MM030 Lob der Schweiz

Pünktlich wie die Maurer: die dreißigste Ausgabe von mobileMacs schafft es nach langer Zeit mal die 3-Stunden-Hürde und berichtet gewohnt launisch von der Apfelfront. Im Mittelpunkt stehen Schokolade und das iPhone OS 3.0.

Dauer: 3:05:24
On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Max von Webel
Support
avatar Xenim Streaming Network

Themen:

  • Wir blicken auf diverse kleine Nettigkeiten, die das iPhone OS 3.0 Update bringt. Max findet es toll, dass man jetzt SMS einzeln löschen kann
  • Cut, Copy und Paste werden allesamt begrüßt und zum Bleiben aufgefordert
  • Data Detectors zeigen sich heir und da und wollen auch nützlich gefunden werden
  • Wir schauen auf die aktuellen Trends im Jailbreaking und welche netten Programmen man dann installieren kann. Wenn man will.
  • Wir grübeln über die Implementierung der Hotspot-Erkennung, sehen das Potential und benennen die aktuell noch existierenden Nachteile. Genau genommen sind wir verwirrt, aber der Chat hilft.
  • Wir blicken detailliert auf die Realität des Tethering, wie es funktioniert und einrichtet und was man beim Koppeln mit dem Rechner bedenken sollte
  • Tim hat sich ein Bluetooth-Headset/Headphone gekauft (Nokia BH-604) und berichtet von Erfahrungen im Betrieb mit Mac und iPhone
  • Wir blicken auf diverse und wiederholte Irritationen des AppStores
  • Tim ist trotz Verbesserungen immer noch unzufrieden mit dem Podcast-Interface im iPhone und erklärt warum
  • Dann gibt es noch weitere, weitgehend unqualifizierte Bemerkungen rund um Mac OS X Snow Leopard, das Java Security Update und anderes. Ihr kennt uns.

Nochmals vielen Dank an die Schokispender in der Schweiz. Wir wissen das zu schätzen.

36 Gedanken zu „MM030 Lob der Schweiz

  1. Der Test mit iPhone OS 3.0 via http stream MM zu hoeren, war erfolgreich ueber WLAN, 3G und sogar Edge.

    Anmerkungen zum ‘Find my iPhone’ es geht auch ohne PUsh (also mit 15min … etc) Einstellung. Allerdings ist dann die zeitliche Aufloesung dementsprechend.

    Anmerkung zum webcal: Ja das automatische Download von Updates funktioniert. ABER nur wenn irgendwo ein iCal offen ist welches laeuft. Also Aenderung nur via me.com und iPhone alleine reicht nicht.

    Cheers,
    -mat-

  2. Hallo Denis, Max und Tim,

    ich dachte, ihr hättet schon längst iPhone OS 3.0 bzw. zuvor die Betaversionen installiert und lediglich nicht darüber sprechen dürfen, da ihr registrierte Developer seid…

    Anscheinend aber habt ihr 3.0 aber erst seit kurzem drauf – hättet ihr mal was gesagt, dass ihr die Beta bzw. Final Release testen/sehen wollt, ich hatte mir jede Betaversion installiert und seit dem 10.06. auch 3.0 (7A341) als ipsw-Datei zum installieren via iTunes 8.2 zur Verfügung. Naja, vielleicht nächstes Mal? ;-)

    Tethering:

    Klappt mit dem iPhone 3G und iPhone-Tarif bei der Deutschen Telekom sehr gut, wenn man das kostenlos über die help-Subdomain einer sehr bekannten iPhone-Website aus Österreich installiert. Taucht wie von Tim im Podcast beschrieben sofort am MacBook auf, sehr nett :)

    Zu den neuen Apple-Laptops:

    Teilweise finde ich sie eine logische Entwicklung seit Mitte/Ende 2008 bzw. Neu-Orientierung (alle Unibodies sind MBP), teilweise gefallen mir Hardwareänderungen gegenüber den Late 2008-Modellen aber gar nicht:

    13″ MBP Mid 2009: FW800 ist schön und gut, aber warum den SD-Reader nicht woanders einbauen, damit der der optische Audioeingang bleiben kann? Oder warum nicht gleich einfach einen SD-Reader mit FW800 in den Karton legen? ;-)

    Und wäre das günstigste/einfachste 15″ MBP Mid 2009 wirklich so viel teurer geworden, wenn es neben der 9400er auch die Nvidia 9600 hätte? So viel Kosten spart das doch gar nicht ein, oder?

    Meine Firma hat übrigens noch einige alte MacBooks, MacBook Air und MacBook Pro im Lager und der Abverkaufspreis ist je nach Modell um 191,- Euro bis 741,- Euro gegenüber den alten Preisen vor dem 8. Juni gefallen. Bei Interesse meldet euch bei mir ;-)

    Den Stream habe ich übrigens auch per Edge in der Berliner U-Bahn mittels FStream auf dem iPhone gehört – klappt ja erstaunlich gut :)

    oli

  3. ich hab’ noch was vergessen:

    Bluetooth Headset:

    Ich hatte mal bei Conrad Electronic das Bluetooth Stereo-Headset “TWNT7011” von TWNtech ( http://www.twntech.com ) für 50,- Euro gekauft, leider funktionierte es ja am iPhone 3G bislang nur als Telefon-Headset, aber seit OS 3.0 ist es endlich auch ein Stereo-Kopfhörer für den iPod-Teil.

    Lautstärke läßt sich wie von Tim beschrieben mit so einem vor-zurück-Schalter ändern, aber piept zum Glück nicht. Drückt man diesen Schalter nach unten, pausiert die gerade gespielte Podcast-Episode oder das Musikstück. Die Vor- bzw. Zurück-Taste funktionieren ebenfalls wie von Tim beschrieben nicht am iPhone 3G.

  4. bitte meine ersten beiden Absätze löschen oder ignorieren, dort steht nur blanker Unsinn ;-)

    Ups, ups, peinlich, man sollte nicht nur den Stream unterwegs hören (gab schon einige Aussetzer und buffering), sondern vor dem kommentieren auch noch mal den Podcast.

    Sorry.

  5. Hallo Oli,

    wie sieht es denn mit den MacBooks aus die deine Firma noch hat, wieviel würde denn da ein MacBook Unibody mit beleuchteter Tastatur kosten? Info bitte an christian punkt mueller ät me punkt com. Danke dir.

  6. Einen Web-Kalender (CalDAV) kann man einrichten unter
    1. Einstellungen,
    2. Kalender:
    3. Account hinzufügen
    4. Andere
    5. CalDAV Account hinzufügen
    6. z.B. Server: google.com, Benutzername NAME@googlemail.com, Kennwort: …

    Dies ist unabhängig von den restlichen synchronisierten Kalendern auf den iPhone.

  7. Tethering bei Windows Mobile: Internetverbindungsfreigabe. Alter Hut. Bluetooth PAN spannen, vom Notebook aus einbuchen und surfen. Analog zum WLAN-Accesspoint.
    Und nix mit Extrakosten und so.

  8. Ihr solltet mal über open street map und gps generell reden.
    Was gibt es generell für Features bei den normalen GPS Geräten.

    Ich find den markt echt unübersichtlich.

    Eine by the way navigation brauch ich bei karten nicht.

  9. Also mein Bluetooth Explorer – der aus den Dev-Tools – sagt mein 3g kann AVRCP.
    Bin mir fast sicher, dass da aus dem Jailbreak-Lager was rausgereicht wird, was dann auch das komplett nachlegt.
    Wäre schon toll, wenn’s so ginge, aber gut.

    Zum Problem tethering würde ich gern nochmal Bitsundso zitieren:
    “Die Telekom ist nur die Leitung. Mehr nicht”
    Kapieren die aber ned ;)
    Signieren kann man die .mobileconfig bzw. .ipcc übrigens selbst im Konfigurationseditor :)

  10. Frage an Denis (und andere dies wissen):
    du hast in der Sendung erwähnt, dass du dein iPhone Unlockst (mit redsnow) ohne es zu jailbreaken. Wie geht das denn? Ich kann auf Cydia und den Rest gerne verzichten. Wäre nett wenn du/ihr mir das mal erklären könntet.
    Ich bedanke mich schonmal und wie immer TOLLE SENDUNG und weiter so.

    Grüße
    Niels

  11. Tims Kritik am Podcast-Abspielen des iPhones kann ich nur zustimmen.

    Als iPhone-Entwickler hatte ich auch schon mal mit den neuen OS 3.0 APIs herumgespielt, um einen eigene Player zu schreiben, wo das Problem mit dem vor/zurückspulen dann anständig funktioniert. Das neue iPhone OS 3.0 lässt es nämlich tatsächlich zu, daß man die iPod-Musik steuert, d.h. daß die Musik dann auch weiterspielt, wenn man das App beendet, d.h. es ist möglich, einen echten Ersatz für den eingebauten Musikplayer zu schreiben.

    Der einzige Haken an der Sache: Die API zur Abfrage der Musikbibliothek ist derzeit unbrauchbar langsam, sofern man nicht gerade den vorgefertigten Media-Picker verwendet, der zwar schön schnell, aber unbrauchbar unflexibel ist.

    Insofern hoffe ich auf das nächste Firmware-Update…

    Was die Cover-Anzeige (Podcast-Icon) beim Podcast-Abspielen angeht: bei AAC-Podcasts kann man Kapitel mit jeweils eigenen Bildern/Covern, bei MP3 zumindest Kommentare/Lyrics angeben, die allesamt in dem mittleren Bildschirmbereich angezeigt werden. D.h. der mittlere Bereich ist nicht ungenutzt, zumindest nicht bei allen Podcasts.

  12. Also ich möchte mich jetzt gar nicht zu ausführlich zu allem äußern (auch zu anstrengend gg), jedoch:

    Zu den Podcasts-Features unter OS 3.0: Ich finde es toll, dass sie es endlich auf die Reihe kriegen und die 2x-fache Geschwindigkeit ist mein Non-Plus-Ultra-Feature unter 3.0. Jetzt kann ich endlich mehr Podcasts hören – und bei 2x komme ich auch noch relativ locker mit.

    Zum Media Scrubber: Den finde ich eigentlich recht gut, und das Problem, dass der Finger gerade nach unten gezogen werden muss … es geht. Sie haben es jetzt echt nicht pixelgenau gemacht.

    Und zur Geschwindigkeit nochmal: Natürlich könnte man da noch 1,5x oder 1,8x einstellen. Aber genau das ist es ja, was ich mir (und ich denke auch vielen anderen) am iPhone oft gefällt; es hat nicht überfüllte Menüs die du überall aufrufen kannst.

  13. Krypto auf dem iPhone

    Muss das aktiviert werden?

    Ich bin davon ausgegangen, dass der Inhalt automatisch verschlüsselt wird. Das erste Backup vom iPhone (und vom touch) hat nach dem Einspielen des GM Seed sehr lange gedauert. Ich hatte vermutet, dass hängt mit dem erstmaligen Verschlüsseln zusammen.
    Ich sehe auch kein Schloss in iTunes.

    Grüße
    piercyha

  14. Falls es jemand noch ausprobieren möchte:

    Das Bestellen eines 3GS mit 32GB Schwarz im italienischen Apple-Store mit Lieferung nach Deutschland hat bei mir funktioniert. Man sollte im Bestellformular hinter der Ortsangabe noch “, GERMANY” eingeben, auch die korrekte eigene PLZ eingeben und die Bestellung damit abschicken. Bei mir waren es ca. 20 Stunden vom Bestellzeitpunkt aus bis zur Lieferung durch den UPS-Mann.

    Viele Grüße und viel Erfolg
    Roland

  15. Garnatie hat man, aber eben nur im Verkaufsland. Wenn ich mir irgendwo eine Prepaidkarte hole, zahle ich um die 9 Cent pro Minute. Bei T-Mobile sind es 29, außer in den ganz teuren Tarifen. Wenn ich irgendwo einen billigeren Tarif sehen, dann packe ich eine neue SIM-Karte in mein Telefon und gut ist. Wenn mir mein Telefon geklaut wird, dann gebe ich meine iPhone Rechnung der Versicherung und hole mir ein neues (mal probiert der Telekom bei Raub ein neues iPhone aus dem Kreuz zu leiern?) Wenn nach einem Jahr ein neues iPhone rauskommt, dann hol ich mir das, wenn ich es mag und verkauf das alte – ein T-Mobile iPhone kann man noch so lange liegen lassen, bis es irgendwann mal netterweise den SIM-Lock loswird und der Wert bei 0 liegt. Wenn man nicht exakt die Freiminuten abtelefoniert (wer macht das schon?) sondern mehr oder weniger verbraucht, dann sind die T-Mobile Tarife schon ziemlich schlecht.

  16. also wenn man sich für ~650€ ein iphone aus italien holt und auf 2 jahre 480€ (24*20€) = 1130€. großes minus KEINE GARANTIE

    1198,98(24*49,95)+iphone= klar minmal teurer aber dafür mit garantie u.a.:-) un tethering geht auch ohne mehrkosten ;) ( bei 16GB auf zwei jahre 1288,93€/ unterschied 158,93 : 12 = gradmal 13€ ^^

    also kein geld das mal soviel rausschmeißt…ne reise nach italien kostet mehr als 160€ ^^ von daher

    so schlecht is t-mobile nicht ^^ :-)

  17. sorry hab mich verrechnet ^^
    die 13€ waren aufgerundet auf ein jahr ^^ bei einem jahr 13,24€ ^^

    auf 2 jahre sind es 6,62€ unterschied ^^

    verzeiht mir den fehler is für mich schon spät nach 22std wach sein ^^

    was sind 6,62€?

