Freak Show
Menschen! Technik! Sensationen!
https://freakshow.fm


FS279 Und wir tragen Sonnenbrillen

Tetris — Electromagnetic Field — Britische Heimcomputer — Feedback — Blues Brothers — VÖBB KI Chatbot — paperless mit ChatGPT — Keysmart — Rayban Meta Wayfarer — WWDC Keynote — Apple Intelligence — Apple OS Updates

Max ist zu Gast und natürlich reden wir ausführlich über die Ankündigungen der diesjährigen WWDC die gerade in Form der Keynote auf uns herabgeregnet sind. Außerdem berichtet Tim von seiner Reise nach England, Ralf über seinen ersten KI-Chatbot und Max hat ein Cyber-Gadget dabei.

https://freakshow.fm/fs279-und-wir-tragen-sonnenbrillen
Veröffentlicht am: 14. Juni 2024
Dauer: 3:58:59


Kapitel

  1. Intro 00:00:00.000
  2. Begrüßung 00:01:50.355
  3. 40 Jahre Tetris 00:09:06.960
  4. Electromagnetic Field 00:15:35.423
  5. Schlagbohrer vs. Bohrhammer 00:35:06.431
  6. Keysmart SmartCard 00:39:17.109
  7. Rayban Meta Wayfarer 00:45:42.467
  8. Blues Brothers 01:01:24.586
  9. VÖBB KI Chatbot 01:06:08.024
  10. paperless mit ChatGPT 01:29:21.555
  11. WWDC Keynote 01:36:52.853
  12. Apple Intelligence 01:44:37.472
  13. Math Notes 02:47:44.565
  14. Passwords 02:51:43.546
  15. iPhone Mirroring 02:57:05.542
  16. Tap to Cash 02:59:39.268
  17. Accessibility für Linkshänder 03:01:30.394
  18. Eye Tracking 03:03:20.446
  19. iPhone Button Press Visualisierung 03:05:21.910
  20. Safari Summary & Highlights 03:06:45.838
  21. macOS Window Resizing 03:09:02.851
  22. Home Screen Adjustments 03:14:45.740
  23. Control Center 03:21:33.009
  24. Developerkram 03:24:56.992
  25. Vision Pro kommt nach Deutschland 03:29:09.517
  26. Ausklang 03:56:57.812

Transkript

Tim Pritlove
0:01:49
roddi
0:02:24
Tim Pritlove
0:02:26
roddi
0:02:30
Tim Pritlove
0:02:32
Ralf Stockmann
0:02:34
Tim Pritlove
0:02:43
roddi
0:03:25
Tim Pritlove
0:03:27
Max von Webel
0:03:49
Tim Pritlove
0:03:57
Max von Webel
0:04:00
Ralf Stockmann
0:04:02
Max von Webel
0:04:03
Tim Pritlove
0:04:08
Max von Webel
0:04:09
Ralf Stockmann
0:04:10
Max von Webel
0:04:12
roddi
0:04:13
Max von Webel
0:04:24
roddi
0:04:26
Max von Webel
0:04:50
Tim Pritlove
0:04:55
roddi
0:05:19
Tim Pritlove
0:05:26
roddi
0:05:40
Max von Webel
0:05:47
Tim Pritlove
0:05:48
Max von Webel
0:05:54
roddi
0:06:52
Ralf Stockmann
0:07:10
roddi
0:07:29
Ralf Stockmann
0:07:39
Max von Webel
0:07:57
Ralf Stockmann
0:07:59
Max von Webel
0:08:01
Ralf Stockmann
0:08:04
Max von Webel
0:08:06
roddi
0:08:13
Max von Webel
0:08:16
roddi
0:08:17
Max von Webel
0:08:31
roddi
0:08:36
Max von Webel
0:08:45
Tim Pritlove
0:08:59
Max von Webel
0:09:26
Tim Pritlove
0:09:27
Max von Webel
0:09:43
Ralf Stockmann
0:09:44
Tim Pritlove
0:09:48
Max von Webel
0:09:50
roddi
0:09:50
Tim Pritlove
0:09:56
roddi
0:09:57
Ralf Stockmann
0:10:10
Max von Webel
0:10:20
Tim Pritlove
0:10:44

Ui.

Max von Webel
0:10:46
Tim Pritlove
0:10:49
Max von Webel
0:11:27
Tim Pritlove
0:11:28
roddi
0:11:52
Max von Webel
0:11:54
Ralf Stockmann
0:12:25
roddi
0:12:38
Ralf Stockmann
0:12:42
Max von Webel
0:12:46
Ralf Stockmann
0:12:48
Tim Pritlove
0:12:51
roddi
0:13:10
Max von Webel
0:13:11
Ralf Stockmann
0:13:12
Tim Pritlove
0:13:14
Max von Webel
0:13:27
Ralf Stockmann
0:13:36
Max von Webel
0:13:42
roddi
0:13:47
Max von Webel
0:13:52
Ralf Stockmann
0:13:53
Tim Pritlove
0:13:58
Max von Webel
0:14:31
Tim Pritlove
0:14:43
Max von Webel
0:14:44

Ja.

roddi
0:14:45
Tim Pritlove
0:14:47
Max von Webel
0:14:49
Tim Pritlove
0:14:53
Max von Webel
0:15:02
Tim Pritlove
0:15:15
Max von Webel
0:15:16
roddi
0:15:17
Max von Webel
0:15:18
roddi
0:15:21
Tim Pritlove
0:15:30
roddi
0:15:56
Tim Pritlove
0:15:57
roddi
0:16:00
Tim Pritlove
0:16:03
roddi
0:16:29
Tim Pritlove
0:16:31
roddi
0:16:32
Tim Pritlove
0:16:33
roddi
0:16:50
Tim Pritlove
0:16:51
roddi
0:17:01
Tim Pritlove
0:17:04
roddi
0:17:06
Max von Webel
0:17:18
roddi
0:17:20
Max von Webel
0:17:26
roddi
0:17:28
Tim Pritlove
0:17:36
Max von Webel
0:17:38
Tim Pritlove
0:17:42
Max von Webel
0:17:45
roddi
0:17:46
Max von Webel
0:17:47
roddi
0:17:49
Ralf Stockmann
0:17:53
Tim Pritlove
0:18:06
Max von Webel
0:18:07
Tim Pritlove
0:18:09
roddi
0:18:11
Tim Pritlove
0:18:27
Ralf Stockmann
0:18:44
Tim Pritlove
0:18:46
Max von Webel
0:19:06
Tim Pritlove
0:19:12
Max von Webel
0:19:49
Tim Pritlove
0:19:55
Max von Webel
0:20:05
Tim Pritlove
0:20:06
Max von Webel
0:20:10
roddi
0:20:15
Max von Webel
0:20:18
Tim Pritlove
0:20:20
Max von Webel
0:21:07
Tim Pritlove
0:21:10
roddi
0:21:28
Max von Webel
0:21:36
roddi
0:21:38
Tim Pritlove
0:21:40
Max von Webel
0:21:53
Tim Pritlove
0:22:01
Max von Webel
0:22:31
Tim Pritlove
0:22:32
Max von Webel
0:23:50
Tim Pritlove
0:23:52
Max von Webel
0:24:44
Tim Pritlove
0:24:46
roddi
0:24:52
Tim Pritlove
0:25:03
Max von Webel
0:26:14
Tim Pritlove
0:26:33
Max von Webel
0:26:52
Tim Pritlove
0:27:02
Max von Webel
0:27:02
Ralf Stockmann
0:28:16
Max von Webel
0:28:17
Ralf Stockmann
0:28:18
Tim Pritlove
0:28:19
Ralf Stockmann
0:28:25
Tim Pritlove
0:28:28
Max von Webel
0:28:52
Tim Pritlove
0:28:56
Max von Webel
0:28:57
Tim Pritlove
0:29:04

