FS204 Hauptsache, Gott glaubt an Dich

Apple History — iPhone 8 und X — Apple TV — Apple Watch — Apple Future — iPad Pro — Schweden

Es war wieder Apple Keynote und natürlich darf das Thema bei uns nicht fehlen. Dafür gibt es dieses Mal ein ganz spezielle Runde: neben Letty, Tim und Roddi gesellt sich Gregor Sedlag, der sich selbst als ewiger Apple-Nutzer und -Fanboy versteht und unsere Sendung um einige Anekdoten bereichert. Wer von Apple nichts mehr hören will ist hier schlecht beraten, für alle anderen ist glauben wir eine Menge zu holen.

Dauer: 4:22:33

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Letty Lettys Wunschliste Icon
avatar Gregor Sedlag
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon
avatar Xenim Streaming Network
avatar Studio Link On Air
Shownotes:

Shopping-Zone:

44 Gedanken zu „FS204 Hauptsache, Gott glaubt an Dich

  1. Schade, wollte in meinem Downcast gleich noch refreshen und downloaden.

    Leider wird FS204 noch nicht angezeigt.

    Was ist der übliche Delay zwischen Veröffentlichen und tatsächlich im Podcast-Verzeichnis auffindbar?

  2. Hihi, bin gerade bei 39:xx. Der Apple-Store als Kirchenersatz. Es gab Zeiten, da hätten Apple-Kritiker so gelästert. Jetzt sehen es die Apple Jünger selber so.

    Ich schlage vor Himmelfahrt ab sofort am 5. Oktober zu feiern :-)

  3. Die Telekom MultiSIMs lassen jetzt schon alle Anschlüsse gleichzeitig klingeln. Nur SMS kommen nur auf einer vorher festgelegten Karte an (kann man per USSD umstellen). Ein iPad und/oder ein LTE-Modem haben aber einfach keine Telefonie und ignorieren das daher.

  4. Das Kapitel “Die Zukunft von Apple” war ja reinstes Comedy Gold. Wo sind hukl und Clemens wenn man sie braucht. Habt ihr den Typen direkt aus dem St. Oberholz gecastet?

  5. Hat euer Gast unterstellt das Foxconn seine Mitarbeiter umbringt und dies dann als Selbstmord tarnt? (49:10)

    Ab diesem Zeitpunkt war der Gast bei mir durch.

    • Zulassung das medizinisches Gerät vermute ich. Diese Funktionen, wenn man Sie denn medizinisch bewerben und benutzen will, müssen diverse Regularien erfüllen.

    • Weil es dann *wie Jürgen schon richtig bemerkt hat* zum Medical Device wird.
      Und da wird die Sache nämlich schon spannend (Einreichen einer 510k, Melden von Änderungen, Complaint-Handling, Risikoanalysen zu OTSS/SOUP, und vieles vieles). In der Keynote kam ja auch der Begriff FDA zu Sprache. Apple ist sicher eine Firma die das stemmen kann (gerade weil sie Hoheit über Hard- und Software haben) … nur müssen sie halt das ganze regulatorische Framework aufbauen/schaffen. So ein Device dann in Europa nach MDD/MDR zuzulassen sollte dann auch kein Hexenwerk mehr sein.

  6. Ich kann magine zum Fernsehen nur empfehlen.
    Spricht man übrigens nicht französisch sondern wie „imagine“ aus.
    Funktioniert jedenfalls auf allen Plattformen, bin Kunde der ersten Stunde und seit dem zufrieden.
    Vollkommen ausreichend wenn man nur wenig schaut. Die Abos sind auch bezahlbar.

    • Stimmt. Läuft auf (fast) allen Plattformen reibungslos – und die Konditionen sind absolut fair: Früher Kunde zahle ich weiterhin 99Cent/Monat für mein Abo, inkl. HD für die wichtigsten Sender. Unschlagbar!

  7. Roddi, das war nicht Qualcomm mit dem W-Lan-Desaster, das war Konkurrent Broadcom. Qualcomm hat für W-Lan Atheros übernommen und die resultierenden Chips haben (traditionsmäßig?) gute W-Lan-Treiber für Linux (sogar FSF-endorsed und so).
    Was die Apple-Zukunft angeht: Das muss was sein, wo man die sehr hohen Margen halten kann, die Apple bei den jetzigen Produkten realisiert. Hausbau daher aus meiner Sicht nicht (denn das teure und knappe ist nicht die Hütte, die draufsteht sondern der Boden darunter), auch wenn so ein kleiner Apple-Store als Fertighaus zum Wohnen schon was für mich wäre. Aber Fertighausfirmen und große Wohnungsbauer gibt es ja schon, wenn es vielleicht auch keine Global Player gibt (keine Ahnung, interessiert mich auch nicht so, ich gehe dann lieber nächsten Sommer mal in Schweden wandern.)

  8. Aus welcher Klinik ist denn der Gast entflohen ? Apple übernimmt die Funktìon der Kirche ? WTF.

    Ich bin auch n Fanboy aber bitte doch in der Realität bleiben. Solche Gäste zerstören den Podcast.

  9. Die Furzkissen-Apps der AR sind natürlich die Längen-/Größenmesser (und das würde ich auch durchaus schon als Killer-Feature bezeichnen, auch wenn das noch eine sehr simple Anwendung für AR ist).

  10. Hallo zusammen, ich fand die “Sendung” echt supergut!!! Auch die Ausführungen von Gregor haben das Ganze wirklich bereichert (auch wenn ich ihm auch nicht folgen würde, dass Apple künftig Häuser baut, das war ein bisschen zu krude). Auch Letti war sehr gut drauf. Eigentlich alle! Eine echt lustige Runde, bei der ich häufiger als sonst mitgelacht habe. Mehr davon! :-)
    Viele Grüße aus dem Umfeld von Köln: Frank

  11. Besten Dank für die Sendung!
    Welche Größe der Watch trägt denn das Freakshowteam und die geneigte Hörerschaft? Welche Größe sollte man nehmen, wenn die Uhr sportiv genutzt werden soll?
    Für mich war tatsächlich die barometrische Höhenmessung und der geringere Preis ( Series2 vs Series3 GPS) ausschlaggebend für den endgültigen Erwerbswunsch. :P

  12. Habe mich auch als Nicht-Apple-Jünger gut unterhalten gefühlt. “Schuld“ war auch Gregor, der auch interessante Kontrapunkte gesetzt hat. Gern mehr solche Gäste, damit auch immer wieder mal frischer Wind reinkommt.
    Schön auch, dass Letty regelmäßig dabei ist.

  13. Schöne Sendung nach der Keynote! Euren Gast fand ich auch gut. In Allem eine unterhaltsame Sendung mit ausgewogener Kritik und Zustimmung. So soll das sein. Man merkte euch an das Ihr Bock hatte die Keynote auch aktiv zu kommentieren. Weiter so!

  14. Apple Home wird interessant sobald Displays (ohne Touch) “günstig” auf Fertigbauwände auftragbar sind. Man Stelle sich vor, jede Wand, jeder Boden, jede Decke wäre ein Display. Statt sich ein hässlichen Samsung TV an die Wand zu hängen nutzt man irgendeine freie Stelle an irgendeiner Wand in einer beliebigen Größe. Kein hässlicher Beamer der unter der Decke hängt und nicht mit Tageslicht umgehen kann. An einer verschlossen Klotür lächelt dich beim vorbeigehen ein Kackhaufen-Emoji an. An der Haustür sieht man seine Termine/ToDos und ob ich ein Regenschirm mitnehmen sollte.
    In jeder Ecke hängt eine Kamera/Infrarotsensor für Tracking. VR ohne Brille und Klöppel in der Hand. Zum Lesen der Sonntagszeitung wirft man diese einfach an die Wand und dreht sich im Kreis. Bedienung des Ganzen: Geste+Sprache.

    Nichts was es nicht heute schon im kleinen gibt.
    Modularer Bau/Einrichtung macht IKEA bereits ganz gut vor. Warum nicht auch beim Hausbau.

    Ich denke Apple sucht sich Geschäftsfelder wo sie mit einem Satz eine komplette Branche disruptiv umkrempeln. Beim Home würde ich das sehen, beim Auto nicht. Beim Auto könnten sie nur bessere Teslas produzieren.

  15. Heute in der Folge: Rechts-Unten beim Wandern.

    Gerne mehr solcher Produkttipps. Jeder legt Wert auf andere Sachen, aber schlußendlich auf eine funktionierende Lösung mal eingehen, ist praktisch. Hilft auch hervorragend zum Horizont-Erweitern, was es sonst noch so Themen gibt.
    Und man kann sich in fast alles tief reinnerden….

  16. Mit der Einführung des iPhone 8 hat Apple das “S”-Upgrade endgültig abgeschafft, damit zukünftig keiner spekulieren wird, dass das nächste Release nach dem iPhone X etwa iPhone XS heißen könnte! ;)

  17. Seit langem wieder ein richtig schlimmer apple-fanboy-circlejerk.

    Ich generell Fan des Formats und kann gewisse Mengen an Fanboytum bzw. Abfälligkeit gegenüber anderen Plattformen auch ab, aber in der Folge war es (nicht zuletzt wegen des Gastes) echt zuviel.

  18. ich finde Gregor brachte eine interessante Farbe in die FS.
    Also Dank an ihn.

    achja, heute brechen eh alle Appleserver zusammen, ich schreibe dies kurz vor dem iOS 11 Update und nochwas – Gregors Nichtnerd aber Designer-Sicht mit Werbedingenshintergrund – das finde ich mal ganz erfrischend.

    vielleicht eh ne gute Idee immer mal jemanden aus einer anderen Welt zu holen, ggf. auch der E-Auto-Welt oder so? Auch damit ihr euch da mal Realitäts-Abgleich holen könnt.

    Also weiter so, allerdings – Dennis (besonders für Pimp my Mac etc) und Clemens (klar weshalb ;) ) vermisst man schnell, aber es war eine tolle Sendung.

  19. Zu den fehlenden animojies muss ja mal sowas von Karl Klammer erwähnt werden. Einzig denkbarer Anwendungsfall für mich.

    Zur Diskussion um den hast Gregor: finde seine Gedanken und Ausführungen an sich sehr spannend und auch seine Sicht als nicht Freak sehr erfrischend. Aber über die Sendung weg War es irgendwann schwer hörbar. Ein Dennis, Clemens oder Hukl mit einer Prise Pragmatismus und Skepsis wären echt von Nöten gewesen, da mal zu bremsen. Tim hat das nur einmal beim Haus getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.