
Gregor Sedlag
2:07:10
Tim Pritlove
2:07:15
Gregor Sedlag
2:07:24
Tim Pritlove
2:07:25
Tala
2:07:30
Tim Pritlove
2:07:32
Tala
2:07:34
Tim Pritlove
2:07:36
Gregor Sedlag
2:07:57
Tim Pritlove
2:08:35
Gregor Sedlag
2:08:53
Tim Pritlove
2:08:58
Gregor Sedlag
2:09:00
Tim Pritlove
2:09:04
Gregor Sedlag
2:09:17
Tim Pritlove
2:09:19
Gregor Sedlag
2:09:21
Tim Pritlove
2:09:24
Gregor Sedlag
2:09:27
Tim Pritlove
2:09:42
Gregor Sedlag
2:09:52
Tim Pritlove
2:09:54
Gregor Sedlag
2:09:57
Tim Pritlove
2:10:12
Gregor Sedlag
2:10:57
Tim Pritlove
2:11:00
Gregor Sedlag
2:11:02
Tim Pritlove
2:11:06
Gregor Sedlag
2:12:14

Also ich habe dazu eine, ich habe dazu eine theorie oder im begriff der ist aber ein ganz anderen zusammenhang nämlich mit den mit den hacker spaces gekommen weil es gibt vor etwa zehn jahren gab es ja so eine gründungswelle von hacker spaces makers spacers und jetzt ist so quasi, so die erste begeisterung pionierphase so am abgeben und letztes jahr gab es wirklich beim kongress relativ viele so, inoffizielle talks auf diesen diesen, bühne bühne wo halt so durch sagt er wie geht's weiter so eine art fetik oder und, da ist mir aufgefallen weil die habe ich nicht ich habe mir das angehört und bin dann irgendwann so eingegriffen weil ich das so spannend fand hab dann gesagt ja hier ich gehöre zur see base und wir sind schon seit über zwanzig jahren in dem bereich tätig und es gibt diesen, diesen raum diesen verein ja immer noch und dann ist mir in dem moment klar geworden warum es das, und dann habe ich gesagt das ist institutionelle überforderung. Ständig also um diesen ganzen laden laden am laufen zu halten muss man wie beim fahrrad man kann nicht rollen sondern muss immer wieder treten sonst fällt man einfach um und ich glaube viele dieser hacks spaces die sind zu klein, als sodass es finanziell relativ schnell abgesichert ist sie base war nie, abgesichert finanziell du musst dir immer etwas tun immer neue leute ranziehen immer irgendwie sich interessant machen dass da leute kommen und sei es nur dass sie irgendwie über das bar geschäft so diese laufenden fehl also vielleicht vierzig maximal sechzig prozent kam über die mitgliedsbeiträge es war immer ein riesiger fehlbau, weil es ging um viele viele tausend euro pro monat die mussten irgendwie reingebracht werden und das hat den laden immer irgendwie so agil gehalten und ich glaube das was dabei elon musk passiert ist auch mit diesem nun schaut projekts mit diesem ständig sich so unerreichbar also erstmal so unglaubliche ziele zu setzen hält man gewissermaßen diesen pioniergeist am laufen und es gibt ja auch immer wieder so eine, eine gewisse pionier truppe unter leuten also leute die gerne was zum ersten mal machen die so richtig anpacken und es gibt dann so eine zweite oder dritte generation von leuten die schon den etablierten strukturen was cooles machen wollen aber ganz anders ticken. Ich glaube es gibt immer wieder auch pionier typen die du in solche unternehmen auch wieder reinziehen kannst das heißt selbst wenn jemand, irgendwie über zehn fünfzehn jahre, punkt erreicht hat wo er vielleicht nicht mehr in dieser pionier tätigkeit ist sondern daneben wächst natürlich dann auch so dass es wahrscheinlich auch strukturen hat aber dann kannst du es auch verlassen und oder machst eine bestimmte position frei wo jeder jemand wieder kommt und sagt das hat noch niemand gemacht und deswegen interessiert mich das überhaupt es zu versuchen und das konnte ich mir vorstellen dass das so ein bisschen der das ist, was anderes ist weil's bei allen anderen institutionen die diesen so einen starken erstmal selbst, erhaltungstraining nur noch nur noch haben, ja so ganz egal ob du nasa bist oder die bundesagentur für arbeit, was was quasi durch deinen bürokratisches black box so fließt ist eigentlich egal hauptsache das fließt gleichgewicht es gewahrt.

