MM063 Gesprächsthemenskat

Nach einmonatiger Pause werfen wir Euch frech die bislang längste mobileMacs-Folge vor die Ohren, damit ihr ordentlich was zu kauen habt. Und die Sendung ist über weite Strecken sogar ausgeprochen unterhaltsam - was will man mehr? hukl konnte leider nicht, aber die drei verbliebenen Helden diskutieren alles, was bei drei nicht auf den Bäumen war. Aber hört selbst!

Dauer: 4:42:25
On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Max von Webel
Support
avatar David Scribane
Previously on mobileMacs
Amazon Wishlist Icon
avatar Xenim Streaming Network

Themen: iPad 2 Release: Max war in Dresden, Tim in München; iPad 2: erste Erkenntnisse; SSD-Update: Intel 510* in Denis’ neuem MacBook Pro; mSATA; TRIM; Final Cut Pro X; erste Xcode 4 Erfahrungen; PhoneGap; ShareKit; iPhone Development; Testflight.app; InstaCast; AirPort Express Private Key wurde entdeckt; shairport; Lion Preview 2; iOS speichert Location-Trails; iPhone Tracker; wie der AppStore zählt (nicht gefundene Antwort im Podcast: via Genius Funktion); Dropbox Security; CCC verleiht Apple einen Big Brother Award; Cut The Rope*; Helsings Fire*; Camera+*; TweetBot*: Boxcar*; Apple Quarterly Results; Musikmesse; Alesis iPad Dock; HP TouchPad auf der re:publica; Motorola sucht den Notausgang; Google schließt die Türen; RIM ist abhängig; Tablett-Strategie von Microsoft; Portal 2; Steam; HDMI Mirroring auf dem iPad; Googles “Snappy“-Kompressionsalgorithmus; ZFS; Ovi Maps 3D; Adobe Flash Server unterstützt iOS; Lion und netatalk; Lion und Samba.

* = Affiliate Links

67 Gedanken zu „MM063 Gesprächsthemenskat

  1. 4 Stunden und 42 Minuten…. das ist wohl neuer Rekord. Die Folge als Prittorrent Pre-Release mit iTrasmission per iPhone geladen. geht schon gut ab. voll abgespaced

  2. Tim, jetzt hättest du Dennis doch noch die Viertelstunde reden lassen können. Nur weil du keinen Bock mehr hattest.
    Ich höre euch jetzt nicht mehr. 6 Tage lang. Vielleicht denkst du dann ja nochmal darüber nach, ob es nicht doch besser gewesen wäre, die 5 Stunden zu knacken, Tim.
    Nils

  3. SCNR. Hab mal statistisch ein bißchen die PodCast-Längen ausgewertet: Mit den Folgen 45 und 57 kann eine schöne “Ceiling” erst inter- und dann extrapolieren. Diese Gerade kann man dann als “Floor” auf den Folgen 49 und 54 abstützen. Mit dem Mittelwert sieht man dann, daß 5 Stunden schon in Folge 70, 6 Stunden in Folge 81 und 7 Stunden in Folge 92 geknackt werden müßten. Bis zum 24h-Dauerpodcast haben wir noch 214 Folgen Zeit. Das können wir dann ausreichend vorbereiten. ;)

  4. Hi,
    ich hab da mal eine Frage und finde keinen besseren Platz dafür:
    Ich habe diesen Podcast über iTunes abonniert, und seit mehreren Folgen ist der Download aller Podcasts von Tim elendig langsam. Ist das nur bei mir so ? Irgendwelche Tips ?

  5. Wesentlich schicker als Calcbot ist der Taschenrechner HD – für iPad. http://itunes.apple.com/de/app/taschenrechner-hd-fur-ipad/id364905554?mt=8 Hat auch einen Papierstreifen, den man auch mailen kann und bietet einen wissenschaftlichen Rechner mit vielen Stellen und den gängigsten Funktionen die über einen Tischrechner hinaus gehen. Sieht wie ich finde auch hübscher aus und lässt sich getrennt fürs Hochkant- und Querformat konfigurieren. Quer hab ich den Tischrechner mit Papierstreifen und hochkant den wissenschaftlichen Rechner. Leistet täglich gute Dienste und ist im App Store zurecht auch besser bewertet als der Calcbot. Wenn der noch umgekehrt polnisch könnte wäre er perfekt.

  6. Ich finde es schon erschreckend, dass sich niemand über das Datensammeln von Apple aufregt. Nicht nur in der amerikanischen Presse, sondern auch in der deutschen. Dabei erscheint es doch eindeutig, dass Bewegungsprofile eindeutiger Nutzer erstellt werden. Was eine ganz andere Dimension ist, wie anonymisierte Daten a la Google. Das Märchen, dass jemand bei Apple vergessen hat die Datei zu überschreiben und leider immer angehängt hat, glaubt doch auch niemand wirklich.

    So hat nun doch Erik Schmidt recht, wenn du nicht willst, das man weiss, dass jemand weiss, dass du etwas gemacht hast, dann mache es nicht.

    Und Tim, glaubst du wirklich, dass Apple für uns gegen die Content-Mafia kämpft? Apple will sich doch nur anstatt derer einzusetzen.

  7. @Steffen Nach aktueller Erkenntnislage gibt es eigentlich keine Neuigkeiten. Apple erhebt – wie sie es ja (zwar nur auf Anfrage) bekanntgegeben haben – Geodaten nur anonym. Die aktuelle Aufregung dreht sich um eine Speicherung von (ungenauen) Trails auf dem Telefon selbst. Was Du also als “ganz eindeutig” beschreibst erscheint mir so “eindeutig” nicht zu sein.

    Tatsächlich sind nach aktuellen Erkenntnissen genau die Daten auf Android sehr wohl personalisiert (werden also mit Geräte ID übertragen).

    Was die Content-Mafia betrifft: ich glaube nicht, dass Apple gegen sie kämpft. Habe ich diese Worte benutzt?

  8. @Tim Pritlove
    Schlechte Argumentationsweise, wie ich finde. Es geht hier überhaupt erstmal nicht um iOS vs. Android! Du findest es also unbedenklich, dass Apple Geodaten auf dem Gerät selber speichert (ohne explizite Angabe dessen)? Ein klares Ja oder Nein bitte.

    • Ein Gerät, dass Geodienste bietet muss ggf. auch Geodaten speichern. Im aktuellen Fall geht es um einen Cache, der die Positionierung beschleunigt. Absolut nachvollziehbar. Nicht ganz nachvollziehbar ist, warum alte Einträge nicht aus dem Cache herausfalllen. Dass das in der aktuellen Form ein gefundenes Fressen für Forensiker ist, ist klar.

  9. Download-Speed der metaebene-Podcasts sind leider derzeit unterirdisch. Konnte heute morgen erst vollständig herunterladen. Es gibt auch weiterhin keinen vollwertigen jailbreakfreien iOS BitTorrent-Client, richtig? Nervt.

  10. Ein (hoffentlich konstruktiver) Kritikpunkt, der mich schon länger – bei ansonsten großartigem Podcast – stört:

    Abgesehen davon, dass ich das “Zuhören können” zu den Kernkompetenzen eines guten Moderators zählen würde, finde ich es auch eine Frage der Höflichkeit: Gerade im Mittelteil, bei dem Max diverse Apps (darunter Camera+) vorstellt, ist Dennis total ausgespaced bzw. “sprachlos” (im Internet hängengeblieben?) und Tim total gelangweilt und fadisiert – es kommen nur noch Antworten wie “ja”, “aha”, oder “achso”. Das stört extrem beim Zuhören, und ich finde den Trend auch unschön, dass Max sich regelmäßig um seine Seele redet – bei Themen, die den einen oder anderen Hörer interessieren könnten-, ohne bei den anderen Teammitgliedern auch nur den Anschein von Resonanz erzeugen zu können.

    Bitte ändert das, das ist nicht besonders angenehm beim Zuhören.

    LG Benedikt

  11. Ich höre euch ja meistens schon live. Aber downloaden mach ich auch nochmal, einfach um den Podcast nochmal ruhig zu hören.
    Und, wie auch schon von vielen bemängelt, ist der Speed echt mies. Ich wette es würden genug spenden, dass du dir mehr Bandbreite kaufen kannst, Tim.
    So langsam wird es, wie gesagt, nämlich extrem lahm.
    Ich habe schon die Hälfte in iTunes runtergeladen, aber es braucht noch eine Stunde. Das geht gar nicht.
    Und für Torrent und danach importieren und so habe ich auch keine Nerven. Mach halt einfach mal AAC. Die mit Autoradio können dann doch über Kabel ihr iSonstwas dranklemmen. Oder sich so Dock-Connector Anschlüsse kaufen.
    Bitte!!
    Nils

  12. @Tim Pritlove Datenschützer werden jetzt also schon als ‘Forensiker’ von Dir bezeichnet. ‘Cache’ wird als ein mehrmonatiges Speichern von Daten benannt. Man will noch als ‘objektiv’ bezeichnet werden, allein der Glaube fehlt wohl langsam.

    • Ich redete nicht von Datenschützern, sondern von Forensikern. Die Datei wurde vor Monaten in einem Datenforensik-Buch erstmals dokumentiert. Von Cache rede ich, weil es sich bei der Datei um genau das handelt: consolidated.db liegt in /Library/Caches/locationd.

  13. Ich verstehe nicht, warum sich Forensiker damit beschäftigen sollten … Ich hatte auch nicht die Zeit mich technisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Was ich bisher gesehen habe sind mehr monatige Aufzeichnungen (auf dem Gerät) von GPS Daten, ohne Kenntnissnahme des Besitzers. Das mag?! hingegegen öffentlichen Medien falsch sein, okay – dann ist die Aufregung umsonst und auch unberechtigt.

    Ein Vergleich zu anderen BS zu ziehen ist dann weniger aber ebenso unpassend.
    In jedem Fall hilft es, wenn ihr darüber berichten würdet und eure Informationen teilt. Ein nicht genanntes Fazit vorfweg zunehmen hilft keinem. Es wäre wohl interessant gewesen, nicht?

  14. @Obernerd
    24h-Dauer-Podcast von mobilemacs wäre echt der Hammer. Allerdings befürchte ich, dass die dazu notwendigen 214 Folgen nie erreicht werden. Immer öfter wird die drei Wochen-Frist nicht eingehalten. Hast Du das mit eingerechnet?

  15. Airplay und jegliche Aufmerksamkeit ist ja wohl total überbewertet. Habt ihr mal versucht Ton synchron auf mehrere Airplay “Ausgänge” wiederzugeben. So ein Schrott!

  16. @fsckflow
    Danke für den Link.

    Für alle die sich über den Sound wundern: Da ist ein Delay von einem Achtel drauf. Damit wirkt der Sound breiter und räumlicher. Im Video sieht man auch ganz klar, dass zuerst die Seite angeschlagen wird und dann der Klang hörbar wird. Damit gewinnt man Zeit für die nächste Seite.

  17. @Nick Forensiker beschäftigen sich mit Spurensicherung. Zur Verbrechensaufklärung ist ein solches Ortsprofil sicherlich eine wertvolle Datenquelle.

    Desweiteren finde ich das Thema in den Medien tatsächlich ziemlich übertrieben dargestellt. Es ist ja nicht so, dass irgendwelche private Daten weitergegeben werden. Die Daten liegen lediglich auf _meinem_ Telefon und auf _meinem_ Rechner. Sollte sich jemand dort Zugriff verschaffen, ist ein Bewegungsprofil noch mein geringstes Problem. In meinem E-Mail-Postfach oder meiner Kontaktliste befindet sich wesentlich sensiblere Daten.

  18. Als Hukl die ersten Sendungen dabei war, fand’ ich das “nicht so toll” bis “total beknackt”, dachte der ist ja eh gegen alles und findet alles scheisse. Mittlerweile muss ich echt sagen, dass ich mich total getäuscht habe. Hukl ist wirklich ‘ne Bereicherung, nicht nur für das “Team”, sondern auch für alles wofür MM meiner Meinung nach steht. Fehlt richtig, wenn mal nicht da.. Tja, der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.. Auf jeden Fall ganz besonders gute Sendungen die letzten Monate, geht wieder mehr in Richtung Technik, aber das ist ja eher ‘ne Geschmacksfrage.

  19. Zum Thema mit dem Pinlock und den Geheimdiensten noch ne Frage:
    Wie sicher sind eigentlich meiner Daten und meine Hardware im Falle, dass mir das mit PIN und “nach 10x falsch Wipe” Gerät abhandenkommt (Diebstahl, verloren, …) – also ausserhalb meines Zugriffs ist. Das Szenario ist für mich wahrscheinlicher als Zugriff durch Geheimdienste.

    Konkret: Kommt der “Finder” an meine Daten bzw. kann er (wenn ja wie) das Gerät mit einer anderen Simkarte nutzen?

  20. @DanE
    Gute Frage, also mit einer anderen Simkarte + Restore kann man es sowieso benutzen (+ evtl Unlock bei Simlock). Dann sind aber auch deine Daten weg. Und mit dem Finder sollte man eigentlich nicht draufkommen. Was ich mir aber vorstellen könnte, ist, dass z.B. DiskAid bei einem iPhone mit Jailbreak an die Daten kommt?

  21. Nils Fischer :
    … Mach halt einfach mal AAC. Die mit Autoradio können dann doch über Kabel ihr iSonstwas dranklemmen. Oder sich so Dock-Connector Anschlüsse kaufen.
    Bitte!!
    Nils

    Ganz deiner Meinung. Ohne Kapitelmarken ist so ein langer Podcast wirklich schwierig zu hören.

  22. Ich gebe übrigens mein +1 zur SSD. Hab vor drei Wochen eine OCZ Vertex 2 in meinen iMac eingebaut und in meiner ganzen Zeit als Computernutzer gab es noch nie ein Upgrade das die gesamte Performance des Systems so beeindruckend verbessert hat als die SSD.

    Als der Desktop nach 10 sekunden da war dachte ich zuerst es ist was kaputt, der Mac bootet jetzt zu schnell für einige Anwendungen die als Startobjekte konfiguriert sind. GRoßartig und nur zu empfehlen auch wenn das Zerlegen des iMac nichst für Anfänger ist.

  23. numen spielt die KINDLE Karte!

    Hey mobile 343Max, du warst doch der mit dem Kindle, oder?
    Amazon legt jetzt auf dem de-Markt los, vielleicht wäre das Thema eine Karte in der nächsten Folge wert!?

    Muss gestehen der Vorschlag kommt nicht uneigennützig, bekomme morgen einen Kindle geschenkt und researche jetzt schon wie bekloppt wie ich meine gesaugten pdfs in mobi-files umwandeln kann usw. …
    Steige ehrlich gesagt noch nicht durch, so ne Audio-Zusammenfassung von jemandem der schon eine Weile mit dem Teil rumspielt wäre was feines!

  24. hallo zusammen,

    erlaubt mir eine frage:
    das war zwar nicht thema in dieser sendung aber kann mir jemand sagen ob es eine app gibt mit der man omnioutlines auf dem iphone zumindest lesen kann?
    bearbeiten wäre natürlich auch fein

    grüsse frank

  25. Finds lustig wie Max “Cut the rope” ausspricht – erinnert mich irgendwie an “Katze Roob” :)
    Find den Podcast super! Vielen Dank!

  26. Bis 1:36h gute Themenwahl. Leider stieg danach mein 2006er iPod Classic aus. Kurzer Knarz und reboot. Danach spielte er die Episode bei 0:56h weiter ….

  27. Weiß nicht mehr, wer das behauptet hat, aber ein doc9271.pdf ist bestimmt nix für`n Atmega8, mein Atmega8-Datasheet heißt doc2486.pdf. Hab`s schließlich oft genug gelesen.

    Zur SSD: Ich arbeite immer noch am Gratis-Festplattenboost (nur die Hälfte der Festplatte nutzen, reduziert die Zugriffszeit über verschiedene Effekte jeweils ein wenig). Da passen so riesige Podcasts natürlich gar nicht ;-)

  28. Sehr cooler Podcast mal wieder. Bezüglich und PhoneGap: Ich versuche seid Stunden meine Xcode3-projekte im 4er zum laufen zu bringen und bin bis jetzt kläglich gescheit. Im Netz hab ich bisher auch keine zufrieden stellende (und funktionierende) Anleitung gefunden und wäre deswegen für ein wenig Hilfe dankbar.
    Vielleicht habt ihr ja noch ein paar gute Links dazu.

  29. @Fabian Ne, gute Links hab ich auch keine. Xcode Fehlermeldung in Google kopieren und eine Menge rumprobieren hat mir weitergeholfen. Großer Stolperstein: bei den Build Settings unter “Valid Architectures” i386 hinzufügen, sowohl beim Projekt als auch bei PhoneGapLib. Ansonsten läuft es nicht im Simulator.

  30. @Tim
    Du empfiehlst in der Folge ja den TweetBot. Nun bist du sicherlich jemand, der seine Tweets sowohl am iPhone als auch auf dem Rechner liest. Da TweetBot nicht synchronisiert, wundert mich deine Aussage. Wie nutzt man Twitter auf mehreren Geräten ohne, dass die gelesenen Tweets synchronisiert werden? Doppelte Arbeit für nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *