FS259 Nasenfaktor

avatar
Tim Pritlove
avatar
Dominik Wagner
avatar
Rainer
avatar
Studio Link On Air

44 Gedanken zu „FS259 Nasenfaktor

  1. „Ein Film wird doch nicht dadurch gut das das Bild schärfer ist.“
    „Roddi, bitte.“

    :D

    Verstehe ja was er meint, aber zwei Stunden auf ein unscharfes Bild zu gucken macht schon deutlich weniger Spaß als ein restaurierter oder direkt hochauflösend gedrehter Film…

    • Das beschriebene Problem war dass erhaltene Transaktionen und deren Beschreibung nicht zuverlässig in die Aufmerksamkeisbubble von den Leuten eindringen. Emails aber auch nicht, vom demher

  2. keine Sau interessiert sich jetzt für deinen Appel Podcast Pitfall,
    will mal sehen wie du Cyberpunk 2077 auf deien neuen M1 spielst…

    Ich liebe MS!

    Tom Podhate

  3. Mein „billig Apple-TV“ für den Zweitwohnsitz ist übrigens ein Amazon Fire TV Stick Lite. Mit der Apple TV App kann ich jedenfalls problemlos Apple TV+ und iTunes-Content konsumieren. Sieht auch genau so aus wie die echte App. Mit 30 € dann doch etwas günstiger als alte Apple TVs oder Mac Minis.

  4. Airtags habe ich seit 10 Jahren in analog, nur mit einer Einschränkung: Ehrlicher Finder wird benötigt.
    Schlüsselanhänger zum Aufschrauben, darin ein Zettel mit E-Mail+Tel + Versprechen auf 100,- Euro Finderlohn.

    Anschaffungskosten 89 Cent pro Stück.

  5. Also ich nutze meinen AppleTV seit Jahren nahezu täglich. Habe „nur“ einen 4K-Beamer ohne so Smart-Kram und das AppleTV kann alles was ich brauch (Music, Netflix, Amazon, Disney, YouTube, ARD, ZDF, arte, CCC). Dauert nicht ewig bis es hochgefahren ist wie mancher SAT-Receiver und AirPlay funktioniert auch wunderbar. Ja die Remote ist Müll und ich werde mir sehr wahrscheinlich die neue separat kaufen und die 32GB oder 64GB Optionen verstehe ich auch nicht (für meinem Anwendungsfall). Preislich natürlich nicht billig aber ich habe das Teil jetzt seit Jahren, es funktioniert, bekommt regelmässige Updates und ein gescheiter SAT-Receiver kostet ca. genau so viel ist aber dann nicht so flexibel weil z.B. AirPlay komplett fehlt. Ach und ganz wichtig, ich kann das Gerät übers Handy steuern, da gibts bei anderen Herstellern entweder keine App oder jedes Jahr ne neue…oder sie funktioniert nicht. Bei meinem LG-Beamer müsste ich die Location-Services einschalten…für eine Fernbedienung (????) aber da nur das AppleTV dranhängt und mit HDMI-CEC schaltet der Beamer und der Marantz-Receiver automatisch mit ein und aus. Also ich liebe das Teil (neben meinem 2014er MBP und dem neuen macMini M1 :-)

  6. Ich freue mich schon auf die Find-My-Funktion für mein Fahrrad.
    Hier in Amsterdam sind am Bahnhof 17.500 Fahradstellplätze. Da wird es schnell mal unübersichtlich.

  7. Bin ich der einzige, der keine Podcasts mehr aus der Metaebene laden kann? (Alle anderen laden wie gewohnt).

    Zuletzt bei Forschergeist und nun hier. Nutze BeyondPod auf einem Androidtablet. Neue Folgen werden angezeigt, aber der Download startet nicht. Auch wenn ich ihn manuell anstoße, versucht die App, aber es kommt nix runter, und nach einigen Sekunden gibt sie auf.

    Bin für sachdienliche Hinweise dankbar…

  8. geil..war so am rumwuseln… und bei den ersten gongs von roddis nullnummer.. dachte ich WTF zahlensender?
    hab so ein file aufm desktop liegen, zähle es zu dem gruseligsten was ich je hörte..
    fünnef- fünnef- strich.

  9. Die Folge war für mich leider ziemlich schwer genießbar. Weit weg vom Vibe alter Sendungen. Gefühlt ist die Luft etwas raus aus der Metaebene. Ich hoffe, dass mein einstiger Lieblingspodcaster nochmal die Kurve bekommt.

    Die einzige Konstante bleibt Logbuch:Netzpolitik, aber das wird maßgeblich von Linus getragen. Tim scheint sich in irgendwelchen Clubhouse Experimenten zu verlieren statt sich auf das Kerngeschäft – regelmäßige Podcastepisoden – zu fokussieren.

    Die Ausrede Pandemie zählt für mich auch nicht. War schon zuvor bei CRE so. Und andere bekommen das auch hin. Für mich ist das eine Frage von mangelnder Disziplin und fehlendem Fleiß. Schade.

    • Die Freak Show leidet sehr darunter, dass alles remote ist und dass viele aus dem Team sich gerade um andere Dinge kümmern. Mit „Disziplin“ ist da nicht viel zu reißen, das ist nun mal ein sehr aus der Emotion geborenes Format. Die Interview-Formate haben ein ähnliches Problem.

      Aber offenbar verfolgst Du weder, was ich auf Clubhouse wirklich mache noch UKW. Sonst würdest Du sicherlich zu einer anderen Bewertung kommen, aber wie Du meinst.

    • Ja, kann ich nur zustimmen. Keine Ahnung wer dieser Typ ist; bin auch genervt. Überall in jeder Sendung die ich mag, hängt der ab. Sogar damals schon in NSFW mit Dickie-Lustig. Wie so ein Kaugummi unter der Tischbank; klebt vor sich hin und kriechste nicht weg – uh-ach. Und dann hat der noch so’n komischen Namen, oder noch besser: den hat er sich vom Podcast-Webplayer geklaut, fremde Federn und so… Wat’n Spacken.

      Die Metaebene-Macher sollten da mal rigiros sein und den Typen kicken. Da gibts doch bestimmt haufenweise Leute, die das übernehmen könnten – hier von Spotify und so. Dann ist wenigstens Zug in der Sache und nicht so Fluffie-Flaffie-Schwubbel.

    • Sorry aber manchmal verliere ich echt die Beherrschung bei solchen Kommentaren. Was ist das bitte für eine freche Erwartungshaltung an einen kostenlosen Podcast gepaart mit einer ebenso frechen Unterstellung es mangele an Disziplin und Fleiß?

      Konstruktive Kritik ist mit „der Vibe fehlt“ und „die Luft ist raus“ auch nicht ausmachbar…

      Ich persönlich fand die Sendung sehr informativ und unterhaltsam und hoffe ihr lasst euch von solchen Kommentaren nicht entmutigen.

  10. Bei konkreten Fragen zu den Teltonika-Geräten -> einfach melden.

    Wir haben bei uns in der Firma mehrere hundert im Feld, sowie ferngewartet via RMS-Portal.

    Generell stabile Hardware, stetig Funktions- und Sicherehitsupdates….funktioniert einfach.

  11. Bzgl. der Airtags: gerade Sonnenbrille scheint mir gar nicht so sinnlos. Ich würde das Teil natürlich nicht an der Brille befestigen, sondern bspw. in das Brillenetui selber packen…
    Gerade für sowas wie eine Sonnenbrille (oder Sonnencreme), die man nicht automatisch immer dabei hat oder die zu groß für die Hosentasche sind, kann das ganz nützlich sein.
    Das Teil soll einen ja erinnern können, wenn man ohne es losgeht? Mal weitergedacht: Kombiniere Sonnenbrille oder -creme mit Wetterinformationen wie Helligkeit und UV-Index… schon nicht unpraktisch.

  12. Hallo Tim, hast Du Dich denn schonmal mit dem Podcastindex 2.0 beschäftigt Podcastindex.org)?
    Das ist quasi das Nachfolge-Projekt von Adam Curry, der sich Sorgen macht, Apple würde vielleicht irgendwann seinen eigenen Index abschalten. Er hat sogar einen Podcast darüber, in dem er wöchentlich vom Fortschritt berichtet, wie damals beim daily sourcecode.
    Auf der site gibt es auch Podcast-apps, mit denen man sozusagen während des Hörens Geld an die Macher spenden kann. Man kann glaube ich direkt in der App spenden, oder so. Habe ich jetzt noch nicht ausprobiert, ne. Vielleicht hast Du ja mal Lust Dir das anzugucken, ich find’s super interessant. Schöne Grüße aus Holland, Christian.

  13. Hi,

    vermutlich, bin ich auch einfach zu blöde … ihr hattet, vor 1-3 Podcast Episoden, eine Empfehlung für XML parser auf command line Ebene.

    Könntet ihr nochmals, einen Link oder auch nur den Namen posten – bitte ?
    Ich wäre gerade sehr davon abhängig … finde den Eintrag in den Shownotes der vorherigen Episode aber leider nicht.

    thx! (:

  14. Zum Thema „Windows-ARM in Parallels“:
    Meine größte Sorge am M1 war der Wegfall der Win-VM-Fähigkeit – ich kann einfach nicht komplett drauf verzichten, weil ich diverse Programme unter Win brauche.
    Dann habe ich von der x86/x64-Emulation (ähnlich Rosetta) in WinARM gelesen und war gleich angefixt.

    Paralles upgegraded (ging auch noch von meiner alten v7), Win10-ARM64 geladen, installiert, läuft. Die VM hat 6GB RAM und 4 Kerne zugewiesen – Geschwindigkeit fühlt sich soweit ganz gut an.

    Dann ein erster Test mit einem USB-Stick, der nur portable Programme enthält, sowohl 32-Bit als auch 64-Bit. Ich habe bis jetzt unter diesen Tools noch nichts gefunden, was nicht gelaufen wäre :-D
    Bin erstmal angenehm überrascht.

    Dann eine Idee: Es stinkt mir schon lange, daß ich meine Apps nicht mehr mit iTunes auf dem Mac verwalten kann. Aber die v12.5.3.6 unter Windows kann das noch.
    Also versuchsweise installiert und – ich bin echt baff – iTunes läuft, nur beim MiniPlayer und bei Bonjour meckert der Installer (ignorieren drücken).

    Ich öffne iTunes mit gedrückter Shift-Taste, wähle meine bisherige Mediathek aus und BÄM, alles ist da, läuft, ich kann Apps aktualisieren, iPhone syncen, etc.
    Für mich echt der Hammer :-D

    Es sieht also so aus, als würde die Intel-Emulation in Win-ARM einen ganz guten Job machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.