Tim Pritlove
2:15:49
Gregor Sedlag
2:15:51
Tim Pritlove
2:15:52
Tala
2:16:55
Tim Pritlove
2:16:58
Tala
2:17:28
Tim Pritlove
2:17:30
Tala
2:17:44
Tim Pritlove
2:17:45
Tala
2:17:55
Tim Pritlove
2:17:59
Gregor Sedlag
2:18:17
Tim Pritlove
2:18:20
Tala
2:18:55
Tim Pritlove
2:19:01

Ja im idealfall tut man ja beides auch gleichzeitig also man muss man muss eine gute geschichte erzählen um wissen vermitteln zu können du kannst dich einfach nur so manuel runterlesen so so und so das langweilig muss es halt schon auch machen und rund machen und gute erklärung liefern und aber umso besser du es erklären möchtest umso besser muss es auch selber verstehen und ich merke einfach wie mir einfach viel fehlte so durch diese zahlreichen podcast ich nun gemacht habe von dem ich auch die hälfte bestimmt schon wieder vergessen habe, aber irgendwann wird sich das halt so langsam ein und dann habe ich ja vor das eigentlich los ich glaube so vor zwei jahren, zwei drei jahre ist das ist glaube ich ja dass ich mich überhaupt mal mehr auf diese youtube welt eingelassen habe, also nicht dass ich nicht noch nie was auf youtube gesehen hätte vorher aber ich habe mir mal ein bisschen drauf eingelassen habe das alles mal so auf mich einprasseln lassen und habe auch irgendwie so mehrere nächte wochen, mir so von der station zur region also dieses dieses ganze topic surfing und random watching und alles mal gemacht und mich dann halt so auf sachen konzentriert die mich eben besonders interessiert habe weil sie brexit kram trump universum, der ganze politische mumpitz aber dann eben auch ein zunehmenden maße space. Einfach weil's so ein füllhorn an an wirklich interessanten zeug ist also ich bin einfach mehr denn je total, überrascht wie viel neues geiles zeug da fast täglich rauskommt also man nimmt es ja immer so alle paar wochen mal vielleicht normalerweise war und solche sachen wie raum zeit, mögen dann schon dazu führen dass manche leute da eine erhöhte frequenz haben aber man kann es auf jeden fall noch steigern und es gibt einfach ein paar richtig schicke youtube-kanäle, und die wollte ich mal empfehlen falls ihr lust habt auch mal ein wenig auf space reise zu gehen so erklärbär, mäßig das ist das schon mal gemacht hast du ja schon mal so weltraum erklärt zeug auf youtube angeguckt.

Gregor Sedlag
2:21:20
Tim Pritlove
2:21:33
Gregor Sedlag
2:21:37
Tim Pritlove
2:22:57
Gregor Sedlag
2:22:58
Tim Pritlove
2:23:00
Gregor Sedlag
2:23:04
Tim Pritlove
2:23:17
Gregor Sedlag
2:23:19
Tim Pritlove
2:23:20
Tala
2:23:24
Tim Pritlove
2:23:25
Tala
2:23:27
Gregor Sedlag
2:23:30
Tala
2:24:26
Gregor Sedlag
2:24:28
Tala
2:24:29
Gregor Sedlag
2:24:32
Tim Pritlove
2:24:52
Gregor Sedlag
2:24:53
Tim Pritlove
2:25:04
Gregor Sedlag
2:25:09
Tala
2:25:15
Tim Pritlove
2:25:21
Tala
2:25:22
Tim Pritlove
2:25:35
Tala
2:25:37
Tim Pritlove
2:25:38
Gregor Sedlag
2:25:44
Tim Pritlove
2:25:50
Tala
2:25:51
Gregor Sedlag
2:25:54
Tim Pritlove
2:26:02
Gregor Sedlag
2:26:31
Tim Pritlove
2:26:32
Tala
2:28:25
Tim Pritlove
2:29:27

Okay ich bleibe jetzt nochmal bei space, keine andere chance nochmal rübergehen wenn wir jetzt gerade in der youtube-channel empfehlungskarte sind dann gibt's noch einen menschen der mich ehrlich gesagt, tal umhaut mit seiner produktivität der haut nicht weniger als jeden tag ein zehn minüter raus, jeden tag heißt anton petrol scheint irgendwie, russischer abstammung zu sein wohnt aber in kanada milch das richtig sehe ich glaube in montreal, und kommentiert täglich so on camera, aktuelle papers studien die grade rausgekommen sind oder andere ereignisse oder reagiert auch mal auf ein x c d comic wie jüngst gerade wo wir in einem x, vorschläge gemacht werden für ein besseres sonnensystem was nicht so langweilig ist somit wir tun wir hier mal ein paar planeten rein und jupiter und saturn fassen wir mal zu einem zusammen und solche späße, der macht das dann auch einfach mal weil das ist sehr cool er sitzt immer vor der kamera. So in der ecke aber neunzig prozent des greens werden sind sozusagen sein sein screen wo er immer live also ich weiß nicht ganz genau wie er es macht manchmal sind's irgendwie gelungene videos manchmal macht er es auch interaktiv keine ahnung wie viel nachbearbeitung dann noch mit da drin ist man sehr sieht auch immer sehr viele katzen zwischendurch also er spricht dann schon in der summe relativ flüssig aber man merkt es aus einzelnen text zusammengenommen ist und er benutzt eine software die gibt es auf steam dass diese, spiele online-plattform was ich mir, erst jüngst nochmal ein bisschen genauer angeschaut habe das heißt diverse sandbox. Universe sandbox ist so quasi eine echtzeit simulation von universe also, du hast also die ganze das ganze universum drin also wie extensiv es ist weiß ich nicht aber sonnensystem ist auf jeden fall komplett gecovert und du kannst dann halt so dir unsere planeten anschauen auf alles drauf klicken reinzoomen in der zeit vor und zurück alles fliegt rum aber du kannst halt auch änderungen vornehmen kannst du irgendwie sorgen ja was denn jetzt wenn die erde ein bisschen weniger masse hätte oder sie schneller bewegt oder ist lass ich da mal mond drauf fallen oder in frieden oder so ich, mal den mond zum maß und so diese ganzen sachen kannst du machen und dann läuft das halt wirklich simuliert weiter keine ahnung chips die erde näher an die sonne ran und dann siehst du da so ja jetzt lassen wir das mal ein paar tausend jahre laufen und gucke mal jetzt ist es die ozeane verdampft und also, also wirklich richtig cool und er benutzt halt diese software um das was er gerade erklärt das sind immer sehr aktuelle sachen um das auch in irgendeiner form zu illustrieren oder teilweise auch wirklich zu erklären wirklich geil universität box ist wirklich nett und damit rumzuspielen, ja anton petrol seit kanal heißt da mars, video games aber er hat schon extrem fokus auf astronomische themen.

Tala
2:33:03
Tim Pritlove
2:33:45
Tala
2:33:48
Tim Pritlove
2:33:50
Tala
2:33:51
Tim Pritlove
2:34:17
Gregor Sedlag
2:34:33
Tala
2:35:50
Gregor Sedlag
2:35:51
Tala
2:36:41
Gregor Sedlag
2:36:46
Tim Pritlove
2:36:55
Gregor Sedlag
2:38:47
Tim Pritlove
2:38:48
Gregor Sedlag
2:38:53
Tim Pritlove
2:39:14
Gregor Sedlag
2:39:15
Tim Pritlove
2:39:21
Gregor Sedlag
2:39:23

Für tesla ist es quasi der gang in die höhle der löwen, so ein bisschen würde ich mal sagen als ob sap mit seinem headquarter von heidelberg da von waldorf, nach silicon valley gehen würde nicht dass ich nicht schon auch dort arbeiten würden aber quasi so eine wirklich massiven, fußabdruck quasi in so einem bereich wo sie irgendwie mitspielen aber gleichzeitig auch noch was lernen können plus das natürlich hier in. Berlin brandenburg ist jetzt nicht so total weit weg von anderen, wichtigen automobil industriebereich also wolfsburg das ist eine stunde mit dem ice was für amerikanische verhältnisse einfach, witz das ist eine bessere s-bahn genauso ist mit leipzig in leipzig hat bmw und porsche werke wenn man in dresden hat, volkswagen wiederum werk ein bisschen weitergeht zwickau und zitter holt glaube ich chemnitz in der ecke gibt's auch weitere es geht bis nach eisenach mit uwe also quasi, nur schon in ostdeutschland hast du quasi relativ viel in der überschaubaren umgebung einfach so eine so eine sich, anwachsenden struktur von automobile, kompetenz und die brauchst du in irgendeiner weise auch weil du musst ja irgendwie deine leute, dazu bringen und dass sie sich dann für berlin entschieden hat liegt bestimmt auch nochmal daran dass es natürlich du kriegst relativ gut leute aus aller welt mal für eine zeit lang nach berlin und das ist jetzt irgendwie grün heide oder so heißt ist natürlich von von außen gesehen dann ganz egal das ist dann berlin, ich finde das finde ich ja also nachvollziehbar und. Ich fand's erstaunlich dass es so eine reaktion gab weil mein eindruck war bisher immer dass in deutschland tesla systemisch unterschätzt wird, und die diese überreaktion fand ich so ein bisschen peinlich weil er es war tesla quasi total unseriös und auf einmal jetzt wo ein werk hier in deutschland und vor allen dingen in berlin, geplant ist da ist auf einmal ist es auf einmal alles ganz toll und ich finde es ja eher so ein so eine mischung zwischen ganz toll und komplett unseriös das ist ja auch so ein bisschen das problem von von tesla, und ansonsten finde ich dass. Wie das so ein bisschen testen kann man schon irgendwie vergleichen mit mit apple so was die was die, die sicht von draußen auf tester anbelangt sich glaube bis zum, bis zum iphone eigentlich war apple in dieser größeren und tech-welt keine so große nummer und, das ist dann jetzt in den letzten fünfzehn jahren zu so einem riesen player herangewachsen ist das. Das zeigt für mich so ein bisschen das potenzial was unter umständen bei tesla noch noch stattfinden also tesla ist geht ja momentan auch so diese börsen bewertung wo gesagt wird die sind mehr wert als, fort und general motors zusammen, und sind auf selber bewertungs- höhe wie volkswagen und volkswagen ist der größte automobilproduktion der welt und hat, ich glaube das lag dreihundert oder vierhunderttausend autos ausgeliefert im zwanzig neunzehn, und volkswagen elf millionen oder sowas und da wird es immer so diese beiden zahlen so gegeneinander gesetzt aber tesla und das sagt auch volkswagen selber tesla wird halt als tech-unternehmen bewertet, und ist da eigentlich noch vergleichsweise kleines mit zweihundertfünfzig milliarden jetzt glaube ich, apple hat eins komma vier millionen in us dollar glaube ich und es gibt dann noch so ein zwei weitere die über der billion dollar, schwelle gekommen sind.

