FS122 Personal Audio Jesus

avatar
Tim Pritlove
avatar
Denis Ahrens
avatar
David Scribane
Previously: Es ist nur ein Traum
avatar
Die Shownotes
avatar
Xenim Streaming Network

41 Gedanken zu „FS122 Personal Audio Jesus

  1. Das war mal eine slowe Sendung. Aber über was soll man auch reden in Apple-Land zur Zeit. Und wenn ihr dann doch über den Tellerrand schaut ist es Entweder Bitcoins („Vergesst es! Ihr seid zu spät dran“) oder App.net.

    Man konnte richtig spüren wie die Fremdscham stieg als Tim wieder eine seiner Türken-Parodien mehrere Sekunden lang durchzog. Man kann halt besser drüber lachen wenn es Kaya Yanar. Und selbst da nur maximal aus Gruppendynamik.

    Ja, es ist ne Freak-Show, aber die Freakigen Themen fehlten diesmal etwas. Ich tippe übrigens immernoch mobilemacs.de ein.

  2. Hach, was für eine schöne entspannte Show diesmal; so fast ganz ohne Apple. Ob es wohl eben daran lag …? Aber ich melde mich, weil ich nachtragen wollte, das Clemens zwar nicht physisch, dennoch ab dem zweiten Teil der Sendung per pösem pösem Telekom-IPv4 (Vier!) im Chat anwesend war. Die Show lief also unter dem Namen „Three and a half men“.
    Bis dennoch.

  3. Personal Audio Jesus – für wahr. Als Hobbypsychologe und Jahre lang regelmäßiger Hörer der Sendung stimmt mich das natürlich nicht froh, dass Tim jetzt neuerdings auch „richtig“ leidet. Aber Tim und Crew helfen mir auch schon seit Jahren, so dermaßen viel Geld zu sparen, dass ich da natürlich keine „Besserung“ wünsche. (Dank „Bits und so“ und MM/FS in 5 Jahren noch kein einziges Apple-Produkt gekauft *freu*)

  4. Hi,
    trotz abgespeckter Mannschaft wieder eine sehr informative Sendung!
    Herzlichen Dank dafuer. :)

    Mal eine Frage an den Bitcoin-König:
    Wo kann man denn deriös, schnell und unkompliziert Bitcoins von DE aus verkaufen? Und wie funktionierts?

  5. Irgendwas ist da immer noch braun, die Folge taucht bei mir weder im Instacast Feed auf noch auf der Webseite. Ich kann sie nur über den Twitter Link erreichen …

    Übrigens bin ich immer wieder beeindruckt wie Tims „Nachbearbeitung“ die Sendung so viel angenehmer macht. Die ganzen Tonstörungen vom Livestream sind weg und auch das Dazwischenbrüllen von Denis wirkt weniger aufdringlich. Sehr beeindruckend!

    Dankeschön und bis bald

    D

  6. Guten Abend,
    auf der Homepage und bei Instacast ist die Folge 122 nicht sichtbar, scheinbar wurde diese nur bei itunes veröffentlicht :-/.

    Grüße

  7. Das ist doch gar keine Erpressung @ Anfang, mit den Lebkuchen?
    Bzw. doch ist es, Selbsterpressung.
    Schickt einfach niemand welche, schon muesst ihr zwischen den Jahren auch Show machen :D

  8. So sehr Audiobedienung in OSX ein Problem ist, möchte ich doch sagen, dass ich einen kleinen Fortschritt sehe:
    Ich habe eine Cmedia CM6206-basierte USB-Soundkarte wg. schon meinen vorhandenen Surround-Kopfhörer gekauft. Bis zu Mountain Lion stoppte diese Soundkarte öfter mal die Ausgabe (je nach App hing dann diese komplett) und krachte gelegentlich.Sehr nervig beim Podcasthören. Der Workaround war die Parameter in der Audio-MIDI-Konfig umzustellen. Unter Windows dagegen gab es keine Probleme.
    Seit Mavericks hatte ich KEINE Probleme mehr mit der Audio-Ausgabe.

  9. Mal Feedback für Tim:
    Also ich finde dieses ganze Audiogequatsche schon sehr interessant, obwohl ich mich an sich gar nicht mit Audio beschäftige. Das schlimmste, was mir dabei auch passieren könnte is was zu lernen.
    Daher vollkommen i.O. das Thema.

  10. Die Lösung für TIMs MACOS Hardware Probleme ist das hier

    Behringer X32 RACK version per Firewire in den Rechner und gut iss
    16 rein 16raus über AES50 noch mal 32 möglich per S16 STageboxen
    http://behringer.com/EN/products/X32-RACK.aspx

    Wers kleiner braucht
    http://www.behringer.com/EN/Products/FCA1616.aspx

    die hier sind auch super
    http://www.rolandmusik.de/produkte/UA-55/
    http://www.motu.com/products/motuaudio/8pre

    Das Dilemma mit dem MACPRO lässt sich ja mit einem Hackinthos lösen
    passende Intel Hardware – schickes Alu design gehäuse fertig ist das ganze.

    Lösung mit Lynx und AES50 und Dante
    http://www.sawstudiouser.com/forums/showthread.php?t=17056

    Es gäbe da noch etliche andere Lösungen

    Dante und Yamaha und Focusrite arbeiten fleissig an neuen Treibern und co.
    Es gibt neben Dante auch noch Ravenna das von LAWO gemacht wird.
    Alles soll letztendlich in AVB münden was man auf dem MAC angeblich per commando Zeile anschalten kann.

    Die Kapazität auf dem Gebiet ist der Daniel Stämmler.

  11. Bevor Euch die Themen ausgehen: Wär schön mal ausführlich etwas über mobile Betriebssysteme zu hören. Da hat sich in letzter Zeit viel getan. Irgendwie vermiss ich in letzter Zeit so Marktanalysen und polemische Aussagen über die Zukunft des mobilen Gerätemarktes mit Apple-Brille.

  12. 6 Subsysteme fallen langsam nacheinander aus…

    Hört sich für mich ganz so an, als ob Tim sich so ’ne Art Stuxnet für Podcaster eingefangen hat.

  13. Pingback: Solowheel, Segway war gestern? | Wespennest

  14. Also dieses Geheule dass bei Apple alles nur noch schlecht ist und überhaupt und sowieso. Das geht mir inzwischen sowas von auf die Nüsse. Mit gefährlichen Halbwissen umher werfen, keine Ahnung von Audio haben oder einfach nur zu dämlich sein das Equipment zu beherrschen.
    Ich arbeite seit 25 Jahren als Studiomusiker und seit ewigen Jahren am Mac mit verschiedenen DAWs und kenne solche Probleme überhaupt nicht.
    Erst seit ich mit dem Mac arbeite kann ich von „damit arbeiten“ reden. Mit den Windows-Kackmaschinen kann man nicht arbeiten, da würde ich sofort recht geben. Aber wenn ich dieses Geheule höre könnte ich echt brechen.

    Wenn es keine Kalender sind über die er sich aufregen muss, dann ist es iOS7 oder jetzt eben Core Audio. Meine Gott, dann installier Dir ein BeOs oder sonst ein PritloveOS und werde glücklich damit. Bitte geh weg vom Mac. Das tut Deiner Gesundheit nicht gut.

    Der Postcast war mal einer der Besten, aber wie auch Bits und So hat dieser Podcast das Problem dass er meint dass Erfolg das Recht auf Arroganz und Überheblichkeit mitbringt. Da Master Pritlove doch über alles Bescheid weiß, wieso hat er noch keinen eigenen Kalender programmiert, oder eine DAW die seinen komischen Ansprüchen genügt? Oder was auch immer. Mach es einfach selbst. Denn nur was man selbst macht, passt auch. Alte Chef-Weisheit!!
    Klar, ich weiß jetzt schon was kommt. Dann hör eben den Podcast nicht mehr.
    Werd ich auch nicht mehr, aber ich wollte das vorher noch loswerden.

    Mal sehen ob es dieser Kommentar überhaupt online schafft. I don´t think so.

  15. Wow. Bei App.net gibt es den Broadcastingdienst, bei dem man Themen abonieren kann und der Absender kann dann Push-Nachrichten an alle Abonenten schicken. Gut, dass das mal jemand erfunden hat…. ach halt, das gab es schon mal. Heisst glaub ich: Facebook :))

  16. Ein Angebot für Tim. Ich habe es gesehen und da musste ich gleich an den „Tausi“ aus der letzten Sendung für Tims iPad Mini Maximalausstattung.

    notebooksbilliger.de/tablets/apple+ipad+tablets/apple+ipad+mini+mit+retina+display/apple+ipad+mini+mit+retina+display+wi+fi+cellular+128gb+135145

  17. Pingback: So funktioniert die ausgefeilte Bitcoin-Ökonomie – WSJ.de | FINANZ

  18. Pingback: So funktioniert die ausgefeilte Bitcoin-Ökonomie » t3n

  19. Litecoins mined man mittlerweile und momentan am effektivsten und einzig sinnvollsten via GPU’s (scrypt). ASIC’s sind wohl im Entwicklungsprozess, dauert aber noch.

  20. Pingback: Wespennest » Solowheel, Segway war gestern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.