  18. Max, du hast im Podcast irgendein Programm erwähnt, mit dem man aus jedem Programm heraus UMTS, EDGE etc. aktivieren oder deaktivieren kann, jenachdem wie man es gebraucht. Leider finde ich die Stelle im Podcast nicht wieder: Wie hieß das Programm (und wo finde ich es)?

    Habe mein iPhone 2G gerade auf 3.0 geupdatet und jetzt verbindet es sich jedes mal via EDGE, wenn kein WLAN vorhanden ist (oder die Verbindung zwischendurch abbricht) oder halt wenn ich aus Versehen Safari, Mail etc. öffne. Kostet mich bei meinem Alternativprovider jedes Mal 12 Cent…

    Gruß

  19. Um jetzt mal Max zu imitieren hier ein paar Antworten auf total unwichtige Fragen, die in keinem Zusammenhang mit den vorherigen Kommentaren stehen. ;)
    Caillet und Frigor sind die jeweiligen Marken. Noisette ist keine Geschmackrichtung, sondern französisch für Haselnuss.

    Ontopic, nachdem der Touch ja jetzt Bluetooth gelernt hat. Was für Voraussetzungen müssen den gegeben sein um den Touch über Bluetooth mittels Mobiltelefon online zu bringen? Wenn das Mobiltelefon selber PAN liefert, welches Bluetooth Profil braucht dann der Touch noch?

  20. Mir ist das jetzt beim Hören das erste Mal auf den Geist gegangen, dass ihr englische Worte in deutsche Sätze einbaut. Manchmal ist das sinnvoll, damit alle wissen, was gemeint ist, aber oft ist überflüssig; rant, connected, pairing, encrypted etc.
    Also less is more.

  21. Wenn mir jetzt noch jemand sagen welchen APN ich für meinen alten Complete L Tarif von T-Mobile auswählen muss um Tethering freizuschalten…
    Habe keine Lust den falschen einzutragen und arm zu werden. ;-)

  22. fürs iphone gibts auch versicherung wo es gegen diebstahl abgesichert is… :-)

    so wie das dev team los legt teilweise is der simlock auch bald wieder weg ^^

    was in den tarifen halt mit drin is, is die bessere netz abdeckung…und tethering geht doch ;-)

    wenn z.b.: mehr geld ins netz steckt dann holen die sich das vom KD wieder…und dann gehts mit den preisen auch hoch…

    wenn man vergleichbares zusammen stellt wo anders als t-mobile + die iphone kosten von ~600€ kommt man in zwei jahres auf selbe raus..
    wenn wir mal mit 600€ rechnen fürs iphone (nur das iphone ohne versand) + 25€ pro monat kommt man in zwei jahren auf gut 1200€..

    von daher ^^ so schlecht sind die auch nicht…kein tarif is perfekt aber die sind doch recht zufriedenstellend

  23. Ich weiß nicht was du hast, Tim. Bei mir funktioniert Tethering auch mit GPRS und EDGE (unlocktes 3G aus Italien mit O2).

  24. Ich war letzte Woche in Venedig bei Vodafone – Kein iPhone ohne Vertrag für Ausländer! Im Laden war das neue iPhone jedenfalls vorhanden und sämtliche anderen Kunden (vor mir) des sehr vollen Ladens (mit Nummer ziehen) wollten kein iPhone.

    Die Verkäuferin hat behauptet, es wären keine iPhones mehr auf Lager und wollte mir auch nicht sagen, wann es wieder welche gibt. Ich behaupte mal, das war eine glatte Lüge.

  25. Wie immer eine sehr gute Sendung.
    Im Internet gibt es einige Aussagen, dass das iPhone 3GS sich leicht überhitzen, entladen bzw. das weiße iPhone vergilbt.
    Wäre cool wenn ihr in der nächsten Sendung all den Gerüchte nachgeht und die wahren Fakten aufdeckt ;)

  26. und die Lösung scheint mit EFI 1.7 wohl noch nicht wirklich gekommen zu sein. Nach dem MBP Firmwareupdate klagen viele Besitzer der Mid 2009 MBP’s mit nicht von Apple verbauten SATA II Platten über eingefrorene Rechner, Systemabstürze usw.
    Apple ist inzwischen auch nicht mehr anders als MS und verarscht den Markt auf lehrbuchhafte Marketingweise (spiegelnde Displays, iTunes Monopol, MobileMe-Abzocke, verkrüppelte Hardware ohne Digital in oder ohne ExpressCard-Slot usw.). Ich hoffe Steve haut im Juli mal wieder auf’n Tisch!

  27. also bei mir steht ein Italienurlaub an Anfang nächster Woche.

    Kann ich den fleißigen Podcastern einen Gefallen tun und ein iPhone mitbringen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.