Tim Pritlove
2:43:57
Gregor Sedlag
2:43:59
Tim Pritlove
2:44:01
Gregor Sedlag
2:44:04

Und ich glaube dass jetzt sind ja die ersten auch deutschen konkurrenz modelle raus, auf dem markt und man kann jetzt mal wirklich so back-to-back die die sachen testen und man sieht dass tesla doch erstaunlich gut ist. Man muss überlegen dass zum beispiel modell ist das erste wirklich funktionsfähige, fahrzeug was man wird wirklich nutzen kann in der ersten generation ist es nach wie vor auf augenhöhe mit den mitbewerbern beziehungsweise in bestimmten bereichen auch überlegen da kommen muss man jetzt so, überlegen was einem jeweils wichtig ist zum beispiel die die die verarbeitungsqualität ist halt wirklich mau ja also da, wenn einem das bei einem bei einem luxusauto nicht stört dass die verarbeitungsqualität schlecht ist das ist aber ein bisschen ein teil von dem was luxus bedeutet dass es einfach nicht knarzt dass irgendwie das leder nicht aussieht wie irgendwie speckig kunstleder also es ist zwar leder aber es sieht halt aus wie kunstleder und das sind einfach so sachen das sind die die deutschen hersteller und natürlich wirklich auf einem ganz anderen level das ist jetzt für die pioniere der elektromobilität egal, das wird aber irgendwann schon wenn man in den mainstream markt hineingeht ist spielt das eine rolle aber trotz all dieser mangos die tesla hat, glaube ich dass die ähnlich wie apple so eine fähigkeit entwickelt haben zu überleben und, das ist keine eintagsfliege es ist ja nicht so dass er, die die pioniere waren und dann werden sie überrollt vom vom vom rest der automobilbranche sondern es wird umgekehrt sein tesla wird bleiben. Und zwar als einer der ganz großen wirklich führenden hersteller bin ich mir sicher ins mitte der dreißiger jahre wird das tesla geben, einige der heutigen großen weltweit führenden automobilhersteller wird es nicht mehr geben das ist so meine prognose die ich jetzt einfach mal, so digger faktor in berlin brandenburg hin oder her einfach jetzt mal so wage.

Tim Pritlove
2:46:17
Gregor Sedlag
2:46:21
Tim Pritlove
2:46:28
Gregor Sedlag
2:46:32
Tim Pritlove
2:48:08
Gregor Sedlag
2:48:27
Tim Pritlove
2:48:28
Gregor Sedlag
2:48:35
Tim Pritlove
2:49:21
Gregor Sedlag
2:49:24
Tim Pritlove
2:49:36
Gregor Sedlag
2:49:38

Ja die haben erstmal jetzt eine strategische minderheit beteiligung von zehn oder zwanzig prozent gekauft aber das heißt die sitzen jetzt an entscheidender stelle und die haben natürlich auch im chinesischen bereich, einfluss das heißt daimler bands kann jetzt auf dem chinesischen markt, hat sie auf einmal quasi ein sehr großen wichtigen player der auch natürlich das wohlwollen der staatsführung hat und wenn die da einfach mal sagen in peking, könnt ihr keine autos mehr zugelassen bekommen dann kriegen sie auch keinen rat mehr auf die straße und wenn aber sagt nee. Bringt ihnen mal was weiß ich tausend luxus klassen würden wir doch gerne in peking obwohl ansonsten die zulassungsbescheinigung zu sind also da öffnen sich einfach möglichkeiten auf beiden bereichen aber bmw hat halt niemanden bmw ist, im weltweiten maßstab zu klein aber gleichzeitig auch natürlich nach wie vor zu gut und zu profitabel und niemand weiß, mit wem bmw sich jetzt quasi noch verbünden sollte und die haben auch eine komische, die sind ja zu früh mit ihren elektro, angeboten gewesen und haben so ein bisschen quickie um die ecke gedacht nämlich dass sie das auto extrem teuer machen indem sie so kohle faser karossen und fahrgestell entwickeln, um das auto leichter zu machen und damit quasi die batterie kosten zu lösen das ist wieder so ingenieurs denke und tesla hat einfach gesagt komm egal schmeißen wir alles drauf und das erledigen wir über den leistungen und drehmoment unserer motoren interessiert sowieso keinen menschen und, aber das sind nochmal jetzt wo jetzt wirklich die autos auf der straße sind merkt man wo einfach tesla zehn zwölf jahre vorsprung ein echter produkt. Produkten auf der straße hat nämlich ihre batteriespeicherung ist halt software und ich glaube da liegt, dieser dieses silicon valley ding ist die haben erst quasi eine software das als eine software herausforderung und dann erst eine batterie, und chemische herausforderungen gesehen und ich glaube in für den deutschen hersteller war das erste erstmal die muss die zelle chemie stimmen und dann muss es gekühlt werden und dann dies und zum schluss wird dann irgendeine arme sau draufgesetzt und soll das denn alles quasi software mäßig möglichst elegant aber in was weiß ich drei monaten zusammen.

Tim Pritlove
2:52:14
Gregor Sedlag
2:52:23
Tim Pritlove
2:53:05
Gregor Sedlag
2:53:08
Tim Pritlove
2:53:32
Gregor Sedlag
2:54:23
Tim Pritlove
2:54:53
Gregor Sedlag
2:55:24
Tim Pritlove
2:56:13
Gregor Sedlag
2:56:23
Tim Pritlove
2:56:32
Tala
2:57:17
Tim Pritlove
2:57:18
Tala
2:57:53
Tim Pritlove
2:57:56
Tala
2:58:35
Tim Pritlove
2:58:37
Tala
2:59:08
Tim Pritlove
2:59:18
Gregor Sedlag
3:00:57
Tim Pritlove
3:01:08
Gregor Sedlag
3:01:11

Und und das ist macht schon einen unterschied wenn du quasi einen tesla fährst und dann auch noch deine tesla tankstelle nicht den strom liefert den sie soll weil dann. Da hast du eine adresse an die dich die du aber auch nicht erreichst das muss man auch sagen dass, dass kein besonderes, so wirklich exzessiv kundendienst und all das was man so kennt bei so einem hochpreisigen wichtigen produkt also ich glaube im moment wenn das hier so, so die nerds die ich so, kenne und mit deren einstellung ist es natürlich teurer das sind leute die natürlich erstmal alles selber fixen bevor sie sich mit irgendeinem kundendienst so eine schnittstelle aufmachen wollen ja da das federt ja eine menge ab in deiner in deiner organisation aber je stärker dass in den massenmarkt hineingeht müssen natürlich irgendwie auch mal bisschen zugänglicher werden also, wenn du irgendwas ein problem hast musst du eine e-mail schicken in so einem form template also da hat man immer das gefühl dass man nach nirvana sendet, ich halte es also nur noch mal so das. Es gibt ja so so ein paar aussagen die sagen deutschland ist dumm diese ganze automobile kerninfrastruktur ist kurz vor der schmelze und wir werden alle sterben, nicht weil die deutsche automobilindustrie keine autos mehr produziert das glaube ich nicht, sondern die wird wenn überhaupt werden die deutschen überleben und viele andere im rest der welt werden werden probleme bekommen also die amerikaner, die japaner sind auch nicht besonders gut aufgestellt aus meiner sicht und ansonsten gibt's auch nicht mehr so viel bei den chinesen kann ich's nicht beurteilen. Das was man so sieht ich war auf der ideale das war jetzt die letzte ihr in frankfurt das war echt schon eine ganz schöne toten totengräber stimmung aber da waren halt so doch eine reihe von diesen, ja dieses pop-up shiny automotive bands von denen sie nie gehört hast, die schon irgendwie ein bisschen so aussahen von dem was sie da so hingestellt haben, aber das ist halt klar dass es so ein, alle fangen mit als japaner ihre ersten produkte auf den markt gebracht haben oder die koreaner da haben wir auch einmal erstmal alle gelacht und man muss wirklich da viele jahre rein investieren audi hat, ist, zwanzig fünfundzwanzig jahre gebraucht um quasi auf augenhöhe mit, bmw und mercedes zu kommen und das ist tesla quasi mit seinem ersten modell aus dem stand heraus geschafft hat in den neutralen, märkten die innerhalb kürzester zeit die in diesem luxus premiumbereich die der führende anbieter zu werden das war für die für die deutschen, absolut absoluter schock weil die das das war ihr kerngeschäft da hatten sie alles entsprechend im griff und das haben sie wohl, ich finde das ja auch teilweise recht schnell reagiert haben weil. Diese industrie hat so ein so ein so ein sieben jahreszeit und sie haben in der mitte des des zyklus also wenn man zwotausendzwölf, das modell auf dem markt und dann haben sie sich das eine zeit lang angeguckt, nach dem motto ist das jetzt eigentlich so blöd werff fahren die dinger wirklich gibt's die, es gibt ja viele das war ja vorher nicht klar vorher war gab es auch schon tesla aber das war nur dieser kleine roadstar in wirklich, ich weiß nicht fünf tausender auflage oder sowas auf jeden fall quasi aus aus deren normaler industriesicht war das eine boutique bastler shop, und. Jetzt das quasi in in schön zu machen mit einer großen limousine hätte immer noch im bastler shop sein können also das mussten die dann auch erstmal realisieren dass das wirklich ein erfolg ist und in dem moment in der halbzeit, haben sie als sie gemerkt haben nach zwei drei jahren das ding ist wirklich hat substanz und ist ein gamechanger, mussten sie dann alle ihre pläne hektisch ändern und dann kommen halt solche merkwürdigen, visa heraus nach dem motto wir müssen jetzt irgendwie in diesem markt ein fuß drin haben sonst sind wir komplett unglaubwürdig das ding da, dann kommt noch hinzu viele elektroautos wurden bis zwanzig zwanzig zurückgehalten weil erst ab zwanzig zwanzig die elektroautos, verrechnet werden können mit den verbrennern um dann quasi die gesamt flotten quote unter diese geforderte eu quote zu senken und das könnte den quasi viele millionen sparen deswegen haben sie quasi autos im letzten jahr auf den markt gebracht aber dafür gesorgt dass keines wirklich verkauft wurde, also das.

Tim Pritlove
3:06:31
Gregor Sedlag
3:06:34
Tim Pritlove
3:07:52
Tala
3:07:55
Tim Pritlove
3:08:03
Tala
3:08:04
Tim Pritlove
3:08:10
Gregor Sedlag
3:08:16
Tala
3:08:19
Tim Pritlove
3:09:02
Tala
3:09:03
Tim Pritlove
3:09:05
Gregor Sedlag
3:09:07
Tala
3:09:18
Gregor Sedlag
3:09:38
Tala
3:10:46
Gregor Sedlag
3:11:48
Tim Pritlove
3:12:28
Gregor Sedlag
3:12:30
Tim Pritlove
3:12:39
Gregor Sedlag
3:12:41
Tim Pritlove
3:13:12
Gregor Sedlag
3:13:16
Tala
3:14:57
Gregor Sedlag
3:15:23

Es ist eine absolute killer maschine jedes jahr werden anderthalb millionen menschen durch autos getötet, weltweit weil es gibt irgendwie zweieinhalb milliarden autos und die werden auch zum teil gefahren, und dabei passieren dinge heute mit unserem heutigen verständnis ist das eine technologie die man auf eine breite bevölkerung in so einer form überhaupt nicht mehr loslassen würde, das muss man einfach mal so sagen also wir haben heute eine andere risiko horizont und nur noch dinge die es dies gibt. Sind quasi eingepreist alles was neues wird quasi unter unter komplett neue risikobewertung viel strenger beurteilt als das was schon da ist und wenn du heute so etwas wie ein auto erfunden würde und es noch keine gäbe oder derselbe duktus herrschen wäre dann würden so viele autos fahren wie es helikopter lizenzen gibt und. Also nochmal aber es ist total interessant weil es gibt halt einen steigenden teil von von von menschen wie du die den großen städten leben die sich, ab einem bestimmten punkt einfach, ob nun aus finanziellen oder aus brauche ich nicht das interesse oder verschiebe ich auf später da brauche ich entschieden haben nicht mal die fahrlizenzen zu machen das viel wichtiger die sind quasi, fast verloren aber das ist eine ganz ganz wichtige einflussgröße von von leuten die heute politik machen, für die politik gemacht wird und dadurch steht das auto absolut in in so einer kritik weil wenn du diesen emotionalen, benefit niemals gespürt hast selber im im im auto, gefahren zu sein und diese dieses dieses spezielle körpergefühl zu gefühl zu haben kann man kann man es nicht nicht verstehen dann sieht man nur die beschwernisse die risiken die die die, die wirklich auch unerträglichen begleiterscheinungen weil man. Stehe ich ganz anders gegenüber weil ich natürlich quasi immer noch diese dieses ideal habe und dann quasi die ganzen beschwernisse irgendwie, zu tolerieren ja aber ich kann es total gut verstehen dass jemand wie du zum beispiel sagst sie nicht nur ich dulde das nicht oder ich nicht tolerieren sondern dass ich ganz klar verstehe dass viele leute das auto inzwischen ablehnen zumindest in den städten.

Tala
3:17:55
Gregor Sedlag
3:18:28
Tala
3:18:57
Gregor Sedlag
3:18:59
Tim Pritlove
3:19:41
Tala
3:19:43
Tim Pritlove
3:19:59
Tala
3:21:27
Tim Pritlove
3:21:31
Gregor Sedlag
3:21:54
Tim Pritlove
3:21:58
Gregor Sedlag
3:22:05
Tim Pritlove
3:22:06
Gregor Sedlag
3:22:51
Tim Pritlove
3:22:53
Tala
3:23:51
Gregor Sedlag
3:24:38
Tala
3:25:24
Gregor Sedlag
3:25:28
Tim Pritlove
3:26:12
Tala
3:26:23
Tim Pritlove
3:26:29
Tala
3:26:34
Tim Pritlove
3:27:02
Gregor Sedlag
3:27:11
Tala
3:27:14
Tim Pritlove
3:27:16
Tala
3:27:29
Tim Pritlove
3:27:30
Gregor Sedlag
3:27:49
Tim Pritlove
3:27:56
Tala
3:27:58
Tim Pritlove
3:27:59
Gregor Sedlag
3:28:05
Tim Pritlove
3:28:07
Gregor Sedlag
3:28:14
Tala
3:28:21
Gregor Sedlag
3:28:40
Tim Pritlove
3:29:19
Gregor Sedlag
3:29:28
Tala
3:29:59
Gregor Sedlag
3:30:07
Tala
3:30:10
Tim Pritlove
3:30:17
Tala
3:30:32
Tim Pritlove
3:30:42
Tala
3:30:43
Tim Pritlove
3:31:33
Tala
3:31:35
Tim Pritlove
3:31:38
Tala
3:31:40

Ja also ich bin ja schon relativ lange in quasi wissenschaftlichen publikationen und in dem promotions zwecklos auch wenn ich meine promotion offiziell quasi anfang zweitausendsiebzehn angefangen habe, und ich habe jetzt die feste deadline dass ich quasi im oktober diesen jahres mein promotions verfahren eröffnen muss was so viel heißt ist meine publikation meine peer-review journal publikation müssen angenommen sein, bei den peer-review journals also bei irgendwelchen die auf bestimmten listen stehen und akzeptiert sind und jetzt nicht, laut meiner promotions ordnung ein hauptautor paper und zwei co-autor paper das heißt autoren haben ja immer so listen von von. Papern haben listen von autoren der der ganz vorne steht ist normalerweise der der es geschrieben hat der der ganz hinten steht ist der verantwortliche, die dazwischen haben so anteilig und das heißt ich muss bei zwei papern co-autor sein also irgendwo in der mitte stehen, bei einem muss ich vorne stehen sozusagen, wenn ich diese drei veröffentlichungen wenn die angenommen habe angenommen wurden schreibe ich noch eine doktorarbeit über diese drei paper, und diese doktorarbeit muss sich quasi im oktober diesen jahres einreichen und damit ist dann offiziell das produktionsverfahren eröffnet, was so viel heißt wie die wird formal geprüft die wird review und geprüft dann kriege ich irgendwann feedback dazu dann muss ich zu dem feedback stellung nehmen und dann kriege ich irgendwann vielleicht einen verteidigungs- termin ein mündlichen, dann muss ich mündlich diese arbeit noch mal verteidigen und wenn ich das auch bestanden habe dann ist sich sozusagen die promotion abgeschlossen.

