MM095 Steve Jobs im Schneewittchensarg

In der einer von omnipräsenten Leaks über gefühlt jegliches Detail künftiger Apple-Produktankündigen jeglicher Spannung und Vorfreude beraubten Stimmung findet sich das Team - dieses mal leider ohne Roddi - zusammen und versucht sich vergeblich in qualifiziertem Glaskugling. Irgendwie taugen wir gerade nicht als Apple Fanboys. Dafür erzählt hukl von seinen Gitarrenexperimenten. Das ist doch auch was.

Dauer: 3:48:59

On Air
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Max von Webel
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes:

Begrüßung

00:01:29

Artikel bei Spiegel über Bier in Berlin — Max fragt: Hat schonmal jemand MobileMacs beim Sex gehört.

Smartphones

00:07:20

Nokia Lumia 920 — Samsungs Galaxy Note 10.1 mit Stift — Max hat ein Nexus 7 und liest deswegen Android Blogs — iOS Geräte und die Namensgebung — Nano SIM-Karten — Sprechen mit dem iOS (The Hitchiker's Guide to the Galaxy)  — Dragon Dictate.

Gerüchte zum iPhone 5

00:24:00

Anschlussplatzierung und Kabel-Handling — Breaking News +++ Das Display ist 2 mm dünner +++ — Es wird wohl kein NFC-Chip dabei sein. (Fallbeispiel: Bezahlen im Supermarkt)  — Passbook wird der grosse Renner werden. — Eine Sicherheitslücke könnte schwerwiegende Konsequenzen haben, wenn via NFC oder Bluetooth bezahlt werden kann..

Bezahl-Infrastruktur heute und morgen

00:51:00

iPhone 5, Fortsetzung — Neuigkeiten beim Dock-Connector — Automatisches WLAN-Setup. — Neue Kopfhörer — IFA-"Innovationen".

Das Podlove Plugin für Wordpress geht voran. 01:21:00

hukl Gitarren-Schrauberei: Erfolgreicher Einbau neuer Tonabnehmer 01:40:00

App.net

02:01:05

Max hat sich angemeldet — Erster verbesserungswürdiger iOS-Client vorhanden — AppNet Rhino — Twitter vs. App.net — Umfrage: Wie viel wärst du bereit für einen Twitter-Pro-Acocunt zu bezahlen? — Erste Folgen der Twitter-API Änderung. Rauswurf von twist — Flattr will App.net unterstützen.

World Wide Web Diverses

02:23:30

Internet-Lesezeichen-Service @Pinboard — Logfile Aggregator: Papertrail — APG, Liberato Metrics — Webseitenanalyse wurde damals bei Pixelpark sehr gefragt und gut bezahlt. — Dennis war im Batman-Film und war enttäuscht — Kinofilm: Brave.

UDID-Hack 02:45:25

(UDID — UDID Kompromitierung prüfen: — Zweck der UDID in mobilen Apple-Geräten und was sich in iOS 6 ändert)  — WDR-Reportage zur iPhone-Sicherheit (schlecht recherchierte "Enthüllung")  — "Campus Party Europe™"-Aussagen zu O2-Netz im Zug aus Bahn perspektiven — Empfehlungen zum Verhalten bei Zugfahrten — LTE im iPhone 5? (Nokias Lumia 920 kann europäisches LTE)  — Besser Empfang in Regionalzügen — Raspberry Pi.

Abschied

03:36:33


57 Gedanken zu “MM095 Steve Jobs im Schneewittchensarg

  1. @max warum holst du dir nicht einfach eine AppleTV? Content kommt jetzt doch eh in x.264 aus den üblichen Quellen. Mit iFlicks aus dem Store einfach die mkv muxen, dass geht ja fix und die Files werden gleich mit Metadaten aufgefüllt

    • Da der ATV3 ja leider kein 24p beherrscht ist er keine wirkliche Alternative für die heimische Filmsammlung die größtenteils wohl in 24p vorliegen dürfte.

    • Ich hab einen Apple TV. Aber ich habe keine Lust die ganze Zeit vorher und nebenbei einen Mac laufen lassen zu müssen. Ist auch der Grund, warum ich praktisch nichts bei iTunes kaufe: auf dem Apple TV kann man nur leihen, und bei iTunes kann man praktisch nichts leihen sondern nur kaufen, was man dann nicht streamen kann, über den Mac abspielen muss und zu allem Überfluss nachher noch irgendwo wegbackupen muss.

