FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt

Apple Keynote — Apple Watch — iPhone 7 — iOS 10 — Slack — Pimp My Mac — Jobsuche

Wie zu erwarten war stützen wir uns im ersten Teil der Sendung auf die Verlautbarungen der letzten großen Apple Keynote und kauen uns durch die Neuigkeiten und Spezifikationen. Das wird aber irgendwann langweilig, so dass wir uns mit Zukunftsthemen wie der Inbetriebnahme alter Macs und der Jobsuche für hukl auseinandersetzen.

Dauer: 3:52:46

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes:

65 Gedanken zu „FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt

  1. AppleCare kann man auch telefonisch kaufen. Man muss also nicht zwingend in einen Apple Store. Getestet wird außerdem das iPhone auch durch den telefonischen Support wenn man AppleCare+ abschließen möchte. Klar wollen die wissen ob das Telefon schon einen Schaden hat. Was genau getestet wird weiß ich allerdings nicht.

    Zitat: “Innerhalb von 60 Tagen nach dem iPhone Kauf kann AppleCare+ telefonisch unter 0800 6645 451 erworben werden (erfordert eine Ferndiagnose und einen Kaufnachweis).”

    Quelle: http://www.apple.com/de/shop/product/APP_IPHONE_PLUS_AUTO-110480/applecare-für-iphone-se

    So habe ich das für mein iPhone 6s und meine Frau für ihr iPhone SE gemacht. Hat alles wunderbar geklappt.

    • Apple selbst hat das Prinzip bei Macbook Pros mit den GPUs schon genutzt, wenn die GPUs nicht auf dem Chip liegen.
      Aber das Prinzip ist trotzdem das Gleiche.

  2. Bezüglich GPS und Navigation nur auf der Uhr, “ohne Karte” da kein Internet.

    Auf Android nutze ich OSMAnd, also Openstreetmap-Karten. Da ist Berlin etwa 80MB im Download, etwa 150MB entpackt – und das halt auf Niveau von der detaillierten Openstreetmap-Karte, wie man sie auch im Web anschauen kann, wo jedes Denkmal beschriftet ist, und es sowieso Straßennamen und Hausnummern gibt. Und navigieren kann es natürlich auch offline, vielleicht nicht der schnellste Routing-Algorithmus, aber es geht. Und das würde und könnte halt auch auf eine Uhr passen, offline. Warum nicht.
    Und wenn das mit dem Speicher in den nächsten 10 Jahren so weiter geht, haben wir irgendwann 5 TB im Flash am Handgelenk, dann passt auch die komplette Weltkarte, und nicht nur Berlin drauf. Falls man mal entführt ist, und am anderen Ende der Welt aufwacht, verstehen schon… :P

  3. Ich bin dagegen, dass die Glances weggefallen sind. Früher konnte ich mit einem Wisch meinen Puls messen lassen oder meinen Einkaufsliste auswählen. Jetzt muss ich tatsächlich erst mal diese mikroskopisch kleinen Apps auswählen. Das war schon sehr sinnvoll eigentlich. Bei iOS 10 gefällt mir die Performance wirklich gut, aber die neuen Benachrichtigungen sehen schlimm aus. Außerdem muss ich jetzt immer erst nach rechts wischen, um das Wetter etc. sehen zu können.

    • Das kann aber nicht genau sein. Das Handgelenk ist keine Stelle, an der man die Körpertemperatur messen will. Selbst das Blut dass dort ankommt hat sich auf dem Weg durch den Arm abgekühlt.
      Für eine genaue Messung bräuchte man ein weiteres Wearable näher an der Körpermitte.

      • “Five long years, he wore this watch up his ass. Then when he died of dysentery, he gave me the watch. I hid this uncomfortable piece of metal up my ass for two years.”

  4. Hi Tim, die Shownotes sind kaputt. Nur noch drei Einträge werden angezeigt (Parser-Fehler).

    Warum läßt sich die “Freak Show”-Seite nicht per Waybackmachine sichern? Ist das Absicht oder Zufall? Andere Metaebene-Podcasts haben dieses Problem nicht. Wenn das nicht gewollt ist, könntest du es dann beheben? Momentan schimpft die Waybackmachine und sagt: “Sorry. This URL has been excluded from the Wayback Machine.” (https://web.archive.org/save/http://freakshow.fm/)