Tim Pritlove
3:33:40
Tala
3:33:41
Tim Pritlove
3:33:43
Tala
3:33:46
Tim Pritlove
3:33:51
Tala
3:33:52
Gregor Sedlag
3:34:23
Tim Pritlove
3:34:25
Tala
3:34:26
Tim Pritlove
3:34:46
Tala
3:34:48
Tim Pritlove
3:34:55
Tala
3:35:01
Tim Pritlove
3:35:43
Tala
3:35:54
Tim Pritlove
3:36:16
Tala
3:36:19
Tim Pritlove
3:37:31
Tala
3:37:37

Nee ich finde ich fand's tatsächlich extrem schön ich habe es gestern erst gesehen und mal drüber geguckt das schöne ist halt das ist wirklich von anfang bis ende von möchtest du wirklich promovieren und, über durchhalten da haben die halt teilweise auch erfahrungsberichte von was ist wenn es mit dem betreuer nicht läuft so, kann man krisen gespräche führen oder erfahrungsberichte von personen die ihre promotion einfach abgebrochen haben und erfahrungsberichte von leute die ihre promotion halt irgendwie trotz schwierigkeiten dann wieder durchgezogen haben und das ist einfach so eine schöne, das beleuchtet viele schöne seiten auf eine gut lesbare einfach konsumiert ihre art und weise. Und was ich halt zum beispiel auch ganz gut fand also gerade jetzt so ich habe schon auf konferenzen meine arbeit vorgestellt, aber da ist halt auch so ein abschnitt so ok wie publiziert man jetzt einfach oder wie stellt man, seine seine arbeit auf konferenzen vor wie network- mann, wie läuft das ein theoretisch so ab mit einem paper zu publizieren, und man sieht halt auch ganz gut wand so ja herzlichen glückwunsch du hast es geschafft du darfst jetzt wirklich mal durchatmen so das ist das ist gut was du geschafft hast. Das ist glaube ich auch nicht zu zu verachten weil wenn man, einfach sich so lange stress macht und auch permanent irgendwie diesen diesen unterschwelligen druck die ganze zeit über drei vier fünf sechs jahre das ist schon nicht, unbedingt einfach und dadurch dass das ganze auch noch kostenlos ist und im öffentlichen internet zu finden wollte ich das mal so ein paar leuten ans herz legen die entweder überlegen zu promovieren oder die selbst in der promotion sind und sich, mal neue sichtweisen holen wollen und ich finde es auch ganz wichtig zu sagen dass es total okay ist nicht zu promovieren, oder dass wenn man feststellt die promotion ist nichts für ein das auch einfach abbrecht das ist überhaupt nicht schlimm.

Tim Pritlove
3:40:07
Gregor Sedlag
3:40:11
Tim Pritlove
3:40:18
Tala
3:40:34
Tim Pritlove
3:40:40
Tala
3:40:41
Tim Pritlove
3:40:50
Tala
3:40:54
Tim Pritlove
3:41:04
Tala
3:41:10
Tim Pritlove
3:41:11
Tala
3:41:16
Tim Pritlove
3:41:17
Tala
3:41:29
Gregor Sedlag
3:42:24
Tim Pritlove
3:42:37
Gregor Sedlag
3:42:38
Tala
3:43:20
Gregor Sedlag
3:43:22
Tala
3:43:50
Gregor Sedlag
3:44:27
Tim Pritlove
3:44:29
Gregor Sedlag
3:44:30
Tala
3:44:37
Gregor Sedlag
3:44:58
Tala
3:45:20
Gregor Sedlag
3:46:11
Tala
3:46:20
Gregor Sedlag
3:46:26
Tala
3:46:27
Gregor Sedlag
3:47:01
Tala
3:47:03
Tim Pritlove
3:47:05
Tala
3:47:09
Tim Pritlove
3:47:11
Tala
3:47:12
Gregor Sedlag
3:47:24
Tala
3:47:37
Gregor Sedlag
3:47:42
Tala
3:47:52
Gregor Sedlag
3:48:32
Tala
3:48:43
Gregor Sedlag
3:48:52
Tala
3:48:54
Gregor Sedlag
3:48:57
Tala
3:48:58
Gregor Sedlag
3:49:09
Tala
3:49:10
Gregor Sedlag
3:49:17
Tala
3:49:29
Tim Pritlove
3:49:45
Tala
3:49:49
Tim Pritlove
3:49:55
Tala
3:49:56
Tim Pritlove
3:50:47
Tala
3:50:48
Gregor Sedlag
3:50:51
Tala
3:50:54
Tim Pritlove
3:51:03
Gregor Sedlag
3:51:15
Tim Pritlove
3:51:21
Gregor Sedlag
3:51:27
Tim Pritlove
3:51:29
Gregor Sedlag
3:51:30
Tim Pritlove
3:51:33
Gregor Sedlag
3:51:35
Tim Pritlove
3:51:40
Gregor Sedlag
3:51:46
Tim Pritlove
3:52:37
Gregor Sedlag
3:52:43
Tim Pritlove
3:52:46