MM004 Again and Again

Pünktlich wie die Maurer: Ausgabe Vier unseres Podcasts ist verfügbar. Wir rätseln uns durch die aktuelle iPhone-Nachrichtenlage, diskutieren über Sinn und Unsinn von Push Email und liefern allerlei Hintergründe zu den MacPorts und erklären Denis Twitter.

Dauer: 1:48:42

On Air
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Max von Webel
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
Support
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes:

Intro und Begrüßung

00:00:00

(Again and Again - The Bird and the Bee)  — Fakestevejobs — Nerdcore — NetNewsWire — Gizmodo.

iPhone bald in zahlreichen neuen Ländern verfügbar

00:08:20

UMTS in Südafrika ausgebreitet oder nicht? — iPhone 3G schon im Mai2008? — iPhoneblack soll kommen — neueste Version = 5a274d developer update.

push Email und Server

00:22:50

Push Email — IDLE Feature — IMAP Pushverfahren in Mail.app — Courier IMAP Server (Wikipedia — Homepage)  — cyrus — MacOSX Server — CALDAV — Apache — VPN-Verbindungen.

Lieblings Software und Microsoft/Yahoo-Nachlese

01:10:00

appfresh.app — MacHeistBundle — Steve Ballmer — PC World — WindowsXP und nicht Windows Vista für kleine Computer — MSN blockte Youtube Links.

TimeCapsule und Twitter

01:20:10

Time Capsule — Airport Express — Geek and Poke (Homepage — Erwähnter Comic)  — Twitter-Erklärung — Jabber — Thwirl — Open ID.

Ausklang, Verabschiedung und Laptoptaschen

01:34:00

John Gruber — Cinemizer Brille — Laptoptaschen — Crumpler — Built — Die Marke, die Tim nicht erinnert bekommt, ist Axio — IFA — Spaces.


61 Gedanken zu „MM004 Again and Again

  1. Finde die Titelwahl nicht so gut wie die Leo-Laporte-Variante :-/ Zu lang und zu wenig Wiedererkennungswert.
    Es ist zwar etwas phantasielos, sowas einfach zu übernehmen, insbesondere weil bitsundso das ebenfalls so machen, aber ein völlig aus dem Zusammenhang gerissenens Schlagwort, kann sehr witzig sein, weil man es erst versteht, wenn man die Folge gehört hat. Der Wiedererkennungswert ist IMO auch größer.
    Vielleicht gibt es ja noch einen Mittelweg?!

  2. witziger titel ist schön, aber themen trotzdem listen bitte. wenn ich was suche sind themenschlagworte praktischer.

    jingle von @josefine und der restmaxkatz …

    kommerziell bedeutet das man geld verdienen will, nicht das es klappt :P

    anyway am wichtigsten ist das ihr weitermacht.

    ickhabmirsoandirjewöhnt

  3. südafrika hat umts, in den städten kein problem. bekannte kam kürtzlich von auslandssemester aus kapstadt zurück.

    dsl dauert ein halbes jahr dort. #sozialistischer gang

  4. Ich hör euren Podcast gerne, ist meist recht kurzweilig und witzig – aber (besonders bei euch und den vielen Themen, die abgegrast werden) fällt mir auf: Eine Kapitalübersicht innerhalb eines Podcasts wäre cool, ähnlich wie bei DVDs, nur nach Themen sortiert. Sodass man Themen die einen nicht interessieren überspringen kann und direkt zum Beginn des nächsten kommt.

    Gibt es sowas? ;)

  5. Ich will Umlaute in der iTunes Podcast Beschreibung :-)
    Also wenn Folge 4 nicht völlig abgestürzt ist (noch nicht gehört), dann seid ihr in meinen persönlichen Podcast Charts ganz weit oben. Kurzweilig, informativ und witzig rüber gebracht.

  6. @mark: Kapitel fände ich auch supergeil, allerdings würde das einen Formatwechsel auf MP4 erzwingen (finde ich persönlich nicht so dramatisch) aber vor allem wäre es eine Menge Arbeit, da sich das derzeit schlecht automatisieren lässt. Ist auf Wiedervorlage.

