MM067 Mouse Pointer HD

Hier ist sie nun: unsere oberausführliche Nachlese der Nachrichten rund um die WWDC und die Ankündigung von OS X Lion, iOS 5 und iCloud.

Da wir uns weitgehend nur um diese Themen drehen gibt es dieses Mal nur eine sehr kleine Linkliste. Sollten Euch Links fehlen bitten wir um Wortmeldung in den Kommentaren, dann tragen wir das nach.

Heute mal ganz ohne Affiliate-Links. Aber wir freuen uns natürlich immer sehr über Eure Flattr-Liebe. Auch für unsere Kontributoren. Das hält den Podcast am Laufen.

Dauer: 3:48:22
On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Max von Webel
Support
avatar David Scribane
Previously on mobileMacs
Amazon Wishlist Icon
avatar Xenim Streaming Network

Themen: “Previously” von David (@flattr); mobileMacs WWDC-Predictions 2011; Mac OS 10.7 Lion; iOS 5; iCloud; The Mothership; Steve Jobs presents to the Cupertino Council; Joy of Tech: Secret Features of Apple’s New HeadquartersWWDC 2011: The Musical.

49 Gedanken zu “MM067 Mouse Pointer HD

  1. Pingback: blog.m3d1c5.org · MM067 – Chatlogs

  2. Pingback: blog.m3d1c5.org · MM067 – Chatlog

  3. @max die Tatsache, dass die Apple-ID mit einer Fremd-E-Mail-Adresse funktioniert, spricht nicht gegen Tims Jabber-Hypothese bezüglich iMessage. Der Jabber-Server steht natürlich bei Apple (und nicht bei deinem Email-Anbieter) und der Jabber-Identifier (JID) generiert sich aus der Apple-ID.
    Bsp: Email-Adresse der Apple-ID sei max@example.com, daraus generiert Apple dann den Jabber-Identifier: maxatexamplecom@apple.com, den eigentlichen (etwas sperrigen) JID kriegtst du aber nie zu Gesicht

    ansonsten Danke für die unterhaltsame Sendung

  4. @Nils Ja. Natürlich spricht das nicht gegen Tims Jabber Theorie. Hab ich auch nie behauptet. Es ist lediglich inkompatibel zu allen anderen Jabber Servern, weil kein Jabber Client weiß (und wissen kann) wie er aus einer Apple-ID die Jabber-ID generiert.

    Darum könnte man mit einem iChat mit Apple-ID nur mit anderen iChat Usern chatten, nicht mit anderen Jabber Usern.

    (Wobei, eigentlich spricht es natürlich schon gegen Tim’s Jabber Theorie, weil es ja ganz eindeutig inkompatibel zu Jabber ist, weil es nur mit Apple eigener Infrastruktur funktioniert. Fraglich, ob man das dann noch Jabber nennen kann.)

  5. @max Dass Instant Messaging eine unsägliche Geschichte des Scheiterns ist mit unendlich vielen, inkompatiblen Protokollen, ist ja nichts neues. Man fragt sich, wie häufig hier das Rad schon neu erfunden wurde (AIM, MSN, QQ, GaduGadu, ICQ, Jabber etc.).

    Ich sage ja nur, dass Apple intern durchaus Jabber (aka XMMP) benutzt, halt ohne Federation, was natürlich eigentlich ein Kernfeature des Protokolls ist. BTW: Dasselbe macht auch Facebook, die benutzen für ihren IM-Service ebenfalls Jabber, betreiben das ganze aber eben als Insellösung für ausschließlich Facebook-User.

    Bei Facetime ganz ähnlich: Was hat Onkel Steve uns nicht alles von offenen Standards gepredigt, als er Facetime announced hat. Basiert zwar auf IETF-gesegneten Protokollen, ist aber trotzdem eine Insellösung für Apple-Kunden.

    Insofern, nichts neues im Westen.

  6. Ein Bisschen träge dieser Anfang.

    iTunes 10.5b27 32bit hat unter anderem diese Datei offen:
    /System/Library/Frameworks/Carbon.framework/Versions/A/Frameworks/HIToolbox.framework/Versions/A/Resources/HIToolbox.rsrc

  7. Max :
    @Nils Cool. Dann registrier ich mir schnell die domain atgmx.de und mach mir damit Apple IDs zu allen Leuten die ich abschnorcheln will.

    Denkfehler: Du hättet dann Opfer @ atgmx.de was zu Opfer at atgmxde @ bla werden würde.
    aber was ist mit Leuten die auf at enden ? OpferAT @ gmx.de führt zu opferAT at gmx.de … dies wäre dann idient zu Opfer @ atgmx.de . Der Name muss also auf at enden…

    Just my 2cents und soo

  8. VNC

    Der etwas schneller und elegantere Weg zu einer VNC-Connection:

    Rechte Maustaste auf den Finder, “Gehe zu Server…” und dann eintragen:

    vnc://:

    Grüße,
    Michael
    @iMichi

  9. @Max
    Keine Ahnung, ehrlich gesagt. Hab den Link einfach genommen, weil es dort relativ gut erklärt ist und ich ihn schnell wieder gefunden habe, da bei Google auf Seite eins.

    Einfach nur ein Mensch, der aus Bremerhaven kommt und sich eine “tolle” Domain geschossen hat!?

  10. @Tim Zum Thema Kalenderansicht.
    Ist Dir bekannt, dass man bei iCal außer der Tages, Wochen und Monatsansicht auch mehrere Tage anzeigen lassen kann, also zwei Tage, drei, vier, fünf oder sechs Tage. Dazu verwendet man die nicht dokumentierten Tastenkürzel ⌘+⌥+(Zahl der Tage).
    Vorteil dieser Ansicht, sie rollt durch und springt nicht wie bei der Wochenansicht immer auf den Montag als ersten Tag.

  11. @Tim & @Max

    Tim hat prinzipiell schon Recht, all diese Messaging-Services, peilt kein End-User u. führt womöglich dazu, dass keiner genutzt wird. Generell also keine gute Idee. Facetime-Plugin für iChat und Ruhe ist.
    Aber, Jabber und Facetime oder auch Skype und all die anderen selbstgebauten Sauce zu vergleichen ist Quatsch. Nur weil alle RTP-Streams für Audio/Video-Verbindung brauchen, heißt das lange nicht, dass sie gleich sind. Das Problem liegt in der Rufinitialisierung. Kein IPv4-Client kann ohne weitere Hilfe (z.B. von externen Servern via STUN) seine externe IP feststellen. Facetime z.B. benötigt STUN, TURN und ICE um eine P2P-Verbindung aufmachen zu können. Und das ist eben ein zentrales System, z.B. die STUN-Services die Apple anbietet. Ohne Diese, ähnlich wie bei Skype, die Init und Stream teilweise über port 80 machen, kann eine P2P-Verbindung, jedenfalls unter IPv 4& NAT, nicht zustande kommen. Das ist einer der Gründe, warum VoIP eben noch nicht durchstartet, raustelefonieren ist ja kein problem, aber man kann ohne eigene zusätzliche Infrastruktur (siehe oben), nicht outbound erreichbar sein.
    Und die Apple-ID als Identifier für ein System, dass autark funktionieren soll, wer soll denn wo indentifizieren? Meiner Meinung nach ist Facetime ein Equivalent zu Skype, also ein geschlossenes System. Und iChat ein Jabber-Client, daher Unterstützung nur für XMPP-kompatible Anbieter und was Apple hinterm Apfel macht, um Screen Sharing und Videocalls über’s Internet, allerdings nur unter DotMac/MobileMe-Kunden zu ermöglichen, dürfte an Skype erinneren.

  12. liebes mobilemacs team! ich höre euch wirklich gern – und zwar alle. aber ich schaff es einfach nicht mehr bis zum schluss. überlegt euch mal wo und wann sich ein mensch 4 stunden vors radio setzen und konzentriert zuhören soll. ich mache das immer so, dass ich zum einschlafen immer ein stück weiter höre. und dann muss ich die stelle finden ab wo ich nix mehr mitbekommen hab. bin schon drei tage bei der letzten folge und immernoch nicht durch. will aber auch nicht aufhören weil ich das gefühl hätte etwas zu verpassen.

    just my 2 cent

  13. @Denis

    Spotlight zeigt den Namen und den Pfad per Tooltip an. Dazu mit dem Mauspfeil ca. 2 Sekunden über dem Treffer bleiben.

  14. @sebastian
    KAPITELMARKEN!!!!!!!!!!!! So heißt die Lösung.
    Im großen und ganzen mache ich das auch so wie du, aber kürzer soll es trotzdem nicht werden. Ich höre euch nämlich sehr gerne beim Zeitungsaustragen oder wenn wir in den Urlaub fahren.
    Also Tim, ich finde die Länge ok, aber die Welt braucht Kapitelmarken.
    Nils

  15. @Sydney FaceTime ist im Augenblick ein Programm. Wenn ein User auf seinem Mac FaceTime nutzen will, dann klickt er auf das FaceTime Icon im Dock, richtet seinen FaceTime Account ein und nutzt FaceTime. Es könnte nicht simpler sein.

    Kein, absolut kein normaler User würde es einfacher oder besser oder irgendwie logisch finden zum Nutzen von FaceTime ein Programm Namens “iChat” zu starten, dort aus einer Liste mit verschiedenen Protokollen “FaceTime” auszuwählen, und dann da irgendwie FaceTime zu starten. Die einzigen User, die so denken sind Nerds, die finden, dass Funktionalität die den gleichen Codec/Protokoll nutzt auch unter dem selben Icon im UI zu finden sein müsste.

    Wenn man diese Technikdenke für eine halbe Sekunde fallen lässt, dann wird man sofort sehen, dass die aktuelle Lösung eine richtige und gute ist, wohingegen der Versuch das in iChat zu pressen für keinen User nachzuvollziehen ist.

    FaceTime ist ein Dienst für Videotelefonie. iChat ist ein Programm zum Chatten, dass im Laufe der Zeit um überflüssige Funktionen wie Videochat erweitert wurde. Es ist _keine_ bessere Lösung iChat noch weiter aufzublasen.

  16. Screen Sharing kann übrigens auch ganz einfach über “Command + K” gestartet werden, dort einfach das Protokoll und Adresse eingeben und verbinden (vnc://adresse)…

  17. @Sydney
    Facetime-Plugin für iChat? Plugins sind was für Nerds!

    Bin bei der Trennung von Text- und Videochat bei Max, aber das es gerade zu viel unterschiedlichen Messagingkram gibt, ist wohl auch klar.

    Ideal erschiene mir, iMessages in iChat zu integrieren und Facetime seperat zu belassen. So gäbe es eine Text- und eine Videochat-App.

    Ich kann mir auch kaum vorstellen, das da nicht noch eine Vereinheitlichung stattfindet. Ich denke, das ist gerade eine Übergangsphase.

  18. Klar, aber wir reden von Communication im Ganzen. Nenn’ es Plugin oder Option oder whatever.. welchen user interessiert das denn schon.. von mir aus wird deine Apple-ID bei der Installation/Migration abgefragt und integriert (wie auch bei Mail, Calendar, etc..). Mehrere Kommunikationsmöglichkeiten über verschiedene Programme abzuwickeln. Klar, hier chattest du und hier telefoniertst du. telefonieren kannst du aber nur innerhalb facetime, chatten aber mit jedem. manchmal auch videotelefonie oder auch nicht.. hängt vom nat ab.. rubbish. alles rubbish. Solange es kein iCommunication-Center-Plugin-App-Sonstwas gibt, bleibt das unbenutzt. Ich spreche von Konsolidierung von vorhandenen Diensten. Wohin oder unter welchem Namen interessiert doch keinen.. meine eltern z.B. schalten geistig schon ab, wenn ich von unterschied zwischen chatten und videotelefonie unterscheide.. und das ist ihr gutes recht.. facetime, wie max schon trifft, peilt jeder. ist aber eben geschlossen und damit quasi tot.

  19. Und davon abgesehen kommt Steve sowieso zu 10.8 Pink Panther: Yes, we´ve managed to centralize all our communication-services. whoooyeah. glaubst doch nicht im ernst, dass apple das mal raushaut und denn kiekt was passiert..

  20. weiß man schon wann die nächste WWDC stattfindet ? Dann kommt ja wahrscheinlich das Iphone 5 raus. Ich habe jetzt den zweiten Samsung Galaxy S2 und wieder ein Problem :-)

  21. @Max
    Das ist halt die Domain von Carsten Knobloch, der unter dem Pseudonym Cashy bloggt und aus der Stadt Bremerhaven kommt.

    Ich finde seinen Blog sehr lesenswert.

  22. @sebastian
    Ich höre den Podcast generell in zweifacher Geschwindigkeit. Mit Kopfhörer alles gut zu verstehen und in 2 Stunden durch, ohne etwas verpasst zu haben.

    Nur wenn man dann mal den Livecast hört, wundert man sich, wie laaangsaaam die Leutchen sprechen.

  23. Zum Chat/Videotelefonie/Message-Thema muss ich sagen, dass ich da eher zu Tims Meinung tendiere. Ich habe eben gerade einen Blog-Eintrag dazu geschrieben als ich kurz darauf in Eurem Monumental-Podcast zu eben dieser Stelle vorgedrungen bin… hätte ich auch einfach zu dieser Folge linken können … nu is zu spät :)

    Max: Ich glaube, dass Du in diesem Fall zu technisch denkst – obwohl Du genau das nicht tun möchtest, laut Argumentation. Der Punkt ist: Mein Vater würde nicht “FaceTime” nutzen wollen. Er würde “Mich anrufen und dabei sehen” wollen.

    Es ist prinzipiell egal WIE die Anwendung heißt – Aber es sollte EINE Anwendung sein und diese zeigt mir mögliche Gesprächspartner an (Adressbuch). Wähle ich jemanden an, so sollte man mit einem Knopf wählen können, ob man dem Empfänger eine Nachricht schicken möchte (=iMessage / iChat) oder ob man mit ihm sprechen möchte (iChat) und ob man ihn dabei ggf. auch sehen möchte (iChat / FaceTime).

    Vor allem aber muss das alles übergreifend laufen. iMessage nur von iOS zu iOS obwohl der Mac ein Chat-Programm installiert hat? Dann sollte Apple doch iChat wegwerfen/umschreiben und iCommunication nennen um darin alles zu vereinen. Egal welcher Protokoll-Voodoo unter der Haube passiert, der Anwender möchte einen Knopf drücken und Kontakt herstellen.

  24. @Boris Klar will er FaceTime nutzen. Weil FaceTime das mega fett beworbene Feature des iPhone 4 ist. Von iChat hingegen hat er noch nie gehört.

    Du findest, man sollte alle Kommunikationsformen in einem Programm vereinen? Okay, das müsste dann aber auch noch Mail enthalten, einen Twitter-Client, einen Facebook Client, ein Programm zum Breifpost schreiben, einen Routenplaner für die Face-To-Face-Begegnung. iMessage und FaceTime haben nichts miteinander zu tun. Das eine ist für Kurztextnachrichten, das andere für Videotelefonie.

    iChat ist ein Instant Messaging Programm. Sie basieren auf Usernamen. FaceTime und iMessage sind Erweiterungen des Telefondienstes und basieren auf Telefonnummern. Die haben in einem Programm in meinen Augen nichts verloren.

    Ich finde, Apple sollte die Videochatfunktion aus iChat rausschmeißen, weil sie vermutlich eh niemand nutzt. Dann wird auch niemand mehr verwirrt sein.

  25. FaceTime und iMessage sind Erweiterungen des Telefondienstes und basieren auf Telefonnummern.

    Welche Telefonnummer hat denn mein iPod? Nein, natürlich sind das überhaupt gar nicht Erweiterungen des Telefondienstes. Tschuldige für meine Spitzfindigkeiten.

    Und wenn Du E-Mail rausstreichst, dann gibt’s das schon. Nennt sich Synergy und steckt in WebOS.

  26. Vielleicht könnt ihr in der nächsten Folge ja nochmal was über BitCoin erzählen.. ich bin jetzt zwar nicht so der Miner, aber mich würde schon sehr interessieren, was Denis mit dem Rapsöl-Grafikkarten-Bitcoin-Mining-Experiment gebastelt hat.. wenn es überhaupt das sein sollte.. wenn ja, coole Idee..

  27. Hey,
    mich würde echt mal interessieren, was ihr eigentlich so für Tarife für eure Smarthphones benutzt! :)
    hab die folge noch nicht gehört, bin aber gespannt ob ihr was zum galaxy s2 sagt ^^

  28. @Max Winde
    Max, schau Dir doch mal an wie Skype das macht. Dein Gegenüber muss nur eine einzige Frage beantworten: “Hast Du Skype?”. Wird dies mit einem “Ja, da heiße ich xyz” beantwortet, so kannst Du:
    – mit Deinem Kontakt Chatten
    – Das Mikro einfach dazu schalten
    – Die Kamera dazu schalten
    – ggf. kannst Du sogar Nachrichten hinterlassen oder bist auf dem Telefon erreichbar (über Skype) wenn Du diese Optionen dazu buchst

    Du musst vorher nicht überlegen, ob Du evtl. Videotelefonie machen möchtest oder doch nur Sprache oder vielleicht doch während des Gesprächs mal ein paar Wörter (z.B. eine Adresse) oder eine Datei (z.B. ein Foto oder ein PDF) rüber schicken möchtest.

    Und wenn einem im Gespräch einfällt, dass eine dritte Person vielleicht auch etwas dazu beitragen sollte, dann startet man einfach eine Konferenz indem einfach eine weitere Person dazu gerufen wird.

    So stelle ich mir Kommunikation vor.

    Ich würde mich schon freuen, wenn Apple es so simpel ins System integrieren würde. Derzeit fehlt mir aber der Glaube an Apples Fokus diesbezüglich.

  29. @Boris Wenn ich mir gute Kommunikation vorstelle, stelle ich mir niemals Skype vor. Ich muss z.Z. jeden Tag mit Skype arbeiten und es gibt nicht viele Programme, die ich mehr hasse. Skype ist langsam, frisst RAM ohne Ende und probiert mir ständig Features in den Weg zu legen, die ich nicht will. So richtig unerträglich wird Skype auf dem iPhone, aber das kennst du ja sicher selbst.

    Und Apple macht das doch kein deut anders, als von dir beschrieben: du hast einen Mac? Ja, dann kannst du darüber FaceTime, iChat. Und ich muss mir vorher nicht überlegen, ob ich eventuell Videotelefonie machen will (will ich eh nie): wenn ich mitten im Chat Videotelefonie machen will, mach ich eben Videotelefonie mit FaceTime. Wo ist das Problem? (Außer, das FaceTime nicht richtig funktioniert und iChat keine richtige Dateiübertragung kann, aber das ist ein Implementierungsproblem, keine Frage des UserInterfaces.)

  30. Pingback: Die deutschen Flattr-Charts Juni 2011 – Was haben wir gelacht … » YOUdaz.com

  31. Schöne Zusammenfassung! Gegen Ende wird ein Tool erwähnt, mit dem man sich den einzelnen Platzverbrauch der Apps anschauen kann, aber nicht dessen Name. Da ich auf meinem iPod 15GB an Apps habe (laut iTunes) aber nicht herausfinden konnte bisher welche App außer Podcaster da der große Platzfresser ist, wäre es schön, wenn ihr mir den Namen noch mitteilen und in die Shownotes schreiben könntet!

  32. Nur mal für’s Protokoll: United Internet (GMX, web.de 1und1) bieten für jede E-Mail-Adresse automatisch auch einen Jabber-Account an. Wenn ich mich nicht sehr täusche sogar mit Gateways zu ICQ, AIM und MSN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *