MM112 In Werbung bewegen

Die WWDC gibt in dieser Sendung ausnahmsweise mal die Themen halbwegs vor und wir versuchen, festzustellen, ob wir jetzt glücklicher sind. Während uns OSX "Mavericks" durchaus zusagt schlägt sich das Entsetzen über iOS 7 in unserer Laune nieder.

Dauer: 4:21:06

On Air
avatar Clemens Schrimpe
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon
avatar Die Shownotes
avatar Xenim Streaming Network
Shownotes:

Previously on mobileMacs 111 00:00:00

Bumm Zack Return — Tim fragt sich, ob sich der Begeisterungslevel halten lässt — "Apple, wir müssen reden" (Tim) — Heute gab es schon NSFW071 mit @holgi — Apple WWDC 2013 (Bei Apple Developers)  — Die Keynote wurde live gestreamt (Tims Apple-TV hatte nur 2 Streamabbrüche)  — "Can't innovate, my ass" (Phil Schiller) — Craig Federighi — es wird eine Übersicht aller Aussagen erwünscht ((und das Shownot.es Team teilt hiermit mit, dass wir das umsetzen werden))  — Shownot.es Team — "Shownoter sind eh die besten Zuhörer" (Tim) — Kalender ist ein Thema für später — Neue Namensgebung für Mac OS X Versionen (Mac OS X Mavericks)  — "OS X Asterix" (Tim) — Alles heißt jetzt California — Liste der Intel Codenamen — "OS X Kreuzberg".

Telekom

00:12:55

Clemens: "Was machen die Leute auf dem Land? Die bekommen dann 2 Mbit statt 384 kbit." — "Ab heute wird hoch gedrosselt" (Tim) — Im Urlaub sollte man weniger zahlen müssen, wenn man schon Gerechtigkeit will — Clemens schlägt vor einen richtigen Volumentarif einzuführen — DSLAM — Clemens: "Die Telekom hat gesagt dikriminierungsfrei, mit Soße und scharf, Premiumdienste anbieten zu wollen" — "Die Metaebene sollte Premiumkunde bei der Telekom werden" (Clemens) (Tim sagt "Das kann man mal machen" — Auch der CCC könnte das mal machen, aber das dürfte als Trick auffallen)  — "Der Club" — Tim bemüht sich jetzt um Premiumkontent.

Non-WWDC Premium Content

00:16:56

Roddis Band Martin Dieselhorst Vierer live in Ergstraße hören am 14.6.13 — 48h Neu-Köln — Roddis Band plant so pünktlich anzufangen wie Mobilemacs — Martin Dieselhorst Vierer (Spezielle Form von Kabeln "Dieselhorst - Martin Vierer")  — Twisted-Pair-Kabel — "Eigentlich Martin Dieselhorst dreier." (Tim) — Tote Köter Lied — Podlove Web Player — Punk Song to end all Punk Songs "Schmerzfrei" — Stöger IT — Out Bank — Bezahlcode — "We might not have done everything right, …" (Steve Jobs) — "Sie mussten nichts fixen, da sie wussten, dass das Jahrtausend zu ende geht" (Tim) — BIC — IBAN — Den Betrag einzutragen ist jetzt zwingend und für Spenden ist das jetzt nicht mehr so nützlich wie im alten Standard — Tim soll sich auch über 1 Cent Spenden freuen — Er hat keine 5 Millionen HörerInnen — QR-Code — Internet (senden und empfangen) über Satellit (darf man jetzt auch selbst installieren)  — Geostationäre Satelliten — Astra — Spot Beams beim Satelliten Internet — Internet über Satellit hat ne hohe Latenz (ist nicht für Computerspiele (außer Schach) und Skype/VoIP geeignet)  — "Für Blitz-Schach braucht man auch 'ne kurze Latenz" — Leos — Maximal Latenz eine Viertelsekunde — "Leute denkt nicht nur an die Bits" (Clemens) — Die Verbindung ist ausgelegt auf Websiteanschauen — IP over Brieftaube (Avian Carriers) (RFC 1149)  — Fair Use Policy — LISP — TCP Sliding Window — Bitcoin Kurse — Bitcoincharts — mtgox — Opus Codec — Mumble — Teamspeak — Opus ist jetzt in Mumble fest integriert — Denis: "Mumble ist Cross Plattform Open Source, was erwartest du denn?" — Opus in Podlove — Raspberry Pi — Open OB — DNS — Bonjour — Wide Area Bonjour — XMPP (Jabber) — Googles Abkehr von XMPP — NAT Traversal — "Watt is, wenn dein Internet nicht geht dann geht auch dein OB Tampon nicht" (Clemens) — Redis DB — Tim hat — O2 hat überall schlechtes Netz — Opensignal — Tim sucht eine Karte für 3G Abdeckung — Congstar ("ist im Prinzip auch alles Scheiße") — Congstar Prepaid USB Stick — Bei dem von Tim erwähnten Tarif bekommt man 500MB am Tag — Congstar hat gesagt, dass sie keine Scheiße bauen — "3G-Sticks sind dumm! Ich benutze die immer als Türstopper" (Clemens) — "Die Livehörer wollen hören wie Tim am virtuellem Mac Pro leckt" (Roddi) — Clemens hat den DECT Repeater von AVM gekauft — Clemens freut sich darüber, dass der Repeater wieder erwartens funktioniert — Ubiquiti (Ubiquiti - Edge Router light)  — "Thats what we have for you today, thank you for coming and we'll see you soon" (Tim).