Genau, wie ein Computer gebaut wird. Das ist ja auch völlig in Ordnung. Während der BBC Micro mehr so ein fertiger Computer war mit Tastatur, wo es dann schon darum ging, Basic zu programmieren. Das war eigentlich so die Zielrichtung. Naja, auf jeden Fall, um vielleicht kurz die englische Homecomputer-Geschichte abzuschließen, sowohl Sinclair als auch Amstrad als auch Eccorn sind letzten Endes irgendwie ineinander aufgegangen und ich glaube Eccorn wurde dann von Olivetti gekauft, haben allerdings einen Teil nicht übernommen, nämlich den Prozessor. Weil Acorn hat ja zum Schluss noch diesen Archimedes Computer rausgebracht und das war halt derjenige, der mit der Acorn Risk Machine ausgestattet war. Also dort wurde quasi der Risk Computer geboren und das fand aber Olivetti wohl nicht so interessant und dann sind die halt in Cambridge geblieben und haben halt ihren Prozessor ausgebaut. Und heute ist das sozusagen die Plattform der Welt. Was bleibt davon jetzt übrig? Dass halt irgendwie in England so eine Kultur des Computer-Basteln-und-selber-Machens da ist. Und diese ganze Maker-Szene ist halt einfach extrem stark. Also wenn du über dieses Electromagnetic-Field gehst, dann siehst du einfach überall Leute, die Roboter bauen, krasse Maschinen bauen, irre Geräte. Und der absolute Oberhammer war ein Flappy Bird. In 3D gedruckt. In mechanisch. Also ihr müsst euch vorstellen, da ist so ein Rondell mit diesen Flappy Bird Säulen in so eine Arkade Maschine eingebaut. Und diese Säulen drehen sich sozusagen im Kreis. Also immer eine Säule oben, eine Säule unten. Diese beiden Elemente sind auch höhenverstellbar. Das heißt immer, wenn du in den nächsten Level kommst, dann gehen die irgendwie weiter zusammen oder bewegen sich ich auch mal. Und dein Flappy Bird in der Mitte ist so ein kleine, mit Pixelgrafik verziertes, mechanisches Element, was halt wirklich durch diese mechanischen Säulen fliegen soll. Aber wenn du es halt nicht schaffst, mit deiner einen Taste, mit der du Flappy Bird halt immer wieder zum Flappen bringst, ihn wirklich durch die Säulen, durch den Zwischenraum zwischen den Säulen durchzubekommen, dann stößt er also mechanisch gegen diese Diese Säulen. Und als ich da war, war dann auch der Typ, der das gebaut hat, war dann irgendwie da und er fragte uns, was meinst du, wie ich das gebaut habe? Also wie hat er diesen Bewegungselement des Vogels, der halt wirklich physisch gegen diese Säule kracht, in voller Bewegung, wie hat er den gebaut?

Max von Webel
0:31:51
Tim Pritlove
0:31:55
Ralf Stockmann
0:32:33
Tim Pritlove
0:32:35
Max von Webel
0:33:03
Ralf Stockmann
0:33:05
Tim Pritlove
0:33:07
Max von Webel
0:33:27
roddi
0:33:28
Tim Pritlove
0:33:31
roddi
0:33:37
Tim Pritlove
0:33:38
roddi
0:33:48
Tim Pritlove
0:33:49
Max von Webel
0:34:34
Tim Pritlove
0:34:37
roddi
0:34:58
Tim Pritlove
0:35:02
roddi
0:35:16
Tim Pritlove
0:35:18
roddi
0:35:21
Max von Webel
0:35:36
roddi
0:35:38
Max von Webel
0:36:19
roddi
0:36:22
Tim Pritlove
0:36:34
roddi
0:36:42
Ralf Stockmann
0:37:03
roddi
0:37:09
Max von Webel
0:37:13
roddi
0:37:18
Max von Webel
0:37:35
roddi
0:37:36
Max von Webel
0:37:47
roddi
0:37:50
Max von Webel
0:37:52
roddi
0:37:53
Max von Webel
0:38:02
roddi
0:38:10
Tim Pritlove
0:38:21
roddi
0:38:25
Tim Pritlove
0:38:38
roddi
0:39:40
Tim Pritlove
0:39:43
Max von Webel
0:39:44
roddi
0:39:45
Tim Pritlove
0:39:49
Max von Webel
0:41:17
Tim Pritlove
0:41:19
Max von Webel
0:41:31
Ralf Stockmann
0:42:04
Max von Webel
0:42:06
Ralf Stockmann
0:42:07
Max von Webel
0:42:09
Ralf Stockmann
0:42:11
Tim Pritlove
0:42:29
Ralf Stockmann
0:42:32
Tim Pritlove
0:42:37
Max von Webel
0:43:18
Tim Pritlove
0:44:00
Max von Webel
0:44:02
Tim Pritlove
0:44:14
Max von Webel
0:44:24
roddi
0:44:56
Max von Webel
0:45:19
roddi
0:45:23
Tim Pritlove
0:45:24
roddi
0:45:29
Tim Pritlove
0:45:32
Max von Webel
0:45:48
Ralf Stockmann
0:46:41
Max von Webel
0:46:50
Ralf Stockmann
0:46:51
Max von Webel
0:47:00
Ralf Stockmann
0:47:03
Max von Webel
0:47:07
Tim Pritlove
0:47:09
Max von Webel
0:47:10
Tim Pritlove
0:47:12
Max von Webel
0:47:13
Tim Pritlove
0:47:14
Max von Webel
0:47:17
roddi
0:48:49
Max von Webel
0:48:52
Ralf Stockmann
0:49:17
Max von Webel
0:49:19
Ralf Stockmann
0:49:25
Max von Webel
0:49:26
Ralf Stockmann
0:49:28
Max von Webel
0:49:44
Ralf Stockmann
0:49:55
Max von Webel
0:49:56
Ralf Stockmann
0:50:14
Max von Webel
0:50:16
Ralf Stockmann
0:50:21
Max von Webel
0:50:23
Ralf Stockmann
0:50:39
Max von Webel
0:50:41
Ralf Stockmann
0:52:00
Max von Webel
0:52:06
Tim Pritlove
0:53:01
Max von Webel
0:53:03
Tim Pritlove
0:53:06
Max von Webel
0:53:09
Tim Pritlove
0:53:11
Max von Webel
0:53:16
Tim Pritlove
0:53:29
Max von Webel
0:53:31
Tim Pritlove
0:53:34
Max von Webel
0:53:37
Tim Pritlove
0:53:39
Ralf Stockmann
0:53:40
Tim Pritlove
0:53:47
Max von Webel
0:53:53
Tim Pritlove
0:54:06
Max von Webel
0:54:10
Tim Pritlove
0:54:15
Max von Webel
0:54:18
Tim Pritlove
0:54:21
Max von Webel
0:54:22
Tim Pritlove
0:54:25
Max von Webel
0:54:28
Tim Pritlove
0:54:31
Max von Webel
0:54:33
Tim Pritlove
0:54:35
Max von Webel
0:54:39
Tim Pritlove
0:54:49
Max von Webel
0:54:53
roddi
0:54:56
Max von Webel
0:54:58
Ralf Stockmann
0:55:07
Max von Webel
0:55:08
Ralf Stockmann
0:55:09
Max von Webel
0:55:13
Ralf Stockmann
0:55:16
Max von Webel
0:55:22
Ralf Stockmann
0:55:26
Max von Webel
0:55:32
Ralf Stockmann
0:55:46
Max von Webel
0:55:49
Tim Pritlove
0:56:19
Max von Webel
0:56:24
Tim Pritlove
0:56:29
Max von Webel
0:56:42
Tim Pritlove
0:57:05
Max von Webel
0:57:08
Tim Pritlove
0:57:18
Ralf Stockmann
0:57:33
Max von Webel
0:57:40
Ralf Stockmann
0:57:41
roddi
0:57:45
Ralf Stockmann
0:57:53
Max von Webel
0:57:59
Ralf Stockmann
0:58:22
Max von Webel
0:58:25
Tim Pritlove
0:58:28
Ralf Stockmann
0:58:32
Tim Pritlove
0:58:43
Ralf Stockmann
0:58:44
Tim Pritlove
0:58:52
Max von Webel
0:58:53
roddi
1:00:01
Max von Webel
1:00:05
roddi
1:00:18
Max von Webel
1:00:24
Ralf Stockmann
1:00:33
Max von Webel
1:00:42

