FS235 Sechzehn Bar, blondes Haar

Vornamen — Sonic Robots — Tastatur und Terminal — AppleScript — Küchengeräte

Heute begrüßen wir wieder einmal einen Gast in unserer Runde: unsere Wahl fiel auf Moritz Simon Geist, Elektroniker und Erzeuger feinster Instrumentalroboter. Wir sprechen über Vorname, elektronische und robotische Klangerzeugung und am Ende ein weiteres Mal über nützliche Roboter in der Küche. Also alles wie immer.

Dauer: 3:56:53

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Liberapay Icon SEPA-Überweisung via Online-Banking-Software Icon Paypal Icon
avatar Letty Lettys Wunschliste Icon
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Moritz Simon Geist
Support
avatar Rainer Bitcoin Icon
avatar Studio Link On Air
Shownotes:

Diphthong — Ruotger — 1 Minute (60 Second) Endless Cassette — Endless Loop Cassettes — 8-Spur-Kassette — Tonband — Tracker (Musik) (Telefunken M10 _专业开盘机_南瓜先生开盘机专卖店 - 音响贵族网 — Art Of Noise - Amiga Tracker)  — Demoszene (The Ultimate Soundtracker - First tracker ever)  — Tracker music playlist from ~1999 — MilkyTracker | News (Flinkster - Mein Carsharing)  — AppleScript — Automator — Apple Developer Documentation — Introduction to AppleScript Language Guide (Sublime Text - A sophisticated text editor for code, markup and prose)  — Z shell — Roland TR-808 — CRE149 Synthesizer — Roland TR-808 Mashup (25 song clips) (MR-808 Interactive – Sonic Robots)  — Propellerhead Software — Drum Robot MR-808 Interactive (MR-808 Interactive – Sonic Robots)  — Philharmonie de Paris - Musée de la musique)  — Exposition Electro | Philharmonie de Paris — Jean-Michel Jarre — Oxygène (Jean Michel Jarre - Oxygene — Jean-Michel Jarre - Magnetic Fields 2 1981)  — Isao Tomita — ‎„Pictures at an Exhibition“ von Modest Mussorgsky — Marvin und der Blues (Wintergatan - Marble Machine (music instrument using 2000 marbles))  — Compressorhead — Compressorhead-Ace of Spades-Now with 350kg Singer — Compressorhead Ace of Spades — Yuri Suzuki | Z Machines — Squarepusher × Z-MACHINES — Little Talks Guitar Cover by Lego Mindstorms EV3 (Oskar Sala - Mixtur-Trautonium - Klang und Verwendung)  — Oskar Sala (Oskar Sala – Wikipedia)  — Trautonium (Oskar Sala - Live-Konzert 1991 - Mixtur-Trautonium (Tripods One – Sonic Robots)  — Hypnotoad 10 hours — Lamellophon — Der tiefere Sinn des Labenz — Vibraphon (Meute - Techno Marching Band — MEUTE - You & Me (Flume Remix))  — ‎„You & Me“ von MEUTE — Theres a Lady Gaga Robot.. and it's kinda terrifying CUTTING EDGE ANIMATRONICS! (Herbie Hancock - Rockit)  — Thomann 5-pole XLR Connectors (Male/Female) — DADABOTS — TE PO-33 K.O! Tinyjams — Löwenzahn Classics 063 Peter baut sich einen Roboter Ganze Folge (Sound Designer Ben Burtt Deconstructs the Audio Effects Used in 'Star Wars: Episode IV - A New Hope' — Einstürzende Neubauten - Compressors in the Dark — Loituma - Ievan Polkka - funny!)  — Loituma [Techno Remix] — Leekspin / Loituma Girl — Erste Schritte mit Keynote Live — Webex — Quartz Composer — RØDECaster Pro — Bohemia Cristal 093 006 015 Simax Vorratsgläser aus hitzebeständigem Borosilikatglas 4er Set (1 Stück circa" 2, 0 Ltr./ 3 Stück circa" 1, 5 Ltr.) mit Holzdeckel (Dimono Vorratsglas aus Borosilikatglas Vorratsgläser Glas-behäler Einweck-Glas mit Bambus-Deckel - Größe S (0,5L) (Vorratsdosen für Trockenvorräte – EMSA)  — LOCK&LOCK Co., Ltd. — OptiMUM Küchenmaschine | Bosch (Elisa — 2-in-1 Eismaschine und Joghurtbereiter)  — Speidels Braumeister — WMF Lono Milk & Choc elektrisch Milchaufschäumer (650 Watt, 150-500 ml, kabellos, für Milchschaum heiss und kalt, heiße Schokolade) cromargan matt/silber — SEVERIN SM 9684 Milchaufschäumer (Erwärmen (bis zu 500 ml), Aufschäumen (bis zu 260 ml), Induktion) silber/weiß — Rancilio Silvia Espressomaschine — Espressomaschine Rancilio Silvia — Aerobie AeroPress A80 Kaffeezubereiter Plastik, Schwarz — HARIO Cold Brew Ice Coffee Maker Mizudashi — der Alltag: der Latte macchiato | ARTE — STARESSO Espressomaschine Tragbare Kaffeemaschine Manuelle Handpresso mit Espresso Kaffee Kapseln Cappuccino Quick Cold Brew Alles-in-Einem für zu Hause Büro Reisen Outdoor Camping — Handpresso Pump Schwarz — Sudden Coffee: The Best Instant Coffee Made Amazing — Compact (KONCIS Knoblauchpresse - Edelstahl - IKEA — IKEA 365+ VÄRDEFULL Knoblauchpresse - schwarz - IKEA)  — Knoblauchpresse Test & Vergleich » Top 8 im Mai 2019.