      Da ist so ein XBMC wesentlich praktischer: Server irgendwo auf der Welt, als Quelle in XBMC hinzugefügt, schon spielt er es ab.

      • Ich werde das mit dem xbmc auf dem Raspberry Pi demnächst auch mal testen. Wenn du aber einen AppleTV hast, was spricht gegen Jailbreak und Xbmc installieren? Läuft bei mir sehr gut.

  2. Ich denke auch, dass die iPhone Batterie wesentlich größer ist, irgendwo muß ja die Länge hin gehen. Das mag zwar teilweise wieder vom größeren Display und höherer Grafikleitung aufgebraucht werden, trotzdem wird die Spech- und Standby Zeit deutlich länger sein. Einsparpotential beim Display sehe ich nicht, Samsungs AMOLED Display wird wohl nicht in Frage kommen, die Probleme mit Blau und die dadurch notwendige Pentile-Maske sind noch nicht ausgeräumt. Sharp verspricht zwar hohe Auflösung bei gleichzeitiger Sparsamkeit, kann aber wohl nicht liefern. Sonys Displays sehen zwar geil aus, haben höchste Helligkeit bei toller Auflösung, sind aber unverschämt stromhungrig. Bleiben nur LG oder Samsung mit IPS, die zwar gut sind, aber auch nicht besonders stromsparend.

    Wenn das iPhone ohne NFC kommt, wäre es echt eine Schande. Zahlen oder benutzen per Ranhalten sind echt sehr angenehm. Selbst wenn man wie in Tims Beispiel das Ticket schon vorher gekauft hat, muss man es doch immer noch benutzen. Dazu die App rauszukramen, dann das Ticket auszuwählen und noch mal per Pin bezahlen ist doch wirklich total Schei***. Einfach an den Leser halten und dann bestätigen ist halt einfach viel einfacher. Bluetooth ist da kein Ersatz. Genauso Abspielen von Inhalten wie beim Cube gezeigt ist viel komfortabler. Handshake per NFC, Streamen per Wifi Direct bzw. Bluetooth. Wifi Direct ist ja auch schon ewig in den Chips integriert und die 3 Cent für die Lizenzen wird ja Apple schon aufbringen können. Das iPhone würde NFC in Deutschland endlich mal zum Durchbruch verhelfen.

    Zum Bild: Irgendwie fehlt mir da das Fanboytum. Subnotebooks vor dem Air sahen genauso aus, gut, das Touchpad ist größer geworden, aber das ist die technische Entwicklung. Die Neuerung des Air war ja die Brotmesserdicke, die man auf dem Foto nicht sieht.

  3. Zur Aufklärung bezüglich Netatalk: Das aktuelle Repository ist auf Sourceforge öffentlich zugänglich, d.h. die neuesten Patches (inklusive dem Portability Fix für FreeBSD) befindet sich im Branch ‘develop’ folgenden Repositories: git://git.code.sf.net/p/netatalk/code

    Der Entwickler scheint wohl das Github Repo und die Website nicht am Laufenden zu halten, das Haupt-Entwicklungsrepository aber schon.

  4. Ich finde es auch super, dass die Kopfhörerbuchse nach unten geht aber aus einem gaaanz anderen Grund:
    Wenn man lange Fahrrad fährt und das iPhone als Navi nutzt geht der Strom schnell weg. Daher verbinde ich es mit dem Kabel zu meinem MacBook Air in meinem Rucksack. An sich passt es dann, aber wenn man dann noch mit den Kopfhörern Podcasts hören möchte, ist es fast unmöglich das iPhone in die Hosentasche zu stecken ohne ein Kabel zu knicken.
    Zur Zeit entscheide ich mich dafür, dass das Stromkabel knickt denn das ist billiger.

  5. Zum Thema Noten auf dem iPad: pdf-Noten auf dem iPad3 sind zwar schön crisp, aber leider braucht das rendern der Folgeseite dauert beim blättern in iBooks zu lang, um damit zu arbeiten. Erst unscharf, dann nacheinander 4 Kacheln scharf.Gibt es eine pdf-app, die die folgenden Seiten “preloaded”? Plus Bildschirm ohne Automatische Abschaltung.