  5. Guten Tag! Zum Thema Jobsuche & “meaningful” möchte ich 80’000 Hours empfehlen. Eine Karriereberatung, der die Idee des effektiven Altruismus zugrundeliegt. Sie hilft beim Nachdenken über “Ich möchte etwas Gutes in der Welt bewegen, aber wie gehe ich das clever an?”. Sehr interessant, auch wenn es nicht um konkrete Stellenangebote geht, sondern eher um Karrierewege! Man sollte sich v.A. durch deren Quiz mal durchklicken :-)

  6. Zum Thema Pimp My Mac:
    Wenn man nicht auf Mac OS X angewiesen ist, sind die HP Z800 Workstations nicht zu vernachlässigen: Ähnlich aufgeräumt, selbe Hardwaregeneration wie die 4.1/5.1er Mac Pros, “Hackintoshtauglich”, Platz für vier 3,5 Platten intern (Intern noch mehr SATA und SAS – leider auch nur 3GB/s), mehr PCIe Steckplätze, größeres Netzteil für z.B mehr Grafikkarten, leider etwas lauter als der Mac Pro, … gibt’s die Dinger gebraucht mit zwei (!) der angesprochenen Hexacore Prozessoren für 500 Euro aufwärts von privat oder bissal mehr vom Händler. Nettes Lüftungskonzept mit insgesamt sehr wenig Frickelaufwand beim Aufrüsten. Im Winter heizen die Dinger wie die Mac Pros schön die Wohnung. ;)

    Finde die Single-CPU Mac Pros bzw. Z800 ehrlich gesagt bissal unwirtschaftlich. Benchmarktechnisch sind die alten Xeons auf der Höhe aktueller mittlerer i5/i7er bzw. besserer Notebook CPUs. Die Single Core Performance ist nicht mehr zeitgemäß. Erst wenn man wirklich mehr Leistung braucht und Software hat die mit so vielen Core umgehen kann, muss man halt den Stromverbrauch der Dual-Xeons in Kauf nehmen oder gibt ein vielfaches für aktuellere Hardware aus…

  7. Flieg doch paar Wochen nach Japan/Südostasien – und wenn du zu sehr von deren teilweise eigenartigen Geflogenheiten angenervt bist, fährst du von Wladiwostok oder Beijing mit dem Zug zurück. Nagut, vielleicht solltest du dann nicht im November damit starten…. :D

  8. Höre gerade Euren aktuellen Podcast. Klasse. Folgende Anmerkungen habe ich:

    1. Eine neue Funktion bei Keynote ist fast komplett untergegangen, nämlich Keynote live. Ich habe das hier schon mal mit iPad und iPhone getestet und werde damit noch etwas weiter spielen, doch diese Funktion sieht vielversprechend aus.

    2. Meine persönliche Wunschfunktion für die iWatch wäre ein Blutzuckermesser.

    Das war es … und an Euch: Weiter so.

  9. Was für ein Drama! Ich hatte so große Hoffnung, daß Lettis zu erwartender Umstieg von BBerry sie zu Android führt und sie Euch das Licht zeigt, aber nein, Chance wieder vertan. Jetzt müssen wir weitere Jahre Euer Jammern über fehlende Funktionalitäten anhören, die in Android seit Jahren Standard sind.
    Podcast Addict hat übrigens längst die von Tim so gewünschte ewige Playlist. Just saying ;-)

  10. Ich fürchte, ich verstehe Eure Ausführungen zu AppleCare beim iPhone nicht so ganz.

    Nach meinen Informationen gibt es fürs iPhone nur noch AppleCare+, das zwingend innerhalb von 60 Tagen nach Kauf abgeschlossen werden muss — unabhängig davon, ob das Telefon bei Apple oder woanders erworben wurde. Zur Aktivierung ist dann eine Ferndiagnose notwendig. Das steht so auf der entsprechenden (auch im 1. Kommentar verlinkten) Apple-Webseite und wurde mir an der Hotline auf meine Nachfrage ebenfalls so gesagt. Die Mitarbeiterin hat mir zusätzlich noch verraten, dass nach wie vor Restbestände von alten AppleCare-Paketen (ohne “+”) fürs iPhone im Verkauf sind (nicht bei Apple) und man diese auch noch nutzen kann. Da geht dann auch die Aktivierung bis 1 Jahr nach Kauf, aber der Leistungsumfang ist dann ebenfalls der alte.

    Bei meinem 6S+ ist allmählich die Jahresfrist erreicht. Wenn es tatsächlich einen Weg gibt, doch noch AppleCare+ zu bekommen, hätte ich da starkes Interesse…

  11. Ha ich eigentlich schon mal einer folgendes Problem vorgestellt:
    Zum Zug Laufen und Musik am IPhone mit Lightning Kopfhörer (Kabel) hören…. im Zug dann Macbook/Macpro ausgepackt zum z.B. Videoeditieren und dann:
    Wo steck ich meine Kopfhörer rein ? Oder bekommen jetzt alle Mobilen Rechner von Apple noch nen Lightning Port spendiert ?
    Jedesmal zwei Paar Kopfhörer Rumschleppen ist ja auch doof, und ja, Bluetooth wäre hier die Lösung, aber Kabel fetzt :-D

  12. Insgesamt lässt sich zu watchOS3 sagen, dass die Performance der ersten Watch nicht so sehr durch die CPU begrenzt war, als durch das ständige Syncen mit dem iPhone.
    Man machte bisher eine App auf, war das erste, was passierte, das langwierige Laden der Daten vom iPhone.
    Das ist jetzt zumindest für die Dock-Apps vorbei. Die Apps sind sofort da, Daten müssen nicht erst geladen werden.
    Das beste Update bisher.

  13. bzgl. Pimp by Mac

    Welche Maßnahmen ergreift ihr um auch noch in 1-2 oder 4 Jahren die jeweils aktuelle macOS Version installieren zu können? Apple wird den Support doch sicher auf absehbare Zeit einstellen, oder?

  14. Und auch nochmal zu Pimp my Mac, im Bereich der Video Post-Produktion sind die alten 5.1 Kisten auch noch sehr beliebt. Vor allem da die 6.1 Trashcans eigentlich für fast nix zu gebrauchen sind, im Dauerbetrieb verabschieden sich die Grafikboards in zuverlässiger Regelmäßigkeit.

    So hatte ich vor ca. einem Jahr das Vergnügen, zwei 5.1 Single und einen 4.1 Dual aufzurüsten. Austausch CPU Boards gab es damals auch bei Macfactory, jeweils auf 2 x X5690. Dazu 6 x 16GB RAM pro Kiste und ne Nvidia Titan X mit modifiziertem BIOS (Bildschirmausgabe beim Booten). Für grafiklastige Aufgaben ist man damit immer noch gut bedient.
    Mit zusätzlichem SATA Controller und einem Kabelsatz von MaxUpgrades kriegt man auch ein flottes internes 4x SSD RAID hin, und hat immer noch zwei PCIe Steckplätze frei. Einzig USB 3.0 und vor allem Thunderbolt vermisst man dann doch mal.

    Und langfristig wird in dem Bereich alles Richtung Windows und Linux gehen, Treibersupport und Grafikleistung sind da einfach deutlich besser.

    In dem Zusammenhang, für Hobbyanwendungen mag Final Cut X genügen, im professionellen Bereich hat Apple den Stab spätestens mit dem Ende von FCP 7 fallen lassen. Der Markt scheint sich einfach nicht zu lohnen.

    Schöne Sendung, freue mich schon auf die nächste Ausgabe.

  15. Hei, Pimp your Mac!

    Ich habe genau das M.2-SSD-Setup, über das ihr gesprochen habt. In meinem Fall 2 Samsung 951 Pro mit 512 GB mit jeweils eigener PCI-E Karte.

    Als PCI-E-Adapterkarten nutze ich die Lycom DT-129, die bekommst Du für je etwa 30 Euro, als SSDs Samsung SSD SM951 512GB M.2. Wichtig: Die gibt es in zwei Versionen, einer NVMe und einer AHCI-Version.
    Ich habe gelesen, dass NVMe von dem Mac Pros nicht unterstützt wird und mir daher die AHCI-Version der Karte gekauft. Deren Produktnummer ist MZHPV512HDGL.
    In dem Setup machen die SSDs ca. 1500 MB/s lesend und schreibend, wenn ich mich recht entsinne.

    Ich habe nicht selbst getestet, ob NVMe-Versionen wirklich nicht funktionieren. Dem PCI-E-Adapter ist es jedenfalls egal.

    Ich habe im April einen Dual-CPU Mac Pro 5.1 gekauft und könnte auch kaum zufriedener sein. Leise, schnell (wenn auch nicht so schnell wie ein iPhone 7 ;-)) und deutlich responsiver als mein Arbeits-Macbook-Pro. Im Gegensatz zu hukl habe ich mir aber eine aktuelle Nvidia-Karte gekauft.

    Beste Grüße und viel Spaß!
    Niels

  16. Ich möchte nochmal zu Protokoll geben, dass ich nicht glaube, dass es hierzulande in absehbarer Zeit ApplePay gibt: Dafür ist einfach das vorhandene System mit Lastschrift/EasyCash zu funktional und billig (in Sachen Transaktionsgebühren für den Verkäufer). Was sich Apple als Marge für sich vorstellt, wuerde auf eine mehrprozentige Preiserhöhung (oder entsprechende Gewinnminderung für die Verkäufer) rauslaufen, für die der Leidensdruck nicht gross genug ist. Das ist in Ländern ohne diese Infrastruktur fehlt (wo tatsächlich sonst mit Kreditkarten mit entsprechenden Spesen und Ausfallwahrscheinlichkeiten bezahlt wird) natürlich anders. Und da ist dann das Angebot von Apple für Banken/Verkauefer attraktiv.

  17. Zu Pimp my Mac

    Ich habe in meinem MacPro 4,1 (flashed 5,1) eine Samsung SSD 850 Evo und Trim ließ sich per Terminal problemlos einschalten. Die lidless CPU (ohne Heatspreader) für die Dualcore-Maschinen 4,1 gibt es gelegentlich auch bei diversen Händlern. Meine beiden X5570 (2,93 GHz) kamen bspw. aus Übersee für zusammen 90 Euro inkl. Versand.

  18. Thema Pimp by Mac:
    @hukl und Denis: Vielleicht wäret ihr bereit zu beschreiben, wie man funktionierend eine 5,1-Firmware auf einen 4,1 MacPro bekommt. Dann welche maximale Auflösung unterstützt die Grafikkarte von hukl, wird zum damaligen Zeitpunkt eine Auflösung vom Thunderbolt Display (2560 x 1440) erreicht?

  19. Die Situation mit der Klinke die hukl geschildert hat hatte ich neulich in der höchsten Ausprägungsstufe:

    Hochzeit meiner Schwester, der erste Tanz des Brautpaars. DJ hat den falschen Song aufgeschrieben und den richtigen natürlich nicht dabei. Mein iPhone per Klinke angeschlossen, Spotify Premium und schnell den Abend gerettet.

    Apple mag jetzt den supertollen jungen Stürmer Lightning aufgestellt haben der ja technisch so fit und supertalientiert ist, 3,5mm Klinke ist und bleibt aber der alte Haudegen der im entscheidenden Moment das Tor reinmacht. Und ich würde Wetten darauf abschließen dass die Klinke Lightning locker überdauert.

  20. Moin, das angesprochene Xiaomi Mi Band 2 (mit Anzeige + Pulsmessung) hält aber nur noch etwa 12 Tage.
    Kostenpunkt hier: etwa 40 €.

    Das ursprüngliche Mi Band ohne die beiden o.g. neuen Funktionen hatte hingegen noch die sehr lange Laufzeit von knapp 50 Tagen.
    Kostenpunkt hier: etwa 20 €.

  21. Themenvorschlag

    Hallo Tim,

    für mich, und vielleicht alle anderen Mac Um- und Neueinsteiger wäre es interessant, wenn Ihr mal über Eure Standardprogramme berichten könntet.
    Warum Ihr Programm A benutzt und was die Vorteile gegenüber Programm B sind.

    Mich würde folgendes interessieren.
    – Browser plus installierte Erweiterungen
    – Mail Client
    – Feedreader
    – Little Snitch oder Hands Off
    – VPN Anbieter
    – FTP Client
    – Torrent Client
    – und was Ihr sonst noch oft benutzt

    Wäre cool, wenn Ihr das einbauen könnt.

    Gruß Jochen

  22. Zum Thema ARM CPUs und Geekbench:
    Es ist keineswegs so dass diese Geekbench Scores repräsentativ für x86 vs. ARM wären. Diese “Vermutungen” die auf Halbwissem beruhen dass die ARMs so schnell wären wie x86 sind so nicht richtig.
    Das liegt zum einen daran dass diese Tests die Geekbench durchführt auf einem relativ einfachem Level stattfinden und nur sehr grob die Performance von ARM und x86 vergleichbar machen (für richtige Desktop-CPU-Benchmarks siehe Linpack und die SpecCPU-Suite oder auch andere, bin da kein Profi).
    Zum anderen fehlen auf ARM einfach die Befehlssätze die x86 bietet, bzw sind nicht in dieser Breite wie auf x86 vorhanden.
    Ein gutes Beispiel ist AVX ( https://en.wikipedia.org/wiki/Advanced_Vector_Extensions ) was für einen großen Performanceboost sorgt sofern die Software es nutzt, was so auf ARM nicht vorhanden ist.

    ARM-CPUs haben große Fortschritte gemacht keine Frage, aber diese laienhaften Vergleiche auf Basis von Geekbench sind doch sehr irreführend und voll mit Halbwissen.

    Zu den Gerüchten Apple wolle irgendwann ARM-CPUs für MacOS machen:
    Es hat gute Gründe warum Intel mit x86 nicht unter die ~5W TDP Grenze kommt ohne enorme Anpassungen der Architektur, ebenso versucht ARM schon lange ziemlich erfolglos in den Desktop/Server-Markt vorzudringen weil ARM nicht so einfach über ~5W kommt. Das wird auf absehbare Zeit auch so bleiben, Intel hat ja mittlerweile seine gesamte Entwicklung für Smartphone x86 CPUs eingestellt weil der Aufwand zu groß für den erwarteten Gewinn wäre.

    • Nochmal eine Ergänzung von mir:
      Das wohl größere Problem bei ARM auf Desktops wird die Software sein, denn all dieses seit Jahrzehnten existierende Ökosystem rund um x86 Software lässt sich nicht einfach von heute auf morgen auf ARM umstellen.
      Klar man da mit Krücken arbeiten wie diverse Interpreter oder Wrapper oder was weiß ich um x86 Software sofort auf ARM auszuführen das würde aber wohl enorme Probleme bereiten und enorm Performance kosten.

  23. Dass meine Apple Watch bei WA Anrufen nicht vibriert, ist mir auch schon aufgefallen. Anscheinend sind CallKit und die Apple Watch nicht kompatibel. Das finde ich schon etwas enttäuschend. Ich hatte das für selbstverständlich gehalten.

  24. Bei euch professionellen Nerds wundert es mich schon, dass ihr zwei Themen seit einigen Folgen so, nun ja, oberflächlich verfolgt, und das muss ich in meinem ersten Kommentar auf freakshow mal vorbringen :)

    1. Themenkreis Kopfhörer: Nein, nach meiner Kenntnis ist Bluetooth zumindest ohne aptx bei weitem nicht so gut wie eine analoge Übertragung von einer guten Quelle (iphones oder samsung s6, s7, u.a.). Bluetooth-Klinke Adapter gibt es schon ewig, SBH50 oder SBH52 sind da nur die jüngeren Beispiele. Da ihr doch auch teilweise Musik affin sind und technische Anwendungen gerne bis in die Tiefe erörtert und gelöst werden wundert es mich schon, dass ihr das Thema Audio-Output vom Smartphone nicht tiefer besprecht. (oder ich habe das nicht mitbekommen, oder außer mir hört keiner mehr Musik am Telefon).
    Grundsätzlich ärgert es mich hierbei fast, dass _wirkliche_ Audioqualität von Smartphones in gängigen Tests (außer http://www.gsmarena.com) keine Rolle spielt. Insbesondere dt. Techblogs scheinen mit Audioqualität ausschließlich die Lautsprecher zu meinen (Dabei gibt es Kunden >18 Jahre, die nicht nur die Straße beschallen wollen…).

    2. hukls Fitness Uhr und Tims Smartwatch-Usecase: Ist euch klar, dass _sämtliche_Einsatzzwecke wie belanglose Uhrfunktionen (timer), Notifications, ernsthafte Fitnessfunktionen (wie schneller Start, schneller GPS-Link, echte Wasserdichtigkeit, Batterielaufzeit über Wochen, Konnektivität zu Sportgeräten per ant+) gleichwertig (Notifications) oder besser (alles andere) mit aktuellen Sportuhren (Garmin oder Suunto) erledigt werden kann? Eine Frage für Nerds mit einem Blick jenseits von apple…

  25. Frage zum Thema MacPimpen:
    Gibt es da irgendwo online Informationen, wie man das genau macht, welche MacPros die besten sind etc. pp.

    Euere Erzählungen haben mich ziemlich neugierig gemacht und da ich seit nem halben Jahr ein MacbookPro hab, hätt ich jetzt auch gern was für den Desktop.
    Über ein oder zwei entsprechende Links würde ich mich sehr freuen

  26. Ich hab jetzt mehrfach wg WakeOnRaise fast Notruftelefonate geführt wenn ich mein Telefon nur mal von A nach B bewegen wollte. Da sind alle Finger irgendwo auf dem Telefon, und machen lustige Dinge auf dem Touchscreen.

    —-> gleich mal ausgestellt

  27. zum Thema Pimp my Mac: Hab in meinem MacPro4.1 dual eine SM951 SSD die halt via PCIe angebunden ist. Problem: Das DiscUtility erkennt das Teil als externes LW. Somit bekommt man auf normalem Weg kein BootCamp zum Laufen, weil das mit ext. Laufwerk nicht will! Gibts da ne einfache Methode das das das Laufwerk als internes erkannt wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.