Preis: Derzeit nicht verfügbar

63 Gedanken zu „FS235 Sechzehn Bar, blondes Haar

  1. Die “Meute” ist cool!
    Leider ist das Album nicht so schön, es ist halt sehr steril. Die youtube2mp3-Schnippselchen von den Live-Auftritten (wie verlinkt) fetzen umso mehr.
    Ich warte dann mal auf ein Live-Album… :D

  2. Zum Thema Tracker und patternbasierte Musik:

    Der visionäre Steve Reich hat das schon in den 60er Jahren vorweggenommen und in den Konzertsaal gebracht. Sollte seine Musik nicht bekannt sein, dann sollte man sich einmal mindestens “Piano Phase” in seiner ganzen ca. 23-minütigen Länge anhören.

    Nichtsdestotrotz haben die Tracker und Techno der Musik einen neuen Ausdruck hinzugefügt, ganz zu schweigen natürlich von der Kultur, die dann in den 90er Jahren möglich wurde.

    Und was in den Links noch fehlt (verstehe nicht, warum…) sind die unfassbaren Instrumente von Roland Olbeter (http://www.olbeter.com)

    Aber natürlich wie immer eine tolle Sendung und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Moritz Simon Geist und seine Arbeiten noch nicht kannte. Danke dafür!!

  3. Also das Roddie die Aeropress so lapidar und arrogant als Filtermist verdammt ist natürlich nicht fein. Jeder der den Kaffee schon mal probiert hat weiß wie toll der schmeckt.

    Aber dass er dann auch noch ein Nachmacherprodukt der Nanopresso vorstellt schlägt dem ganzen den Boden aus. Das sehr tolle, hochwertige und kompakte Original heißt Nanopresso und ist wirklich toll durchdacht und ist auch nicht an irgendein Espressoglas fixiert. Da habe ich ein bisschen den Chat vermisst.

    Und überdem was günstigere (und manuelle!) Espressomaschinen angeht, gibt es einen Trend der Hebelmaschinen, also die mit einem oder zwei Hebel den Druck aufbrignen können. Die beiden besten hier sind “ROK Coffee” und “Flair Espresso”. Es hat sich in dieser Episode mal wieder gezeigt, dass fehlendes Wissen mit Arroganz wett gemacht wird.

    Und schade, dass TIm nicht auf seinen irren Claim eingegangen ist, dass Santander irgendwas mit der Gründung von VISA zu tun habe. Naja. Ansonsen ganz gut, netter Gast. Aeropress ist gar nicht schlecht.

  4. Als Metal Musiker muss man sich definitiv noch keine Sorgen machen. Das was die “KI” da erzeugt ist für einen Moment leicht witzig, aber musikalisch absolut gar nichts.

  5. Für Freunde eines Bialetti-Style-Espressos kann ich nur meine Alicia DeLonghi empfehlen. Ich hab sie mir vor Jahren bei einem längeren Aufenthalt in Süditalien gekauft und ich nutzen sie fast täglich.
    Sie ist programmierbar und weckt mich mit dem Duft eines Caffé doppios.
    Die Kanne ist abnehmbar wie ein Wasserkocher.
    Für Leute, die mehr Kaffee brauchen, gibt’s auch größere Ausführungen…

    https://www.delonghi.com/en-int/products/coffee/coffee-makers/moka/alicia-plus-emkp-21b-0132040021
    https://amzn.to/2Ng68WV

  6. keine Ahnung, obs weiter hilft, aber vor jahren haben wir mal ne abendliche Jam Session mit Digital Performer gemacht.. ( lang lang ist s her… gar nicht mehr sicher, ob das schon os x war, oder noch 9.2.2.. ) An dem Abend “sampelten” wir alles mögliche, was bei mir so im Zimmer rumlag,legten delays drauf und whatever, hatten auf jedenfalll in kürzester zeit was lustig groovendes am wabern, ohne auch nur 1mal abgespeichert zu haben.

    LR,kS :
    was das Thruppen betrifft : wir haben damals gute Ergebnisse mit einer blechernen Schuhsohlenform ( das Innenleben der Sohle vermutlich, so 2mm dünn, etwa ) gemacht, die wahrscheinlich aus einem sicherheitsschuh stammte. keine Ahnung, aber wenn ich mich recht erinnere, hab ich die auf la palma gefunden.. frag mich nicht wieso, aber da gabs ne Stelle bei Fuencaliente, wo alles voller alter schuhe lag..

  7. Schöne Folge! Vermisse allerdings Steve Reich, wenn es um Repetitives geht. Der hat ja in Sachen Tape-Loops ganz früh schon einiges gemacht,
    zb “It’s gonna rain” oder “come out” (mit Sprachsamples)
    oder “eight lines”, “piano phase” etc.. als live zu spielende mucke.
    Auf jedenfall mal hörens (und nennens-)wert!
    LG
    Andi

      • Leicht reinigen lässt sich auf jeden Fall der preisgünstige Klassiker von Ikea (https://www.ikea.com/de/de/p/koncis-knoblauchpresse-edelstahl-00089163/). Auch wenn roddi das Gegenteil behauptet. Einsatz raus, mit nem Messer grobe Reste der Haut/Schale abstreifen und dann von beiden Seiten einmal kräftig durch pusten. Fertig.
        Mir ist auch schleierhaft, wie roddi den Boden des Einsatzes zerstören kann (zumindest nahm ich an, dass er von dieser Presse sprach), denn der Einsatz ist aus einem Stück Edelstahl tiefgezogen. Wirkt auf mich nahezu unzerstörbar mit Knoblauch und seit > 10 Jahren ist sie das auch bei mir.

        • @Knoblauchfresser : ging mir auch so. benutze auch die Ikea-presse und bin ausreichend zufrieden. ich leg das Teil nach Benutzung einfach in ein Glas wasser und lass es einwirken und kann nach m Essen beim aufräumen das Ding einfach ausspülen.

          Knoblauch sollte, möchte man die gesundheitsförderliche Wirkung erhalten, eh erst am Schluss zugegeben werden und nicht mehr aufkochen. ( dann haben am nächsten tag auch die anderen Saunagäste was davon – und man selbst einen garantierten Liegeplatz ;-) )

          A propos, wenn man Knoblauch aus reinen Geschmacksgünden benutzt, dann kann man in der tat auch einfach die gesamte Zehe mitsamt Schale reintun. hatte da auch Bedenken, als mir das ein Freund schilderte ( soll in asiatischen Ländern so gehandhabt werden..) . aber probierts selber. geht ! und selbst die schale, von der mann annehmen würde, dass sie hart bleiben würde, kann man problemlos essen. schmeckt insgesamt auch ein bisschen anders.

          Details für Nerds: http://edoc.sub.uni-hamburg.de/haw/volltexte/2008/510/pdf/ern_y_531.pdf :