Ja.

roddi
1:00:43
Ralf Stockmann
1:00:45
Max von Webel
1:00:45
Ralf Stockmann
1:00:46
Max von Webel
1:00:47
roddi
1:00:48
Tim Pritlove
1:00:56
Max von Webel
1:01:07
Ralf Stockmann
1:01:09
Tim Pritlove
1:01:19
roddi
1:01:22
Tim Pritlove
1:01:24
Max von Webel
1:01:42
Tim Pritlove
1:01:43
Max von Webel
1:02:00
Tim Pritlove
1:02:06
Max von Webel
1:02:07
Tim Pritlove
1:02:10
Max von Webel
1:02:15
Tim Pritlove
1:02:17
Max von Webel
1:02:19
Ralf Stockmann
1:02:23
Max von Webel
1:02:25
roddi
1:02:25
Tim Pritlove
1:02:28
Max von Webel
1:02:30
roddi
1:02:31
Tim Pritlove
1:02:40
roddi
1:02:51
Tim Pritlove
1:02:54
roddi
1:03:02
Tim Pritlove
1:03:11
Ralf Stockmann
1:03:12
Tim Pritlove
1:03:18
roddi
1:03:20
Tim Pritlove
1:03:27
Ralf Stockmann
1:04:38
Tim Pritlove
1:04:42
roddi
1:04:56
Tim Pritlove
1:04:59
Ralf Stockmann
1:05:12
Tim Pritlove
1:05:13
Ralf Stockmann
1:05:16
Tim Pritlove
1:05:20
Ralf Stockmann
1:05:28
roddi
1:05:29
Tim Pritlove
1:05:31
roddi
1:05:34
Tim Pritlove
1:05:37
Ralf Stockmann
1:05:51
Tim Pritlove
1:05:55
Max von Webel
1:05:56
Ralf Stockmann
1:05:57
roddi
1:06:01
Tim Pritlove
1:06:05
Max von Webel
1:06:17
Tim Pritlove
1:06:18
roddi
1:06:23
Tim Pritlove
1:06:25
Ralf Stockmann
1:06:28
Tim Pritlove
1:06:44
Ralf Stockmann
1:06:54
Tim Pritlove
1:06:56
Ralf Stockmann
1:06:59
Tim Pritlove
1:07:26
Ralf Stockmann
1:07:27
roddi
1:07:40
Ralf Stockmann
1:07:41
Max von Webel
1:08:03
Ralf Stockmann
1:08:04
Tim Pritlove
1:08:52
Ralf Stockmann
1:09:07
Tim Pritlove
1:09:08
Ralf Stockmann
1:09:10
Tim Pritlove
1:09:14
Ralf Stockmann
1:09:14
Tim Pritlove
1:09:51
Ralf Stockmann
1:09:54
Max von Webel
1:09:55
Ralf Stockmann
1:09:59
Tim Pritlove
1:10:08
Ralf Stockmann
1:10:10
roddi
1:10:14
Ralf Stockmann
1:10:16
Max von Webel
1:10:18
Ralf Stockmann
1:10:23
Tim Pritlove
1:10:30
Max von Webel
1:10:32
Ralf Stockmann
1:10:33

Der macht ein Layer oben drüber. weil das hat auch einen gewissen technischen Grund. Über die Details würde ich da jetzt nicht so weit reingehen. Lass mal zu, dass da Pop-Ups zugelassen sind auf der Seite, dann geht's. Oder probier's mobil, da geht's auch. Was man jetzt ja so machen kann, ist sich eben mit dem Katalog unterhalten. Das heißt also Ziel dieses Chatbots ist jetzt nicht irgendwie das Weltwissen zu beantworten, sondern konkret eine andere Art des Zugangs zu geben zu allen Beständen, die im Fab in den verschiedenen Bibliotheken nachgewiesen sind. Und wie haben wir das gemacht? Dahinter werkelt jetzt quasi die normale Sprachintelligenz von einem Large Language Model. In dem Fall ist es jetzt über OpenAI, die 3.5er API, die wir dort ansprechen. Und da haben wir zusammen mit zwei Dienstleisterfirmen eben unseren kompletten Metadatenkatalog als sogenanntes Embedding reingebunden. Das ist ein Standardprozedere, was OpenAI anbietet. Das ist also nichts, was irgendwie besonders originell ist oder was so in der Art noch keiner gemacht hat. Das hat halt nur noch keiner mit einem kompletten Bibliothekskatalog gemacht. Das heißt also, wir haben die Firma, die unsere ganzen Metadaten hostet, Aztec, die haben einen JSON-Export gemacht und dann eine zweite Firma, Realport, mit der haben wir auch schon im Bereich Video zusammengearbeitet, die haben das Ganze dann halt in so eine Vektorraum-Datenbank überführt, was dann halt ein entsprechendes Embedding ist. Und das, was jetzt also passiert, ist, dass man über diesen Chatbot sich eben erstmal ganz normal mit quasi ChatGPT 3.5 unterhält und der dann aber bei jedem Zwischenschritt quasi mit der zweiten KI redet, zu dem, was ich glaube, was hier gerade gesucht wird, habt ihr dort entsprechend eigentlich irgendwo eine Literatur oder eine CD oder ein Video oder was auch immer. Und das Ganze funktioniert so okayisch und je nachdem, was für Suchszenarien man hat, ist das mal mehr oder weniger nützlich und sinnvoll und das versuchen wir jetzt halt ein bisschen genauer auszuloten, wofür ist es gut und wofür ist es nicht gut. Wofür es spektakulär gut ist, ist erstmal Fremdsprachen. Das heißt also, das Teil spricht halt 90 Sprachen, weil JetGPT halt relativ flüssig 90 Sprachen spricht. Das heißt also, man muss sich jetzt nicht Gedanken darüber machen, wie kann ich dort einen multilingualen Katalog aufsetzen oder ähnliches, sondern in welcher Sprache die Berlinerinnen und Berliner hier auch immer aufschlagen. Sie werden hier vernünftig empfangen und können sich dort flüssig jetzt eine Katalogrecherche machen. Das geht über den normalen Metadaten so ohne weiteres schon mal nicht. Ich kann natürlich jetzt auch mit beliebigen Sprachniveaus machen. Ich habe Unschärfe drin. Ich kann falsche Formulierungen machen. Trotzdem versteht der KI-Chatbot das hier ganz gut. Ich kann so Fuzzy-Suchen machen, was immer so ein klassischer Test ist, den ich ja ganz gerne mache, um zu gucken, was verändert sich. wie, ich habe als Kind so ein Science-Fiction-Buch gelesen, wo dreibeinige Aliens die Erde erobert haben. Wie hieß das nochmal? Das heißt also, ich erinnere irgendetwas von einem Buch, was ich irgendwann mal gelesen habe, habe aber keine Ahnung, wie hieß der Autor, habe keine Ahnung, wie jetzt irgendwie der Titel war oder ähnliches. Solche Fragen kann das System erstaunlich gut beantworten.

Max von Webel
1:13:55
Ralf Stockmann
1:14:04

Naja, es ist halt immer dieser zweistufige Prozess. Das heißt also, bei dem Beispiel, was ich gerade gesagt habe, weiß erstmal das Allgemeinwissen von JetGPT, dass das die dreibeinigen Herrscher von, wie hieß er, Jack Williams oder sowas irgendwo ist? Ne, Jack London? Irgendwie sowas in der Art. Also Engländer ist das gewesen. So und dann fragt er dann eben die Bibliotheks-KI, den Katalog ab, Achtung, hast du von diesem Autor mit diesem Titel etwas? Bekommt das zurück und das interpretiert dann wiederum ChatGPT und gibt mir dann die entsprechende Antwort zurück. Oder auch eine Frage, die ich gerne stelle, ist hier der klassische Science-Fiction-Film Lost, nee, Forbidden Planet. Ich habe irgendwann mal gelesen, dass das auf einem klassischen Stück basiert. Was war denn das nochmal? mal. So, versuch mal so eine Frage irgendwie in einem klassischen Bibliothekskatalog zu stellen und dann kommt es halt dann als Antwort raus, oh ja, das basiert auf der Sturm von Shakespeare und hier haben wir die drei Ausgaben davon, können Sie sich ausleihen und entsprechend dann durchlesen. Das heißt also, das sind die Szenarien, wo ich finde, wo das Ganze wirklich glänzt und wo es total Sinn entfaltet, dass man so was hat. Was es weniger gut kann, ist eine sogenannte Known-Item-Search. Das heißt also das, was ein klassischer OPAC eigentlich macht. Das heißt, ich weiß schon, wie mein Buch heißt, ich weiß, wer der Autor ist und möchte entsprechend gucken, wo kann ich das als nächstes irgendwie abholen. Und für solche Fragen ist es jetzt derzeit einfach schlicht nicht gedacht. Es ist eine Ergänzung zu unserem klassischen Katalog und nicht etwas, was hier als dauerhafter Ersatz gemeint ist. Also spielt da mal ein bisschen mit rum.

roddi
1:15:45
Max von Webel
1:16:03
roddi
1:16:04
Ralf Stockmann
1:16:08
Max von Webel
1:16:14
Ralf Stockmann
1:16:21
Max von Webel
1:17:05
Ralf Stockmann
1:17:09
Max von Webel
1:17:32
Ralf Stockmann
1:17:36
Tim Pritlove
1:18:07
Ralf Stockmann
1:18:41
Tim Pritlove
1:18:44
roddi
1:18:48
Ralf Stockmann
1:18:50
Tim Pritlove
1:18:52
Ralf Stockmann
1:19:40
Tim Pritlove
1:19:41
Ralf Stockmann
1:19:56
Tim Pritlove
1:19:56
Ralf Stockmann
1:20:10
Max von Webel
1:21:20
Ralf Stockmann
1:21:22

Weil es besser funktioniert. Ja, okay. Das war eine der ersten Sachen, die wir gemerkt haben. Übrigens, wenn ich jetzt immer wir sage, dann ist das ein bisschen Schmück mit falschen Federn. Das hat im Wesentlichen der Moritz Mutter gemacht vom Fab Service Zentrum, der ja auch Leiter ist der ganzen digitalen Welten. Das ist derjenige, der also hier mindestens 95 Prozent der Arbeit gemacht hat, unter anderem auch genau das Ausbaldowern dieses Prompts hier. Da sehen wir, der ist ungefähr zwei DIN A4 Seiten lang, wenn überhaupt. Dort steht halt erstmal drin so, okay, was ist überhaupt das Ziel der ganzen Geschichte? Hallo Chatbot, wer bist du eigentlich? Dein eigentliches Ziel ist es, immer zu Recommendations hinzuführen, das heißt also eben keine Wissensfragen beantworten, sondern immer gucken, wie leite ich jetzt über halt in diesen OPAC-Bereich. Dann spezial wissen, wie halt hier unsere Metadaten aufgebaut sind mit diesem Mark-XML-Format. Das ist also ein XML, das in der Bibliothekswelt halt so der Standardformat ist, wie sich die Links zusammensetzen, wie er so kleine Vorschauen dann von den Linktreffern machen kann. Und am Ende auch ein paar Downs, also du hasst Hitler und hältst wirklich nichts von Nationalsozialismus. Das heißt also auch da kann man schon ein bisschen Nudging betreiben. Ja, trotzdem ist das sicherlich ein Bereich, wo wir jetzt auch an Feedback sicherlich noch sehr interessiert sind. Das heißt also, wie man verhindern kann, dass dort dann noch wieder sonst was für Dinge empfohlen werden. Wobei am Ende des Tages, es gibt ja immer dieses Neutralitätsgebot von Bibliotheken. Also wenn wir die Werke im Bestand haben, dann muss man sie natürlich auch über den OPAG irgendwo finden können. Also da kommt man nicht drum rum. So, der letzte Abschnitt ist dann nochmal Information über die Bibliotheken selber und wie wir als Bibliothek funktionieren, weil wir schon im Pre-Test gemerkt haben, dass Leute das auch fragen. Das heißt also, wo kann ich einen Bibliotheksausweis machen oder wo kann ich mein Konto verlängern oder ähnliches. Da sind also einfach nochmal so eine Top Ten an häufig gefragtesten Dingen, die jetzt gar nichts mit der eigentlichen KI-Funktion zu tun haben, wo wir aber versuchen nochmal das auch einigermaßen mit abzudecken, weil es halt einfach häufig gefragte Dinge sind, die passieren und die mit reinzunehmen. Wenn man so eine kleine Konversation gemacht hat, nach fünf Fragen hin und her oder vier glaube ich im Moment sogar, ist Schluss. Dann kann man wieder von vorne anfangen, aber die jeweilige Konversation ist dann zu Ende. Das ist von uns eine ganz bewusst gesetzte Marke, um... Erstmal Fernsteuerung und Überlast zu verhindern, dass also jemand vollautomatisiert jetzt anfängt, da einfach zigtausendfach irgendwelche Requests hinzuschicken. Wie gesagt, man kann sofort sagen, starte nochmal ein neues Gespräch und dann zählt der Counter wieder los, aber nicht, dass man sich da wundert. Nachdem man einmal diese vier Frage-Antwort-Paare durch hat, kommt man, wenn man möchte, zu einem Feedback-Formular und da freuen wir uns sicherlich über viel Feedback.

Tim Pritlove
1:24:13
Ralf Stockmann
1:24:44
Max von Webel
1:24:46
Ralf Stockmann
1:24:52

Da müsste man jetzt, glaube ich, mal Moritz fragen. Also wir haben ein paar Schrauben, an die man da im Backend noch drehen kann, die uns die zweite Firma bereitstellt, aber nicht so rasend viel. Sondern im Wesentlichen ist die Arbeit jetzt, Schrauben an dem Prompt auf der einen Seite und auf der anderen Seite nochmal überlegen, ob wir vielleicht unseren Datenabzug doch nochmal anders bauen, als wir das jetzt gemacht haben. Mit noch ein bisschen mehr Informationen von irgendwo angereichert. Das sind die beiden Stellschrauben. Und auch gerade dieses an dem Prompt Pfeilen, Das ist schon auch ein hartes Brot, weil du halt, wir haben halt so ein Standard-Set von 20 Standard-Fragen, so verschiedener Komplexität, so relativ einfache Sachen wie empfehlen wir irgendwas zu Urban Gardening oder so, da kommen also immer gute Sachen bei rum, egal was man macht. andere Geschichten, wie ich es ja gerade eben gesagt habe, sind auch schon ein bisschen komplizierter und bei jeder Änderung, die man halt jetzt hier in dem Prompt macht, also in dem Priming, muss man halt gucken, okay, welche Auswirkung hat das? Habe ich vielleicht das eigentliche Problem gelöst, was ich gerade lösen wollte, habe dadurch aber vielleicht woanders wieder was schlechter gemacht? Das ist also schon eine Sache, wo man sich wirklich nur so auf dem Boden robbend vorwärts bewegen kann, aber darum dachten wir eben auch, sei es einigermaßen eine clevere Idee, dass auch gerade halt in dem GIT zu versionieren, dass man auch nachvollziehen kann, okay, was ist die aktuelle Version, welche Iterationsschritte hat das genommen, dass andere Bibliotheken oder, vergleichbare Institutionen davon ein bisschen lernen können und einen Eindruck bekommen, welche Auswirkungen oder welche Änderungen, welche Art von Auswirkungen.

Max von Webel
1:26:21
roddi
1:26:23
Ralf Stockmann
1:26:29
Max von Webel
1:26:53
Ralf Stockmann
1:26:55
Max von Webel
1:28:11
Ralf Stockmann
1:28:25
Max von Webel
1:29:21
Tim Pritlove
1:29:31
Max von Webel
1:29:38
Tim Pritlove
1:29:40
Max von Webel
1:29:43
Tim Pritlove
1:29:44
Ralf Stockmann
1:29:45
Tim Pritlove
1:29:47
Ralf Stockmann
1:29:48
Tim Pritlove
1:29:49
Max von Webel
1:29:51
Tim Pritlove
1:29:57
Max von Webel
1:29:58
roddi
1:30:01
Max von Webel
1:30:02
roddi
1:30:04
Max von Webel
1:30:05
roddi
1:30:09
Tim Pritlove
1:30:20
Max von Webel
1:30:28
Tim Pritlove
1:31:29
Max von Webel
1:31:30

NGX, genau, danke. Ähm, Und da habe ich das erste Mal mit LLMs ein bisschen Erfahrung gesammelt, nämlich ich schmeiße da einfach mal den Inhalt von dem Dokument mit rein und schicke das an OpenAI und sage dem, hey, mach mir mal einen Titel für das Dokument und hier folgende Tags habe ich definiert, sag mal, welche Tags darauf jetzt passen. und seitdem läuft das und es hat mich am Anfang sehr viel Geld gekostet, weil ich hab irgendwann mal 30 Dollar verbraten, also so viel Geld jetzt auch nicht, aber für irgendwie 20 Scans, nee, ein paar 100 Scans waren für ein paar 100 Scans 20 Dollar, weil ich das gesamte Dokument mit reingeschmissen habe und teilweise waren da eben auch PDFs von irgendwelchen mehrseitigen Artikeln drin, das hat dann richtig viel gekostet. Irgendwann hatte ich dann nur die ersten 3000 Zeichen oder sowas von dem Dokument, weil eigentlich steht da immer alles drin schon und seitdem schmeiße ich das mit rein und das läuft. Und das ist halt so ein Chat-GPT, so ein Open AI-API, die halt sagt, ja, jetzt schlag mir mal einen Titel vor, extrahiere das Datum, ist die zweite Funktion. Also, dass wenn irgendwo das Datum in dem Dokument erwähnt wird, dass es das Datum dann von dem Brief direkt mit rausholt. Stimmt erstaunlich oft, stimmt auch nicht immer. Wenn man noch ein bisschen Tipps mitgibt, so, hey, wahrscheinlich ist das Dokument nicht 1978 mein Geburtsjahr entstanden, sondern deutlich in den 2010ern oder sowas oder später, dann geht das auch alles ganz gut. Ich habe das ein bisschen zurechtgepromptet und das läuft eigentlich ganz gut. Und was ich aber, wenn ich es jetzt machen würde, würde ich das wahrscheinlich, es gibt so ein Framework namens Langchain heißt das, also Language Chain, Langchain. Das gibt es für Python, das gibt es für TypeScript. Das ist so eine Abstraktion für alle gängigen LLM APIs. Also das funktioniert mit OpenAI, das funktioniert mit Ulama, das funktioniert mit mit Together AI, mit GROK, mit allem. Und was die drinnen haben, ist eine Function Call API. Das heißt, dass man... Anstatt dass man eine Antwort kriegt, übergibt man dem Language Model ein JSON-Schema und sagt, hier, das ist das, was du zu befüllen hast. Man muss die Temperatur auf 0 untersetzen, ansonsten denkt sich JSON aus. und baue das mal hier an den entsprechenden Stellen ein und dann kriegst du JSON zurück und dann macht dieses Langchain wohl offensichtlich nicht viel mehr, als das tatsächlich zu parsen und dir dann einfach zu übergeben. Das heißt, dass man von dieser LLM dann strukturierte Daten in einer Form zurückbekommt, mit der man was anfangen kann. Und damit habe ich spaßeshalber mal ein Tool gebaut, was mir meine. Blu-Ray-Backup-Sammlung sortiert nach TV-Show oder TV-Show, Also Movie oder TV-Show. Und so, jetzt krieg mal raus, ob das eine TV-Show ist oder ob das keine TV-Show ist. TV-Shows haben es überall, üblicherweise Seasons und Episode-Numbers drin.

Tim Pritlove
1:34:25
Max von Webel
1:34:27
Tim Pritlove
1:34:28
Max von Webel
1:34:30
Tim Pritlove
1:34:41
Max von Webel
1:34:42
Tim Pritlove
1:34:47
Max von Webel
1:34:47
Tim Pritlove
1:34:51
Max von Webel
1:35:17
Tim Pritlove
1:35:18
Max von Webel
1:36:06
Tim Pritlove
1:36:08
Max von Webel
1:36:09
Tim Pritlove
1:36:11
Max von Webel
1:36:29
Tim Pritlove
1:36:52
Max von Webel
1:36:55
Tim Pritlove
1:36:57
Max von Webel
1:37:08
Tim Pritlove
1:37:09
roddi
1:37:11
Ralf Stockmann
1:37:14
roddi
1:37:16
Tim Pritlove
1:37:19
Max von Webel
1:37:21
Tim Pritlove
1:37:22
roddi
1:38:14
Ralf Stockmann
1:38:16
roddi
1:38:18
Tim Pritlove
1:38:24
roddi
1:38:27
Tim Pritlove
1:38:33
Max von Webel
1:38:46
roddi
1:38:49
Max von Webel
1:38:55
Tim Pritlove
1:39:03
roddi
1:39:04
Max von Webel
1:39:10
roddi
1:39:17
Tim Pritlove
1:39:20
roddi
1:39:29
Tim Pritlove
1:39:31
roddi
1:39:38
Tim Pritlove
1:39:39
Max von Webel
1:39:48
Tim Pritlove
1:39:50
Max von Webel
1:40:22
Tim Pritlove
1:40:23
Max von Webel
1:40:24
Tim Pritlove
1:40:33
Max von Webel
1:40:39
roddi
1:40:46
Tim Pritlove
1:40:53
Max von Webel
1:40:55
Tim Pritlove
1:40:59
Max von Webel
1:41:06
Tim Pritlove
1:41:17
Max von Webel
1:41:20
roddi
1:41:23
Tim Pritlove
1:41:28
roddi
1:41:30
Max von Webel
1:41:45
Ralf Stockmann
1:41:45
roddi
1:41:47
Max von Webel
1:41:55
Tim Pritlove
1:42:20
Max von Webel
1:42:23
Tim Pritlove
1:42:26
roddi
1:43:01
Tim Pritlove
1:43:02
roddi
1:43:12
Max von Webel
1:43:18
Tim Pritlove
1:43:21
roddi
1:43:41
Tim Pritlove
1:43:42
Max von Webel
1:43:53
Tim Pritlove
1:43:59
Max von Webel
1:44:26
roddi
1:44:31
Tim Pritlove
1:44:36
roddi
1:45:05
Tim Pritlove
1:45:08
roddi
1:45:12
Tim Pritlove
1:45:13
roddi
1:45:16
Tim Pritlove
1:45:18
roddi
1:45:19
Tim Pritlove
1:45:31
Max von Webel
1:46:06
Tim Pritlove
1:46:09
Max von Webel
1:46:10
Tim Pritlove
1:46:12
Max von Webel
1:47:10
Ralf Stockmann
1:47:14
Tim Pritlove
1:47:16
Max von Webel
1:47:17
Tim Pritlove
1:47:18
Max von Webel
1:47:23
roddi
1:47:25
Tim Pritlove
1:47:29
Max von Webel
1:48:31
Tim Pritlove
1:48:34
Ralf Stockmann
1:48:45
Max von Webel
1:49:26
Tim Pritlove
1:49:43
Max von Webel
1:49:44
Ralf Stockmann
1:49:57
Tim Pritlove
1:50:12
Max von Webel
1:50:13
Ralf Stockmann
1:50:16
Tim Pritlove
1:50:20
Max von Webel
1:51:28
Tim Pritlove
1:51:33

Ja.

Max von Webel
1:51:37
Ralf Stockmann
1:52:08
Max von Webel
1:52:09
roddi
1:52:10
Max von Webel
1:52:25
roddi
1:52:59
Tim Pritlove
1:53:00

Ja, also ich meine, gut, das ist ja immer schon klar gewesen, dass sie das dann halt als jetzt den Fortschritt der im Wesentlichen sich zeitlich an diesem Betriebssystem Wechsel festmacht, weil. Um es mal klar zu machen, wo der große Vorteil ist, die Integration des gesamten Betriebssystems und der Apps und aller Funktionalitäten, die das iOS. MacOS und iPadOS, das sind ja sozusagen die einzigen Plattformen, die das jetzt bekommen, diese Apple Intelligence, das ist der eigentliche Vorteil. Und dass sie ja eben diese ganzen AI-Funktionen in das System reinschieben und ihm auch Zugriff auf diese ganzen lokalen Daten geben, ohne dass es halt gleich eine Privatsphären-Hölle wird. Das ist ihr großer Vorteil, also neben der Tatsache, dass sie eben die einzigen sind, die so eine riesige Installed Base haben mit so vielen Neural Engines, die halt da draußen sind, also sehr viele Telefone da draußen, sehr viele iPads, sehr viele Macs, können einfach jetzt auch schon komplexere Modelle lokal auf der Maschine machen und das, was sie nicht lokal auf der Maschine machen, weil entweder das Modell zu kompliziert ist oder die Maschine zu langsam ist oder beides, Dann haben sie zusätzlich noch diese Secure Cloud Compute, die sie da beschrieben haben, rausgeworfen, was halt im Wesentlichen Apples eigene Serverfarmen sind mit speziell für diesen Zweck hergestellter Hardware, wo die Maschinen halt schon bei der Herstellung zusigniert werden und sozusagen modifikationssicher. Weiß man das schon? Haben sie so beschrieben. Also sie bauen die Maschinen und quasi schon direkt aus dem Fertigungsmoment heraus sind die quasi tamperproof. Also das ist jetzt ihre Aussage. Und außerdem, wenn sie dann betrieben werden, werden sie halt nur mit signierter Software und mit Secure Enclave und Verschlüsselung und so weiter nur mit Software bespielt, die dafür auch abgesegnet ist. und vor allem haben diese Maschinen keinen persistenten Speicher. Das heißt, da ist keine Festplatte drin, Die haben quasi nur RAM und wenn dann eben so eine AI-Nachfrage in das... Zu teuer. Nein, es geht ja darum, dass es keine Spuren hinterlässt. Und wenn du halt keinen persistenten Speicher haben, dann kannst du halt auch keine Spuren hinterlassen, wenn es das nicht selber nach außen spuckt, sozusagen an andere Systeme.

roddi
1:55:47
Tim Pritlove
1:55:59
Max von Webel
1:57:07
Tim Pritlove
1:57:36
Max von Webel
1:57:42
Ralf Stockmann
1:57:45
Max von Webel
1:57:49
Ralf Stockmann
1:57:52
Max von Webel
1:57:53
Tim Pritlove
1:58:28
Max von Webel
1:58:39
Tim Pritlove
1:58:54
Max von Webel
1:59:03
Tim Pritlove
1:59:05
Max von Webel
1:59:11
Tim Pritlove
1:59:51
Max von Webel
2:00:21
Tim Pritlove
2:01:28
Max von Webel
2:01:30
Tim Pritlove
2:01:33

Ja gut, was heißt, es kann nur eine Story sein? Ich meine, erst mal haben, Sie stellen ja was ganz anderes vor, als alle anderen bisher vorgestellt haben. Diese ganzen Chat-GPT-Dinger und so weiter. Ja, das sind halt super riesige Modelle, die eine ganze Menge können. Das ist ja auch alles beeindruckend. Haben wir ja auch alle schon tausendmal diskutiert und ausprobiert. Apple macht aber was anderes. Apple führt diese Technik in das Betriebssystem ein und macht sie halt nützlich für den Kunden, indem sie diese Systeme mit den sensibelsten Daten, die man hat, verbindet. Das System nährt sich halt aus all meinen E-Mails, aus all meinen Dokumenten, aus meinen Kontakten, aus meiner Kommunikation quasi Software dockt quasi an mein Innerstes an. Ja, weil das ist das, was dieses Telefon oder auch das iPad und natürlich auch mein Mac gespeichert hat und selbstverständlich ist das ein sensibles Problem. Allerdings ist es halt auch der Gateway zu diesem Knowledge Navigator, der ursprünglichen Apple-Idee. Naja, das war ja im Prinzip genau das. Du redest mit deinem Computer und sie haben ja auch viele Beispiele gesagt. Wie lange brauche ich jetzt irgendwie, um da hinzufahren, wo man so einen Baseball spielt? So, da musst du so viel Kontext schon am Start haben, das kannst du eben nur durch diese enge Verzahnung haben und selbstverständlich ist es dann angemessen, dass wenn man eben nicht garantieren kann, dass das alles lokal läuft und Server damit verbunden sind, dass man dann alles dafür tut, dass es eben. Naja, safe enough ist. Ob du der Meinung bist, dass es safe enough ist, das steht auf einem ganz anderen, Blatt, aber sie haben zumindest dieses Problem schon mal erkannt und sie tun eben jetzt in Software etwas und das finde ich bemerkenswert, dass sie das alles verzahnen und das geht ja auch so weit, gerade wenn man das mit diesem Recall-Feature vergleicht, Screenshots. Ja, okay, Screenshots ist das eine, aber sie können halt über ihr OS richtig in die Apps reinschauen.

Max von Webel
2:03:48
Ralf Stockmann
2:03:58
roddi
2:05:17
Max von Webel
2:05:24
roddi
2:05:24
Max von Webel
2:05:36
Ralf Stockmann
2:05:37
Max von Webel
2:06:05
Ralf Stockmann
2:06:31
Max von Webel
2:06:33
Ralf Stockmann
2:06:38
Max von Webel
2:07:02
Ralf Stockmann
2:07:07
Max von Webel
2:07:10
Ralf Stockmann
2:07:26
roddi
2:07:36
Max von Webel
2:07:37
Tim Pritlove
2:07:43
Max von Webel
2:07:51
Tim Pritlove
2:07:54
Max von Webel
2:07:55
Tim Pritlove
2:07:57
Ralf Stockmann
2:08:08
roddi
2:08:10
Ralf Stockmann
2:08:20
roddi
2:08:43
Ralf Stockmann
2:08:44
roddi
2:08:50
Max von Webel
2:08:58
Ralf Stockmann
2:09:01
Max von Webel
2:09:02
Tim Pritlove
2:09:08
Max von Webel
2:09:13
Tim Pritlove
2:09:15
roddi
2:09:23
Tim Pritlove
2:09:28
Max von Webel
2:09:29
Tim Pritlove
2:09:38
Max von Webel
2:09:46
roddi
2:09:49
Max von Webel
2:09:52
Ralf Stockmann
2:09:55
Tim Pritlove
2:10:05
Ralf Stockmann
2:10:11
Max von Webel
2:10:16
Tim Pritlove
2:10:19
Max von Webel
2:10:31
roddi
2:11:05
Ralf Stockmann
2:11:14
roddi
2:11:17
Max von Webel
2:11:28
Ralf Stockmann
2:11:30
Tim Pritlove
2:11:33
Max von Webel
2:11:43
Tim Pritlove
2:11:46
Max von Webel
2:11:49
Tim Pritlove
2:11:51
Max von Webel
2:11:53
Tim Pritlove
2:11:54
Max von Webel
2:11:58
roddi
2:12:08
Max von Webel
2:12:10
Tim Pritlove
2:12:31
Max von Webel
2:13:26
Tim Pritlove
2:13:27
Max von Webel
2:13:27
Tim Pritlove
2:13:31

So, und wie oft haben wir solche Sachen auch schon gehabt und sind daran verzweifelt und denken, das kann ja wohl nicht wahr sein, dass das nicht geht und wir wissen aber auch, dass die technologische Basis dafür im Prinzip jetzt da ist und in dem Moment, wo es halt einem System gelingt, Daten und vor allem sich auch dynamisch ändernde Daten immer wieder in so ein Modell so intensiv einzubeziehen, ziehen, dass es, mehr oder weniger sich in Echtzeit weiter trainiert, das ist so ein bisschen der heilige Gral an dieser Stelle, weil das wäre ja dann schon sehr cool. Wenn sowas funktioniert und es wird sich jetzt zeigen, ob sie das machen und ich finde, dass sie sich ihre Kriegsschauplätze, die sie jetzt beziehen, sehr interessant ausgesucht haben, weil sie sich, und darüber hatten wir eigentlich, glaube ich, in der letzten Sendung, als wir das so alles mal ausgekäst haben, was wir so erwarten, eigentlich auch genau darüber gesprochen. Sie werden sich halt bestimmte Sachen im Betriebssystem anschauen, wo es sinnvoll ist, sowas einzuführen. Kann man jetzt drüber streiten, ob sie das geschafft haben, sinnvolle Orte zu finden und sich dann darauf konzentrieren, die versuchen richtig zu machen, aber nicht mit so einem Universalansatz daran zu gehen, mit irgendwie die eine LLM, die alle Fragen und alle, die alles kann, sondern das eben spezifisch ist und mit diesem Also sowas wie, das haben sie ja dann angekündigt, diese Notification, wie hieß das, Priorisation, also die Priorisierung der Notifications. Das ist halt ein echtes Problem. Du machst dein Ding auf und dann so tausend Notifications und weißt schon gar nicht so, was ist denn das jetzt hier alles und so weiter. Da halt Intelligence zu sammeln und das eben sinnvoll zu platzieren oder zusammenzufassen oder Empfehlungen zu geben, worum man sich als erstes drum kümmern muss, das kann einem irgendwie helfen unter Umständen. Und genauso eben diese Hilfen, die sie in E-Mail einbauen also. Gut, Zusammenfassung in dem Sinne ist schon fast normal, aber was war das noch?

Max von Webel
2:15:47
Tim Pritlove
2:15:48
Max von Webel
2:15:50
roddi
2:15:54
Tim Pritlove
2:16:00
Ralf Stockmann
2:16:01
roddi
2:16:15
Tim Pritlove
2:16:17
roddi
2:16:48
Ralf Stockmann
2:17:06
Tim Pritlove
2:17:40
Ralf Stockmann
2:18:20
Tim Pritlove
2:19:30
Max von Webel
2:19:34
Tim Pritlove
2:19:36

Ja, aber doch nicht ausschließlich nur. Wir haben ja noch nicht mal aufgezählt, was sie gemacht haben. Und ihr beschäftigt euch seit 10 Minuten damit nur mit, dass es vielleicht alles nicht funktionieren wird. Ja, okay, gut, das kann ja sein. Nein, aber das ist kein Inhalt für einen Podcast, sondern wir müssen jetzt auch mal darüber reden, was sie machen und was ihr Ansatz ist. Lass mich mal ein Beispiel rausgreifen, zwei Stück. Nämlich, was hier auch als nächstes quasi steht, ist dieser Image-Playground. Was ja im Prinzip ein Wir bauen uns Bilder Jetzt haben wir alle schon sehr viel Zeit damit verbracht ChatGPT beizubringen Irgendwie Bilder zu machen Ich hier immer mit meinen Episodenbildern und so weiter Und man verzweifelt ein wenig Man verzweifelt an allem möglichen Man verzweifelt an sechs Fingern Man verzweifelt an. Irgendwie Monsterfressen Man verzweifelt an Diversen Dingen So großartig die Dinger auch sind Aber die Chance, dass da auch was komplett entgleist, ist mega hoch. Das wird natürlich hier der Lackmustest sein. Wie viel Image-Fail wird jetzt kommen? Aber mein Eindruck war, und das war ja dann sozusagen gut zu sehen, wie sie das aufgebaut haben, dass sie sich eben beschränken, dass sie quasi aufbauen. durch Accuracy, durch Beschränkung machen. Als Beispiel, wenn man so ein Bild erstellt, gibt es nur drei Arten von Styles, die man umsetzen kann und die sind sehr klar definiert. Du hast halt eine Animation, du hast irgendwie eine Illustration oder du hast ein Sketch, das waren so die drei Kategorien, die sie haben. Das heißt, ihr Ansatz ist, dass sie das eben super reduzieren und meine Vermutung ist, dass eben ihr ganzes Training darauf ausgelegt ist, dass sie sich in einem sehr definierten Output-Bereich bewegen. Dass sie nicht versuchen, alles Mögliche zu machen, sondern dass die Qualität gerade darin liegt, sich zu spezialisieren. Und noch etwas weiter geht es mit diesen Genmojis, wo du halt so deine Emoji-artigen Bilder erzeugen kannst. Du kannst ja nicht wirklich Emojis erzeugen, weil dann müssten die ja automatisch im Unicode eingetragen werden. Ich habe mich gefragt.

Max von Webel
2:21:48
Tim Pritlove
2:22:00
Max von Webel
2:22:01
roddi
2:22:02
Max von Webel
2:22:06
Tim Pritlove
2:22:11
Max von Webel
2:22:12
Tim Pritlove
2:22:13
Max von Webel
2:22:16
Tim Pritlove
2:22:31
Max von Webel
2:22:32
Tim Pritlove
2:22:33
Max von Webel
2:22:35
Tim Pritlove
2:22:36
Max von Webel
2:22:38
Tim Pritlove
2:22:50
Max von Webel
2:23:00
Tim Pritlove
2:23:05

Also das ist jetzt der Scope, den sie machen. Sie nehmen die Techniken, die jetzt gerade angesagt sind. Ja, Bilder erzeugen, aber wir bauen jetzt nicht die, ich kann alle Bilder, die es gibt, erzeugen, sondern wir erzeugen bestimmte Bilder. Und wir schaffen damit was Nützliches und wir verbinden das eben mit diesen persönlichen Daten. Und ähnlich ist es ja dann auch mit den Apps. Und wo ich übrigens richtig gespannt drauf bin, ist halt die Integration mit dem Hilfesystem. Also wenn ich es richtig verstanden habe, wird es ja jetzt auch möglich sein, dem System konkret mal zu fragen, wie kann ich dich bedienen? Und das war für mich in den letzten Wochen ganz oft das Thema, dass ich, weil ich ja alt bin, mittlerweile auch mit der Technik nicht mehr klarkomme. und so vor meinem Victron Batterie Solar und nicht weiß, wie ich jetzt irgendwie meine Batterien konfigurieren soll und dann wälze ich irgendwie, dann schaue ich mir YouTube-Videos an, wo irgendwelche Hansels irgendwas erklären, das ist alles am Thema vorbei. Dann lade ich mir irgendwelche PDF-Manuals runter oder Webseiten oder stöber durch irgendwelche Foren und versuche irgendwie draufzukommen, was jetzt ist. Lese mir Wikipedia durch und sitze da und denke mir immer noch, das ist doch alles scheiße. Wo wolltest du die Batterien auswechseln? Und dann habe ich mir halt irgendwie Chat-GPT gegriffen und habe festgestellt, das konnte mir so viel über diese Produkte sagen, mehr als die Webseiten der Hersteller. Könnte mir vor allem ganz einfache Fragen beantworten, wo sich die Hersteller irgendwie zu fein sind, darüber irgendwie nennenswert Auskunft zu geben. Und das ist schon bemerkenswert. Und wenn jetzt diese Apple-Hilfe halt wirklich mal diese komplexen Fragen beantworten kann, wie, ich muss mir mal ein Beispiel suchen, ich möchte gerne, weiß ich, dein, kennt ihr diesen Effekt, wenn man irgendein Accessibility-Feature angeschaltet hat, was einen dann irgendwie nervt? Ich kann gerade kein gutes Beispiel nennen. Aber man hat halt irgendwann mal irgendein Accessibility-Feature angeschaltet und dann ist immer irgendwie Zoom auf irgendeine Funktion.

roddi
2:25:30
Tim Pritlove
2:25:41
roddi
2:25:43
Tim Pritlove
2:25:48
Max von Webel
2:26:29
Tim Pritlove
2:26:32
Max von Webel
2:26:38
Tim Pritlove
2:26:53
Max von Webel
2:28:09
Tim Pritlove
2:28:10
Max von Webel
2:28:37
Tim Pritlove
2:28:39
Ralf Stockmann
2:30:06
Tim Pritlove
2:30:34
roddi
2:30:34
Max von Webel
2:30:44
roddi
2:31:23
Max von Webel
2:31:27
Ralf Stockmann
2:31:42
Tim Pritlove
2:31:53
Ralf Stockmann
2:31:56
Tim Pritlove
2:32:00
Ralf Stockmann
2:32:01
Tim Pritlove
2:32:10
Ralf Stockmann
2:32:12
roddi
2:32:50
Ralf Stockmann
2:32:50
roddi
2:32:52
Ralf Stockmann
2:32:54
roddi
2:33:06
Max von Webel
2:33:13
roddi
2:33:14
Max von Webel
2:33:25
Ralf Stockmann
2:33:48
Max von Webel
2:33:49
roddi
2:33:50
Max von Webel
2:33:52
roddi
2:34:37
Max von Webel
2:34:42
roddi
2:34:51
Max von Webel
2:35:08
Tim Pritlove
2:35:09
Ralf Stockmann
2:35:43
Tim Pritlove
2:35:46
Ralf Stockmann
2:36:12
Max von Webel
2:36:25
roddi
2:36:28