WWDC Keynote

01:01:19

Hardware — Mac Book Air Update — AirPort Extreme und TimeCapsule Update — Laufzeitunterschiede auf WLAN — Beamforming — 3, 4, 6 oder 48 Antennen in einem WLAN Access Point — Mit WLAN 802.11ac sollen 6,9 Gigabit laut Wikipedia — "Im Prenzlauerberg gibts eh mehr Babyphones als WLANs" — Der Nachfolger von 802.11ac heißt ad und ist wieder ein Kabel (außer Dienst) ("WLAN ad, WLAN außer Dienst")  — iFixit (Teardown der neuen Airport Extreme)  — PPPoE — Tim wundert sich, dass Apple am Markt vorbei entwickelt — Clemens kontert, dass Apple nur der US Markt interessiert und Deutschland egal ist — Neue Mac Book Airs — Länger Laufzeit bei MacBook Airs — "7 Stunden Lock-Screen Laufzeit" — Clemens möchte nen SIM-Karten Slot im Air — Die Amerikaner kennen SIM-Karten nur aus Filmen — ThinkPad — MacBook Air Konfigurationen.

Mac Pro (Der Mülleimer)

01:13:16

Man kann jetzt wieder oben rein greifen — Tims Befürchtung, dass es keine Erweiterungsmöglichkeiten (ohne Kabel) gibt wurde erfüllt — Thunderbolt 1 und 2 — "Was denken die, wie oft ich das Umstecke? NEVER!" (Tim) — "Jeder VGA-Stecker hat mehr Industrial Quality als Thunderbolt" (Tim) ("Aber zumindest kann man jetzt die Ports beleuchten" - "Ist gut, weil die Stecker jetzt immer rausrutschen")  — AppNap und andere neue Stromspartechnologien — "Fallobst" — "Bis September passiert jetzt vorerst nichts" — Mac Pro — Im Mac Pro wird nur noch eine 12-Core CPU drin sein — Es wird ein niedriger Preis erwartet, weil er Standalone eh nicht zu gebrauchen ist und man noch viel Zusatzhardware dazu kaufen muss — "Mehr PCI Express Karten als ne Grafikkarte hat eh niemand drin" — ISA Schnittstelle — "20 Gigabit über Thunderbolt 2" (denis) — Hat die mobileMacs Runde schon das Stockholm Syndrom? — Motion Sensor im Mac Pro — Die FireWire Angabe in der Keynote war nur ein Versprecher — HDMI und USB3.0 Anschlüsse sind vorhanden — zwei Gigabit Anschlüsse sind da, aber man hätte gerne mehr — "Apple setzt auf den Third Party Markt, aber der Third Party Markt nicht auf Apple" — Thunderbolt 2 ist eine Aussage, dass man am Standard weiter arbeitet — 10Gbit über Thunderbolt möglich — 30 Zoll Cinema Display — Apple Thunderbolt 4K Display — Namensvermutung beim 4K Display (Tim sagt es heißt nicht Retina — Denis sagt heißt Retinadisplay)  — "TPLF (Tim Pritlove leck Factor)" — Echo Express von Sonnet — "Für Leute mit Kartenbedarf wirds Teuer" — Tim wird beim alten Mac Pro bleiben — Roomba (bei Wikipedia — bei Amazon)  — Open CL — Mac Mini — "Eine Batterie, die man in seinen Fluxkompensator reintut" (Flux Compensator — Douglas Adams — Unwahrscheinlichkeitsdrive — Lächerliche Geschwindigkeit aus "Space Balls") .

OS X Mavericks (Sea Lion) 01:41:12

(OS X Mavericks)  — Open GL 4.1 — Rückkehr von iBooks auf den Mac — Apple Maps und Map Kit kommen jetzt zu OS X — "Cross Plattform development ist nur bei OS X und iOS Sinnvoll" — immer noch keine Apple Maps im Web — Der FlyOver bei Apple Maps ist besser als bei Google Maps — Space Navigator (bei Amazon)  — Kalender — Tim glaubt, dass auf ihn gehört wurde, will sich das aber erst mal anschauen — Ein Process pro Tab bei Safari — WebKit — Xcode — Cover Flow ist rausgeflogen — "NSA-Keychain" (Clemens) — 1Password — Prism — Zum 30C3 wird man über die Keychain mehr erfahren — Passwortgenerator in Keychain wird jetzt genutzt — 1Password kann auch mit Windows syncen — Der Keychain Sync ist ein altes Feature, welches abgeschaft und jetzt wieder eingeführt wurde — Multiple Displays — Menubar auf jedem Bildschirm — Menü und Dock tauchen dann auf, wenn man mit der Maus an Bildschirmrand geht — Airplay als vollwertige Displays (Clemens hatte das in den letzen Folgen gefordert)  — "OS X shopping mall" (Tim) — Airplay auf Apple TV wer als letzter kommt gewinnt — Denis hat ein OS X Sealion laufen und dabei — Airplay testen mit OSX 10.9 und Apple TV — "Transluzenz, das ist der Scheiß mit alles ist durchsichtig" — "Apple TV mag keinen mehr." (Tim) — Apple TV als Display wird für Vorträge interessant — Beamer in Vortragsräumen mit VGA-Kabeln und verbogenen Pins im Stecker — Notifications — Webnotifications werden jetzt von System gehandled — Notifications im Lockscreen ("Er heißt offensichtlich nicht Privacyscreen." (Tim) — "Du baust in einen Tresor ja auch kein Fenster ein")  — Tags im Finder — man kann an eine Datei beliebig vile Tags anhängen — IPv6-Tunneln ist immer noch nicht in Ordnung — OS X Server mit Developer Tools — in Cocoa Timergenauigkeit festlegen — "Katzen OSes" — zusammenlegen von mehreren Timern — "eigentlich haben alle Apps eine Eventloop" — den Energieverbrauch zu reduzieren steht im Fordergrund bei diesem Update — Energieverbrauch in Aktivitätsmonitor — Appnap — Wie wird AppNap mit bestehenden Apps angewandt? — Jetzt ist Click to Flash vorinstalliert (Build in Adblocker)  — compressed memory — Paper von ca. 2003 — "In-kernel memory compression" im Linuxkernel — WKdm (Source)  — Lempel Ziv Welch Algo — SPARC — es gibt Eis für das Team — Mitleid für die Shownotes-Schreiber von Roddi — Swap-Speicher — Sparse Dateien — "man muss sich trotzdem die unkomprimierte Größe vorhalten" (Clemens) — Solaris (bei Oracle)  — Die Komprimierung beschleunigt das System, da man schneller komprimiert, als man Platten IO hat (Memory Compression ist daher auch vor dem Swapen sinnvoll)  — Fazit zu OSX 10.9 — im Adressbuch sind das Leder und die Papierbindungen weg — "Der Scheiß Kalender scrollt wie ich das schon immer wollte" (Tim) — kein Video in Messages — neue Frameworks: Medialibrary — Xcode: Module — "Apple will keine Includes in C mehr" — AV Foundation — AFP ist raus (in 10.9 wird jetzt SMB2 verwendet — SMB)  — Core Technology Overview (SMB2 auf Seite 21)  — "Wir erschlagen gleich zwei Klappen mit einer Fliege" (Clemens) — Wegen Timemaschine ist AFP weiterhin unterstützt — Die Airports können noch kein SMB2 — Apple paper.

iOS 7

02:57:15

Das Team stöhnt auf — Tim hofft auf einen Traum — Viele Vergleiche zu Windows Phone und surrealen Kunstwerken — "Rentnerin restauriert Ecce Homo" Mem ("viva la restauracion" — Details zum Meme)  — Diskussion über Icondesign — Bei der Kalender App kann man durch die geringe Strichstärke des Fonts das Datum schlechter erkennen — Man erkennt nicht mehr unbedingt, was man klicken kann und was nicht (Links die nicht unterstrichen sind, werden den nicht als Links erkannt — "Manche würden sagen: Die Bedienelemente sind funktional kaputt!")  — Parallaxe — Wer das Entsperren von iOS nicht kennt, kann leicht Control Center öffnen statt das Telefon zu entsperren — "in Werbung bewegen" (Wer einen ordentlichen Mailserver hat, kann das Feature gebrauchen)  — "Was erlaube Ive?" (Tim) — Autoupdate für alle Apps (McCain im Senat)  — (kein) Multiuser in iOS — "Apples BER" — Safari-Tabs sind jetzt coverflow-ähnlich — Roddi will Buttons die man als solche erkennen kann ("Ich will nicht lecken, ich will drücken" (roddi))  — Aqua — Text vs. Icons — Rant über die Icons — Einer Blauzahn-Tastatur kann nun die Tastenbelegung vorgegeben werden — Background Apps (Jeder darf Hintergrundprozesse starten)  — Man kann sich seine eigene Vibration zusammen drücken — Es gibt jetzt APIs für Speech Synthese und Video Composition — Gesichtserkennung in CoreImage — Core Image jetzt mit Daten der NSA? — AirDrop funktioniert auf 10.8 nicht auf Anhieb — "Grüße von Goatse" (Tim) — Game Controller (in die man das iOS Gerät reinsteckt — komplett externe Controller)  — iAd Preroll — JavaScript Core, JS jetzt auch ausserhalb eines WebViews — Sprite Kit — Physik, Partikel, Sprites für Games direkt im Xcode — Tiny Wings (Seite des Entwicklers)  — einfachere Programmierung — Pointer — Instance Type — Verbesserungen an Xcode — Garbage Collection — "Der Garbage Collectior bringt zur Compilezeit den Müll raus?" (Clemens) — iTunes Radio — Siri aufm iPhone 4 — Generelle Unzufriedenheit gegenüber iOS 7.

Bugs und andere Probleme

04:04:05

PPTP — "Du sollst keine anderen Router haben neben mir" (Clemens) — "Apple stellt den Darwin Kernel in ne Open-Source-Schmuddelecke" (Clemens) — Apple liefert den Darwin Kernel schnell, aber immer erst final Versionen — "Die drei Sorten der Bug Reports" (never fixed — duplicate — normal)  — "Hunderterpack Developer Accounts zulegen und dann mit Mechanical Turk Bugs filen lassen" — Denis hat mal einen Bug gefilt den er selbst gar nicht gefunden hat und steht in den Release Notes — Open Radar — Hardware im Mac Pro: "10G-Ethernet sollte schon drin sein." — Semizufriedenheit mit der Hardware — über OS X kann man nicht meckern, aber iOS7 ist zum Weglaufen.

Verabschiedung

04:20:55

Sendungsende.


107 Gedanken zu „MM112 In Werbung bewegen

  1. Bezahlcode: Ich finde das klasse und würde mir wünschen, dass alle Unternehmen so einen Code auf ihre Rechnungen drucken. Ich habe den Code seit einiger Zeit auch auf meine Rechnungen gebracht. Ist aber noch viel unbekannter als Thunderbolt :'(

  2. Tim scheint zu glauben, dass er besser ist wenn er “in Fahrt” ist. I don’t think so. Ich fand Tim und Roddi heute echt anstrengend, Roddi klang wie ein übereifriger Designstudent der entsetzt ist, dass die Regeln die er gerade mühselig verstanden hat, nun einfach gebrochen werden.

      • Ersetzte Designstudent mit Usibilitystudent. Mir ging’s ums Übereifrige. “Über” weil meiner Meinung nach an der Praxis vorbei. Mal abgesehen vom Startslider mit dem verwirrenden Pfeil nach oben, hast du je das Gefühl gehabt, dass du nicht weißt wo man klicken kann? Und du glaubst echt, dass Links im Web unterstrichen sein müssen, damit man sie erkennt? Dann ist die Mobilemacs-Seite ja mal Müll.

        Schon sooo oft erlebt: Immer das Geschrei dass alles anders werden soll und dann das Geschrei, dass das Neue ja gar nicht aussieht wie das Alte …

        Das die Beta noch einige Macken hat ist klar, aber mir gefällt die Richtung. Irgend jemand sagt es sähe aus wie Android, Tim sagt es sähe aus wie Windows, du sagst es wäre eine schlechte Mischung aus beidem. Ahja, so kann man auch darangehen.

        • Ich habe schon so oft gesehen, dass Kritik an schlechtem Style einfach damit abgebügelt wurde, dass die Leute angeblich change-averse sind, dass mir dabei auch immer das Kotzen kommt.

          Ich sehe vor allem zwei Fehler, die gemacht werden: 1. Die Tests, die gemacht werden, um alten und neuen Style zu vergleichen, sind fehlerhaft und bevorzugen das neue Design. 2. Nach der Einführung wird Akzeptanz damit verwechselt, dass alles gut it.

  3. Ich bin auch noch geschockt über die Icons. So sehr, daß das in den ersten Tagen stark meinen Gesamteindruck von iOS7 geprägt hat. Einige Designentscheidungen finde ich auch total daneben (Textbuttons, alles noch runder, keine Schatten unter Icon Labels, etc, etc), aber ich empfinde es inzwischen trotzdem als eine gute Basis für die nächsten Jahre.

    Die Icons sind aber wirklich schlecht und das hat nichts mit Geschmack oder dem neuen „Flat“-Style zu tun. Die sind handwerklich schlecht gemacht und das ginge auch in diesem Style viel besser. Dieser Artikel hat eine Erklärung dazu: http://thenextweb.com/apple/2013/06/12/why-does-the-design-of-ios-7-look-so-different/

    Wenn das stimmt ist das neue Apple wirklich sehr neu. Ich glaube nicht das sich die Icons bis zum Release noch mal ändern, aber nach diesem Artikel habe ich noch etwas Hoffnung.

  4. Danke für die gelungenen Sendung, obwohl mir trotz der gigantischen Länge, immer noch ein paar Themen ausführlicher besprochen werden könnten. Aber das kann man ja nach in einen der nächsten Sendungen nachholen. Bis dahin hat man vielleicht auch schon einige Erfahrung mit compressed memmory und so gesammelt. Eurer Meinung zum Design von IOS7 kann ich mich nur anschliessen. Insbesondere die Farbpalette ist gewöhnungsbedürftig. Vielleicht ist ja intern der Codename für IOS7 Vice City, jedenfalls erinnern mich die Farben an die Stadt und das Spiel. Das wäre dann ja auch ein guter Gegenpart zu den nun scheinbar an der Westküste gelegene Namen für OS X. Nun habe ich auch verstanden, dass man einem OS, das neuerdings den unbedarften Endnutzer im Focus hat, profihafte Namen gegenüberstellt, A la, die Arbeit mit Raubkatzten sollte man lieber Profis überlassen. Aber verstehen tue ich es nicht. Malibu hätte doch besser gepasst, als Mavericks. Dort sollten nur (lebensmüde) Leute surfen, die wissen was sie tun. Die nächste Version heisst dann wohl OS X Death Valley? Leider ist beim Max Pro nur ein beleuteter Mülleimer rausgekommen, der wohl nur als Home Theater PC für Gutbetuchte taugt. Apple hätte uns wirklich mal ein Profigerät hinwerfen können. Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn es das nur unter dem Ladentisch gegeben hätte, damit es das Shopdesign nicht stört.

  5. thema compression:
    In den tech notes ist mir gerade das wieder aufgefallen:
    HFS+
    supports 64-bit disk space addressing, 32-bit file allocation blocks, journaling, automatic
    compression of files.

    Kurzes googlen sagte mir das das seit 10.6 drin ist aber irgendwie nur einige system files das haben etc. Sollten die auch mal gobal anmachen oder es halt mal tiefer in corestorage hängen. Weil CPU ist echt nicht mehr das problem.
    Spart halt einfach I/O und schont die ssd

  6. @roddi ich habe auch nie einen wirklich befriedigenden eBook-Reader (ausserhalb des kindle-universums) gefunden. Am Schluss bin ich bei http://macbookreader.com/ gelandet, auch nicht perfekt…

    Ich hatte ja Hoffnungen als bookle kam, development ist aber “auf Eis” (er sucht jemand, der den Code übernehmen möchte).

  7. Für einen Kindermodus kann ich “Geführter Zugriff” empfehlen. Damit wird dann die aktuell App gelockt und kann nicht mehr verlassen werden.

    Mehr Info und Aktivierung im iOS:
    Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Geführter Zugriff

    • Hilft aber nur bei einer App. Die Kids springen auch gerne zwischen verschiedenen Apps herum. Besser wäre ein Modus, bei dem man eben den Zugriff auf bestimmte Programme beschränken könnte.

  8. Würde Denis anderen Leuten weniger unbeherrscht ins Wort fallen, würde dies dem Hörerlebnis und der Qualität durchaus zuträglich sein.

  9. Ich fänd ja besser ihr würdet bei solchen Gelegenheiten den heißen neuen Shit zuerst besprechen, wenn ihr noch fit seid. Die ersten 1 1/2 Std haben mich regelrecht genervt, weil ihr nicht zum Punkt kamt.

    Sonst aber allet schick. Macht schön weiter so. Eure Show macht die meiste Zeit viel Spaß.

    • ACK. Das Teasing ist quatsch, weil wir sind nicht beim Privat-TV sondern im Podcast. Da kann man schnell da hin springen, wo es theoretisch interessant wird.
      Und wenn ihr Jungens dann schon halb leer gelabert seid, dann is das tatsächlich nicht zweckdienlich.

    • Fie Fans von MobielMacs veralngen doch offensichtlich LAnge Sendungen,da ist es nur Folgerichtig die Sendung so aufzubauen.

      NAtürlcih wäre es sinnnvoller,mobiel macs News,und Mobiel Macs Backround als separate Sendungen zu machen.
      Allein wegen der Übersichtlichkeit.

  10. Hallo,
    ein “Feature” von Siri, dass ihr nicht erwähnt habt,welches Siri wahrscheinlich auch nicht besser macht ist: Bing.
    Sehr interessant das Apple jetzt lieber die Leute aus Redmond auf ihr Telefon lassen als Google.

    Und zu dem neuen MacPro: Ich warte ja schon auf die ersten Fotos in denen der neue in den alten gestellt worden ist.
    Ich verstehe nicht warum Apple alles immer so klein bauen will.
    Bei den I-Geräten und Laptops sicher eine feine Sache, aber warum muss der IMac und der MacPro unbedingt so klein sein. Der alte MacPro war ja nicht ohne Grund so ein Trümmer. Das Kühlkonzept klingt ja ganz interessant, aber wenn da ein 12 Kerner und 2 Grafikkarten ordentlich am heizen sind im Sommer sollte der Kamineffekt besser sehr gut sein. Den es ist ja schliesslich nur eine einfache Aluplatte (oder?) ohne spezielle Oberfläche oder Pipes(die bei Pcs ja mit Spezialzeugs gefüllt sind ).
    Und theoretisch fasst man dann ja auch da oben an nicht das man sich die Griffel verbrennt.
    Hatte Apple nicht schon mal Kühlprobleme in einer Imac Version.
    Bedanke mich für die frische und doch nicht immer nur positive Sendung

  11. @Roddi Bei mir ist der Stream am AppleTV der Keynote alle 2-10 Minuten abgebrochen, obwohl ich eine 32.000er Kabelleitung habe, bei der auch laut diverser Speedtests 32MBit ankommen.

    Verkabelung ist: Kabelmodem AirportExtrem 8-fach-100MBitSwitch AppleTV

    Hast du/hat jemand nen Tipp? Einstellungen/Konfiguration, oder einfach nur Pech?
    Gibts Diagnosemöglichkeiten??

    THX

    • Das liegt daran, dass Fanboys (wie Du Stephan) einfach nich die Füße still halten können und wenn es auf dem Apple TV aussetzt noch schnell den Stream auf dem iPad, iPhone und Mac durchprobiert.

      Und dann kacken halt sie Apple Server irgendwann ab, wenn jeder 4x parallel saugt.
      So einfach is das…

      • Ich glaube nicht, dass das zutreffend ist.
        Ich konnte die Keynote am AppleTV nicht sehen – weil alle paar Sekunden wieder gepuffert wurde und das Puffern länger dauerte als der der abgespielte teil.
        Am Mac mit Safari ging es aber recht gut (nur zum Schluss hin wurde auch hier heftig gepuffert)

        Am AppleTV wurde bei mir allerdings kaum mal die Qualität reduziert. Es kam immer HD-Material (sah jedenfalls so aus). Am Mac wurde die Qualität dynamisch angepasst und ggf. sah man schon mal heftigere Blöcke aber bewegtes Bild und Ton blieben immerhin erhalten.

        Ich vermute, dass die Logik am AppleTV nicht so programmiert ist, dass es einen Fallback auf SD oder weniger gibt. Das nervt z.B. auch in der Youtube-App auf dem AppleTV, weil man dort nicht einstellen kann, dass er bitte in geringerer Auflösung laden soll… mit einer langsamen Internetanbindung ist das so unbenutzbar.
        Immerhin werden die Einstellungen für die Kinotrailer berücksichtigt, so dass die SD-Versionen geladen werden. Beim Keynote-Stream hat das allerdings nicht geholfen.

  12. Eure Einschätzung, dass der neue Mac Pro billiger werden wird, als die bisherigen, teile ich nicht. Habt Ihr alleine mal geschaut, was diese AMD FirePro Grafikkarten kosten? Mein Tipp: Eine vernünftige Konfiguration wird mind. 6 k€ kosten.

    Ich bin auf jeden Fall maßlos enttäuscht; sitze hier mit meinem Mac Pro 3,1 und wollte endlich mal etwas neues … aber ein Desktop-Gerät, bei dem ich schon für TimeMachine extern etwas anstecken muss (was nicht einmal beim Mac Mini nötig ist), ist für mich nur ein Witz. Auch sonst komme ich mir vor, wie in den frühen 80ern: Gehäuseumarmung zum Einschalten, kein Front-USB um mal schnellen ein Stick einzustecken, dafür den Tisch noch voller mit Kabel und Kästen … unglaublich. Wer soll die Zielgruppe für den Mülleimer sein?

    • USB Anschluss hast du doch am Monitor oder an der Tastatur?
      Wenn das Ding auf dem Tisch steht hast du halt ein Gerät mit ausschließlich Frontanschlüssen.

  13. Versteh’ das Modem/Router Problem nicht.. Was passiert denn mit den Boxen, wenn man keine Zugangsdaten einträgt? Finden die Geräte im LAN dann den PPPoE-Konzentrator nicht oder was? Ich hab’ einfach keine Zugangsdaten eingetragen, jetzt macht ein Raspberry Pi das Routing und das Modem, ähm ja, die Modulation.

  14. Zu dem Raspberry Pi und Tim’s End-to-End-Audio-Döngel: Das liegt in der Natur der Sache, dass du min. 1 weiteren Teilnehmer mit öffentlicher ip haben musst, damit client’s hinter einem nat “ihre” öffentliche ip mitteilen können. Die Stichwörter dazu wären wohl STUN und (udp) hole punching. Auch hier ganz gut erklärt: http://pdos.csail.mit.edu/papers/p2pnat.pdf

    Ausser beide Seiten haben natürlich V6-Netz..

  15. Huhu, zum Thema Opus. Ich weiß nicht genau ob es erwähnt wurde aber Teamspeak 3 unterstütz mittlerweile auch Opus Voice und Opus Musik als Codec.

  16. :-) Schmunzeln musste ich aber beim Thema, dass “Links” unterstrichen sein müssten…
    Ich gehe mal davon aus, dass das ein Gedankenplatzhalter für “hervorgehoben” sein sollte? Weil Links auf Webseiten müssen nicht wirklich unterstrichen sein, wenn sie sich nur deutlich genug vom Fließtext abheben.

    Auf so ziemlich jeder Webseite ist wohl sehr klar, was Menüeinträge sind und was Text ist – mir zumindest (auch hier auf dieser Webseite ;))

    • Hast recht. Trotzdem finde ich, dass UI-Elemente offensichtlich sein sollten und da wird der eine oder andere unbedarfte User noch viel Spaß mit iOS 7 haben.

      • Schon richtig. Es muss offensichtlich sein, dass man irgendwo drauf klicken kann – bzw. der Anwender lernt schon, dass ein bestimmter Unterschied die Klickbarkeit symbolisiert.
        Derzeit ist das in iOS7 aber ziemlich variabel. Die Farben sind gerne mal anders, je nach App und noch einige andere Unstimmigkeiten wenn man sich so umschaut. Da bin ich auf die nächste Beta gespannt.

        Nicht so gelungen finde ich das z.B. bei der Tastatur. Die Shift-Taste (u.a.) sehen deaktiviert aus – und auch gedrückt sind die irgendwie zu undeutlich. Tastatur fühlt sich einfach merkwürdig an, so wie sie jetzt ist.

        • Eigentlich sind ja alle Texte in “Tintcolor” Buttons (laut Doku). Ich halte es für nicht so schlimm, dass alle Apps eine andere Tintcolor verwenden. Es ist aber trotzdem problematisch, ein Beispiel:

          In der Kalenderapp ist die Tintcolor rot. Soweit so gut. Die Monate sind aber auch in Tintcolor, aber mitnichten click-/tapbar

          Apple ist sehr rigoros, insofern geht das, die haben das im Griff. Ich höre aber schon in meinem geistigen Ohr (m)einen Produktmanager sagen: “Grün ist aber unsere Corporate Identity Farbe und deshalb muss dieser Text da grün sein!”

          • Das dumme an den wechselnden Farben ist nur, dass man es dann nicht immer sofort versteht. Vor allem, wenn die Farbe noch anders verwendet wird (Beispiel Kalender).

            Davon ab finde ich rot als Link-Farbe extra-blöd. Rot ist eine Signalfarbe. Ich denke immer, irgendetwas ist kaputt :)

  17. @Dennis: (glaube du warst das mit Maps)
    In Maps kann man sich glaub ich mit 2 Fingern auf dem trackpad bewegen, mit Shift+2 Finger Zoomen und mit Alt/Option+2 Finger kann man die Karte kippen.

  18. @Clemens: Ein gutes VDSL-Modem ist das “Sphairon Speedlink 1113”-> läuft bei mir seit über 2 Jahren stabil am VF VDSL 50 Anschluß. Ich benutze selbst dahinter einen eigenen Linux-Router mit PPPoE..

    • is mir zu schlau. Ist wieder ein Router mit WLAN und schnickedöns. Ich will NUR ein VDSL-Modem. PPPoE mach ich selbst.

      Danke

  19. Hallo MobileMacs-Team,
    erstmal Gratulation zum großartigen Podcast, in der aktuellen Besetzung unübertroffen an Witz und Informationsgehalt!

    Ich hab da einen Themenwunsch an Clemens: Könntest du mal ein bisschen was erzählen über optimales WLAN für zu Hause.
    Viele Hörer werden folgende Probleme mit mir gemeinsam haben:
    a) ich brauche mehr als einen Access Point, um meine gesamte Wohnung (bzw das gesamte Haus und den Garten) mit WLAN abzudecken.
    b) ich würde am liebsten eine Lösung einsetzen, die gleichzeitig die Bandbreite erhöht, weil doch viele Daten “im Haus” bleiben: TimeCapsule Backups, Filme von der USB-Platte an der Fritz!Box via Airplay auf appleTV streamen, iTunes WLAN sync,…)
    Drei APs = 3x Bandbreite?

    In meinem konkreten Fall habe ich zwei Fritz!Boxen (7390 für den Internetzugang und 7270 als Repeater und fürs Gäste-WLAN) und eine TimeCapsule, deren WLAN ausgeschaltet ist, weil es nicht komfortabel konfigurierbar ist (hab zB nie den Gastzugang hinbekommen).

    Die beiden decken aber flächenmäßig nicht alles ab. Also würde ich gerne noch eine dritte Fritz!Box dazuhängen. Frage mich aber, ob ich besser drei WLANs aufmache. Mit verschiedenen SSIDs? Auf verschiedenen Kanälen? Dann müsste ich doch mehr Gesamtbandbreite haben, oder? und die Endgeräte (iPads, iPhones, appleTVs, MacBooks der gesamten Familie sowie Kleinkram von Drittherstellern (Drucker, Fernseher etc) buchen sich doch immer in das stärkste Netz ein, das sie bekommen können, oder?

    Wenn alle AccessPoints per Ethernet am selben Switch hängen, müsste ich doch auch Daten zwischen Geräten in verschiedenen WLANs kopieren können und iTunes auf dem Mac müsste meine IOS-Geräte “sehen” und backupen können, egal in welchem WLAN sie hängen?

    Wäre klasse, wenn Clemens dazu mal in einer der nächsten Sendungen was sagen könnte. Ich nehme an, das geht “aus dem Stehgreif”

    Viele Grüße und weiter so!
    Fred

  20. wo zum kuckuck war und ist hukl? er findet weder in der sendung noch in den kommentaren statt… oder hab ich verhört, dass er verhindert war? oder in san francisco?

    ansonsten: ich mag roddi, aber ein bisschen weniger wiederholung hätte sicher nicht geschadet :)

    ach ja: ich mag nicht, wenn tim die kollegen zu mikrofondisziplin ermahnt und sich selber 5 Min. davor oder danach selbst nicht drum schert. irgendwie nicht cool, aber in Berlin gehört es bestimmt zum guten Ton :)

    drei negative Dinge, dann mal doppelt so viel gute: super aktuell, total schnell online der podcast, krass lang (mein respekt vor soviel durchhaltevermögen), gute gesprächskultur, angenehm zuzuhören (auch mit ins-wort-fallen), kaum ein thema zu klein. so!

      • hukl hat schon verschiedene Karrieren abgeschlossen. So ist er außerdem auch noch als Babysitter, Astronaut, Streetworker, Atomphysiker und Barkeeper qualifiziert. Ein echter Tausendsassa. Genau das richtige für so einen Podcast.

    • Dann möchte ich aber auch Roddis Meinung als Bitcoin-Millionär zur aktuellen LiteCoin-Entwicklung hören und Tims Meinung zu den neuen Spielkonsolen und -titeln. ;)

  21. Pingback: Design von iOS 7 entzweit die Apple-Fans - WSJ Tech - WSJ

  22. So. Geschafft. Mal alle Kommentare gelesen.

    Bin überrascht, wie viele Hörer ganz schön ein Anspruchsdenken an den Tag legen, als ob sie teuer Geld für diesen Podcast bezahlt hätten und nun entzürnt sind, dass er nicht 100% ihren Vorstellungen entspricht.

    Bin überrascht, wie viele Hörer gerne die Welt erklärt bekämen, anstatt mal einfach ihre Anfrage in die Google Searchbox einzugeben.

    Und ich bin überrascht, wie viele Hörer den neuen iOS 7 Startscreen bzw. dessen neue Icons schönreden.

    Danke auf alle Fälle für diesen Podcast und für jeden anderen der letzten Jahre.

    • ich für meinen Teil höre gerne netten Mnschen zu, die Sachen erklären und sich unterhalten.
      was da eine google-searchbox als Alternative soll, kann ich nicht verstehen.

      gäbe es einen premium-account für mm, hätte ich ihn. zusammen mit den mikrodilettanten ist es dies der einzige podcast, der all die jahre bei mir als abo überlebt hat.
      davon unabhängig finde ich nicht, dass kritik aufhören soll, wo kein geld fließt. in was für einer kapitalistischen welt muss man leben um sich feedback für kostenlose dinge zu verbitten. ganz ehrlich: wem hilft so ein verhalten?
      manch einer lebt aber sicher gerne noch in der vergangenen welt, in der galt: “einem geschenkten gaul schaut man nicht ins maul”

      mir gefällt, was ich von ios7 gesehen habe, aber ich bin grundsätzlich roddis meinung, was die benutzerführung angeht. beides wäre halt schön.

    • >Bin überrascht, wie viele Hörer ganz schön ein Anspruchsdenken an den Tag legen, als ob sie teuer Geld für diesen Podcast bezahlt hätten und nun entzürnt sind, dass er nicht 100% ihren Vorstellungen entspricht.

      Also bitte.
      Hört doch mal mit diesem Unfug auf.

      Genauso schlimm wie dieses Neuland Gequtasche.
      Wer in die Öffentlichkeit geht,muss mit Kritik Leben.

      Zur Info,für iOS7 hat bei Mobile Macs auch Keiner Geld gezahlt,dennoch äussern sie ihr Anspruchsdenken.

      Genauso schlimm wie dieses Hater Gerede auf Youtube.
      Es gilt,wer Lob und Geschenke ohne eien Begründung zu verlangen annimt,der muss auch das Gegenteil in selber höhe hinnhemen.

      Man kann nicht auf youtube nach Daumen hoch betteln,und dann ale als Hater beleidigen,nur weil sie das Video Negativ bewerten.

      Zumal schon gar nicht,wenn es um den Inhalt geht,indem genau das passiert.

      Zum Beispiel wenn Leute Mavericks oder die icons kritisieren.
      Dann kann man kritik nicht mehr damit abtun,zu sagen die leute sollen es nicht anhören/angucken/konsumieren.

  23. Beste “Apple Sendung” seit langem.
    Mavericks Bombe (unsäglicher Jugendausdruck- ich weiss :) ),
    Mac Pro wie Tim sagte mal schauen. Nur Roddis Rant über´s
    iOs 7 fand ich ein wenig zu übertrieben. Bis auf den Settings Button
    find ich das Design moderner als das alte mit ein, zwei Spielereien (Panoramafoto m Lockscreen z.B.)- und endlich auch ein Controlcenter!
    Ist aber natürlich Geschmackssache :)
    PS: Ihr werdet auch im österreichischem webstandard erwähnt :)
    http://derstandard.at/1371169598546/Design-von-iOS-7-entzweit-die-Apple-Fans

  24. Wenn ich mich richtig erinnere meinte Clemens, dass man auch bei “neueren” FritzBoxen PPPoE Passthrough unabhängig vom Webinterface wieder aktivieren kann. Hat da jemand Informationen/Links parat? Ich finde da gerade nichts

  25. Liebe BumZackReturner, wie immer habe ich an eurer letzten Sendung viel Spaß gehabt. Bis auf eins. iOS 7 anhand von einer ersten frühen Beta zu beurteilen, entspricht ja mal gar nicht dem Status von techaffinenen, ja sogar teilweise selber codenden Podcastern.
    Das dem lieben Tim die Farben nicht gefallen ok, aber hier ein frisches, noch nicht finales Design bis zur Kotzgrenze zu bashen, ich weiß nicht. Die Icons mögen kacke sein. Aber der Rest ist doch genau das, was 85 % aller iphone User schon immer wollten. Apple hat hier genau zugehört und meiner Meinung nach mit der ersten Beta beachtlich gutes geliefert. Die 2. Beta ist seit gestern draußen und im Detail schon viel runder. Der Weg ist richtig. Tim, Kauf die wat anderes wenn du ein Opa Phonetisch willst!

  26. Liebe BumZackReturner, wie immer habe ich an eurer letzten Sendung viel Spaß gehabt. Bis auf eins. iOS 7 anhand von einer ersten frühen Beta zu beurteilen, entspricht ja mal gar nicht dem Status von techaffinenen, ja sogar teilweise selber codenden Podcastern.
    Das dem lieben Tim die Farben nicht gefallen ok, aber hier ein frisches, noch nicht finales Design bis zur Kotzgrenze zu bashen, ich weiß nicht. Die Icons mögen kacke sein. Aber der Rest ist doch genau das, was 85 % aller iphone User schon immer wollten. Apple hat hier genau zugehört und meiner Meinung nach mit der ersten Beta beachtlich gutes geliefert. Die 2. Beta ist seit gestern draußen und im Detail schon viel runder. Der Weg ist richtig. Tim, Kauf die wat anderes wenn du ein Opaphone willst!

  27. Karten für 3G-Abdeckung resp. generell Coverage gibts bei Coverage Mapper. Der Witz daran ist, dass da in der Art von Open Streetmap die Karten generiert werden, also crowdsourced. Mittels einer Äpp wird da die Empfangsstärke des GSM-Signals mit den GPS-Koordinaten kombiniert und daraus dann mehrmals täglich die Karten für die ganze Welt generiert.

    http://www.coveragemapper.com/

    Die Äpp gibts leider nur für Android, die Karten sind aber für alle auf der Webseite abrufbar. Wäre natürlich toll, wenn noch ein paar Leute mehr mitmappen würden, also die wo ein Androidhandy mit GPS haben. Da bin ich hier aber vermutlich im falschen Podcast, aber egal. =:o)

  28. Hat eigentlich jemand erwähnt das man beispielsweise in den Settings einfach nach rechts wischen kann und dadurch zurück kommt? Das geht eigentlich sogar systemweit wenn oben links ein “back-button” ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.