  7. Ich würde die Namensgebung á la Laporte bevorzugen. Letzten Endes passen die Themen eh nicht alle in den Titel, und wenn ich gezielt nach einem Thema suche, kann ich auch einfach in iTunes nach Stichwörtern suchen. Dabei werden dann ja auch die Informationen zu den einzelnen Folgen berücksichtigt, in denen ihr die ausführliche Themenliste ja bereit stellt. Ausserdem darf man sich einen solch schönen Titel wie “Stuffit Expander muss sterben!” einfach nicht entgehen lassen. :-)

  8. “Wir erklären Denis Twitter” – Da bin ich ja gespannt wie’n Flitzebogen. Ich hoffe, Denis gibt sich wieder betont skeptisch-nörgelnd! Ich werd’ gleich mal reinhören. Die bereits gesendeten Folgen haben mir gut gefallen:
    Jungs – ich feier Euch!

  9. Pingback: Podcast Empfehlung: MobileMacs

  10. @schuhting: Was überfordert Dich? UNIX selbst oder wie wir darüber gesprochen haben?

    Den MM-Podcast wöchentlich zu machen ist derzeit nicht drin. Wir warten mal ab wie der Zuspruch und das Feedback so ausfällt und werden dann sehen, wie das Format sich weiterentwickeln sollte.

  11. ich bin unix überfordert… war schön und findet wöchentlich zueinander. die warterei nervt. der unarchiever war grosses kino, der macht auch unkomplette zips auf!

    bin wohl der einzige vienna-user, bei mir funzen die anderen nicht mit umts!

    ach ja: twitter klingt lustig, aber wer hat die zeit auch noch?

    also danke!

  12. @Tim Pritlove: Schön, dass Du ab und zu bei Wikipedia reinschaust … schade hingegen, dass Du die Fragen unter http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Tim_Pritlove nie beantwortet hast. Was den kommerziellen Charakter von «MobileMacs» (Welche Art der Gross- und Kleinschreibung ist eigentlich korrekt?) betrifft, möchte ich Dich an die O2-Werbung im Blog sowie den Hinweis «enabled by O2» erinnern. Solltet Ihr von OS kein Geld (mehr?) erhalten, solltest Du beides entfernen … witzig übrigens, dass der Spreeblick-Verlag nicht in der Lage ist, die Episoden seiner Podcasts einheitlich zu benennen! ;)

    Zum «MobileMacs»-Podcast selbst gibt’s für den Moment nichts zu meckern! :)

  13. hmm…
    also push email im titel macht auf jeden fall aufmerksam…
    aber IMAP ist doch nicht gleich push email? hab gerade irgendwie erwartet dass es mehr zu dem thema gibt…
    lg aus san diego

  14. Hi,

    super Podcast. Für meine Begriffe ein bisschen zu lang aber gerade noch akzeptabel.

    Weiter so
    Manfred

    P.S. Bitte im Podcast nicht “informations” sagen die Mehrzahl von “information” IST “information” :)

  15. Hallo,

    also erst mal “Super Podcast”, ich hab nur ein wenig Angst das Ihr bei dem Erfolg früher oder später zum “Balmer” mutiert ;-)
    Auch ich versuche die Menschheit zum Mac zu bewegen und habe auch schon einige Erfolge erzielt. Leider komme ich immer in Erklärungsnöte wenn dann der Mac doch mal nicht so tut wie er soll und die Frage nach einer Stelle kommt wo man schnell Hilfe bekommen kann. Wie wäre es denn mal mit einem kurzen Gespräch über die einschlägigen Methoden Hilfe (im Netz) zu bekommen. z.B ich wäre bei meiner UMTS Karte selbst fast gescheitert bis ich irgendwo im Netz auf den entschiedenen Hinweis (launch2net) gestoßen bin. (bitte nicht auf Google verweisen ;-) )

    Viele Grüße & weiter so.

  16. IMAP-IDLE gab es schon für 10.4 als Plugin. Funktionierte mal super, mal gut und mal überhaupt nicht. http://www.rothwell.us/imapidle/
    Finde die Titelwahl gut. Wenn alle anderen das Gleiche machen, dann ist das doch schon ein Grund, das nicht so zu machen :)
    Die Serverversion von OS X hat so seine Vor- und Nachteile. In der Firma/Uni/Schule (halt was mit vielen Benutzern) oder Daheim ist das eine tolles Produkt. Netboot, leichte Administrierbarkeit, nettere Lizenzbedingungen als der Kollege von MS, usw. Nur kommt man in arge Probleme, wenn man mal etwas ändern will, was über die GUI-Administration hinaus geht. Der überschreibt halt immer mit seinen Config-Files und bietet mit der GUI leider halt nicht alle Features. Ausserdem sind die Pakete halt auch ziemlich alt gewesen (ich kann jetzt nur von 10.4 sprechen): 1.3er Apache, ein alter Clamav + alter Spamassassin, was ihn als externen Server fast schon disqualifiziert. Und bei einem Softwareupdate werden halt die in der Konsole geänderten Config-Dateien überschrieben :(
    Vielleicht kommt ja Apple mal auf die Idee einen “Homeserver” zu bauen. Eine Mischung aus Apple-TV und Mac-Mini mit einem Serversystem. Das wäre nicht schlecht.
    Trete natürlich auch in den Club der “Podcast-Lober” ein. Mischung aus Technik, Geplauder, Unterhaltung und Wissen ist gut gemacht. Ist ja keine Überraschung, wenn man den Tim von anderen Projekten auch schon kennt. Obwohl hier, und das ist ein Lob, kann man auch was anderes nebenbei machen oder mal kurz weghören. Beim CRE ist das eher gefährlich, da verliert man schnell den Faden.

    So long und weiter so.

  17. O-Ton: “… das ist so … das stand bei Heise …”

    lol you made my day

    ansonsten sehr geiler Podcast
    viel geektalk … hab ich bei cr und cr express in letzter zeit etwas vermisst

    also weitermachen :)

  18. Hallo zusammen,
    bin erst halb durch den Podcast aber gefällt mir mal wieder sehr gut! Zur Namensgebung: ich vote für “Themenliste”. Viel praktischer als irgendein “erdachter” Titel.

    Danke und weiter so!
    Chris

  19. @Tobias: Eine Suchfunktion bei Twitter gibt es nicht, dafür gibt es Suchmaschinen wie Summize. Du kannst allerdings Begriffe tracken, das geht nur via Jabber oder SMS. Unter Settings -> Devices deinen Jabber Account einrichten, und dann “track Suchbegriff” eingeben (bei Jabber, via SMS oder im Interface).

  20. …da muss ich doch nochmal nachfragen: Wie kann ich Twitter nach keywords filtern lassen? Geht das mit Twitterrific oder was muss ich da machen?

  21. ups. Mein Kommentar zu MM ist irgendwie ins Nirvana entschwunden.

    Finde die Zusammenstellung der Themen recht nett. Vielleicht ein klein wenig mehr Struktur hineinbekommen, dann wird es perfekt. MM ist sehr kurzweilig, macht weiter so.

    Zu den Themen hätte ich noch was: Etwas, was entgegen der sonstigen Gepflogenheiten von Macs noch nicht “easy to use” von der Hand geht, ist die Airporterei. Eine Station ist kein Problem, aber z.B. bekomme ich es ums Verrecken nicht hin, eine AirportExpress als DSL-Router zu nutzen und eine Extreme einfach mit ins Netz zu hängen, um als Timemachine und Druckserver zu dienen. Wie baut man den geschickter Weise so ein Netz auf? (Und warum zur Hölle hat die Extreme keine Audio-Ausgang – bei der Kohle wäre das doch nun wirklich kein Problem gewesen…)

    Zur MM003 möchte ich noch eine kleine Sache nachtragen. Das MBA ist ja wirklich schick, keine Frage. Aber warum bauen die keine S-ATA-Platte ein? P-ATA wird doch sterben und bei mir hat sich eigentlich eingebürgert, dass pro Notebook-Gen mindestens 2 Platten-Gen genutzt werden.
    Viel ärgerlicher finde ich, dass das MBA kein UMTS an Board hat. Das verstehe ich nun wirklich nicht. Die Werbung von Lenonovo passt da schon. DAs MBA ist super thin, um da so blödes Geraffel wie so ein Ka** USB-UMTS-Finger anzupömpeln. Eine Sache die mich sowieso tierisch aufregt: warum kann man kein vernünftigen Kartenleser einbauen? mir sind bei Zugfahrten schon zwei USB-Sticks beim MB abgebrochen. Sauärgerlich….

  22. @Tobias: hängt vermutlich vom Freundeskreis ab, in meinem Freundeskreis benutzen mittlerweile die meisten Jabber oder Google Talk im speziellen. Die Vorteile: iChat unterstützt Jabber, Adium unterstützt Jabber, twitter unterstützt Jabber. :)

    @MacMacken: Twitter Tracking funktioniert nicht per Web und funktioniert nicht per API sondern ausschließlich per Jabber und SMS. Ich bin mir absolut sicher. :) Und du hast genau recht: es gehen alle Befehle, es kommen einfach keine Antworten.

    Und das mit dem 12345test ist ja der absolute Hammer. Was ist das?

  23. …jabber ist das nächste unbekannte Wesen. Kenne Keinen in meinem Dunstkreis, der das nutzt. Nahezu alle sind mit icq oder Skype unterwegs… Wäre auch mal ein Thema, was MM-tauglich wäre… Wo sollen den da die Vorteile sein?

  24. Auch von mir ein Lob an die Herren. Zusammen mit Bits und so mein neuer Standardpodcast. CR und CR Express sind zwar auch noch fest auf meinem Schirm, jedoch trifft dort die Themenwahl eher sporadisch mein Interesse. (Macht ja nix.)

  25. Themenvorschläge: Man könnte über das auch mit SP1 immer noch völlig missglückte Microsoft Office diskutieren – für mich ein weiteres Zeichen dafür, dass Microsoft vor grössten Problemen steht. Auch SP1 enthält meinen «Lieblingsfehler»: 12345test eingeben und danach die Eingabetaste drücken, es erscheint eine Fehlermeldung!

    Sicherheit könntet Ihr ab und zu diskutieren. Verschlüsselt Ihr Eure Systeme? Falls ja, wie geht Ihr damit um, dass für den Mac keine FDE verfügbar ist, verschlüsselte Disk Images/Sparse Bundles nicht alle schützenswerten Daten abdecken und FileVault mit gar vielen Nachteilen verbunden ist?

  26. @Max: Funktioniert Twitter-Tracking wirklich nicht per Web? Den «track»-Befehl jedenfalls kann man auch per Web eingeben. Erhält man dann einfach keine Ergebnisse?

    Sinn macht diese Beschränkung allerdings nicht; letztlich läuft auf Twitter im Web per API.

  27. @MacMacken: Twitter Tracking funktioniert nicht per Web und funktioniert nicht per API sondern ausschließlich per Jabber und SMS. Ich bin mir absolut sicher. :) Und du hast genau recht: es gehen alle Befehle, es kommen einfach keine Antworten.

    Eigentlich seltsam, aber ich glaub’s Dir! :)

    Und das mit dem 12345test ist ja der absolute Hammer. Was ist das?

    Die Fehlermeldung lautet übrigens «Dieser Befehl ist in dieser Version von Microsoft Word nicht verfügbar.» Da man das Problem durch Deaktivieren der Autokorrektur «beheben» kann, dürfte es damit zusammenhängen. Ich hatte das Problem an Microsoft gemeldet, doch da Microsoft kein nachvollziehbares Bug Tracking betreibt, musste ich auf SP1 warten um zu sehen, dass das Problem immer noch besteht … argh

    Screenshot: http://www.macmacken.com/wp-content/files/microsoftword2008_003.png

  28. @MacMacken: Eigentlich wollte ich auch auf die neue Version umsteigen, da ich öfters Gutachten mit mehr als 100 Seiten und vielen Zeichnungen/Bilder erstellen muss. Das ganze muss leider immer als Office-Standard abgegeben werden.

    Nach den ersten Tests habe ich mir das aber anders überlegt. Das keine Macros vorhanden sind, ist schon eine Frechheit und bei grossen Dokumenten geht die neue Version auch tierisch in die Knie. Mit 2GB RAM läuft unter Rosetta die alte Version fast noch flinker. Alles sehr, sehr komisch.

    Dabei wäre – etwas Spieltrieb und Innovation vorausgesetzt – der Officesektor für MS noch ein Gebiet, wo man die Marktanteile gut sichern oder ausweiten kann. Viele Ansätze sind echt gut (insbesondere die günstigen SSL-Lizenzen mit Familienanschluss). Manchmal verstehe ich da die Welt nicht…

  29. Mein gratis Themenvorschläge (incl. geiler Headline)

    grep “emacs” *.tex – Software und ihre Fans
    OpenSourceSoftware auf dem Prüfstand
    AppStore – Vertriebsmodel der Zukunft?
    Tastaturen & Mäuse – Werkzeug oder Lustobjekt?

  30. Danke für den Tipp mit Twitter und Jabber – funktioniert wie beschrieben! :D

    Inzwischen habe ich die Funktion aber wieder deaktiviert, da mir der Kontext fehlt. «Kontext» empfinde ich überhaupt als Schwäche von Twitter, eine Thread-Darstellung wäre toll (TwitterThreads.com kenne ich, aber was dort als «Thread» daherkommt, sieht häufig nach /dev/random aus).

  31. Sehr gute Folge… wobei der MacPorts zwar überaus interessant, jedoch schwer zu folgen war.

    Und Die Benennung der Podcast-Folgen würde ich ändern. Einen Titel wie ‘StuffIt Expander muss sterben’ hat einen viel höheren Erkennungswert.

  32. Awaken 4.0.11 funktioniert bei mir ganz tadellos, bis auf die Tatsache,dass es zwei Help-Menus gibt und die Stunden nicht angezeigt werden. Die zwei Help-Menus werden laut Entwickler in der Version 4.1 zu einem einzigen Menu. Jerry Brace (Entwickler) meinte es gäbe ausser mir noch eine weitere Person mit diesem Problem. Vielleicht sind wir die einzigen.
    Ich habe mal ein neues Konto eröffnet und da lief es auch mit Stundenanzeige.

  33. Vielen Dank für die Sendung, habe herzlich gelacht! Wie die Folgen im einzelnen heißen ist mir egal, da ich mir sowieso alle anhöre lechz ;-)

  34. Irgendwie filtert eurer Spam-Filter meine Kommentare und Trackbacks. Schaut ihr da auch mal nach? Dies ist daher auch ein Testkommentar.

  35. @Chris: wow. Die habe ich ja noch nie gesehen. Wie gross ist den so etwas? Wenn ein MBP 17″ reinpasst muss das Teil ja riesig sein.

    Wo wir gerade bei Taschen sind: Gibt es den schon etwas adäquates für das MBA? So mit ein wenig Gerümpel wie Netzteil und ein paar elektronischen Gadgets. Nur für den Fall, dass ich doch noch vor Rev.2 zuschlage….

  36. Prima Sendung! Ich mag das leicht verplante hin und her zwischen Themen und finds immer besser je spezieller es wird, denn den Standard Newskram und “App xy ist ganz nett” ohne jede Begründung finde ich langweilig. Das hört man überall. Fänd es daher super, wenn ihr euren Stil beibehaltet und euch von den anderen Podcasts abhebt.
    Deshalb fänd ich auch einen Themenabschnitt “das sind meine Lieblingsprogramme, weil…” oder “ich schätze Produkt xy wegen jenem Feature…” prima. Auch den Ausflug in die Komandozeile fand ich sehr interessant, da ich rech frisch auf dem mac bin, aber vorher ziemlcher PowerUser auf dem pc war und ich immer auf der Suche nach neuen Features bin, die mein Leben erleichtern.

    Zu den Notebooktaschen: Schaut euch mal Airbags an. Das sind Umhängetaschen aus alten Luftmatrazen. Notebooks sind damit durch Luftkammern geschützt. Die sehen ziemlich gut aus.

    Episodentitel sind mir persönlich recht Wurscht, finde es aber auch spannend bei Titeln ala TWiT oder BUS auf die Stelle erwartend hinzuhören, wo der Titel fällt oder angesprochen wird.

    Länge ist wunderbar, solange euch was einfällt worüber ihr quatschen könnt.

  37. @Tobias: Die sind sehr klein und handlich. Um ehrlich zu sein weiß ich auch nicht wie die da ein 17″ MBP reinpacken wollen. Das wird dann eng. Mein MB mit “Schlüpfer” und auch das 15,4″ Sony von meiner Frau passen aber prima rein.

  38. Also ich hab mir ja die Tasche geleistet: http://www.crumpler.eu/?product=Sticky_Date_BIG_LOGO&page=details&product_line=645
    Da passt alles bis zu 17″ MBpro rein (in eine extra Innentasche die gepolstert ist) und sie hat genug Taschen für Netzteil oder sonstigen Kram- den man so mit sich rumschleppt.

    ein besonderer Gimick sind die beiden Innentaschen die CD Format haben. Das ganze ist zwar nicht ganz billig aber 30 Jahre! Garantie haben schon was vor allem wenn mensch so wie ich begeisterter City-Messenger Biker ist; da gibts einfach fast keine besseren Umhängetaschen.

  39. Hallo im Taschenforum :-)

    Hab Macbook in einer Neopren-“Socke”, dann noch ne extra Polstertasche und das ganze nimmt Platz inner absolut super wasserdichte Messengertasche von backjack.

    Genug Platz und alles sicher – bin happy, ausser das es manchmal da drin aussieht wie mein Schreibtisch…

    Die Anzahl der Kommentare zeigt die Qualität!

  40. Hm. Neulich kam eine in Windows verpackte RAR-Datei vorbei und da fragte mich der Unarchiver nach der Codepage. Die richtige hatte er komischer Weise nicht an Board. Zum Glück konnte BetterZip aushelfen.

  41. Zum Thema Taschen:

    Ich benutze für mein MacBook “Vagabond” von EagleCreek und bin begeistert. Das Mackbook paßt (hochkant) soeben da rein, und das Netzteil paßt genau in eine der Seitentaschen. Vorne und hinten hat die Tasche weitere Fächer für Kopfhörer, Stifte, CDs, Bücher, whatever. Allerdings ist die Tasche nur an der Unterseite gepolstert.
    Wer eine möglichst kleine Tasche sucht, die trotzdem Platz für Kleinteile bietet, sollte sich das Teil mal ansehen. Was ich ausserdem gut finde: Die Tasche sieht definitiv nicht nach Laptop-Tasche aus. Das Teil kostet in USA 50 USD – Ob und wo man es in DE bekommt? Keine Ahnung.

    http://eaglecreek.com/bags_luggage/carry-on_companions/Vagabond-40359/
    (Die Fotos auf der Homepage sind echt schlecht!)

    BTW: Fürs iPhione benutze ich seit ca. 9 Monaten das Belkin Slim-Fit Case und bin zufrieden. (http://catalog.belkin.com/IWCatProductPage.process?Product_Id=374799)

    …ansgar

  42. Pingback: osaft.org » Blog Archive » MTR - a network diagnostic tool

  43. Hi,

    ich wollte mich kurz zum Thema Softwareaktualisierung äußern: Bin vor einigen Wochen auf das Programm Appfresh (http://metaquark.de/appfresh/) gestoßen. Dieses Programm integriert diverse Aktualisierungsverfahren (Apple Softwareupdate, MS Aktualisierung, Sparkle etc) und kann ausgewählte Software auch selbständig installieren. Genial! Habe hier auch kurz einmal darüber geschrieben.

    Vielen Dank für Euren guten Podcast!

  44. Pingback: MobileMacs004 und Laptoptaschen | MellowBox

  45. Vielen Dank für den gelungen Podcast. Einfach Klasse. Ich höre ihn sehr gerne beim Laufen oder auf dem Weg zur Arbeit.

    Würdet Ihr empfehlen Mac OS X Server auf einem Rechner (wie z.B. einen iMac) zu installieren, der gleichzeitig auch als Client-Arbeitsplatz genutzt wird? Wir wirkt sich das auf die Performance aus. Läuft Photoshop unter OS X Server langsamer?

  46. Thema Time Capsule:

    Habe ich. Auch ein MBA. (Bin sehr zufrieden). Wie kann man denn nun die Festplatte in der Time Capsule vom Internet aus ansprechen? Muss doch irgendwie gehen. Habe einen Testaccount von MobileMe angemeldet, weil ich hörte, die Back to my Mac Funktion würde unterstützt.

    Nochmal kurz:
    Wie kann ich (welche Einstellungen) mit meinem MBA von unterwegs bei Bedarf auf die Festplatte der Time Capsule zugreifen. Zu Hause steht nur die TC, kein weiterer Rechner…

    Bin mit diesem Thema eher eine Welpe und fordere selbigen Schutz :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.