MM093 Massiv hohl

Die erste Sendung nach der Sommerpause widmet sich nicht nur Mountain Lion, aber natürlich kommen wir um das Thema nicht herum. Dazu gibt es viel FreeBSD, wir beklagen die Ist-Situation von iCloud und Apples Sicherheitsszenarien und quatschen wie immer über dieses und jenes und allerlei.

Dauer: 04:11:52

On Air
avatar Denis Ahrens Bitcoin
avatar hukl Bitcoin
avatar Max Winde
avatar roddi Bitcoin
avatar Tim Pritlove Paypal Bitcoin Amazon Wishlist
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes: 

Sendungsbeginn

00:02:06

Kein pünktlicher Anfang, ist in Berlin immer so, siehe Flughafen BER — Neuigkeiten zum Apple Store in Berlin — Es gibt noch Probleme mit den Tischen (Items to build an apple store)  — Begrüßung — Tim hat endlich seinen Firewire800-ThunderBolt-Adapter — Tims Tisch ist nicht aufgeräumt und er hat keinen Platz.

Root Server Aufsetzerei

00:07:18

Der Downloadserver der Metaebene ist Montagnacht abgeschmiert — Tim ist auf einen 1-Click-Hoster (Inter.NET) umgestiegen, auf den er mit VNC auf die Konsole kommt — FreeBSD 9.0 Installer Redesign — Hetzner — FreeBSD-Installer-Image — Cloudhosting und weitere Anbieter — Tim hat mit einem Core angefangen und ist dann auf vier umgestiegen. — KVM — LLVM — Clang (Amazon Tipps von Hukl – ZFS Datensicherung mit GZIP auf)  — How to mount Amazon S3 bucket to a directory on FreeBSD.

ZFS und Co.

00:24:38

ZFS vs. BtrFS (Viele Funktionen von BtrFS sind "not implemented yet")  — HFS+ — GPL — ZFS Firma aufgekauft — ZFS als kostenlose Version für den Mac im September — Oracle — Alles was man nicht sieht ist von Oracle (u.a WoW Datenbanken) — Larry Ellison.

iCloud-Security

00:36:58

iCloud Ausfall — Apple-Werbespots für die Genius Bar (Mayday — Basically — Labor Day)  — iCloud Account eines Gizmodo Mitarbeiters geknackt — weitere Sicherheitsmaßnahmen zur Sicherung des Accounts — Backups — Google Reader API, 2-Wege-Authentifizierung — Apples iCloud Ausfallstatusseite.

Peak Apple

00:54:50

Auf BlackHat veröffentlicht: EFI-Rootkit über Thunderbolt — Tims ehemaliges Apple Vögelchen — Code-Signing über Gatekeeper — Denis' Ausblick auf Mac OS 11 — Apple "Die Hard"-Admins — Wird Apple sein System dicht machen? — iCloud lässt sich nur noch mittels AppStore benutzen — Bitcoin App wird wegen Payout Button gelöscht — bitcoin minepool — CoreData funktioniert nicht, iCloud aus Entwicklersicht — GarageBuy — Paid Updates und In-App Purchases — Pixelmator — Dropbox sollte ein OS machen, Cloud-Architektur wäre passend vorhanden.

Der Berglöwe

01:15:39

Software Updates (u.a. Safari 6 unter Lion) — Windows und Snow Leopard noch immer ohne Safari 6 — Tim hat unter 10.8 Probleme auf seinem 2006 iMac — Nach Installation des Berglöwen 30 GB mehr Speicher frei, vorerst — AirPlay unter 10.8, verschiedene Eindrücke — Nachrichtenzentrale — Geschwindigkeits-Gewinn, Diktieren — Mountain Lion ist eigentlich wie Lion, nur mit weniger Bugs — Killer Feature: Man kann Sachen in den Papierkorb schmeissen während er entleert wird — Probleme beim Scrolling und weiteres Fehlverhalten — Backspace im Safari wieder aktivieren — Logo der Nachrichtenzentrale entfernen — Unwahrscheinlich viele Kernel-Panics beim Aufwachen unter Mountain Lion — PowerNap und nochmal die neue Nachrichtenzentrale — Growl hat seinen Zenit überschritten (Unter OS 9 gab es schon mal eine Nachrichtenzentrale, als OS-Feature - großes Staunen)  — Gesten unter OSX — Dashboard-Anwendungsfälle — Neuinstallationen — Anzeigen von Nicht-Retina-Grafiken in der Retina-Auflösung — Xcode unterstützt in der Grundinstallation kein OS 10.6 mehr — Tims Meinung zu Mountain Lion — CPU-Auslastung aufgrund von Dante Virtual Soundcard vermutlich extrem hoch — Dante Virtual Soundcard — Kalender und das Scrolling (Wochenkalenderanzeige jetzt möglich, unter "Advanced") (Tim ist ob der »Kalendersituation« immer noch unglücklich und erklärt (mal wieder (Anm.d.Red.)) seinen Anwendungsfall — das Team reagiert verständnisvoll (rät aber zum Kickstarter-Projekt))  — Messages und die Weiterentwicklungen seit der Beta.

Hard- und Software

01:59:40

Protina und Filme ansehen — Xcode Bug in den Bildeinstellungen — Tims Update-Befürchtung für seinen Mac Pro — Dennis kann nicht mehr von Snow Leopard auf Lion updaten, da es nicht mehr im Store angeboten wird — Mobile Me wurde eingestellt, man muß auf Lion+ gehen — Peak Bogk-Bier (Blog: — Projekt:)  — Apple Gutschein-GAU für Mountain-Lion-Download — Mac OS 10.8 Server (@AppStore) .

Blick über den Apple-Tellerrand und zurück

02:12:15

Der Raspberry Pi von Max ist da (Preis €35 — ARM-Prozessor — GPIO Port — Videos in 1080p ohne Problem — OpenELEC — Idee: Nutzung als AirPlay-Konverter mit Shairport)  — Google Nexus 7 (€210 — ist kein iPad — Verarbeitungsqualität ist in Ordnung — Scrollen ist besser geworden (Überraschung) — Empfehlung für alternative Tastatur: Swiftkey — die Back-Taste ist bekloppt, oder? — Anpassung der Apps an das Tablet-Format ist schlecht! — Android ist überhaupt an vielen Stellen inkonsequent — Es ist gut, um auf der Couch zu surfen — Die Schaltflächen nerven — Es ist eigentlich nicht schlecht, die Begeisterung in der Podcast-Runde hält sich in Grenzen — Die Apps sind für Jelly Bean (Android 4.1) noch nicht angepasst, vor allem bei den Widgets erkennbar — Google Now und Spracherkennung)  — Russische Raumfahrt und diverse Themen die die Shownote-Schreiber in den Wahnsinn treiben — App-Launcher Alfred — LaunchBar — hukl empfiehlt Prismatic — Die Youtube-App wird aus iOS6 geworfen — Apple vs. Samsung-Patentstreit — AppleInstider: Samsung 132-page 'copy cat' doc comparing Galaxy S with iPhone admitted into evidence — Microsofts' Windows Metro heisst jetzt "Windows 8-style UI" — Google Fiber in Kansas City — RIM will Blackberry10 lizensieren — Bundestagsgesetze auf Github — iPhone-Prototypen — Giraffe und Eagle.

Der Anfang vom Ende

03:05:20

Stream down — Bitcoins — FPGA Boards bei (fast 90% Gewinn wenn Anschaffungskosten wieder reinbekommen, weil wenig Stromverbrauch)  — Das Netz ist nicht stabil, liegts an IP-v4/v6? Es liegt an der Fritzbox — Tim möchte die Fritzbox treten, und ein Speedport 221 per eBay erwerben — Durcheinandergerede — Stream down, die Nutzer im IRC-Chat reagieren zum Teil hysterisch auf den neuerlichen Ausfall, Suizidrate steigt dramatisch. — E-Mailprogramme — Stream wieder down (Anarchie)  — roddi: (Mountain) Lion Keychain erstellt kaputte Passworte — Die Redaktion: Wir haben kaum noch Hoffnung, das dieser Podcast fortgesetzt wird! — 25 10MB Bandbreitenlimit/Tag, Opera Mini — Die Podcast-Runde ist unbeeindruckt, ob der stotternden Übertragung. — Live-Streaming ist mehr oder weniger zusammengebrochen. Es dringen nur noch selten Signale zu uns. Wir bemühen uns, die Berichterstattung aufrecht zu erhalten. — Italien Mobilfunkland mit Prepaid (15€ für die SIM-Karte)  — Die Situation spitzt sich zu, Berichte aus der MetaEbene sind nun kaum noch möglich. — »Schaint« wird zum dümmsten Wort des begleitenden Chats gewählt (Schaint wohl der Tag der abbrennenden Server zu sein).

App-Tipps

03:54:30

Partly Cloudy vs App Weather Pro — Dark Sky , leider nicht für Deutschland — eWeatherHD — Downcast — Preview Mac OS X 10.9 Nyan Cat — Tim wünscht sich ein neues File-System für 10.9, man vermutet die Ersetzung durch die Cloud — Apple: Depression und Zuversicht — Auto-Lock ist aus Time-Machine weg, wie geht Tim um mit auto-saving-stuff — "Apple ist nicht das das was ich will", meint Tim — Abschied & Stachelbeerkuchen.

Erstellt von: Quimoniz, kaeffchen_heinz, Pyroblast, scarrson, Anthrazit101, AlphonsPho

167 Gedanken zu “MM093 Massiv hohl

  1. Vielleicht wird’s schon im Podcast erwähnt, aber wie schlägt sich Downcast in Sachen geräteübergreifender Synchronisation? In Instacast ist der Sync leider schon seit fast einem Jahr dysfunktional, weshalb ich die App gerne wechseln würde.

    • Downcast schlägt sich sehr gut, was das betrifft.
      Bin damit wesentlich zufriedener als mit Instacast, nicht nur was UI angeht sondern auch iCloud Integration. Top Programm, nutze es jeden Tag mit Freude. :)

  2. Hey Tim kann das sein das was mit instacast und deinen Feeds im Argen ist hab Probleme den cast zu Laden. Selbes Problem mit Nsfw vorgestern

    • 1.
      Download mit iTunes auf iMac (mit ML) läuft durch, aber nach dem “Bearbeiten” erscheint die Datei nicht als geladen :-(
      2.
      Download mit iTunes auf iPod-touch (über WLAN) ist möglich und damit auch abspielbar :-)
      3.
      … synchronisiert sich aber nicht vom iTunes des iPod in das des iMac – ?

    • In iTunes wird die Folge geladen lässt sich aber nicht abpielen weil sie nicht auf der Platte ist. Hier lässt sich die Sendung nicht abspielen.
      Tim hat die wahrscheinlich garnicht produziert und täuscht aus dem Urlaub Aktivität vor ;)

    • Der Download via iTunes geht immer noch nicht, entgegen anderer Meinungen. In der unsäglichen Podcast App von Apple auf dem iPhone lädt er es sofort runter :-) Alle anderen Podcasts gehen, tolle show informativ und lustig wie immer. Danke an alle Mitsprechenden.

      • Fühle mich beruhigt, dass ich nicht der einzige mit dem Problem bin. Nachdem ich zum dritten Mal iTunes die Datei runterladen sehen hatte, hab ich schon an meinem Gedächtnis gezweifelt…

  3. Bei mir geht der Download im iTunes. Zumindest schaut es so aus. Irgendwann ist er fertig, und die Folge selbst erscheint in der Abo-Liste von iTunes als nicht heruntergeladen. Das Spiel habe ich jetzt 5x durch. Nix!

    Auch hier auf der Website funktioniert das Abspielen der Folge nicht. Ich klicke auf “Play” und nix passiert.

  4. Zum Thema ZFS Weiterentwicklung:

    Was Oracle in dem Bereich macht ist für die offene Weiterentwicklung nicht von Interesse. illumos ist das, was für alle freien Systeme von Interesse ist.
    Freebsd hat auch schon ein haufen fixes aus illumous übernommen.

    Die feature set Geschichte ist kein choas sondern eine bessere Möglichkeit neue features granular hinzuzufügen. Weil mit der zpool version kommt man nicht unbedingt weiter. Weil vielleicht will man nur ein neues feature davon nutzen aber ein anderes nicht. Daher ist zpool set krassesfeature=on besser als zpool upgrade.

    Oracle: Das lustige ist das Oracle die neuen entwicklungen nicht in ihr zfs mit aufnehmen kann weil sie ohne ihre sourcen zu veröffentlichen die CDDL verletzen.

    Zur Oracle und illumos und den alten Sun Entwicklern gibt nen einen Tollen rant/Vortrag von Bryan Cantrill, (Entwickler von dtrace) https://www.youtube.com/watch?v=-zRN7XLCRhc wo er auch mal schön über Larry the Lawnmover herzieht :)

  5. Zu den Daten im Ausland:
    Ich war 2 Wochen in Holland, und haben den Travel & Surf Tarif der Telekom verwendet. 100MB pro Woche 15€ und dann Drosselung.
    Die Webseite zum dazubuchen lief perfekt schnell um nachbuchen zu können. Jederzeit ein guter Blick auf den Verbrauch und ordentliche Geschwindigkeit.
    Das halte ich für halbwegs fair, zumindest funktioniert es prima.
    Insgesamt muss ich sagen, dass ich keinen Euro bereue, den ich für den Telekomvertrag zahlen, denn ich bekomme eine super Abdeckung und ordetliche Leistung. Ich habe keine Lust auf ein paar gespaarte Euro, wenn ich mich ständig aufregen muss, deshalb bleibt das E Netzt hier vor der Tür.

    • Ach ja, man sollte erwähnen, dass in Holland dank “Free WIFI” an vielen Stellen die 100MB für mich locker gereicht haben, denn der Download der neuesten Podcastfolgen dann bequem bei einem Bier in der Nähe des Accesspoints durchgeführt wurde:-)
      Schon bitter, dass so was in Deutschland nicht denkbar ist, weil ja Jemand ein MP3 über das freie WLAN runterladen könnte.

    • Ich würde ja vielleicht auch bereit sein mehr Geld für meinen Vertrag mehr Geld auszugeben, allerdings verpflichtet man sich bei der Telekom ja immer auf mindestens 2 Jahre, was ich für eine totale Unverschämtheit halte: schließlich gehen sie ja nicht in irgendeine Art von Vorleistung o.ä.

      • Da hast Du natürlich Recht, das ist eine üble Sache.
        Die Telekom könnte da sicherlich mehr Nutzer bekommen, wenn man nicht so lange Bindungszeiten hätte (ohne Subventioniertes Handy).

        • Gut. Ich als Unnormalkunde kauf mir meine Telefone lieber selber und will dafür keine langen Vertragslaufzeiten, weil das für mich im Endeffekt deutlich günstiger ist und ich flexibler bin. Kriegen aber die wenigsten Provider hin, weiß der Teufel warum.

    • Roaming hat schon diverse Vorteile. Nicht nur das man seine SIM im Telefon lassen kann und sich nicht um den Kauf einer SIM kümmern muss, sondern auch das man sich zur Not ein Netz mit vernünftiger 3G Abdeckung suchen kann.

      Was mich ärgert ist das es beim Travel&Surf nur drei Varianten gibt. 10MB/Tag, 50MB/Tag oder 100MB/Woche. Was soll das denn? Wenn man, so wie ich, drei Wochen in einer Ferienwohnung ohne Internet wohnt, reicht das hinten und vorne nicht. Klar kann ich jedes mal verlängern, nur kostet das dann doch irgendwann zu viel. Und in der Zeit ist dagegen mein heimisches Datenbudget völlig ungenutzt. Ich würde mir ja wünschen das ich mein Heimbudget (meinetwegen gegen Aufpreis) weiter aufbrauchen kann.

  6. Zum Thema das man Lion nicht mehr kaufen kann.
    Wenn ich auf der Apple Seite im Suchfenster einfach nur “Lion” eingebe bekomme ich Links für OS X Lion und OS X Lion Server angeboten. Über den “Upgrade” Button der folgenden Seite werde ich auf den App Store umgeleitet und kann es dort anscheinend auch noch ganz normal runterladen bzw. installieren.
    Über die Suche direkt im App Store hab ich’s nicht finden können. Bisschen umständlich, aber durch diese Hintertüre geht’s wohl noch. Gut für Leute wie mich, die noch ein weißes MacBook rumliegen haben und trotzdem iCloud nutzen wollen.
    Gruß
    Andre

  7. Ach übrigens, ich hab nochn iPhone Classic im Einsatz, als Bürotelefon. Erstaunlicherweise hält der Akku mit ein paar Stunden Telefonieren immer noch weit über 7 Tage, dafür eben sonst kein weiteres Nutzen von Apps etc.

  8. Wird das mp3-file oder was auch immer noch gefixt?
    Sonst lädt mein armes iTunes ständig das fehlerhafte File runter, wenn ich Podcasts aktualisiere. Dann müsste ich das Abo bis zur nächsten Folge erstmal beenden.
    Alternative: schnell eine neue 4-stündige Folge produzieren.

  9. Hey folks,
    wäre jemand so nett, nochmal den defaults zu posten, damit QuickTime sich nicht selbstständig beendet?
    Dankeschön!
    Oder ich guck später mal in Secretes, was sich da so findet.

    Sehr schöne Sendung. Viele Haltungen (gerade bezüglich 10.8 und was das “Design” von Calendar und den anderen “Apps” angeht) sehr gut nachvollziehen.
    10.8 kam mir nach dem ersten Starten ein wenig schneller vor, aber warum Apple so etwas komisches macht, wie die indicator lights für offene Programme (diese blauen Punkte im Dock) standardmäßig auszuschalten, erschließt sich mir überhaupt nicht.

    Ich habe keine Lust, meinen Mac von einer Kiste für DAUs in eine Kiste für halbwegs normale Menschen umzuschrauben. So viele defaults kann ein Mensch sich nicht merken.
    Damit meine ich nicht bloß das mit dem Dock. Es gibt so viel was ich umstellen musste, damit mein Mac hier jetzt läuft.

    Das OS X, was mir bis jetzt am Besten gefallen hat, war 10.4. Das war noch stabil. Und mein G4 Mac mini fährt heute noch schneller hoch als mein Mid2011 MBP 13″.
    Hallo Zukunft, wo bist du?

    Der Sprung von 10.4 auf 10.5 (den ich nur passiv miterlebt habe), hatte etwas Großes an sich. Damals konnte man sich sicher sein, dass sich unter der Haube viel getan hat, dass Apple alte Ideen verworfen, neue aufgegriffen hat und generell viel aus der Vergangenheit gelernt hat.

    Bei 10.8 kommt es mir so vor, als habe Apple so rumgefragt, wie weit die einzelnen Entwicklerteams sind und dann gesagt hat “Okay, wenn wir genug Minorupdates zusammenhaben, schnüren wir ein OS X draus – bums.”

    Lieber alle 2 Jahre ein OS, dann aber richtig – und in gut.
    Dass man als Hardwarehersteller jedes Jahr pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ein neues Produkt im Regal stehen haben will leuchtet ein.
    Aber warum muss man beim Betriebsystem ähnlich verfahren? 10.7 hätte getrost übersprungen werden können.
    6 Monate für ein Betriebsystem-Major-Release. Pff.

    (These: Apple hatte 10.8 eigentlich als 10.7 geplant, dann aber festgestellt, dass der Qualitätsunterschied gegenüber 10.6 zu groß gewesen wäre und flott ne buggy-crap-Version an den Mann gebracht. Auch um dann mit dem jetzigen 10.8 wieder zu punkten.)

    Die Büchse der Pandora öffnete sich in dem Moment, als Apple die Programme bzw. Applications nur noch Apps nannte.
    Sad, but true.

    __
    Am Ende noch ein Danke an Max, SwiftKey habe ich installiert und war nach nur 5 Minuten überzeugt. Allein schon, dass das Keyboard die Zahlen als übliche Zahlenmatrix darstellt – und nicht in einer Reihe wie auf nem Laptop.

  10. Meine Herren: Ich finde es gut, dass Max sich das Nexus 7 bestellt hat. Er shaut wenigstens noch über den Tellerrand. Dennis fand auch ein positives Wort. Aber Tim, wirklich, wie kann man sich so schmallippig geben und über einen physikalischen Button haten. “Er nimmt platz weg”, von was? Was wäre an der Stelle denn dann gewesen? Noch ein bisschen Display? Wir sind am Android was Display-Größen angeht _völlig_ bedient, danke. NUTZ es doch einfach mal. Unglaublich wie feste man sein Kinn auf die Brust pressen kann um ja nicht ein gutes Wort zu verlieren. Sag doch einfach mal was gutes. Nur einmal. Ja, du bist schon älter, aber sei doch nicht so dickköpfig. Mach dich mal locker und geniess neue Technik-Ansätze und Lösungsideen. Apple ist ein sehr sehr gutes Produkt gelungen mit dem iPad und dem iPhone; Deswegen ist alles andere aber nicht per se Müll. Was ist das denn für ein schwarz weiss denken? Komm… bitte. Bei Audioequiptment bist du doch auch freier im denken…

  11. Ihr seit die besten! Weiter so. Nur scheint iTunes eure aktuelle Folge nicht zu mögen. Download normal -> Datei wir bearbeitet (was auch immer iTunes da macht) -> Dann ist es wie vor dem Download. Ist Reproduzierbar. ?!? Egal gibt ja noch eure Webseite und Bitlove.de

  12. Also ich hatte positive Erfahrungen vor kurzen in Italien mit TIM gemacht. Prepaid-SIM mit 2GB Daten für einen Monat plus 10 € Gesprächsguthaben für 25 €. Die Abdeckung von TIM war sehr gut und der Speed hat auch gepasst.

  13. @03:52:30
    Kleine Korrektur, Max. Ich habe in Estland 12€ für 15GB(!) über UMTS für eine SIM (gilt 30 Tage) bezahlt, welche klaglos ihren Dienst im iPad verrichtet hat (Tarife s. https://www.emt.ee/en/internet/kuumaksuvaba-internet#open-13408824-tab-4). Und die Netzabdeckung ist wirklich gut. Die SIM-Karte habe ich bar bezahlt ohne mich in irgendeiner Weise auszuweisen. Ist das in D überhaupt möglich (Stichwort Störerhaftung)? Ich habe mir in D lange keine Prepaid-Karte zugelegt (die letzte zu Beginn des Studium vor > 10 Jahren), kenne daher die deutschen Modalitäten nicht.

    “Das mit dem Internet” haben die Esten in der Tat verstanden, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Estland#Telekommunikation: “[...] per Gesetz garantiert Estland den Zugang zum Internet. [...] Estland verfügt über die meisten Internetanschlüsse pro Kopf weltweit.”

  14. Zunächst mal kann ebenfalls wie einige Vorschreiber die Folge nicht in Itunes downloaden. Wird heruntergeladen und als fertig angezeigt, aber im Podcast Folder taucht sie trotzdem nicht auf. Download über iOS geht auch nicht denn dort wird die Folge gar nicht angezeigt….. merkwürdisch .. :-/

    Anyway. Ich finde es merkwürdig dass ihr euch mit dem Berg Löwen in Summe nicht mal ne 3/4 Stunde beschäftigt habt. Vor wenigen Episoden habt ihr euch noch über den Themenmangel beklagt – das wäre DIE Geegenheit gewesen, die wesentlichen Features durchzugehen und Praxiserfahrungen loszuwerden. Time Machine Dual Destination Backup z.B. wurde gar nicht erwähnt obwohl es zuvor in mehreren Episoden von euch als ein Wunsch Feature genannt wurde.

    Und die Zeit, die ihr mit Mountain Lion verbracht habt, war in meinen Augen leider ein Themengespringe ohne Struktur. Ich hatte mehrfach den Eindruck dass jeder einfach das auf den Tisch geplärrt hat was ihm gerade kurz eingefallen ist. Ich würde mir von euch da mehr Struktur wünschen.

    Ansonsten bedanke ich mich hiermit ausdrücklich für eure Mühe, mich zu unterhalten und mich als Mac Neuling (noch im 1. Jahr!) mit mehr Pro-Tipps zur Materie zu versorgen! Dank euch nehme setze ich mich derzeit vermehrt mit FreeBSD und ZFS auseinander und kehre Windows und Linux immer mehr den Rücken…..

    Gruß aus Karlsruhe

    D

    • Ich stimme David zu, diese Folge ist stellenweise total “unhörbar”, weil alle total durcheinander reden, Themen echt wild durcheinander gehen und ich dadurch einfach akustisch kurz vorm Abschalten war. Noise. Gequassel. Anstrengend für die Ohren…

      Macht lieber mal ne kürzere Sendung, in der ihr _nacheinander_ die Themen abhandelt -, schaut euch mal die zig Themen an, die allein in dieser Sendung behandelt wurden! Und wenn der Server weg ist, ist das eben so, oder der Stream, solange die lokale Aufnahme läuft ist alles gut.

      Ich will den coolen Podcast wieder, macht die Topicgeschnattermaschine da weg. Menno.

  15. Das wird die erste MM-Folge die ich mir online anhöre da weder mein Instacast noch mein Itunes die Datei herunterladen und dann auch behalten will. Jedes mal wenn der Download fertig ist wird die Datei als “noch nicht heruntergeladen” markiert.
    Tim zieh mal den Blaumann an und dann ran an den Server !!!

  16. Find’ ich gut, dass Max sich ein N7 zugelegt hab’. Ich bin ja allgemein angenervt davon, dass bei den meisten Mac-Podcasts die Leute gefühlt vor 3 Jahren mal ein Device mit Cupcake für 5 Minuten in den Pfoten hatten und ihre gesamte Meinung über Android daraus extrapolieren.

    Da Max nach Apps fragte, will ich mal ein paar anmerken:

    Öffi – Sehr schönes Tool für alles rund um ÖPNV. Lässt sich auch von Maps aus als Navi benutzen. Den Autor kann man btw. auch flattrn. https://play.google.com/store/apps/details?id=de.schildbach.oeffi&feature=nav_result#?t=W251bGwsMSwyLDNd

    Wifi Analyzer – Eigentlich hätte ich gedacht, davon gäbe es auch 10 Varianten auf iOS aber anscheinend nicht. Verdammt nützliches Tool zur WLAN-Analyse und zur Optimierung des heimischen Wifis. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.farproc.wifi.analyzer&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5mYXJwcm9jLndpZmkuYW5hbHl6ZXIiXQ..

    Plume (Twitter) – Ich empfinde den offiziellen Twitterclient für Android ja als eine ziemlich lieblos designte App, der beste Alternativclient zur Zeit ist IMO Plume, hat vor allem auch ein deutlich schöneres Widget dabei. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.levelup.touiteur&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5sZXZlbHVwLnRvdWl0ZXVyIl0.

    Podkicker Pro – Solider Podcatcher ohne viel Schnickschnack und in der Pro-Version mit lebenswichtiger Funktion: Flattr-Support. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.levelup.touiteur&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5sZXZlbHVwLnRvdWl0ZXVyIl0.

    Falls das Gerät gerootet ist vielleicht noch interessant:
    Adfree Android – Eine hässliche App, die eigentlich nur eine Sache automatisiert, die man auch selbst erledigen kann: Biegt die /etc/hosts im System hin um systemweit Anzeigen zu blocken. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bigtincan.android.adfree&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5iaWd0aW5jYW4uYW5kcm9pZC5hZGZyZWUiXQ..

  17. Also erst dachte ich ja ‘ ok, der tim braucht mal urlaub, wie seinerzeit der holgi, um wieder mit frischer kraft anzutreten’ aber nein, wieder ” mimimi, apple macht nicht genau das was ich will heul, schluchts wein” ich kanns nichtmehr hören :( . und dann anderen ins wort fallen wenn sie mal was neues vorstellen ( kommentar zu max ” 10 % fail gehen mal garnicht” dann such doch mal die 10 % fail bei dir selbst in bezug auf apple. Das war definitiv die letzte folge mm für mich, schade um die andern die sich wirklich mühe geben. Traurig für das format. :|

  18. Es liegt wohl am mp3-File: “view-source + mp3 per wget runterladen + open mm093-massiv-hohl.mp3″ -> iTunes geht zwar auf, spielt aber nix ab. Nimmt man stattdessen das m4a-File funktioniert alles wie gewohnt…

  19. @Download-Trouble:
    Ich hatte mit NSFW auch erst meine Sorgen, über BitTorrent ging es dann aber einwandfrei (und viel schneller als über HTTP, Faktor ca. 5-7; 17KB/s vs. 80-100KB/s); MobileMacs das gleiche.

    Was wollte ich noch gleich anmerken? Ach ja die Sache mit Samsung etc. ich frage mich fast, was so eine Präsentation (die ich mir nicht angesehen habe) zeigen soll, ist es nicht normal, dass man beim Produkt-Design insbesondere im Technologie-Markt auf die Konkurrenz schaut und auch mal Dinge nachbaut. Soweit ich euch verstanden habe ist es doch eher so “guckt mal, so machen es die anderen, das ist besser als unseres, lass uns unser Produkt dem annähern”.
    Und ich finde das eigentlich großartig, denn normalerweise guckt man nicht den Müll ab sondern die positiven Aspekte und so habe ich z.B. das Gefühl, dass sich MS-Office und StarOffice seit einem Jahrzehnt gegenseitig mit Ideen befruchten “schaut, die haben das so und so gelöst, das finde ich geschickt”.
    Würde hier Code entführt können wir über ©-Trouble reden (das mag man gut oder schlecht finden aber… so ist’s halt). Aber einfach nur etwas abkupfern, was die Konkurrenz besser gemacht hat als man bisher selbst? Würden wir das Firmen verbieten hätte nur BMW heute ESP und nur Schwäbisch Hall darf Spitzdächer auf Gebäude bauen während Herlitz selbstklebende Briefumschläge vertreibt…. WTF? Jemand anderes hatte eine gute Idee, lass uns unser Produkt in diese Richtung verbessern. Das macht man eben so.

    • Normalerweise, wenn man versucht ein Produkt zu bauen, probiert man ja etwas unverwechselbares, einzigartiges, heruasstechendes zu bauen. Samsung hingegen baut Produkte die teilweise probieren Kopien von anderen Produkten zu sein, damit sie entweder verwechselt werden oder zumindest möglichst viel vom positiven Image des Originalprodukts abfärbt. Dagegen wehrt sich Apple. Zu recht, wie ich inzwischen finde.

  20. Wie bei anderen Kommentatoren geht der Import nach dem Download über iTunes (10.6.3 (25) 64Bit, auf einem 10.7.4 OSX) nicht.

    Das direkt gezogene MP3 in iTunes zu werfen war ebenfalls erfolglos. Gleiches beim M4A – dies wird aber mit der Extension “.m4a.mp3″ auf der Website angeboten. Nach der Änderung der Extension auf “.m4a” konnte es problemlos in iTunes importiert werden.

    Bestimmt nur ein Stunt die Download-Zahlen in die Höhe zu treiben. ;-)

    • Das ganze Podcast / iTunes / manuell rumschieben Theater hatte ich eigentlich nur gemacht, um die Folge auf den Sonnencreme tauglichen iPod Classic (A1134, FW 1.3) zu bekommen. Der mag das m4a nicht abspielen – Cover und Playtime wird korrekt erkannt und angezeigt. Möglicherweise kann das Modell das Format im Container nicht abspielen.

      Der eben getätigte Instacast Download hat diesmal dagegen funktioniert. Unter der Woche ging es nicht.

      So. Endlich auch mal rumgemeckert!

      Danke für eure unterhaltsame, öffentliche Selbsthilfegruppe. :-)

  21. Hi,

    Lion kann telefonisch bestellt werden (24 Euro, eine Lizenz).
    Man bekommt dann eine Passwort geschützte PDF Datei mit einem magischen Key, über welchen man dann im App Store Lion “freischalten” vermag (kann es dann auch so oft man will ziehen).

    Die Erklärung des Apple Mitarbeiters: “Zu viele würden sonst das falsche kaufen…”

    Beste Grüße und viele Dank für eine weitere famose Folge.
    J

  22. @Tim: Wenn du im Ausland (gerade Italien) surfen willst, hol dir doch eine Drei Simkarte aus Österreich: http://www.drei.at/webshop/prepareSelectionTarifDetail.do?tarifId=ATS0076&snId=C72633
    Für 15 Euro bekommst du Unlimited Data (ungedrosselt in Österreich) bei 10 Mbit (24 Euro Unlimited bei 30 Mbit)
    Drei hat nämlich ein Programm, das heißt 3 Like Home (http://www.drei.at/portal/de/privat/service/3_like_home/3_Like_Home.html) da kannst du die Daten neben Österreich in Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark und Hongkong nutzen.
    Du hast nur ein Fair Use: Bei einer Überschreitung der Nutzung im 3LikeHome Land von 15 GB/Monat oder einer durchgehenden Nutzung über einen Zeitraum von mehr als 3 Monaten in einem 3LikeHome Land ist 3 nach einer schriftlichen Vorwarnung berechtigt, den Vertrag bei erneuter Überschreitung außerordentlich gemäß Pkt. 25 der Service-AGB zu kündigen.
    Bei PrePaid sollte das kein Problem sein.

  23. Bezüglich der Auslandsdatentarife einfach vorher im WEB erkundigen. Ich hatte mir in Spanien z.B. von “Yoigo” ein Ableger von “Movistar” eine Prepaid Karte geholt. Dort musste man 20 € investieren, erhielt UMTS 300 MB / 6 € und dann immer weitere 300 MB für 6 €, bis die 20€ aufgebraucht waren. Des weiteren konnte man auch ohne 3G in GPRS-Geschwindigkeit soviel Surfen wie man wollte. Selbstverständlich hat man dann nicht sein eigene Rufnummer, aber das ist immer noch günstiger als die überteuerten Handy Europa-Sim Karten zu bestellen. Dort zahlt man für 1 GB Traffic fast 80€.

  24. Ich spreche es mal aus: Max nervt mit seiner Fanboyattitüde richtig ab und sollte bald gegen frischen Ersatzspieler mit kritischer Haltung und weniger Schleim ausgetauscht werden (mutmaßlich: der hängt zuviel mit Ja-Sagern und Spackos ab).

      • Ich finde es ja eigentlich auch ganz gut, dass jemand wie Max sich auch mal andere Dinge als nur Apple-Produkte anschaut.

        Leider habe ich bei Max aber ziemlich oft den Eindruck, dass er einfach nur aus Trotz die gegenteilige Meinung des restlichen Teams einnimmt und dann mit irgendwelchen komischen Argumenten kommt, die einfach nur zeigen, dass er das Problem überhaupt nicht verstanden hat. Ein gutes Beispiel dafür ist die Diskussion über Telnet und SMTP vor ein paar Folgen.

        Das führt dazu, dass ich Folgen ohne Max etwas mehr genießen kann, weil dann zumindest bei den technischen Themen viel weniger Unsinn geredet wird.

    • Ich spreche es auch mal aus. Solche Kommentare nerven. Max und die anderen stecken hier sehr viel Zeit und Energie in einen wunderbaren Podcast – der für uns Hörer dann auch noch kostenlos ist. Dafür sollte man alle nur beglückwünschen und sich dafür bedanken. Wenn dir die Art von Max nicht passt zwingt dich keiner weiter diesen Podcast zu hören!

    • Man kann sicher seine Meinung vertreten, ob man das allerdings zu herablassend formulieren sollte mag ich bezweifeln. Ich begrüße Max Anwesenheit bei MM und würde vorschlagen du hörst dir etwas anderes an, falls es dir nicht passt.

    • Ich gestehe, dass mir seine Meinung auch gelegentlich voll gegen den Strich geht. Genau deshalb empfinde ich ihn in der Runde aber auch als sehr wertvoll, weil durch ihn immer wieder interessante Diskussionen entstehen. Okay, manchmal ufern die Tim-Max-Zweikämpfe ein wenig aus.

      Kurz: Veto.

    • Ganz und gar nicht, die Kabbeleien zwischen Max und Tim gehören, für mich zumindest, zu den interessantesten Parts der ganzen Veranstaltung.
      Max ein zu großes Fanboytum zu unterstellen scheint mit im übrigen eher widersinnig – ist er es doch, der gerne mal contra Apple argumentiert und das ein oder andere Gadget mit ‘nem kleinen Roboter drauf ausprobiert.

      Max, bitte bleib (uns) ja erhalten!

    • Kann dem nicht zustimmen. Max’ unaufgeregte Art, sich erstmal alles anzugucken, finde ich für das Gleichgewicht der Sendung wichtig.

    • Vergiss nicht, dass er doch der einzige ist der auch mal über den Tellerrand schaut und sich beispielsweise mal ein Android-Gerät bestellt und ausprobiert.

    • Also ich finde MAX ist ein wichtiger Spieler in der Mobilemacs Liega. Er ist kritisch und plappert nicht immer alles nach. Er testet auch andere Bereiche und hat Programmiererfahrung. Ich finde er muss bei MM unbedingt bleiben. Sorry Hacksteak, aber du kannst doch gerne zu einem anderen Podcast wechseln, der Dir besser gefällt. ;)

    • Sag dir das Wort Meinungsfreiheit was?

      Zudem gibt es genug Leute, die mit Ihren Macs so wie sie jetzt sind, sehr zufrieden sind und die keine Probleme haben. Ehrlich gesagt kann ich viele Kritikpunkte nicht nachvollziehen, ich arbeit seid viele Jahren im Grafik Design Bereich mit Macs und hab weder Probleme mit der Leistung noch mit der Stabilität des Systems.

      Es gibt auch viele Entwickler, die keine Probleme mit Apples neuen Kurs habe und ich kenne auch ein paar Entwickler, die mehr als zufrieden mit Apples App Store sind, da es für Sie ein einfacher Vertriebsweg ist.

      Jeder kann seine Meinung sagen aber jeder hat eben auch einen anderen Geschmack und die Meinung von ein paar Leuten muss nicht immer die Meinung aller sein und schon gar nicht der Goldeneweg der Wahrheit.

    • Liebes Hacksteak (hmmm lecker….),

      und wer wäre deiner Meinung nach ein neuer kritischer Ersatzspieler? Ich finde das Team grade echt ausgeglichen. Aber wenn wir bei Kritik sind. Meine richtet sich vor allem an Tim (nicht als Person, sondern an die Tim`sche Technik). Bitte bekomme dein Audiosetup mal auf die Reihe und richte es vor der Show ein! Das rumgefrickel in der Sendung nervt und lenkt die Zuhörer und die aktiven Sprecher ab. Wenn das Setup nicht rundläuft verzichte lieber auf die Sendung und nutze die Zeit um vorhandene Probleme zu beheben. Danke.

    • Kannst du das noch wenigstens mit ein, zwei Beispielen unterfüttern?
      Bis dahin: Die Jungs machen ja in erster Linie (als alte Hasen im Apple-Universum) einen der Firma Apple zugeneigten Podcast. Das erwarte ich dann auch, wenn ich “mobilemacs” abonniere. Positiv überrascht mich dann aber doch immer wieder, dass nicht blind jeder Busch angebellt und das Beinchen gehoben wird, wie man es aus dem Heiseforum kennt, sondern durchaus kritische Stimmen zu hören sind (die man mit gesundem Menschenverstand gut nachvollziehen kann).
      Pauschal von einer Fanboyattitüde zu sprechen, ist sicherlich falsch.

    • Stimmt, er ist oft etwas unkritisch den Neuerungen von Apple gegenüber. Dafür ist er aber auch der einzige der öfters einen Blick über den Tellerrand wagt und sich auch mal neues abseits vom Apple-Universum ansieht.
      Deswegen Max: Bitte bleiben.

    • Ich dachte ich wäre der einzige dem es so geht! Danke für den Kommentar! @Max: Ich finde nicht das du gehen solltest, aber… irgendwie… und so.

      • Die Mischung der Teilnehmer und die damit einhergehenden unterschiedlichen Ansichten, Meinungen und Interessen sind es doch, die MobileMacs so interessant machen. Natürlich kommt es hin und wieder vor, dass die Meinung des Einen nicht der eigenen entspricht und das man eher dem Anderen beipflichten würde, aber genau das ist es doch, was einen solchen Podcast ausmacht. Dinge von diversen Seiten beleuchten, Meinungen austauschen, kontrovers diskutieren und dabei den Hörer unterhalten.

        Ich persönlich finde, dass es diesem Podcast gut gelingt. Ohne Einschränkungen. Verbesserungspotentiale gibt es natürlich immer, aber einer der Protagonisten vergraulen zu wollen ist einfach das Letzte. Entweder ganz sachlich Kritik äußern oder den Podcast nicht mehr hören und einfach schweigen.

        tl;dr: Bleiben, den Podcast weiterhin mit Inhalten aller Art bereichern und (Achtung Kritik!) vielleicht ein ganz klein wenig darauf achten, dass ein Themenstrang zuerst beendet werden sollte, bevor ein anderer begonnen wird…

    • Ich schließe mich mal dem Udo (optikfluffel) an: Max ist der Apple Fanboy (?) der auch mal über den Tellerrand schaut und sich Androidgeräte oder auch damals das Palm Pre anschaut, diese testet und offen darüber redet. Ja Tim und Max wirken manchmal wie ein altes Ehepaar und Tim erscheint wie der Sture und Max wie der Vernünftige, manchmal auch umgedreht. In jedem Fall kann ich beide Meinungen nachvollziehen, keiner erzählt Quatsch und es ist am Ende sogar noch unterhaltsam. Ab und zu packen dann Denis, Hukl oder Roddi wieder was feines aus. Mir gefällts so wie es ist, sonst würde ich es ja nicht hören und wie das Experiment “Stachelbeere” gezeigt hat gibt es auch viele andere die bis zum Ende zuhören.
      Generell würde ich sagen dass es bei MM keinen großen verblendeten Fanboy gibt, was gut so ist!
      The show must go on!

    • Ich gebe dir recht, dass Max manchmal etwas nervig rüberkommt. Jedoch ist es mir wichtig das es jemanden wie ihn gibt, der auch mal die Realität zeichnet und nicht immer die bunte Brille auf hat. Der einfach weiß, dass der Monsteranteil der Anwender Windows benutzt und Macs in vielen Bereichen keine Relevanz haben. Für Tim und Roddi scheint diese reale Welt nicht zu existieren, das finde ich schon sehr laienhaft.
      Auch finde ich wird einfach zu viel über das iPhone und dessen Software geredet (durch das hinzukommen von roddi verstärkt). Das schadet dem Podcast wie ich finde. App programmierung sollte in einen anderen Podcast ausgelagert werden, es geht um Mobile Macs, nicht um Mobile Phones.

    • So unterschiedlich sind doch die Wahrnehmungen und Vorlieben.

      Ich möchte niemanden in der jetzigen mobileMacs-Runde missen. Roddi ist eine großartige Ergänzung, der einfach mal – wie hukl – ein bisschen mehr „unter der Haube“ Bescheid weiß und sich eher in der Shell wohlfühlt.

      Ich finde mobileMacs aufgrund der Inhalte unterhaltsam, wichtig und daher flattr-abo-würdig. Das in den Themen gesprungen wird stört mich selbst gar nicht, auch nicht, dass mal durcheinander geredet wird. Die Tim-vs.-Max-Diskussionen gleiten manchmal ins Persönliche ab und drehen sich dann – so scheint es mir – nicht mehr um den eigentlichen Inhalt.

      MobileMacs ist in dieser Beziehung eher ein Kneipengespräch, das menschelt, ohne seicht zu sein. Insbesondere Folgen wie MM007 oder MM081 finde ich großartig. Das mal orakelt wird, stört nicht. Das man nach einer Folge drei oder vier interessante Webseiten oder Projekte auf der Liste hat, die man sich privat oder beruflich dann gern anschaut, ist umso spannender.

      Abschließend: Mag Max auch ein seichtes Nervenkostüm haben und vielleicht zur Dramaqueen neigen – sei es drum, ist mir egal. Er gehört in das mobileMacs-Team. Warum, haben viele andere Kommentatoren gut dargelegt.

  25. @Hacksteak: Ich spreche es mal so aus: der Sendungstittel passt auf dich wie die Faust aufs Auge… Max muss bleiben, ist ja wohl logisch

  26. Hä? Du scheinst nen anderen Max zu hören als ich. Er ist doch der einzige in der Truppe der regelmäßig auch noch anderes ausprobiert. Er würde sehr fehlen.

    Davon abgesehn ist dein Tonfall reichlich trollig.

  27. Sorry, ich meinte nicht Max sondern Moritz (in einem anderen Podcast).
    Max finde ich angenehm positiv, weit ab von blöd Fanboy.

    @ Alex: die verkaufen nicht nach Deutschland.

  28. Ich finde, Max ist ein wertvoller Teil von mobileMacs, weil er im Vergleich zum Rest des Teams viel öfter mal über den Apple-Tellerrand blickt und anerkennt, dass auch Unternehmen, die nicht Apple heißen, interessante Dinge hervorbringen. Außerdem ist es meist Max, der “den heißen Scheiß” (oft neue Webdienste oder Apps) schon ausprobiert hat und mal kurz sein Fazit abgeben kann.

    Klar, der Podcast heißt mobileMacs. Aber gerade weil auch Apple-Konkurrenz und Apple-ferne Technologien – mal mehr, mal weniger anerkennend – diskutiert werden, kommt am Ende sowas Interessantes dabei raus.
    Ich nutze keinerlei Apple-Produkt und mag eure Sendung dennoch. Ihr beleuchtet die Welt eben mit Blick aus dem Apple-Universum und zeigt mir als Apple-Verweigerer halt auch mal eine andere Sicht auf die Dinge. Das finde ich so interessant.

    In letzter Zeit, das ist wahr, hat sich das Blatt ein wenig gewendet. Während sonst eigentlich immer Tim der Fanboy vor dem Herrn war und Max reichlich Kritik gestreut hat, haben die beiden Streithähne seit neuestem die Seiten getauscht, so mein Eindruck. Früher fand ich, Tim müsste mal ein wenig mehr Einsicht und Toleranz zeigen. Inzwischen würde ich das Max vorwerfen. Das ist aber auch schon alles. Letztendlich sind es die Zwistigkeiten zwischen Tim und Max, die des Öfteren schon die Stimmung gedrückt haben. Insofern ist Max (aber gewiss auch Tim) angehalten, ein wenig mehr “open-minded” zu sein und nicht immer das letzte Wort haben zu wollen.
    Davon abgesehen, habe ich eigentlich gar nichts zu kritisieren.

    • Also, um es kurz zu machen:
      Lasst die Diskussionen nicht so eskalieren. Akzeptiert einfach, dass andere (auch andere aus eurer Runde) eine andere Meinung haben und versucht nicht immer, eurem Gegenüber krampfhaft eure Meinung aufzuzwingen.

  29. Ich hab vor einigen Sendungen auch aufgehört diesen Podcast zu abbonieren und höre nur noch unregelmäßig ab und zu rein, weil mir die Boniertheit von Tim stark auf die Nerven geht. Die aktuelle Sendung ist da auch ein gutes Beispiel für. Ich höre in einem halben Jahr mal wieder rein und hoffe auf Besserung.
    @Hacksteak: Bin auch dafür. Ohne Veränderung kein Fortschritt.

    • Aha, Tim ist also borniert? Nur weil er sich ein System wünscht welches stabil und rund läuft, konsistent zu bedienen ist und deren Software seine Anforderungen erfüllt?
      Ich muss sagen, ich kann ihm eigentlich immer nur zustimmen wenn er seine Kritikpunkte am aktuellen Zustand anbringt.

    • Da kan ich dir nur zustimmen, am Anfang hab ich MM nur wegen Tim gehört da ich Ihn noch vom Chaosradio als fachlich ziemlich guten Redner kannte, der auch einen objektiven Blick hat. Mittlerweile hat sich das allerdings total verändert und er nervt meistens nur noch, nichts gegen Kritik aber wenn jemand in fast jeder Sendung mit immer den gleichen schimpfenden ankommt dann kann das keiner mehr hören.

      Tim kommt mir mittlerweile so vor wie Sheldon aus The Big Bang Theory, ein Klugscheißer der alles besser weis, der aber keine Ahnung von der Praxis hat und in seiner eigenen Welt lebt und alles, was nicht genau so gemacht wird, wie er es will, geht natürlich gar nicht und ist schlecht.

  30. Rasberry Pi
    Tim “Hat der son pieper drauf”
    Max “Nein, aber er hat Analoge ausgänge da kannst du was anschliessen”
    Tim “Ja, musste auch erstmal anschliessen”

    Tim, wer sich ein Rasberry Pi kauft, der MÖCHTE selber Sachen anschliessen. Wer ein fertige Board möchte, der kauft kein Rasberry Pi. Die gesamte Arduino Ecke möchte Dinge selber bauen. Darum geht es.

    Bitte zeigt Tim nichtmehr soetwas, er versteht nurnoch Apple.

  31. Wie hat zusatzstoff so treffend geschrieben: “@343max @mobilemacs Pff wegen einem kritischen Kommentar. Wenn @343max nicht wäre gäbe es nur noch Gejammer, Erlangen und Bitcoins/FreeBSD”. Trifft den Nagel auf den Kopf. Die anderen drei sollten mal wieder back to the roots gehen, wenn ich bei MobileMacs erstmal 60 Minuten ZFS & Co hören muss, bis wir zu den spannenden Dingen kommen (Mountain Lion etc.), dann wird dass dem ursprünglichen Gedanken wohl nicht mehr gerecht. Mach weiter, Max !

    • Kleiner Einwurf: Ich finde die FreeBSD/ZFS/etc-Diskussionen viel spannender als den High Level-Kram. ;)

      Ergo: Solange Denis bleibt, bleibt der Podcast abonniert.

    • Sorry, aber mountain lion ist so uninteressant, dass es sich gar nicht darüber lohnt zu sprechen. Insgesamt hat Apple total an Innovativität verloren, das man merkt, wie sehr die Jungs Probleme haben, ihre Sendung zu füllen.
      Mir persönlich sind solch technische Themen (FreeBSD / ZFS / Erlang) total lieb, und würde mir fast wünschen, einen dediziierten Podcast mit Gefasel über solche Themen zu hören.

      Zum Thema Max: der ist mir viel zu unreflektiert. Und unwitzig. Und untechnisch. Ich mag den nicht. Allerdings sind Schnaufi Mc Vader und Hukkel Schorsch so cool, dass die Maxens Uncoolheit wieder auffangen. Roddie geht auch in die richtige Richtung. Bei Tim merkt man, dass er gerade an Apple verzweifelt. Und das nimmt ihn mit. ;)

      • ich weiß nicht, wo ihr mangelende Veränderung bei Apple seht. Nur weil man seit iPad und MacBook Air keinen großen Wurf mehr gesehen hat?

        Vielleicht sind sie auch einfach massiv gewachsen und müssen sich erst mal konsolidieren und mit der neuen Situation als uneingeschränkte #1 klar kommen. Und solche betrieblichen Umstrukturierungen und Wachstumsphasen brauchen Zeit und Kraft verdaut zu werden. Man muss sich nur mal überlegen, wie viele neue Mitarbeiter eingegliedert werden müssen.

        Permanent und auf gesunde Weise geht “höher, schneller, weiter” einfach nicht – und es ist jetzt nicht so, als ob anderen Firmen ihnen dicht auf den Fersen wären…

  32. @Hacksteak
    Soweit mir bekannt, wird man in diesem Land nicht gezwungen einen PodCast zu hören. Nimm einfach einen Anderen und dein Problem ist gelöst.

    Abgesehen davon, wer hat dich eigentlich ermächtigt für alle Hörer zu sprechen? War ich bei der Abstimmung nicht dabei? Hab ich irgendwas verpasst?

  33. einzige was an Max “nervt”, ist dass er manchmal eine ganz schöne Mimose ist – siehe damals Facebook-Gate bei wmr. Hier in den Kommentaren stimmen sie 10 zu 1 für ihn und auf Twitter jammert er, fragt ob er gehen soll und er wundert sich, warum er öfter mal derart Kritik bekommt.

    Suck it up bitch! Haters gonne hate

  34. Mal kurz zum Thema Kalender. Ich kann Tims Kritik vollkommen nachvollziehen, aber ich sehe gerade unter 10.8 gab es unter iCal/Calendar doch einiges an Veränderung!

    Unter den Advanced Settings kann man nicht nur Wochennummer zuschalten, man kann jetzt auch die nervigen Pop-Ups beim editieren von Events. Auch gibt es unter dem Menüpunkt Windows jetzt eine Funktion “Adress Panel” – wo ich aber noch nicht verstehe, was die macht…

    Sich ist das ganze noch fernab von gut, aber offensichtlich wird daran doch gearbeitet. Und für Otto-Normal-User reicht das ganze vielleicht auch erst Mal auch – jedenfalls besser als keinen digitalen Kalender zu haben

  35. wtf ??? da gibt irgendeine belanglose nullnummer einen irrelevanten kommentar ab und schon entbrennt eine team-veränderungsdiskussion? hallo gehz noch?? Bitte mehr Souveränität… Danke. Team bleibt wie es ist – basta! Genauso und nicht anders. Großes Lob an ALLE! MM rockt! (…und Apple muss wieder besser werden!)

  36. Max ist zwar auch nicht so mein Fall, aber warumm sollte er gehen. Manches was er sagt ist für mich interessant, anderes wiederherum regt mich erher zum Schmunzeln an.

    Und was Tim angeht: ich kann seine Rants verstehen. Ich wunderte mich eher darüber, daß es so spät damit anfing. Außerdem finde ich seine Rants in der Regel lustig.

    Am meisten schätze ich Beiträge zu Themen wie BSD, ZFS, BitCoin, Shellgefrickel. (Frickeln ist für mich KEIN abwertender Begriff. Ich wünchte mir, daß mehr Apple-User das nicht so abwerdend benutzen würden.) Auf jeden Fall wurde mein Interesse an BSD geweckt. Wer weiß? Vielleicht wird das ja meine nächste Heimat, wenn es mit Apple noch schlimmer wird. (Ich mag kein OS, was mich wie eine Volldeppen behandeln will.)

  37. Also der “Max weg”-Kommentar war nicht sehr schön. Auch wenn ich einige Kritikpunkte an MM anbringen könnte und es in Gesprächen auch mal tue, so finde ich doch auch sehr positive Punkte.

    Zum einen ist es natürlich die gute Mischung der Teilnehmer. Verschiedene Interessen die sich ganz gut ergänzen. Es wäre dumm, wenn man Max streichen würde – wer soll dann noch über Entwicklungen außerhalb von Apple berichten oder die “Erdung” wieder herstellen?

    Zum anderen ist es das (meistens) gute Timing. Es entstehen selten peinliche Pausen und wenn, dann fast immer passend um zu unterstreichen, wie belanglos das Thema gerade war :) Hört Euch mal deutsche Alternativen zu MM an bei denen mehrere Teilnehmer sprechen. Timing ist in allen mir bekannten Fällen genau das “Problem”. Bei MM ist es schon mal chaotisch, aber der Ball bleibt immer in Bewegung. Gut so.

    Bei Max habe ich den Eindruck, dass er wesentlich besser rüber kommen könnte, würde man ihn in der Runde für voll nehmen. Mag sein, dass es so ist, aber es klingt oft so, als wenn die anderen Teilnehmer Max nicht besonders ernst nehmen (wollen). Das führt u.a. dazu, dass Max unsicher rüber kommt. Kaum einen halben Satz gesagt, gibt es von irgendeiner Seite Gegenfeuer. Das scheint zu extrem vielen “uuund äääähm”-Pausenfüllern bei Max zu führen, weil er sich versucht eine Strategie zurecht zu legen, um wenigstens einen Punkt mal ungestört durchbringen zu können. Klappt aber nicht. Nach jedem (Teil-)Satz ein “uuund äääähm” auf den Ohren nervt beim hören – ich weiß aber inzwischen (habe ihn in einem anderen Podcast mal gehört), dass er durchaus flüssiger reden kann! Es muss also auch am Umfeld liegen?

    Kurz: Ich wünschte, Max bliebe und würde besser in der Gruppe akzeptiert, damit er auch mal selbstbewusst einen Gedanken zu Ende bringen kann, über den dann im Anschluss diskutiert werden kann.

    • ich wünschte ich konnte mich so ausdrücken! Kann ich nur unterschreiben! Aber meine Meinung nach müssen nicht die anderen zurück schrauben, sondern Max muss taffer werden.

      Zeit für das große 343max Boot Camp!

  38. Mal zu Thema App.net …
    Die Idee an sich ist gut, jedoch werden sie den Durchbruch nicht schaffen, auch mit Tims Hilfe nicht.
    Das Problem ist und bleibt das Geld. Der Masse ist es egal was mit ihren Daten geschieht. Kostenlos ist gut. Das bekommt man aus den Köpfen nicht heraus. Es muss erstmal mächtig knallen bis da etwas bewegt wird. Und offenbar haben Facebooks “Knaller” der letzten Jahre dafür nicht ausgereicht.
    Ich hoffe auf ein erhöhtes Konkurrenzdenken, sodass Twitter ein Service bietet, der etwas kostet, dafür dann auch entsprechend bietet.

    • Ich muss gestehen, dass mir auch einem Kickstarter-Video und einigen Tweets und Webseiten nicht klar ist, was App.net jetzt wirklich sein möchte/soll. Ein Twitter-Ersatz ganz offensichtlich nicht (=es kostet etwas)

      Mir persönlich sind $50/Jahr zu viel, um locker mit anderen in der Welt zu “chatten” und ich glaube, damit bin ich nicht allein. Da aber viele gezahlt haben, muss es etwas ganz entscheidendes geben, dass ich bisher übersehen habe.

      Twitter hatte ich auch erst unterschätzt (was den Nutzen angeht) und daher ist es möglich, dass ich auch bei App.net etwas übersehe. Bin gespannt, ob es in folgenden MM Episoden mehr Einblick geben wird, jetzt, da App.net ja wohl eröffnet hat

  39. Mit dem 4 Stunden und 11 Minuten Podcast kommt weder die Podcast app noch die Musik app auf dem iPhone klar. Der Balken läuft bis 1 Stunde 31 und dann ist der Zeiger bei der Podcast app ganz rechts, man kann nicht vor, nicht zurückspulen. Ein großer Mist diese Podcast app. Die hat mehr Bugs als alle Matratzen in New York zusammen. Da hat Apple mal ordentlich ins Klo gegriffen. Bin froh meinen alten ipod zu haben. Dort läuft es prima.

    Tolle Folge. Hat Spass gemacht zu hören.

  40. Moin.

    MobileMacs ohne Max? Pfffft.

    Der Bericht von Max zum Thema O2 deckt sich mit meinen Erfahrungen.
    Ausserhalb von Grösseren Städten gibt’s kein UMTS und in der Stadt sind die Zellen überlastet.
    Habe letzte Woche auch ‘ne Congstar SIM geklickt um zu sehen ob diese eine Verbesserung bringt.
    Die Bestellung war schon mal überzeugend: geklickt, am nächsten Tag lag die SIM im Kasten und war nach der Online-Freischaltung sofort nutzbar.

    Marcus

  41. was wirklich nervt ist tims gerante über lion respektive mountain lion.
    -> clean install oder einfach mal die fresse halten.
    tolles team, weiter so!

  42. MobileMacs ohne Max? Das wär wie iPhone ohne Homebutton.

    Mag sein, dass Max manchmal ein bisschen dünnhäutig ist, who cares.
    Ich finde die Zusammensetzung der Runde stimmt, ich möchte keinen der Fünf missen.
    Das einzige, was mir zur Zeit gegen den Strich geht, ist Tims abfällige Haltung gegenüber jeglicher Apple-Konkurrenz (Android etc.).

    Struktur hin oder her, Leute, wir sind hier nicht beim Presseclub. Wie schon jemand in einem anderen Kommentar schrieb, Struktur kann man auch in München haben. Das Durcheinander stört mich keiner Weise, ich finde der Podcast lebt gerade von der Spontanität der Diskutanten. Auch die Themen abseits Mac/iPhone finde ich gut: Twitter-Strategie Diskussion – hochinteressant, Dennis Bitcoin-Rechner in Frittenöl – episch; Roddis Report über CouchDB und Konsorten – ich konnt nicht mehr vor lachen.

    Kopf hoch Max, Du und die anderen Jungs machen einen guten Job. Max bleibt, basta.

  43. Kalender: Ich bin da voll bei Tim! Ja, das können vermutlich nicht alle nachvollziehen/verstehen aber ja, wer wirklich viel mit Terminen jonglieren muss, der kann jedes einzelne Wort von Tim nachvollziehen!

    Ich kann so einen Kalender realistisch betrachtet nicht selber programmieren, aber ich weiß schon einige Dinge, die ich gerne hätte.

    Wenn sich ein wirklich fähiger Entwickler meldet, der mit iCal-Daten umgehen kann und grafische Oberflächen auf Mac und iOS beherrscht, dann bin ich bereit mit ihm gemeinsam ein Projekt zu starten. Bisher konnte ich aber keinen Entwickler wirklich dafür erwärmen – und ich bin sicher, dass es großen Bedarf gibt

  44. mal mein senf zur MM – teambesetzung : passt optimal, perfekte Mischung von Persönlichkeiten und Talenten : Dennis: der Mann fürs Grobe, hukl der Intellektuelle, Max auf Designlinie und bissi schicki-micki …, roddi kann ich noch nicht so recht einschätzen , und tja -Tim – ich kann ihm ewig zuhören, egal worüber er spricht… , bin einfach von seiner Stimme und Ausdrucksweise / Sprache fasziniert.

  45. Also zu Glasfaser und Japan: ja, ist hier sehr verbreitet. Ich wohne momentan in einem recht abgelegenen Teil von Tokyo und das Haus hier hat ne Glasfaserleitung.

  46. Wie ich Max gestern schon per Twitter mitteilte, teile ich seine Meinung nicht immer.
    Ich finde aber aber, dass mobilemax ohne max nicht das gleiche wäre. :)
    Was ich traurig finde ist die aktuelle Entwicklung viele Ding nur schlecht recherchiert und in Halbwahrheiten vorzubringen.
    Auch kann ich Rants über Dinge nicht nachvollziehen, die die jeweilige Person offensichtlich nicht 1 Minute ausprobiert oder sich damit auseinander gesetzt hat. (Siehe Tim und Android). Und ich meine aktuell. Über etwas zu lästern, dass man vor drei Jahren in der Hand hatte ist einfach nur schwach.
    Ihr könnt das doch besser Jungs.

    p.s.
    Die beste Lösung für Daten im Ausland ist übrigens immer noch ein Mifi oder eine Karte von dort. Das erleichtert vieles.

  47. Mich faszinieren auch die Tarife in D schon länger. Ich bin derzeit bei einem österreichischen Provider (orange) und habe dort 300min in alle EU Länder von allen EU Ländern (also auch von Frankreich nach Spanien), dazu 250 MB Roaming in allen EU Ländern. Die Kosten belaufen sich auf 38,20 pro Monat ohne Vertragsbindung. Man kann jederzeit auf größere Volumen gegen Aufpreis wechseln (zB 1GB Europaweit oder weitere 500 Minuten Roaming), direkt von einer IPhone APP aus . Dafür kann man jederzeit das beste verfügbare Netz (egal ob O2, Vodafone, T-Mobile …) in allen EU Ländern nutzen. Ist vielleicht für manche eine Option.

  48. WeatherPro bekommt die Daten von der MeteoGroup

    Weather HD kann seit dem letzten Update Daten aus 3 Quellen anzeigen. Den eigenen (müsste forschen, welche das sind) und gegen InApp-Kauf noch Accuweather und MeteoGroup

  49. Mobilemacs ist für mich der Podcast auf den ich mich am meisten freue. Gerade weil es viele Diskussionen im Team und klare Meinungen gibt und so ein viel schönerer Dialog entsteht als wenn einfach Nachrichten nacheinander abgearbeitet werden. Gerade die Exkurse und persönlichen Einschätzungen machen die Sache interessant. Sonst kann man ja auch heise.de lesen.
    Bin sehr gespannt wie das Team die jüngsten Entwicklungen bei Twitter bezüglich der APIs und third party clients bewertet!
    Haben Superfav und Fancyfav eigentlich einen Einfluss auf eure Flattreinnahmen? Ich vermute mal dass dadurch sehr viel mehr geflattert wird und der Empfängerkreis erweitert wird wird, und der Wert pro Flattr theoretisch sinken müsste?

  50. Thema Internet auf dem Land:
    Auf Spiekeroog hat O2 seit drei Jahren keinen Empfang mehr, seit sie das Roaming mit der Telekom abgeschaltet haben. Als die Gemeinde diesen Sommer einen Mast für alle Provider errichtete, war O2 der einzige der nicht mit drauf wollte.

  51. Habe für das iPad einen kleinen Datentarif bei Simply abgeschlossen, da ich mit denen vor ein paar Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht habe (günstig, schnelle Lieferung, guter Support UND D1-Netz!).

    Leider arbeitet Simply nicht mehr mit der Telekom sondern mit o2 zusammen. In Hamburg merke ich dadurch extrem, dass der Bereich im Zentrum total überlastet ist. Verlässt man dann die Mitte, wird es langsam wieder besser.

    Sehr schade! Aber einen Vorteil hat Simply behalten: Es gibt keine Vertragslaufzeit, sodass ich direkt wieder kündigen konnte.

  52. Bin die Tage in Kroatien in den dortigen T-Punkt und habe dort eine Prepaid SIM mit 500 MB Volumen mitgenommen und habe dafür nur 20 Kuna (EUR 2,67) bezahlt. Für die ersten 24h hat mir die Verkäuferin noch kostenlos eine Flat dazu gegeben, bis die Datenoption freigeschalten wurde.

    Da kann man nichts sagen.

  53. Bei TRE hättest du in Italien für 5 Euro 3GB fürs ganze Monat bekommen. Kein Vertrag und SIM Karte bekommt man für 5 Euo mit 5 Euro Startguthaben, also genau so viel wie man fürs Internet zahlt.

  54. Auweia, was ist denn hier los? An eurer Stelle würde ich die Kommentare abschalten oder strenger moderieren. Ihr habt ja inzwischen einige Spackos im Publikum und denen würde ich keine Plattform bieten, inbesondere wenns so persönlich wird.

  55. Pingback: MM094 Mit einer leichten Haselnuss im Abgang | mobileMacs

  56. Epische Länge von 4 Stunden und 30 Minuten, aber nicht eine Sekunde Langeweile. Dabei besitzt meine Wenigkeit nichteinmal Hardware von Apple. Und Dennis bitte ab jetzt fest verbuchen …

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>