Freak Show
Menschen! Technik! Sensationen!
https://freakshow.fm


FS278 Quotenlinkshänder

Wäremepumpen — Tips und Tricks für Haus und Garten — Reisetätigkeiten — Europawahl — iPads — TV-Serien

In trauter Runde gehen wir zunächst auf diverses Feedback ein und starten dann eine wilde Reise von Produktempfehlungen für Haus und Garten - ganz ohne Affiliate-Links und Hintergedanken. Nachdem Tim dann noch ein wenig von seinen jüngsten Reisen berichtet und wir die Wichtigkeit der Europawahl betonen müssen wir natürlich überprüfen, wie wahrscheinlich es ist, dass sich irgendjemand von uns eines der neu vorstellten iPads kauft (Spoiler: noch nicht so wahrscheinlich) bevor wir dann noch ein Beratungssegment zu Fernsehserien starten und Tim erklärt, warum er so ein totales Weichei ist.

https://freakshow.fm/fs278-quotenlinkshaender
Veröffentlicht am: 9. Mai 2024
Dauer: 4:02:36


Kapitel

  1. Intro 00:00:00.000
  2. Begrüßung 00:01:53.146
  3. Follow-Up: Home Automation 00:15:37.775
  4. Follow-Up: Fahrradklau 00:25:09.585
  5. Follow-Up: E-Auto laden 00:34:27.132
  6. Follow-Up: eRechnungen und PDF-OCR 00:38:48.278
  7. Follow-Up: Präsentationslösung not found 00:43:26.643
  8. Wärmepumpen 00:46:33.142
  9. Schlüsselbund-Organisation 01:11:32.752
  10. Fahrrad-Tasche und -Rucksack 01:25:18.862
  11. 3D-Drucker 01:30:52.049
  12. Kleben statt Bohren 01:35:49.215
  13. Makita World 01:43:51.625
  14. VAE 01:50:47.215
  15. Türkei 02:14:19.334
  16. Europawahl 2024 02:23:59.642
  17. Neue iPads 02:33:06.847
  18. Serien für Nerds: 3 Body Problem 03:17:31.913
  19. Serien: Fallout 03:28:38.730
  20. Serien: The Expanse 03:35:14.213
  21. Serien: See 03:41:01.236
  22. Letzte Folgen und Serienangst 03:45:04.556
  23. Ausklang 03:58:28.865

Transkript

Tim Pritlove
0:01:53
roddi
0:02:16
Tim Pritlove
0:02:25
Ralf Stockmann
0:02:29
Tim Pritlove
0:02:37
roddi
0:02:54
Tim Pritlove
0:02:55
roddi
0:03:00
Tim Pritlove
0:03:02
roddi
0:03:42
Ralf Stockmann
0:03:45
Tim Pritlove
0:03:49
roddi
0:04:00
Ralf Stockmann
0:04:02
Tim Pritlove
0:04:14
Ralf Stockmann
0:04:18
Tim Pritlove
0:04:32
Ralf Stockmann
0:04:37
Tim Pritlove
0:04:43
Ralf Stockmann
0:04:44
Tim Pritlove
0:04:45
Ralf Stockmann
0:04:48
Tim Pritlove
0:04:51
Ralf Stockmann
0:04:58
Tim Pritlove
0:05:02
Ralf Stockmann
0:05:06
Tim Pritlove
0:05:32
Ralf Stockmann
0:05:35
Tim Pritlove
0:05:39
Ralf Stockmann
0:05:42
Tim Pritlove
0:05:44
Ralf Stockmann
0:05:45
Tim Pritlove
0:05:46
Ralf Stockmann
0:05:47
Tim Pritlove
0:06:02
Ralf Stockmann
0:06:05
Tim Pritlove
0:06:07
Ralf Stockmann
0:06:11
Tim Pritlove
0:06:19
roddi
0:06:21
Tim Pritlove
0:06:26
roddi
0:06:34
Tim Pritlove
0:06:59
roddi
0:07:02
Tim Pritlove
0:08:09
roddi
0:08:24
Tim Pritlove
0:08:34
Ralf Stockmann
0:08:54
Tim Pritlove
0:08:57
Ralf Stockmann
0:08:58
Tim Pritlove
0:09:00
roddi
0:09:35
Tim Pritlove
0:10:04
roddi
0:10:07
Tim Pritlove
0:10:24
roddi
0:10:54
Tim Pritlove
0:11:28
roddi
0:12:10
Tim Pritlove
0:12:13
roddi
0:12:15
Tim Pritlove
0:12:17

Genau, und der ging sozusagen sagen wir mal davon aus, dass es keine nennenswerten, Sicherheitsbegrenzungen innerhalb des Systems gab. Weil Talk, da sagst du sozusagen, ich will jetzt mit anderen reden und wie das funktioniert hat, ist, dass quasi der Bildschirm sich dann gesplittet hat. Also sagen wir mal, ich würde dich jetzt anschreiben mit Talk und dann muss ich irgendwie Username oder so angeben. Dann schreibe ich direkt auf deinen Bildschirm, also auf dein Terminal-Device, und du auf meins, aber dann halt instantan. Das heißt, du konntest auch Es war sozusagen, ich drücke eine Taste und die erscheint bei dir auch sofort. Nicht so wie jetzt heute mit Messages, mit Punkt, Punkt, Punkt. Da schreibt jemand was und wenn er Return drückt, dann sage ich dir auch was. Sondern man könnte sozusagen alles sofort machen. Da kommt dann glaube ich auch so diese Meme her mit irgendwie, weißt du, wenn jemand so in so einer Mail schreibt, ja da könnte ich ja jetzt einen blö, Kontroll H, Kontroll H, Kontroll H, komischen Spruch machen. Ja, also dass man sozusagen dieses Löschen von Zeichen, die man schon getippt hat, das war dann wirklich instantan sichtbar. War eigentlich total super modern und natürlich unheimlich aufregend. Also ich weiß noch, wie ich das unglaublich aufregend fand, dass man mit Leuten so in Echtzeit auf so einem Multi-User-System sich treffen konnte. Und irgendwo in diesem Netz. Und dann konnte man sich irgendwie miteinander unterhalten, ohne zu telefonieren. Unglaublich. Also es war wirklich, das hat den Puls erhöht.

roddi
0:13:45
Tim Pritlove
0:14:22
roddi
0:14:59
Tim Pritlove
0:15:27
Ralf Stockmann
0:15:56

Ich hatte ja vor drei Sendungen oder sowas mal das Klagelied angestimmt, dass ich mit meinen ganzen Lampen bei mir zu Hause eigentlich einen schönen Grad von Home-Automatisierung hinbekommen habe, mit zwei kleinen Kindern irgendwie auf dem Arm und trotzdem irgendwie Lampen ein- ausmachen können, super. Sich auf der Couch fläzen und für den Kinoabend aufstehen müssen und das Das Deckenlicht ausmachen, keine gute Idee. Und das Einzige, was ich halt nicht automatisiert bekommen habe, ist dann halt so ein hippes LED-Licht, was wir halt genau im Wohnzimmer oben hatten. Und da hatte ich dann rumgefragt, so was kann man da nur tun? Das muss doch irgendwas an Relais geben, was man da per WLAN für anschalten kann. Und schon während der Sendung hatte sich ja im Slack-Chat relativ deutlich eine Meinung abgebildet. Ja, nimm halt eine Shelly. Das ist also ein kleines WLAN-Relais. Das baut man hinter den eigentlichen Lichtschalter in die Dose ein und dann kann man noch eine HomeKit-Firmware drüber laufen lassen, damit man von der quasi Shelly-eigenen Software befreit wird und dann läuft das Ganze schon. Und schon während der Sendung gab es einen wirklich guten Geist, nämlich den... Der Bui Abdelkader, der hat mir einfach mal seine Shelly 1, die er nicht mehr brauchte, zugeschickt. Nach dem Motto, hier guck doch mal, ob das nicht funktioniert. Dann hat es ein bisschen länger gedauert, bis ich die Zeit hatte, das mal einzubauen. Das ist ja auch irgendwie, du musst dafür ja im Wohnzimmer dann auch mal die Shelly 1, also die allererste, die da so rauskam. Und die aber für den Anwendungsfall völlig ausreichte, so von den Spezifikationen her und die man auch schon mit einer Firmware halt entsprechend aktualisieren konnte.

Tim Pritlove
0:17:43
Ralf Stockmann
0:17:45
Tim Pritlove
0:18:31

Ja.

Ralf Stockmann
0:18:31
Tim Pritlove
0:18:35
Ralf Stockmann
0:18:42
Tim Pritlove
0:19:04
Ralf Stockmann
0:19:09
Tim Pritlove
0:19:23
Ralf Stockmann
0:19:29
roddi
0:19:54
Tim Pritlove
0:19:59
Ralf Stockmann
0:20:04
Tim Pritlove
0:20:11
Ralf Stockmann
0:20:14
roddi
0:20:28
Ralf Stockmann
0:20:31

Also unten drunter sind noch zwei Fernsteuerungen für unser Rollo. Das heißt also, es ist auch nicht nur jetzt der Lichtschalter, sondern es ist auch noch so ein integriertes System und darum sind auch so viele Kabel, weil zu den beiden nach unten quasi auch noch eine Menge geht und das läuft alles über die obere Buchse, also über die obere Dose. Also... Bilder davon kann ich reinschmeißen, wirklich alles eher unerfreulich. Aber am Ende des Tages hat das irgendwie gepasst und funktionierte und was dann wirklich völlig schmerzfrei ist, ist wirklich dieses Firmware drüber bügeln und entsprechend das Ganze in den HomeKit einbinden. Das hat also wirklich mal gerade 20 Sekunden gebraucht. Das kann ich mal den Link in den Chat werfen, das liegt auf GitHub. Die haben jetzt eine Version, wo man noch nicht mal mehr wissen muss, welche Shelley-Version habe ich da eigentlich, sondern die haben so einen One-Size-Fits-All-Mechanismus gemacht, wo man also einfach über die IP, die dann das Viech hat, die halt einfach in den Firmware-Aktualisierungsmodus reinschickt. Also das ist wirklich für komplette Laien gut zu machen. Wenn man einen Eingebau hinbekommen hat, ist der rechts dann echt ein Kinderspiel. Und seitdem sitze ich jetzt also fröhlich auf der Couch und spreche in meiner Apple Watch Deckenlicht aus und das Deckenlicht geht aus und ich bin glücklich. Also es funktioniert, ist gut. Wer also vor einem ähnlichen Problem steht, die Shelly 1, die kostet jetzt hier 17,73 Euro, ist jetzt also auch echt kein Geld und löst wirklich...

roddi
0:22:00
Ralf Stockmann
0:22:02
Tim Pritlove
0:22:08
Ralf Stockmann
0:22:18
Tim Pritlove
0:22:19
Ralf Stockmann
0:22:25
Tim Pritlove
0:22:27
Ralf Stockmann
0:22:31
roddi
0:22:32
Tim Pritlove
0:22:40
roddi
0:22:53
Tim Pritlove
0:22:55
roddi
0:23:03
Ralf Stockmann
0:23:05
Tim Pritlove
0:23:17
Ralf Stockmann
0:23:18
Tim Pritlove
0:23:19
roddi
0:23:25
Ralf Stockmann
0:23:32
roddi
0:23:41
Tim Pritlove
0:23:43
roddi
0:23:47
Tim Pritlove
0:23:49
roddi
0:23:59
Tim Pritlove
0:24:03
roddi
0:24:40
Tim Pritlove
0:24:44
roddi
0:24:54
Tim Pritlove
0:24:57
roddi
0:25:00
Tim Pritlove
0:25:07
Ralf Stockmann
0:25:23
roddi
0:26:13
Ralf Stockmann
0:26:15

Also was wir jetzt sehen, ist so ein richtig robust aussehender, wirkender Fahrradständer. So ein Bügel, ja, ein großer Stahlbügel, wo ich halt einen guten Fahrrad dran anschließen kann. Und der ist halt einfach sauber durchgesägt. Danach sind die mit Panzertape einfach einmal rum, nach dem Motto, so irgendjemand hat da irgendwo was dran geklebt, ist so eh alles voll mit Spuckis und so weiter. So und dann irgendwann am frühen Abend oder so geht jemand hin und erntet dann die Fahrräder ab. Und wir hatten uns nämlich vor ein paar Wochen noch gewundert, warum da so viele Metallsägespäne irgendwie an der Kreuzung eigentlich irgendwie rumlagen. Nach dem Motto, das wird doch jetzt keiner irgendwie hier jetzt wirklich an einer relativ belebten Kreuzung bei uns um die Ecke jetzt angefangen haben, irgendwie dort die Schlösser aufzuflexen. Nee, das kam wirklich von, dass sie die Fahrradstände aufgemacht haben. Und genau, also Wortkomplex hat das Ganze mal auf Mastodon gepostet. Und da lohnt es sich, dort auch mal den Thread durchzulesen. Das ist also seit ein paar Jahren bekannt. Das ist also jetzt überhaupt nichts irgendwie in den letzten Wochen originell Erfundenes, sondern das gibt es also schon länger. Es würde helfen, die viereckig zu machen, die Bögen, dass sie also nicht rund sind. Es gibt nämlich, die gehen ja nicht mehr mit der Flex dran, sondern es gibt ein interessantes Gerät. Wieso? Weil, pass mal auf, es gibt einen sogenannten Rohrabschneider. Habt ihr schon mal von einem Rohrabschneider-Werkzeug gehört?

Tim Pritlove
0:27:56
roddi
0:28:02
Ralf Stockmann
0:28:05
roddi
0:28:18
Ralf Stockmann
0:28:21
roddi
0:28:23
Ralf Stockmann
0:28:29
Tim Pritlove
0:28:36
Ralf Stockmann
0:28:38
Tim Pritlove
0:29:13
Ralf Stockmann
0:29:14
Tim Pritlove
0:29:20
Ralf Stockmann
0:29:26
Tim Pritlove
0:29:33
roddi
0:29:40
Tim Pritlove
0:29:42
roddi
0:29:49
Tim Pritlove
0:29:51
Ralf Stockmann
0:30:15

Ja.

Tim Pritlove
0:30:16
Ralf Stockmann
0:30:18
roddi
0:30:35
Ralf Stockmann
0:30:39
Tim Pritlove
0:31:38
roddi
0:31:43
Ralf Stockmann
0:31:49
roddi
0:31:54
Tim Pritlove
0:32:09
roddi
0:32:19
Tim Pritlove
0:33:04
Ralf Stockmann
0:33:17
Tim Pritlove
0:33:37
roddi
0:33:38
Tim Pritlove
0:34:06
roddi
0:34:10
Tim Pritlove
0:34:12
roddi
0:34:15
Tim Pritlove
0:34:15
Ralf Stockmann
0:34:20
roddi
0:34:22
Tim Pritlove
0:34:24
roddi
0:34:36
Tim Pritlove
0:34:56
roddi
0:34:59
Tim Pritlove
0:35:01
roddi
0:35:03
Tim Pritlove
0:36:33
roddi
0:36:38
Tim Pritlove
0:36:39
roddi
0:36:43
Tim Pritlove
0:37:00
roddi
0:37:05
Tim Pritlove
0:37:14
roddi
0:37:16
Tim Pritlove
0:38:04
roddi
0:38:05
Tim Pritlove
0:38:06
roddi
0:38:10
Tim Pritlove
0:38:26
roddi
0:38:31
Tim Pritlove
0:38:41
roddi
0:38:44
Tim Pritlove
0:38:46

Gut. Dann gab es noch ein paar Anmeldungen zum Thema der elektronischen Rechnung. Unter anderem gab es den Kommentar, spätestens 2028 werden Rechnungspdfs mit JavaScript-Malware die makroverseuchten Office-Dokumente ablösen. Also so Doomsday, Visionen kann ich euch beruhigen. Also kurzer Rückblick, worüber ich ja berichtet habe, sind diese neuen PDF-Formate. Die dann eben nicht nur für den Drucker, für das Papier eine Information enthalten, sondern eben auch für den Computer, der dieses PDF öffnet und das Das eben in einer wohlstrukturierten Manier auf XML-Basis, was dann halt in dem Dokument mit abgelegt ist. Aber die Angst, dass diese PDFs dann einen anfangen zu beißen und die Festplatte zu leeren, das kann ich euch nehmen. Weil es handelt sich natürlich bei diesem Standard um einen Standard, der auf dem PDF-A-Format basiert oder genauer PDF-A3-Format. Und das bedeutet, da ist kein Javascript vorgesehen. Also das ist sozusagen, also A steht für Archiv, das ist quasi das, was ihr wahrscheinlich auch viel verwendet in der Bibliothek, nehme ich mal an, Ralf. Also wenn man etwas in PDF wandelt für Langzeitspeicherung, dann nimmt man halt PDF A und das bedeutet, da ist keinerlei Code drin. Also da ist nichts Exekutierbares drin. Sondern es ist allein die statische Beschreibung der Optik plus natürlich Metadaten. Jetzt kann man natürlich sagen, ja, aber in XML könnte ja theoretisch auch, was weiß ich, eine in XML formulierte Programmiersprache drin sein, gibt es ja auch. Aber es ist halt nicht vorgesehen, dass das exekutiert werden soll. Von daher braucht man da keine Angst zu haben. Manche haben dann auch noch darüber geklagt, wie schlimm das doch heutzutage mit diesen Rechnungen ist, dass selbst wenn da ein PDF ist, dass dann sogar noch die IBAN als Bild in der Rechnung drin steht. Und das ist ja auch so ein Vorteil der E-Rechnung. In der E-Rechnung steht ja nicht nur drin, was bezahlt werden muss, sondern steht ja auch noch drin, wie. Also da kann man die IBAN auch gleich mit in die Rechnung reinschreiben. Wenn ihr aber heute noch, da wir ja noch vor dieser Zeit sind, das Problem habt, wollte ich nochmal auf ein Tool hinweisen für den Mac natürlich, weil das ist halt etwas, was ich benutze. eine kleine App, die heißt PDF-Scanner, die sich bei mir als ausgewiesene hilfreich, gezeigt hat in den letzten Jahren, benutze ich schon sehr lange wenn ihr so PDFs habt, die nicht komplett OCRt sind dann könnt ihr das mit PDF-Scanner sehr schön machen, also abgesehen davon, dass wie der Name schon sagt, das Ding auch direkt einen Scanner-Fan bedienen kann, sofern er dieses Scanner-Interface von macOS unterstützt, aber Aber selbst für vorliegende PDFs, die quasi nur oder zumindest teilweise nur aus Bildern bestehen, wo der Text drin ist, kann man die damit aufmachen. Dann selektiert man die Seiten, macht da irgendwie Command-Shift-O oder so und dann wirft der OCR an. Man speichert es einfach wieder ab und schon hat man ein PDF, wo sozusagen alles maschinenlesbar enthalten ist. Also es sei denn, die Bilder sind natürlich jetzt zu schlecht, um sie zu scannen, aber das ist ja eigentlich selten der Fall.

Ralf Stockmann
0:42:34
Tim Pritlove
0:43:23
roddi
0:43:44
Tim Pritlove
0:43:50

Das wusste ich ja nicht. Ich dachte mir, oft ist ja so, man hat irgendeinen Bedarf und dann formuliert man das so in die Welt rein und dann stellt man fest, oh, 1000 andere Leute auf diesem Planeten hatten dasselbe Problem und zwei davon haben angefangen, da mal eine Lösung für zu finden. Ich glaube, dieses Problem, da bin ich nach wie vor der Einzige. Denn, kurz gesagt, ich habe nichts gefunden. Also mir ist zwar Verschiedenes vorgeschlagen worden, aber das war halt entweder aus dem Bereich Presenter, das war dann halt so Glorified Keynote mit vielleicht ein bisschen Netz-Remote-Fernsteuerungsgedöns, aber das war nicht das, was ich wirklich gesucht habe, weil mir geht es ja nicht so sehr darum, eine aufwendige Präsentation zu machen. Tatsächlich soll die Präsentation von den Daten ja eher einfach sein. Foto kommt rein, Foto wird angezeigt, fertig. Oder Film kommt rein, Film wird angezeigt. Und dann kann man sich da drumherum noch ein bisschen Komfort vielleicht wünschen. Aber im Wesentlichen ging es genau darum. Darum, das heißt, das, was ich eigentlich primär gesucht habe, war eine Lösung für eine Arbeitsteilung. Dass man auf der einen Seite ein Team hat, was halt Content sucht, den irgendwie kanalisiert. Über ein Netzwerk und dann gibt es eine zweite Person, beziehungsweise das kann theoretisch auch automatisch ablaufen, aber im Idealfall hat man dort auch nochmal ein Manual Control, wo dann quasi diese ganzen Daten in so einer Input-Queue landen und da wählt man sie sich dann aus oder werden irgendwie automatisch eingequeuet und man sagt halt so, okay, jetzt zeige ich das an, jetzt zeige ich das an. dann, wenn die Queue leer ist, dann kommt was Neues, dann wird es gleich angezeigt. Irgendwie sowas. Aber ich habe halt nur so entweder so Präsentationsprogramme oder halt so VJ-Software, die halt viel zu viel Zeug kann. Also was überhaupt nicht relevant ist in diesem Zusammenhang, aber eben genau für diese, für diesen Betriebsmodus keinerlei Funktionen hat. Also ich habe mir verschiedene Sachen, mir fallen jetzt leider die Namen gerade alle nicht ein, aber es ist einfach, ja, Ja, hat alles nicht funktioniert. Also das vielleicht auch mal. Auch das von Dominik erwähnte MIMO Live habe ich ausprobiert und diverse VJ-Software-Platzierung ist zu technisch. Also ist alles viel zu kompliziert und funktioniert alles nicht. Schade. Mal gucken. Vielleicht fällt mir irgendwann nochmal was selber ein, wenn man das aus irgendwelchen anderen Tools zusammenbaut. Ich glaube, das ist wahrscheinlich der einfachste Weg. Aber so fertig gibt es da nichts. So, es wird ja Frühling, jetzt kümmert man sich mal wieder um Haus und Garten. Du kümmerst dich auch gerade um dein Haus, Roddy, oder?

roddi
0:46:44
Tim Pritlove
0:46:58
roddi
0:47:13
Tim Pritlove
0:47:30
roddi
0:47:47
Ralf Stockmann
0:47:50
Tim Pritlove
0:47:55
roddi
0:47:57
Tim Pritlove
0:48:01
roddi
0:48:10

Luft, Luftwasser, wie man so schön sagt. Also die Wärmepumpe steht draußen. Das ist, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sagte der Mensch was von so eine Kiste 1,20 mal 1,20 mal 80 ungefähr. Ungefähr. Und die saugt halt auf der einen Seite Luft an und pustet sie auf der anderen Seite kalt raus. Und die Wärmedifferenz wird dann in dem Außengerät direkt, macht das Außengerät Wasser heiß. Und das Wasser wird dann über sehr, sehr gut isolierte Rohre ins Haus geleitet. Und zwar ist es so, dass heutzutage baut man Wärmepumpen eigentlich nicht mehr mit so einem klassischen Kühlmittel, sondern die funktionieren alle mit Propan als Kühlmittel. Und Propan ist zwar ein Hydrocarbon, kennt man vom Campen, das Zeug. Das ist brennbar, aber es ist zumindest kein FCKW oder so. Und weil das Zeug aber so gut brennt, macht man das halt so, dass man das Zeug direkt außen im Außengerät lässt. Da ist das ganze Propan drin und gut ist und man führt dann das Propan nicht ins Haus und wieder raus, weil dann hat man halt mit dem ganzen brembaren Gas theoretisch ein Problem. Also die Firma, die das jetzt macht, die hat das Angebot gemacht mit einer Wärmepumpe von IDM, heißen die. Das ist eine österreichische Firma, die sowas also schon ewig lange macht. Die hat eine Nennleistung von bis zu 8 Kilowatt. Das ist, ja, je nachdem wie groß der Temperaturunterschied ist, irgendwas so um die 3 bis 4 ist halt der Wirkungsgrad, das heißt du hast halt dann 24 bis 32 Kilowatt Wärmeleistung, die du dann irgendwie damit machen kannst. Also das Ding ist wohl regelbar von zwei bis acht Kilowatt elektrische Leistung. Und für die drei ganz, ganz kalten Tage gibt es irgendwie noch einen Heizstab mit neun Kilowatt. Das fand ich relativ witzig, dass der Heizstab für die ganz kalten Tage tatsächlich mehr Wärmeleistung hat als die Pumpe.

Tim Pritlove
0:50:48
roddi
0:51:02
Tim Pritlove
0:51:07
roddi
0:51:14
Tim Pritlove
0:51:22
roddi
0:51:27
Tim Pritlove
0:51:55
roddi
0:52:02
Tim Pritlove
0:52:18
roddi
0:52:24
Tim Pritlove
0:52:58
roddi
0:53:06
Tim Pritlove
0:53:15
roddi
0:53:19
Tim Pritlove
0:54:27
roddi
0:54:28
Tim Pritlove
0:54:35
roddi
0:54:45
Tim Pritlove
0:54:48
roddi
0:54:54
Tim Pritlove
0:55:05
roddi
0:55:05
Tim Pritlove
0:55:06

Ja.

roddi
0:55:07
Tim Pritlove
0:55:11
roddi
0:55:16
Tim Pritlove
0:55:20
roddi
0:55:28
Tim Pritlove
0:55:31
roddi
0:55:33
Tim Pritlove
0:55:36
roddi
0:55:38
Tim Pritlove
0:55:49
roddi
0:55:51
Tim Pritlove
0:56:26
roddi
0:56:28
Tim Pritlove
0:56:31
roddi
0:56:34
Tim Pritlove
0:56:53
roddi
0:57:02
Tim Pritlove
0:57:05
roddi
0:57:09
Tim Pritlove
0:57:11
roddi
0:57:15
Tim Pritlove
0:57:22
roddi
0:57:25
Tim Pritlove
0:57:31

Ja.

roddi
0:57:31
Tim Pritlove
0:57:38
roddi
0:57:39
Tim Pritlove
0:58:08
roddi
0:59:31
Tim Pritlove
1:00:13
roddi
1:01:43
Tim Pritlove
1:02:07
roddi
1:02:13
Tim Pritlove
1:02:20
roddi
1:02:25
Tim Pritlove
1:03:03
roddi
1:03:11
Tim Pritlove
1:03:45
roddi
1:03:49
Tim Pritlove
1:03:52
roddi
1:03:55
Tim Pritlove
1:03:58
roddi
1:04:03
Tim Pritlove
1:05:04
roddi
1:05:12
Tim Pritlove
1:06:18
roddi
1:06:21
Tim Pritlove
1:06:57
roddi
1:07:57
Tim Pritlove
1:08:03
roddi
1:08:05
Tim Pritlove
1:08:17
roddi
1:08:19
Tim Pritlove
1:08:29
roddi
1:08:31
Tim Pritlove
1:09:06
roddi
1:09:12
Tim Pritlove
1:09:14
roddi
1:10:12
Tim Pritlove
1:10:15
roddi
1:11:16
Tim Pritlove
1:11:19
roddi
1:11:23
Tim Pritlove
1:11:30
Ralf Stockmann
1:11:40
Tim Pritlove
1:11:44
Ralf Stockmann
1:11:45
roddi
1:12:05
Ralf Stockmann
1:12:08
Tim Pritlove
1:13:28
Ralf Stockmann
1:13:31
Tim Pritlove
1:13:41
Ralf Stockmann
1:13:43
roddi
1:14:17
Ralf Stockmann
1:14:21
Tim Pritlove
1:14:34
Ralf Stockmann
1:14:36
roddi
1:15:18
Ralf Stockmann
1:15:21
Tim Pritlove
1:15:26
Ralf Stockmann
1:15:27
Tim Pritlove
1:15:29
Ralf Stockmann
1:15:31
Tim Pritlove
1:15:34
Ralf Stockmann
1:15:43
Tim Pritlove
1:15:47
Ralf Stockmann
1:15:49
Tim Pritlove
1:15:52
Ralf Stockmann
1:16:43
Tim Pritlove
1:16:51
roddi
1:16:56
Tim Pritlove
1:16:59
Ralf Stockmann
1:17:48
Tim Pritlove
1:18:00
Ralf Stockmann
1:18:04
Tim Pritlove
1:18:05
Ralf Stockmann
1:18:18
roddi
1:18:23
Ralf Stockmann
1:18:38
roddi
1:18:39
Ralf Stockmann
1:18:51
roddi
1:18:52
Ralf Stockmann
1:19:00
roddi
1:19:01
Ralf Stockmann
1:19:10
roddi
1:19:33
Ralf Stockmann
1:19:39
roddi
1:20:12
Ralf Stockmann
1:20:13
Tim Pritlove
1:20:29
Ralf Stockmann
1:20:33
Tim Pritlove
1:20:42
Ralf Stockmann
1:20:47
Tim Pritlove
1:20:49
Ralf Stockmann
1:20:51
roddi
1:20:58
Ralf Stockmann
1:21:08
Tim Pritlove
1:21:11
Ralf Stockmann
1:21:11
Tim Pritlove
1:21:35
roddi
1:21:54
Ralf Stockmann
1:21:57
roddi
1:22:08
Ralf Stockmann
1:22:17
Tim Pritlove
1:22:21
roddi
1:22:26
Tim Pritlove
1:22:26
Ralf Stockmann
1:22:30
Tim Pritlove
1:22:36
Ralf Stockmann
1:22:55
Tim Pritlove
1:23:14
Ralf Stockmann
1:23:17
Tim Pritlove
1:23:22
Ralf Stockmann
1:23:25
Tim Pritlove
1:23:49
Ralf Stockmann
1:23:50
roddi
1:24:29
Ralf Stockmann
1:24:33
roddi
1:24:34
Tim Pritlove
1:24:36
roddi
1:24:38
Ralf Stockmann
1:24:39
roddi
1:24:44
Ralf Stockmann
1:24:51
roddi
1:24:57
Ralf Stockmann
1:24:58
Tim Pritlove
1:25:07
Ralf Stockmann
1:25:10
Tim Pritlove
1:25:14
Ralf Stockmann
1:25:20
Tim Pritlove
1:26:21
Ralf Stockmann
1:26:33
Tim Pritlove
1:26:36
roddi
1:26:45
Tim Pritlove
1:27:04
roddi
1:27:12
Tim Pritlove
1:27:19
roddi
1:27:22
Tim Pritlove
1:27:59
roddi
1:28:06
Tim Pritlove
1:28:07
Ralf Stockmann
1:28:10
roddi
1:28:58
Ralf Stockmann
1:29:08
roddi
1:29:11
Ralf Stockmann
1:29:14
roddi
1:29:43
Tim Pritlove
1:29:46
Ralf Stockmann
1:30:17
Tim Pritlove
1:30:32
Ralf Stockmann
1:30:50
Tim Pritlove
1:30:53
roddi
1:31:00
Tim Pritlove
1:31:07
roddi
1:31:10
Tim Pritlove
1:31:35
roddi
1:31:37
Tim Pritlove
1:33:04
roddi
1:33:07
Ralf Stockmann
1:33:19
roddi
1:33:25
Ralf Stockmann
1:33:35
roddi
1:33:37
Tim Pritlove
1:33:39
Ralf Stockmann
1:33:47
Tim Pritlove
1:33:49
Ralf Stockmann
1:33:51
Tim Pritlove
1:33:53
roddi
1:33:59
Tim Pritlove
1:34:55
roddi
1:34:56
Tim Pritlove
1:35:01
roddi
1:35:04
Tim Pritlove
1:35:49
roddi
1:36:35
Ralf Stockmann
1:36:37
Tim Pritlove
1:36:39
roddi
1:36:53
Tim Pritlove
1:36:54
roddi
1:37:13
Tim Pritlove
1:37:20
Ralf Stockmann
1:37:29
Tim Pritlove
1:37:31
roddi
1:38:21
Tim Pritlove
1:38:24
roddi
1:39:54
Tim Pritlove
1:39:55
roddi
1:40:05
Tim Pritlove
1:40:08
roddi
1:40:20
Tim Pritlove
1:40:21
roddi
1:40:23
Ralf Stockmann
1:40:25
Tim Pritlove
1:40:27
Ralf Stockmann
1:40:38
Tim Pritlove
1:40:49
Ralf Stockmann
1:41:06
Tim Pritlove
1:41:24
Ralf Stockmann
1:42:19
Tim Pritlove
1:42:42
Ralf Stockmann
1:42:59

Ja.

roddi
1:43:01
Ralf Stockmann
1:43:03
roddi
1:43:21
Ralf Stockmann
1:43:29
roddi
1:43:31
Tim Pritlove
1:43:45
roddi
1:43:54
Tim Pritlove
1:44:02
Ralf Stockmann
1:44:20
Tim Pritlove
1:44:22
roddi
1:44:48
Tim Pritlove
1:44:50
roddi
1:45:07
Ralf Stockmann
1:45:29
roddi
1:45:31
Tim Pritlove
1:45:34
roddi
1:46:04
Tim Pritlove
1:46:06
roddi
1:46:21
Tim Pritlove
1:46:22
roddi
1:46:24
Ralf Stockmann
1:46:26
Tim Pritlove
1:46:26
Ralf Stockmann
1:46:28
roddi
1:46:29
Tim Pritlove
1:46:30
roddi
1:46:32
Ralf Stockmann
1:46:42
roddi
1:46:44
Tim Pritlove
1:47:02
roddi
1:47:13
Tim Pritlove
1:47:15
roddi
1:47:17
Tim Pritlove
1:47:23
roddi
1:47:37
Tim Pritlove
1:47:43
roddi
1:47:44
Tim Pritlove
1:47:48
roddi
1:47:57
Tim Pritlove
1:47:58
roddi
1:48:10
Tim Pritlove
1:48:14
roddi
1:48:49
Ralf Stockmann
1:48:52
roddi
1:48:54
Ralf Stockmann
1:48:57
roddi
1:49:03
Tim Pritlove
1:49:05
Ralf Stockmann
1:49:06
roddi
1:49:16
Tim Pritlove
1:49:59
roddi
1:50:02
Ralf Stockmann
1:50:04
Tim Pritlove
1:50:11
roddi
1:50:18
Tim Pritlove
1:50:19
roddi
1:50:28
Tim Pritlove
1:50:33
roddi
1:50:42
Tim Pritlove
1:50:45
Ralf Stockmann
1:51:04
Tim Pritlove
1:51:07
Ralf Stockmann
1:51:08
roddi
1:51:11
Tim Pritlove
1:51:12
roddi
1:51:33
Tim Pritlove
1:51:37
roddi
1:51:38
Tim Pritlove
1:51:40
Ralf Stockmann
1:52:11
Tim Pritlove
1:52:15
Ralf Stockmann
1:52:21
roddi
1:52:35
Tim Pritlove
1:52:40
Ralf Stockmann
1:52:50
Tim Pritlove
1:53:01
Ralf Stockmann
1:53:08
Tim Pritlove
1:53:10
roddi
1:53:11
Tim Pritlove
1:53:18
Ralf Stockmann
1:53:27
Tim Pritlove
1:53:29
roddi
1:53:59
Tim Pritlove
1:54:03
roddi
1:54:06
Tim Pritlove
1:54:09
roddi
1:54:21
Tim Pritlove
1:54:26
roddi
1:55:15
Tim Pritlove
1:55:19
Ralf Stockmann
1:55:25
Tim Pritlove
1:55:27
roddi
1:55:32
Tim Pritlove
1:55:34
Ralf Stockmann
1:55:49
Tim Pritlove
1:55:53
roddi
1:56:55
Tim Pritlove
1:57:00

Naja, ich meine, dass die in der Situation nur sind, weil sie viel Geld haben und das Geld vor allem durchs Öl haben, hat ihnen einfach erlaubt eine Gesellschaft zu bauen oder sagen wir mal eine Infrastruktur aufzubauen mit dem Ziel, Wissen aus aller Welt zu importieren. Weil das ist ja sozusagen der Sinn der ganzen Geschichte ist, sie wollen da eine Welt bauen, die attraktiv ist für Leute aus aller Welt, die viel können, um dort zu arbeiten. Deswegen bauen sie dort Universitäten, deswegen bauen sie dort Forschungsinstitute auf, deswegen bauen sie alles Mögliche, um maximal kluge Leute reinzuholen, die dann dort vor Ort Technik entwickeln, forschen, Wissenschaft machen und Know-how ins Land reinzuholen, was sie sonst halt so nicht haben, weil die haben halt keine jahrhundertelange Handwerkstradition wie Deutschland Und keine Engineering-Tradition wie überhaupt Europa. Das ist halt ein relativ junges Land. Die haben halt vor 100 Jahren da im Wesentlichen noch von Perlenfischen gelebt und dann ist ihnen leider dazwischen gekommen, dass Japan dann so die künstliche Perle erfunden hat und dann war ihr Markt dahin. Und dann haben sie halt gemerkt, wie ihnen auf einmal ihre gesamte wirtschaftliche Existenz von heute auf morgen wegbricht und deswegen dieser Fokus auf, okay, jetzt haben wir zwar mit dem Öl nochmal Kohle gehabt, aber auch das mit dem Öl ist irgendwie endlich. Dessen sind sie sich schon bewusst. Also bauen wir mal vor und was brauchst du halt? Du brauchst halt irgendwie Wissen. Und deswegen ist so Wissen und Zukunft ist da irgendwie so voll das Ding und da machen sie einen totalen Popanz und ein vollkommenes Brimborium raus. Es gibt sogar so ein völlig absurdes Museum der Zukunft, was als, Als Ort, also architektonisch ist es der Hammer, inhaltlich ist es vollkommen gaga.

roddi
1:59:05
Tim Pritlove
1:59:10
roddi
1:59:21
Tim Pritlove
1:59:22
roddi
1:59:58
Tim Pritlove
2:00:00
roddi
2:00:16
Tim Pritlove
2:00:22
roddi
2:00:58
Tim Pritlove
2:01:01
roddi
2:01:19
Tim Pritlove
2:01:25
roddi
2:02:27
Tim Pritlove
2:02:29
roddi
2:02:54
Tim Pritlove
2:03:04
roddi
2:04:28
Ralf Stockmann
2:04:30
Tim Pritlove
2:04:30
roddi
2:04:32
Tim Pritlove
2:04:34
roddi
2:05:21
Tim Pritlove
2:05:22
roddi
2:05:38
Tim Pritlove
2:05:49
roddi
2:06:04
Tim Pritlove
2:06:07
roddi
2:06:20
Tim Pritlove
2:06:33
roddi
2:06:43
Tim Pritlove
2:06:45
roddi
2:06:51
Tim Pritlove
2:06:52
roddi
2:07:14
Tim Pritlove
2:07:17
roddi
2:07:28
Tim Pritlove
2:07:34
roddi
2:07:38
Ralf Stockmann
2:07:55
roddi
2:08:28
Tim Pritlove
2:08:45
roddi
2:08:55
Tim Pritlove
2:09:02
roddi
2:09:45
Tim Pritlove
2:09:50
roddi
2:10:02
Tim Pritlove
2:10:09
roddi
2:10:50
Tim Pritlove
2:10:59
roddi
2:11:27
Tim Pritlove
2:11:27
roddi
2:12:29
Tim Pritlove
2:12:30
roddi
2:12:40
Tim Pritlove
2:13:09
roddi
2:13:45
Tim Pritlove
2:13:47
roddi
2:14:06
Tim Pritlove
2:14:11
roddi
2:14:17
Tim Pritlove
2:14:19
roddi
2:14:25
Tim Pritlove
2:15:06
roddi
2:15:37
Tim Pritlove
2:15:55
roddi
2:16:34
Tim Pritlove
2:16:50
roddi
2:16:51
Tim Pritlove
2:17:37
roddi
2:17:44
Tim Pritlove
2:18:31
roddi
2:18:33
Tim Pritlove
2:19:57
roddi
2:20:02
Ralf Stockmann
2:20:47
roddi
2:20:54
Ralf Stockmann
2:20:56
roddi
2:20:58
Tim Pritlove
2:21:19
Ralf Stockmann
2:21:29
roddi
2:21:30
Tim Pritlove
2:21:37
roddi
2:21:40
Tim Pritlove
2:21:43
Ralf Stockmann
2:21:47
Tim Pritlove
2:21:47
roddi
2:23:13
Tim Pritlove
2:23:23
roddi
2:23:24
Tim Pritlove
2:23:25
roddi
2:23:26
Tim Pritlove
2:23:31
roddi
2:23:40
Tim Pritlove
2:23:55
roddi
2:24:57
Tim Pritlove
2:25:05
roddi
2:25:08
Ralf Stockmann
2:25:10
roddi
2:25:14
Tim Pritlove
2:25:48
roddi
2:26:07
Tim Pritlove
2:26:16
roddi
2:26:45
Tim Pritlove
2:27:03
roddi
2:27:06
Tim Pritlove
2:27:16
roddi
2:27:21
Tim Pritlove
2:27:39
roddi
2:27:46
Tim Pritlove
2:27:52
roddi
2:28:10
Tim Pritlove
2:28:12
roddi
2:28:17
Tim Pritlove
2:28:21
roddi
2:28:26
Tim Pritlove
2:28:28
Ralf Stockmann
2:28:34
Tim Pritlove
2:28:43
Ralf Stockmann
2:28:45
Tim Pritlove
2:29:21
roddi
2:29:30
Ralf Stockmann
2:29:49
Tim Pritlove
2:30:01
roddi
2:30:41
Tim Pritlove
2:30:43
roddi
2:31:03
Tim Pritlove
2:31:29
roddi
2:32:12
Tim Pritlove
2:32:27
roddi
2:32:29
Ralf Stockmann
2:32:44
Tim Pritlove
2:32:49
roddi
2:32:52
Tim Pritlove
2:33:05
roddi
2:33:14
Tim Pritlove
2:33:17
Ralf Stockmann
2:34:17

Ich habe das überlegt. Ich habe ja etwas umfangreicher berichtet. Acht Wochen, acht oder neun Wochen war ich ja laptoplos und habe wirklich nur mit einem relativ frischen iPad Air meiner Frau mit einem M1-Prozessor, externer Tastatur und externem Trackpad gearbeitet und fand, das ging alles besser, als ich es befürchtet hatte. und jetzt bei der Keynote gestern habe ich mich halt gefragt, okay, was von dem, was ich da gemacht hätte, hätte jetzt irgendeinen Einfluss gehabt oder wäre jetzt irgendwie anders gelaufen, wenn ich jetzt ein neues Gerät gehabt hätte. Ich glaube, was mich überhaupt nicht, interessiert hätte, wäre jetzt die M4-CPU, über die können wir hinterher noch mal reden, weil ich hatte schon bei der M1 nie den Eindruck, zu dem Zeitpunkt hatte ich ja schon M2 Pro quasi in meinem Laptop drin, dass jetzt auf dem. IPadOS irgendetwas an irgendeiner Stelle zu langsam gewesen wäre, mit dem M1-Standardprozessor der drin war. Also klar, es wird irgendwelche Anwendungen geben, wenn man da jetzt Final Cut drauf macht und ähnliches. Gut und schön, aber ich hatte ja so quasi normales Office und so ein bisschen Kreativ-Grafik-Kram drauf gemacht. So, da hat die M1 völlig ausgereicht. Also die CPU ist es glaube ich nicht. Ich glaube, der Screen ist schon super, den sie da jetzt verbaut haben. Das glaube ich sofort, aber ich glaube auch nicht, dass er deutlich besser ist als das, was ich jetzt hier im Laptop drin habe. Das heißt, am Ende des Tages wäre es wahrscheinlich die Größe. Was waren die zwei Größen, die Sie jetzt haben? 11 Zoll und 13 Zoll? Ja, genau. Also 13 Zoll wäre natürlich schon besser gewesen. Ich habe das ja dadurch überbrückt, dass ich eine gute Lesebrille hatte, die dann ja quasi mir diese fehlenden Zoll herangerückt und größer gerückt haben. Ich weiß gar nicht, wird die Auflösung dann auch größer bei den 13er?

Tim Pritlove
2:36:08
Ralf Stockmann
2:36:09
roddi
2:36:14
Tim Pritlove
2:36:19
Ralf Stockmann
2:36:29
Tim Pritlove
2:36:33
Ralf Stockmann
2:36:37
roddi
2:37:09
Tim Pritlove
2:37:10

Genau, machen wir vielleicht nochmal so kurz mal abklappern, was eigentlich neu rausgekommen ist. Also neu ist, es gibt das iPad Air auch in groß. Also es gibt diese 11 und 13 Zoll Variante jetzt in Air und in Pro. Die Dinger sind irgendwie schlanker, das iPad Pro ist nochmal extra schlanker. Ob es jetzt das gebraucht hätte, kann man lange darüber diskutieren. Es gibt diesen M4-Prozessor im iPad Pro, was in gewisser Hinsicht eine Überraschung ist, weil man kommt von M2, hat M3 komplett übersprungen, was mir auch so das Gefühl gibt, der M3 ist auch mehr so eine Zwischenlösung. Und wir werden demnächst noch sehr viel mehr M4 sehen. Also es ist ja sozusagen nur ein anderer Prozess. Dieser modernere Prozess, der da angekündigt war, der halt vorher noch nicht gemacht werden konnte. Und ansonsten gibt es halt dieses Magic Keyboard jetzt auch in so einer größeren Variante. Das heißt, es hat eben, oder was heißt, das ist jetzt größer, also es hat ein größeres Trackpad und es hat vor allem eine Function Key Row und damit auch eine Escape-Taste. Und das beruhigt mich sehr. Also ich finde das wirklich gut. Also ich finde, ich bin da wirklich ein Bewahrer. Da bin ich wirklich konservativ. Ich finde eine Escape-Taste ist wichtig. Genauso übrigens wie eine Caps-Lock-Taste. Don't at me. Und ein paar Sachen sind aber auch gestorben. Es gibt keinen SIM-Karten-Slot mehr. In der Cellular-Version. Es gibt nur noch eSIM. Ich habe aber bisher keine Informationen darüber gefunden, wie viele eSIMs denn jetzt in diesem Gerät abgelegt werden können. Ich befürchte mal es sind zwei oder ich vermute mal es sind zwei.

roddi
2:39:07
Tim Pritlove
2:39:11
roddi
2:39:18
Tim Pritlove
2:39:20
roddi
2:40:46
Tim Pritlove
2:41:05
roddi
2:41:06
Tim Pritlove
2:41:08

Ja, ist ein bisschen weird. Ich weiß ja auch nicht, ob sich das noch ändern wird. Ich hatte jetzt diese spezifische Problematik, dass ich immer kein Daten-Roaming anschalten konnte. Also ein Fallback auf meine O2-Karte wäre jetzt keine Option gewesen, weil dann bist du 10 Minuten online und das kostet 50 Euro. Kennen wir ja schon, diesen Spaß. Also reise ich in dieses Land und mir ist es in der Türkei kurz passiert. Das war wieder doof. Hatte aber dafür kein Datenvolumen und aber auch noch kein WLAN, weil WLAN dann wieder mit riesem Aufwand und so weiter. Und ich wollte halt irgendwie Datenvolumen haben. Also hätte ich mir am liebsten gleich von vornherein eine SIM-Karte, eine eSIM für die Türkei, eine für VAE gekauft und die dann schon mal beide vorgehalten. Ja, du kannst diese, also derzeit ist es so bei meinem iPhone 13, was ich noch habe. Da habe ich jetzt den SIM-Karten-Slot und zwei E-SIM-Karten-Slots. Von diesen drei SIM-Karten, die sich quasi im Gerät befinden können, sind immer nur zwei maximal aktiv. Ich kann aber dann zwischen denen hin und her schalten. Und das bräuchte ich dann sozusagen aber auch in dieser Konstellation mit nur ESE. Also drei macht schon Sinn, zumindest drei vorrätig zu haben, also nicht aktiv, sondern installiert zu haben, dass ich halt schon mal die nächste Reise dann auch aktivieren kann und immer Platz habe sozusagen dafür. für. So, und wenn ich nur zwei Karten überhaupt im System halten kann, kann ich halt nicht irgendwie das Land, was ich gerade besuche und das nächste Land, wo ich die nächste Karte brauche, vorhalten, während ich noch meine eigene, die ich ja nicht löschen will. Habe, die ich auch nicht deaktivieren will, weil ich ja noch angerufen werden kann. So, also ich hätte auf jeden Fall gerne mehr eSIM-Slots. Das wollte ich damit eigentlich nur sagen. Zurück zum iPad. Habe ich schon gesagt, dass es eine Escape-Taste gibt? Die haben jetzt auch eine Escape-Taste. Es ist so toll, ich mag das sehr gerne, dass sie jetzt eine Escape-Taste haben, weil das ist ein Bekenntnis und ich bin begeistert.

roddi
2:43:22
Tim Pritlove
2:43:24
roddi
2:44:03
Ralf Stockmann
2:44:10
Tim Pritlove
2:44:15
roddi
2:44:30
Tim Pritlove
2:45:25
roddi
2:45:32
Tim Pritlove
2:45:32
roddi
2:45:53
Tim Pritlove
2:46:02
roddi
2:46:04
Tim Pritlove
2:46:09
roddi
2:46:13
Tim Pritlove
2:46:34
Ralf Stockmann
2:46:39
roddi
2:46:41
Tim Pritlove
2:46:44
roddi
2:47:12
Tim Pritlove
2:47:28
roddi
2:47:31
Tim Pritlove
2:47:49
Ralf Stockmann
2:48:06
Tim Pritlove
2:48:16
Ralf Stockmann
2:48:17
Tim Pritlove
2:48:22
roddi
2:48:24
Ralf Stockmann
2:48:27
Tim Pritlove
2:49:01
roddi
2:49:04
Tim Pritlove
2:49:06
Ralf Stockmann
2:49:26
Tim Pritlove
2:49:27
roddi
2:49:49
Tim Pritlove
2:49:49
roddi
2:50:17
Tim Pritlove
2:50:20

Ja.

roddi
2:50:21
Tim Pritlove
2:50:23
roddi
2:50:24
Tim Pritlove
2:50:36
roddi
2:50:39
Ralf Stockmann
2:51:37
roddi
2:52:06
Ralf Stockmann
2:53:04
Tim Pritlove
2:53:24
roddi
2:53:42
Tim Pritlove
2:53:47
roddi
2:54:47
Tim Pritlove
2:54:51
roddi
2:54:56
Tim Pritlove
2:54:58
roddi
2:55:03
Tim Pritlove
2:55:07
roddi
2:55:23
Tim Pritlove
2:55:35
roddi
2:55:53
Ralf Stockmann
2:56:07
roddi
2:56:15
Ralf Stockmann
2:56:41
roddi
2:56:50
Ralf Stockmann
2:57:08
roddi
2:57:25
Tim Pritlove
2:58:29
Ralf Stockmann
2:58:34
Tim Pritlove
2:58:36
Ralf Stockmann
2:58:38
Tim Pritlove
2:58:41
roddi
2:58:42
Ralf Stockmann
2:58:53

Schaut nochmal nach. Ich fand die signifikant schlechter und schlampiger, als die letzte, die sie hatten. Weil die letzte, da hatten sie ja zum ersten Mal dieses Statement drin, alles auf dem iPhone gefilmt. Und das war erschütternd gut. Und da gab es in der Hinten, hatten wir ja auch besprochen, diese Making-of-Videos, wie sie das alles gemacht haben. Guckt euch mal am Anfang jetzt der Präsentation diese ganzen Bibliotheksszenen an. Und dann achtet mal auf die Freistellung oder Nicht-Freistellung der Personen zum Hintergrund und was im Hintergrund da so alles passiert. Da sieht man nämlich, dass diese ganzen Sequenzen, das ist keine natürliche Tiefenunschärfe, also Depth of Field und Bouquet, sondern das ist also alles gerendert und da sind richtig harte Renderfehler drin. Also da fangen dann im Hintergrund sitzen irgendwo Leute halt an Bibliothekstischen und die fangen dann mal so ein bisschen an zu zittern und so ein bisschen an zu springen und so. Das ist mir richtig, auch der Fokus nach vorne, das heißt also wie viel ist nach vorne scharf, wo genau ist die Schärfeebene rein, das sah wirklich nicht gut aus. ist. Hinterher wurde es besser, aber diese Bibliotheksszene, guckt euch die nochmal an. Also so nicht. Also das war kein guter Verkaufspunkt dafür, fand ich. Vielleicht bin ich da auch etwas überpenibel, aber zum Beispiel im Fotomodus, liebe ich diesen Porträtmodus mit diesem Fake-Bouquet. Ich finde, das ist völlig gut enough für 90% der Anwendungen, die man so hat. Dafür, dass man die Kamera mal dabei hat, aber jetzt für eine. Profi-Filmveranstaltung fand ich das ein bisschen ein bisschen mehr könnte ja noch mal drauf achten.

roddi
3:00:32
Ralf Stockmann