          4.4.1 Knoblauch frisch und gegart Roher Knoblauch ist ein ausgezeichneter Lieferant für Knoblauch-Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Allicin und seinen Folgeprodukten, denen man gesundheitsfördernde Wirkungen unterstellt. Alliin und das zugehörige Enzym Alliinase ist in frischem Knoblauch in der höchsten Konzentration vorhanden. Unverletzter Knoblauch beinhaltet 6 – 14 mg Alliin pro Gramm. Sobald Knoblauch geschnitten oder verletzt wird, wandelt sich Alliin mit Hilfe des pflanzeneigenen Enzyms Alliinase in Allicin um. Aus zwei Molekülen entsteht so ein Molekül Allicin. Um den höchsten Allicingehalt zu erreichen, sollte der Knoblauch möglichst erntefrisch verwendet werden, bzw. erst kurz vor dem Verzehr zubereitet werden. Gefrieren oder die Aufbewahrung in Wasser verlängert die „Haltbarkeit“ von Alliin um ein paar Tage. Das Enzym Alliinase wird durch Hitze inaktiviert, so dass gekochter Knoblauch kaum Allicin enthält und man ihm teilweise deswegen eine geringere Wirkungskraft als rohem Knoblauch zuspricht (Tattelman, 2005, S 103; http://www.herbalchem .net/GarlicIntroductory .htm, 04.12.06)

      • Man kann Knoblauch auch reiben. Dann hat man deutlich weniger ‘Ausschuss’, außerdem ist die Reibe einfacher zu reinigen als jede Presse.

        Ich benutze so eine: https://amzn.to/2LinIXK

        Kann ich nur empfehlen. Ist übrigens ein Tipp von Sven vom Culinaricast.

  8. Das ist mein Espressokocher: https://amzn.to/2LhBBFx

    Milch mach ich in der Mikrowelle heiß und schäume sie mit einem 4-5€ Milchaufschäumer von Tschiibo auf. Praxistipp: Den Aufschäumer in einem Wasserbehälter „lagern“ und diesen alle 1-2 Tage einfach in die Geschrirspühlmaschine packen.

  9. Ich wundere mich, dass bisher noch keiner eine Microplane als ein weiteres absolut notwendiges Multitool einer Kuechenausstattung genannt hat.

    Das fixed dann auch das Problem mit der nicht existierenden, vernuenftigen Knoblauchpresse. Ist naemlich auch perfekt zum Knoblauch reiben geeignet…

    http://microplaneintl.com/de/klingenauswahl/grobe-klinge

    (…das spezielle Klingenpattern im Vergleich zu ‘herkoemmlichen’ Reiben Bedarf sowieso mal einer tiefergehenden Abhandlung in Podcastlaenge)

    • Hatte hukl schon mal in einer früheren Sendung gepluggt, daher kam es hier nicht noch mal. Aber Du hast recht: ich habe jetzt auch eine und die Teile sind wirklich großartig.

  10. Hat Letty gerade behauptet, die Uni-Mensa sei schlecht in Rostock? Dann haben die da was geändert. Die Südstadt-Mensa war vor zehn Jahren der Hit. Ich bin da sogar extra zum Frühstücken hin.

      • Ich hatte auch prompt die Augenbrauen gelupft, als die Rostocker Uni-Mensa als ungenießbar bezeichnet wurde. Schließlich versorgt sie mich seit über 10 Jahren mit bestem Essen. Sehr schade, dass ihr solche Erfahrungen machen musstet.

        Kommt doch mal vorbei und überzeugt euch vom Gegenteil! Ich spendier auch das Dessert

    • Mahlzeit,
      ich gehe in die Südstadt-, Einstein- und Georgstraßen-Mensa (Werk-)täglich Mittag essen – sein 1999 immer Top und den Preis wert! Mittlerweile gibt es auch vegetarisches Essen. Sicherlich sind die kleinen Mensen etwas weniger vielfältig als die Mensa Süd, hier und da haben sie auch ihre Schwächen (Kartoffeln sind nicht so gut, wie die von Mutti) – aber was passendes findet man immer. Und der beste ist der Einsteinburger – den es natürlich nur da gibt.

      Danke für die jute Sendung.

  11. Küchenmaschine? Wofür ist die Frage. Schnibbeln können alle irgendwie. Aber wie lange braucht man für die anschließende Reinigung? Und die Königsdisziplin der Küchenmaschinen: schweren Teig kneten! Diese kann Teig. Bis zu 2,5 kg Nudelteig ohne zu zucken. Und alle Teile sind glatt und deshalb in 10sec. abgewaschen.

    https://varimixer.com/produkt/teddy/

  12. EISMASCHINE: in der Tat eine super Anschaffung – die Unold Gusto ist auch zu empfehlen, sieht der vorgestellten Springlane verblüffend ähnlich.

    @Roddi – verrätst du dein Vanille-Eis Rezept? Bei einigen Rezepten die durchs Netz geistern kam bei mir auch schon mal ungenießbare Pampe raus. Gegenleistung vorab: Erdbeer-Joghurt- Eis – sehr simpel und gerade zur Saison passend:
    300g Erdbeeren kleinschneiden, 300g Joghurt dazu (gerne cremig-griechisch), 100g Puderzucker, nach Belieben etwas Zitronensaft, mixen. 1/8 l Sahne schlagen, unterrühren, rein damit in die Eismaschine. Lecker! Wer zuerst die Beeren pürriert und durchsiebt hat es noch leckerer.

  13. Computerspiele wie Unreal (1998) und Unreal Tournament (1999) nutzten die MOD-Tracks für die Spielemusik.
    Die TB-303 ist auch irgendwann Teil der Pop-Musik im Mainstream angekommen. Zum Beispiel in Songs von Kylie Minogue oder Madonna (Ray Of Light, 1998), weshalb sie für mich als Musikinstrument den gleichen Stellenwert wie ein Saxophon, einer Violine oder der Gitarre besitzt.

    Der Audioplayer “VOX”, den es für macOS und iOS gibt, ist in der Lage, die MOD-Tracks noch abzuspielen. Der Player wird nach wie vor weiter entwickelt. Er hat auch einen Subscription-Model als Bezahloption.
    Link Mac App Store: https://itunes.apple.com/de/app/vox-mp3-flac-music-player/id461369673?l=en&mt=12
    Projektseite: https://vox.rocks

  14. VJ-Software ist schon die richtige Richtung und wie z.B. VDMX auch sehr flexibel konfigurierbar. Man muß aber wahrscheinlich eine ganze Menge Zeit darauf werfen sich einen guten Workflow zu entwickeln. Gerade das Interface für den Präsentierenden ist ein eher selten gebautes Feature. Aber da VDMX durch Vuo oder QC-Patches fast beliebig erweiterbar ist müsste das eigentlich gehen.

    • benutze auch vdmx und musste auch daran, insbesondere aber an das Protokoll Syphon denken , dass inzwischen von einer Vielzahl von Applikationen unterstützt wird. evtl kannst du dir damit etwas nach deinen Wünschen zusammen basteln..

      zumal sehr ressourcenschonend

      http://www.syphon.v002.info/

  15. Hi Tim bezüglich dem Thema Medienstreaming und das bereitstellen von Content an einen Moderator ist mir doch gleich https://www.newtek.com/ndi/ eingefallen. Ich habe mich nur am oberflächlich damit beschäftigt aber ich meine das ist genau das was du suchst. Einige Streaming Tools können dies auch schon als Input verwenden. Dort Tauchen dann die NDI Sources als eigen Virtuelle Kameras auf. Der Input kann alles sein von Steam, Video, Bild oder Desktop. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe gibt es einiges als Demo oder Test tools beim Hersteller.

    • Ich habe mich wohl mißverständlich ausgedrückt, weil ich das Thema mit Keynote Live angestossen habe, aber Streaming ist bei der Präsentationslösung überhaupt nicht relevant. Alles was ich brauche ist ein Tool, was gut Quellen mixen kann. Aber auch die ganzen VJ-Tools haben eine Funktion nicht: eine Incoming Queue wo während des Mixens von extern laufend neue Bilder angeliefert werden können. Das suche ich.

    • Das Material (Videos/Bilder/Urls) könnte man live z.B in einen Ordner ablegen. Dieser wird per Folder Operator dauernd ausgelesen und die Medien zum queuen dargestellt. Die Queue ist eine Tabelle die man per selbstgebauten Interface befüllt, ordnet usw. (in, out points setzt usw.). Springen, aus/einblenden usw. könnte man z.b. per OSC, Wiimote o.ä.

      Es gibt fertige Operatoren wie
      OSC/UDP In
      Web Render TOP
      XML DAT
      Web Socket DAT

      und Unicode

  16. Tim erwähnte eine Software die bestehende Bluetooth issues am mac fixen kann. Welche war das? Ich kann den Namen/Link in den Shownotes nicht finden.

    • Gemeint ist der “Bluetooth Explorer” aus den Xcode Tools. Diese bekommst Du bei Apple zum Download, wenn Du Dich mit Deiner Apple ID einmal als Entwickler registrierst (kostenlos).

  17. Danke für den zweiten Teil der feakshow Cuisine , wie immer sehr unterhaltsam!
    Dann möchte ich auch noch einen Küchenbeitrag leisten:
    Für Letty:
    Vitamix ist die Nummer eins für smoothies die Konsistenz
    Ist einzigartig cremig , allerdings habe ich auch den Standard mit dem 1200 Watt Motor der kleine , den Du erwähntest, hat nur 900 Watt .
    Ich würde eher zu dem größeren Motor raten und evtl einen 1,5 l Behälter dazu. Der to Go Becher ist mMn eher Unfug und 1,2 l sind etwas wenig Volumen.
    Und außer Smoothies geht auch fast alles in Sachen Zerkleinern und zerhacken (humus , Nusscreme , Suppen nicecream etc. sowie Cocktails) Alles außer Teig kneten, das wäre mein einziger Zusatzbedarf für eine Küchenmaschine…

    Zum Thema Knoblauchpresse ein Zitat von Anthony Bourdain

    „….Missbrauch von Knoblauch ist ein Verbrechen. Alter Knoblauch, verbrannter Knoblauch, Knoblauch, der schon zu lange geschnitten ist, Knoblauch, der durch eine dieser Widernatürlichkeiten, nämlich eine Knoblauchpresse, gequetscht wurde, das alles ist ekelhaft.
    Bitte behandeln Sie Ihren Knoblauch mit Respekt…..“

  18. Zur Aussprache von Røde, ein Auszug aus der Wikipedia:
    “Røde Microphones ist ein australischer Hersteller professioneller Mikrofone aus Sydney. […] Der Name Røde wird wie das englische Wort road ausgesprochen; zusammen mit NT, der Bezeichnung der ersten Mikrofonserie, ergibt sich rodent, was auf Deutsch Nagetier heißt.”

    “Rödelcaster” halte ich aber trotzdem für legitim :-)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Røde_Microphones

  19. @Tim: Zum Thema VJ-Tool: Falls du es noch nicht kennst, schau dir mal QLab an: https://figure53.com/qlab/about/
    Das ist ein ziemlich geniales Tool für Ton- und Video-Einspieler (und viel mehr) und lässt sich u.a. auch per MIDI steuern. Es ist zwar nicht unbedingt dafür gemacht, um es dynamisch mit Inhalte zu füttern, aber es lässt sich auch Script-basiert erweitern.
    In der abgespeckten Version ist es kostenlos, es gibt verschiedene Module, die man dann für die professionelle Nutzung lizenzieren kann (zum Kaufen oder Mieten)

  20. Dass Leute eine Präsentation, die gerade vorgeführt wird, live verändern, haben wir schon 2000 an der Uni gemacht. Das war irgend ein Tool für Linux, das wir im Internet gefunden haben. Bei jedem Folienwechsel wurde die Präsentationsdatei angesehen, und andere konnten per NFS die kommenden Folien noch verändern. Leider finde ich das Tool jetzt nicht mehr, aber https://tools.suckless.org/sent/ scheint etwas ganz ähnliches zu sein.

  21. Zum Thema Applescript
    – Das ist wirklich unbenutzbar. Aber vor ein paar Jahren hat Apple da noch Javascript als Option angeboten. Einfach in der Menüleiste des Applescript-editors “javascript” asuwählen. Aber leider macht das die API der Applikationen nicht besser. Numbers ist echt super auch die Mail APP. Aber was die scriptability angeht – da bietet die Gsuite viel mehr.

    BTW => Der Automator soll mit dem Mojave-nachfolger nicht mehr deployed werden. Vielleicht kommt jetzt die Kurzbefehle-App von iOS auf den Mac?

  22. Super Folge! Mir gefällt der neue Küchenpodcast!

    Hat jemand einen Link zu den von Roddi erwähnten Umbauten an der Ranchillio Silvia? Google spuckt zwar jede Menge Zeug aus, aber vielleicht habt ihr ja Erfahrungen mit einem konkreten Guide, der funktioniert hat. Viele Dank!

  23. Slartibartfast had been going to learn to play the octravental heebiephone – a pleasantly futile task, he knew, because he had the wrong number of mouths.

  24. Hallo! Danke für die Folge, hab endlich wieder eine Band entdeckt die ich 2017 einmal live gehört habe und die einfach mega klasse ist, aber ich den Namen nicht kannte da ich nicht direkt vor Ort war und die Band nicht sehen konnte: Meute! Wenn ihr die Möglichkeit habt auf ein Konzert zu gehen solltet ihr das unbedingt machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.