    • Goodreader macht ein Pre-Rendering der folgenden PDF-Seite (oder der vorherigen, falls man rückwärts blättert) und kann meines Wissens auch die Bildschirmabschaltung deaktivieren.

    • Man kann’s nur wiederholen:
      Die Sendung geht abwärts. Hukl macht ständig irgendwelche extrem störenden “Zwischenkommentare”, meist irgendwelche seltsamen Wortverdreher oder so – die ein, zweimal lustig sind und dann alt und dröge werden. Hukl, bitte, wenn du was vernünftiges zu sagen hast, dann sag es, aber diese ständigen blöden Wortwitzchen nerven einfach unglaublich.

      Und Tim wirkt irgendwie vollkommen verbittert, desinteressiert und überheblich bei allem, was nicht von Apple kommt. Im gleichen Atemzug gehts dann aber wieder mit Dauer-Langzeit-Rants über Apple und deren Produkte weiter.

      Was wollt ihr denn nun? Sinnloses Ranten, aber alles was von der Konkurrenz kommt ist uninteressant? What gives?

    • Dann hör halt einen Android-Podcast. So ein Geheule – das Ding heißt MobileMacs. Was erwartest du? Android ist halt Scheiße, da nützt das ganze mimimimi auch nix.

      • [ ] du kannst sinnerfassend lesen

        Habe ich irgendwo Android mit einem
        Wort erwähnt? Fazit: Dem Podcast täte ein reboot gut. Was ein frischer Blick von außen bewirken kann, hat man bei der letzten Sendung mit map gesehen.

          • Und du, mein liebes Datenkind, hast wohl die letzte Therapiestunde verpasst bzw. vergessen deine Anti-Aggressions-Pillchen zu nehmen.. Lass’ doch mal ‘ne Meinung stehen.. Davon abgesehen, geht’s mir auch auf die Eier, wenn dauernd einer dazwischen spricht, ohne etwas zu sagen zu haben. Du kannst doch nicht einfach jedem, der nicht im Tenor singt, so vor die Latze knallen..

    • Meine Begeisterung für Tims Podcast leidet auch schon seit einigen Monaten an diesem Umstand. Die Geräte nie in der Hand gehabt, polarisierende Reviews lesen, ohne sie zu hinterfragen und prinzipiell alles schlecht finden. Das ist keine angenehme Basis und macht kaum Spaß zuzuhören. Welches Produkt man kauft sollte kein Glaubenskrieg sein, sondern besonders unter selbsternannten Nerds, auf Erfahrungs- und Faktenwissen fußen. Naja, dafür schön lang…

  6. zu iphone – bluetooth – freisprech. ich glaub es ist fast unmöglich heutzutage ein neues auto zu kaufen das NICHT bluetooth pairing mitm iphone kann und dann gleich von telefonfunktionen bis musikwiedergabe alles da rüberhaut. das funktioniert in vielen neuen autos sogar sehr gut. ich wüsste nicht wozu es dann noch ein nfc label geben sollte das man irgendwo hinklebt.

      • Ich habe BT in meinem alten Wagen nachgerüstet. Mein neuer hat es ab Werk. Der neue Wagen meiner Frau auch. Funktionsweise:
        – Zündung an
        – iPhone verbindet sich. Freisprechen funktioniert
        – Zündung aus: Verbindung beendet. Automatisch.

        Auto verlassen während der Motor läuft: Ja, solange Du direkt neben dem Auto stehst bleibt die Verbindung. Nach ein paar Metern wird automatisch beendet – und neu verbunden, wenn man wieder zum Auto kommt.

        Probleme hatte ich damit noch nie.

        • Ich habe gerade mal geschaut: bei VW gibt es im Polo kein Bluetooth, beim Opel Astra gibt es das als Option für 180€. Also wird es wohl bei den meisten Kunden auf eine normale Freisprecheinrichtung hinauslaufen, die man in den Zigarettenanzünder steckt, und die nun mal nicht bemerkt wann die Zündung aus ist. Und da kann NFC helfen, muss es aber natürlich nicht, war ja auch nur ein Beispiel.

          • ich hatte eine Parrot-FSE nachgerüstet (ganz simples Teil ohne Display) und die hat genau das gewünschte gemacht ;)

            ABER: Am Telefon muss dafür natürlich BT immer aktiviert sein! Der Unterschied zum NFC könnte also sein, dass BT nur aktiviert wird, wenn das Gerät auch im Auto ist.

            IMHO wäre NFC dafür aber auch blöd weil zu “near” :D Ich möchte das Telefon nicht aus der Jacke/Hosentasche/Koffer nehmen um zu telefonieren über die FSE… Ob NFC da wirklich helfen könnte? Ich weiß es nicht.

  7. Ich habe kein Interesse Einkäufe über Apple oder Google zu bezahlen. Welche Vorteile habe ich wenn Einkäufe über Apple oder Google bezahlt werden? Ich verstehe nicht was Leute daran so toll finden.

    Mein iTunes Account ist über meinem ClickandBuy Account an mein Girokonto gebunden.
    Würde ich Einkäufe mit meinem iTunes Account bezahlen wäre der Geldfluss:
    Mein Girokonto -> ClickandBuy -> Apple -> Zahlungsverkehrsdienstleister des Verkäufers -> Girokonto Verkäufer.
    Was suchen diese ganzen Parasiten in meinem Zahlungsverkehr? Egal ob traditionelle Zahlungsverkehrsdienstleister wie Easycash oder neue Möchtegern-Zahlungsverkehrsdienstleister wie Mobilfunkanbieter, PayPal, ClickandBuy, Sofortüberweisung.de, Giropay, Google oder Apple, ich habe kein Interesse daran diese Firmen in meinem Zahlungsverkehr zu haben.

    Ich habe ein Bankkonto. Der Verkäufe hat ein Bankkonto.
    Wieso kann das Geld nicht einfach von meinem Konto auf das Konto des Verkäufers überwiesen werden? Was haben Apple, Google, Telekom oder PayPal hier zu suchen?
    Wenn ich etwas per Vorkasse oder Rechnung bestelle, gehe ich auf die Webseite meiner Bank und überweise das Geld.
    Diesen Vorgang zu automatisieren für POS und E-Commerce sollte das Ziel neuer Bezahlsysteme sein und nicht mehr Parasiten in den Zahlungsverkehr einzubinden.

    Das Problem sind die Banken und deren Unfähigkeit sich auf internationale Standards (POS, APIs für E-Commerce) zu einigen die einfacher zu benutzen sind als das ausfüllen von Überweisungsformulare (SWIFT / SEPA) und die Dritte aus dem Zahlungsverkehr ausschließen.

    • Du vergisst aber, dass genau am Anfang und am Ende die krüppeligen Gründe – die Banken – sitzen, warum sich die „Parasiten“ da einnisten. Wir leben in einer Welt, in der man Banken gesetzlich dazu verpflichten muss, dass das Geld, welches völlig elektronisch „existiert“ innerhalb eines Werktages transferiert werden soll. Eines Tages. TAGES. Wir reden aber bei einem Zahlungsabwickler wie PayPal* von einer Transaktionsdauer von Sekunden – der ganze kranke Transaktionswirrwarr dahinter wird also adequat ausgeblendet.

      Solange die Banken da nicht selber mal auf den Trichter kommen, dass Geldtransfer heutzutage keinen Tag zu dauern hat, werden auch solche Anbieter existieren. Im Moment bin ich da aber ganz froh drum.

      * Bitte keine Pro-/Kontradiskussionen ob PayPals Geschäftsgebaren. Danke.

    • Kann nur dringlich davon abraten Click & Buy zu nutzen. Das ist auf mehreren Ebenen unsicher und potenziell mit Ärger verbunden. Selbst erlebt und mehrfach im Bekanntenkreis. Kauft euch Prepaidkarten.

  8. Bzgl. Custom Post Types ohne URL-Prefix in WordPress gibt es hier einige interessante Vorschläge:

    http://wordpress.stackexchange.com/questions/37650/wordpress-3-3-custom-post-type-with-postname-permastruct

    http://wordpress.stackexchange.com/questions/17569/using-postname-for-a-custom-post-type

    Da sind eine Menge Vorschläge dabei und auch wenn manche (laut Kommentaren) nicht funktionieren oder unerwünschte Nebenwirkungen haben, sollte es als Anregung reichen.

    Man sollte aber seine Plugins regelmässig vor größeren WP Updates auf Kompatibilität überprüfen, denn in einem sind sich alle Vorschläge einig: Sowas hinzubekommen geht nur mit “hacks” und wenn man es nicht *unbedingt* braucht, dann sollte man es lassen.

  9. Auf jeden Fall sehr interessante Ausführungen zu NFC (Pro-Kontra) Bin gespannt, in welche Richtung das gehen wird, vor allem auch hinsichtlich der Sicherheit. Und Off-Topic: die Lockerheit die Tim im NSFW oder CRE an den Tag legt, könnte hier ruhig auch wieder einkehren. Ist nicht böse gemeint, aber das Ding mit Twisst ist da irgendwie beispielhaft.

  10. Zur NFC-Diskussion:
    In der Sparte Bezahlung existieren jetzt schon so viele Insellösungen, z.B. https://www.targobank.de/de/konto-karten/bezahlchip.html, daß jede “Akzeptanzstelle” schon längst NFC-Bezahlung anbieten könnte, wenn sie denn wollte.
    Einfach nur einen NFC-Chip in das iPhone zu stecken ändert an der verfahrenen Situation von NFC-Bezahlung solange nichts, wie Apple nicht in der Lage ist Partner (in Deutschland) zu gewinnen. Und das ist jenseits von McDonalds eine lokale Sache und bei lokalen Sachen ist Apple bekanntermaßen schlecht. Da wird ja schon bei nicht europeinheitlichen Musikrechten geheult, wie soll das erst sein, wenn sie sich mit jeder Taxizentrale einer Stadt in .de einigen wollen?

    Auch bei NFC im Kontext von ÖPNV/DB Tickets ist es doch die echte Herausforderung an allen Haltestellen gleichzeitig Lesegeräte aufzustellen. Bahnfahren beginnt und endet nicht immer am Hauptbahnhof Berlin, sondern auch in Hintertupfing.

    • In Amerika sind NFC Zahlungsmöglichkeiten Alltag, hier sieht man sie immer häufiger (bei Kaisers/Tengelmann z.B.) Warum sich Apple an jede Taxizentrale in Deutschland wenden sollte versteh ich nicht. Deine Bank hat auch nie mit der Taxizentrale in San Francisco geredet, bei der du mit deiner VISA zahlst, trotzdem läuft die Zahlung reibungslos.

      • >In Amerika sind NFC Zahlungsmöglichkeiten Alltag, hier sieht man sie immer häufiger (bei Kaisers/Tengelmann z.B.)

        Ja und? Das sind doch trotzdem alles Insellösungen. In Deutschland gibt es drei “große” Bezahlungsverfahren, die NFC nutzen und untereinander inkompatibel sind; PayPass, payWave und girogo.
        Und daran ändert auch ein eingebauter NFC-Chip im iPhone nichts …

        >Warum sich Apple an jede Taxizentrale in Deutschland wenden sollte versteh ich nicht.

        Ist doch ganz einfach: Für einen Zahlungsfluß zwischen Verfahrensanbieter (Apple) und Akzeptanzstelle (Händler) muß ja eine vertragliche Grundlage vorliegen.
        Apple will Zahlung machen und daran verdienen. D.h. sie wollen den Platz von Visa und den Banken einnehmen. Die Kunden mit dem Geld haben haben sie ja mit den iTunes-Konten schon. Was fehlt sind die Gegenstellen, die bereit sind mit Apple Verträge abzuschließen und die Zahlungen von iTunes-Konten zu akzeptieren. Das sind z.B. Taxis, Restaurants, Museen usw..
        Was Apple IMHO keinesfalls will, ist ein Kreditkarten-Knecht zu werden. Daran würden sie auch wahrscheinlich nichts bzw. nicht gut genug verdienen.

        Hier noch ein Zitat zur Verdeutlichung von http://www.derhandel.de/news/technik/pages/Kartenzahlung-Stichwort-Kontaktlose-Kartenzahlung-%28FAQ%29-8229.html

        Braucht ein Händler unterschiedliche Lesegeräte für girogo, payWave und PayPass?
        Nein, alle kontaktlosen Verfahren beruhen auf dem internationalen Funkübertragungsstandard NFC. Jedoch ist für jedes Verfahren eine eigene Terminalsoftware und eine eigene vertragliche Grundlage (Acquiring) erforderlich.

  11. Ich kann nicht beurteilen, ob Bluetooth eine elegante Methode für einen Bezahlvorgang ist, hier sehe ich immer noch Vorteile bei NFC, da weniger Interaktionen des Kunden notwendig sind, aber ich lasse mich auch gern belehren.
    Ich glaube aber vor allen, dass Bluetooth hier gerade wegen der großen Reichweite keine Chance hat. Datenschützer beklagen, möglicherweise gar nicht unberechtigt, ja schon seit Beginn der ersten Feldversuche mit NFC über das hohe Sicherheitsrisiko, und das bei einem Abstand von 4cm.
    Auf der anderen Seite kann die notwendige Interaktion mit BT auch für eine höhere (Daten-) Sicherheit beitragen.

  12. Ich glaube, dass ich langsam verrückt werde. Als ich die Folge das erste Mal, direkt nach der Publizierung, angehört habe, hatte diese Folge ein Musikstück im Intro. Das Musikstück war vor “Previously on mobileMacs”. Bitte kann mir jemand sagen, dass ich nicht verrückt bin?!

  13. Ich wollte in den Nebelstocher-was-kommt-zum-iPhone-5-Topf noch ein Gerücht reinwerfen (Konnte ich ja nicht während der Sendung). Vielleicht gibt das ja morgen Told-You-So-Karmapunkte.

    Der neue Dockkonnektor könnte MHL als digitalen Videolink enthalten. Ich bin zwar selber nicht 100% davon überzeugt, aber es ist nicht komplett unmöglich. Lustigerweise ist bei MHL zwar das Signal, aber nicht der Konnektor spezifiziert.

    Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_High-Definition_Link

  14. Hi Tim,
    Du hattest nach einer App. gefragt für Cocktails, ich hab so gut wie alle probiert und keine konnte mich wirklich überzeugen, mag vielleicht auch daran liegen dass mein Hobby Cocktails zu machen ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist und ich mittlerweile knapp 100 verschiedene Sorten an Alkohol zu Hause habe …. Naja kann mal passieren.
    Trotzdem zwei wichtige Dinge dazu
    1. Der Hauptverantwortliche dass mein Hobby so aus dem Ruder gelaufen ist ist Derrick Schommer, ich weiß nicht ob du ihn kennst, falls nicht http://everydaydrinkers.com/ er hat eine gute Webseite und einen gigantischen Videoblog der mir jedes mal aufs neue wieder tierisch Spaß macht und immer wieder Lust auf neue Cocktails. Schau es dir einfach mal an ist echt gut.
    2. http://Www.garnischbar.com , ja ich weiß die Seite wird von Derrick ein wenig unterstützt, so bin ich auch darauf aufmerksam geworden aber eigentlich macht sie genau das was du möchtest, du kannst angeben was du an Alkohol zu Hause hast und die Seite zeigt dir dann an was du daraus “bauen” kannst. Die UI ist mmhhh ein wenig tricky aber ok und ganz klar lebt die Seite von jedem einzelnen Mitglied das dort seine Cocktails vorstellt.
    Naja schau es dir einfach mal an.
    Greetz
    Thomas

  15. Jungs, wenn ich mit dieser Sendung euch kennengelernt hätte, wäre das eine kurze Bekanntschaft gewesen. Die Sendung hat mich in Teilen aggressiv gemacht. Ich höre eure Podcaste momentan hintereinander weg und bin eigentlich sehr angetan. Aber diese Folge hat mich total genervt. Leider sitze ich auf dem Rad beim Hören und kann nur begrenzt kontrolliert vorspulen.

    @Tim: Hast du einen Exklusivvertrag mit App.net, oder warum verteidigst du so reflexartig diese Plattform?

    Und der langatmige und aus meiner Sicht unnötige Disput NFC-Bluetooth war sehr ermüdend und hörte sich zudem auch so an, als würde da mehr zwischen euch sein als so eine unwichtige Geschichte

    @Denis: Bei dir fällt mir jedes Mal der Satz “Willkommen in meinem Satz ein”. Man kann andere auch mal ausreden lassen und deren Meinung zudem auch als solche akzeptieren ;-)

    Und was mir besonders aufgefallen ist: Die Begriffe Lustlos und Unmotiviert müssen an diesem Tag erfunden worden sein … anders kann man Tims Laune nicht bezeichnen.

    Hört sich jetzt härter an, als es eigentlich soll. Ansonsten seid ihr die perfekte Unterhaltung für meine Fahrradstrecken ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *