MM012 Die Welt ist eine Scheibe

Da Tim unbedingt ausführlich von seinen ersten 10 Tagen iPhone-Besitz berichten musste ging dieser Podcast nahezu unendlich in die Länge. Da sich die über drei Stunden lange Sendung nicht ohne weiteres durchhören lässt gibt es hier nur ein Gedankenprotokoll als Inhaltsangabe. Aber das ist ja besser als nichts, oder?

Dauer: 3:46:27
On Air
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Max von Webel
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
Support
avatar Xenim Streaming Network

Themen:

  • HTTP-MP3-Streaming Clients mit Pause-Funktion wie bei EyeTV sind gefragt, aber nicht in Sicht
  • Denis’ Netzteilstecker zickt rum
  • Max war in Tschechien, hat aber kein unlocked iPhone mit Prepaid-Vertrag gekauft. Tststs.
  • Tim berichtet von seinen iPhone 3G Erfahrungen:
    • GPS ist toll, aber die Welt ist im iPhone eine Scheibe (und Tim denkt, die Barentssee wäre bei Alaska)
    • GPS Tracker und instamapper.com
    • Erfahrungen mit O2 auf dem iPhone
    • Einschätzungen zur gefühlten Empfangsqualität
    • Mit Griffin SmartTalk wird jeder Kopfhörer zum iPhone-Headset
    • Wir rätseln, was in aller Welt der Grund für die ewigen Backupzeiten sein könnte. Ist das Code Signing Schuld?
    • Die Rechtschreibkorrektur nervt und ist nur unilingual
    • Instabilitäten und unsinnige Suchmethoden. Warum kann man nicht nach Nicknames suchen?
    • Tim ist total unzufrieden mit dem iPhone-Podcast-Support und rantet kräftig ab
    • Die Autorotation macht Filme kucken im Bett unmöglich
    • Vor- und Zurückspulen ist schlecht gelöst und darüberhinaus auch noch inkonsistent
    • Akku-Lauf- und Ladezeiten könnten besser sein
  • Wir reden über iPhone-Apps, die wir auch wirklich nutzen (Banner Free, Things, Twitterific, NetNewsWire, Remote, DataCase, Shazam, Fahr-Info BerlinCirculator, Evernote, Tuner Internet Radio, Newtonica, Galcon)
  • Google Chrome Cooles Ding oder Inkarnation des Bösen (TM)?
  • Ein Blick auf V8 und Sinn und Unsinn des Chrome-Designs
  • Chromium: der Welt freiester Browser
  • Denis sucht Original-Datenträger von antiken Mac OS X Versionen
  • Wir beantworten ein paar Fragen aus den Kommentaren
  • Macs an HD-Fernsehern: ein Mysterium
  • Tim berichtet von seinem langen IFA-Gespräch mit einem Vertreter von TomTom und erzählt, wie deren LiveServices funktionieren
  • Tim berichtet von dem großen Geheimnis und warum es so viel mit dem Mac zu tun hat

Sieht jetzt nicht nach viel aus, aber dieses Mal war die Ausführlichkeit Trumpf. Wir verstehen langsam, warum die Kollegen von Bits und so jede Woche so lange Podcasts raushauen und müssen wohl mal ernsthaft eine häufigere Erscheinungsweise erwägen (wird aber so schnell nichts werden).

Da die Sendung so furchtbar lang ist haben wir die Bitrate dieses Mal auf 64 KBit/s gesenkt. Damit die Datei nicht so furchtbar groß wird. Würde uns interessieren, ob ihr meint, ob die Qualität trotzdem noch akzeptabel ist.

70 Gedanken zu „MM012 Die Welt ist eine Scheibe

  1. ehrlich gesagt finde ich die Audioqualität nicht mehr schön. 22kHz ist einfach zu wenig. Auch bei der letzten Sendung waren ab und zu Artefakte zu höhren, aber das hielt sich noch in Grenzen. Gibts demnächst Mono-Aufnahmen :-/ ?

    Inhaltlich dagegen hab ich nichts auszusetzen :-) Weiter so!

  2. Mir ist die niedrige Bitrate nicht aufgefallen. Höre allerdings unterwegs und mit einfachen Kopfhörern. Da mischen sich die Umgebungsgeräusche als lossless Atmo drunter.
    Es hat mir wie jedesmal Spass gemacht euch zuzuhören.

  3. …Podcast ist wieder mal lustig. Die Audioqualität ist aber IHMO zu schlecht. Wäre schön, wenn es irgendwie besser gehen würde. Von mir aus auch AAC oder sonstwas.

  4. Schöne Ausgabe. Besonders der Teil zu den negativen Seiten des iPhones hat mir gefallen – da hätte Dennis doch mehr Geduld beweisen können ;-)
    Das iPhone-Backupen kann man übrigens auch nach Belieben abbrechen, ohne es komplett abschalten zu müssen. Dann geht iTunes direkt ins Syncen über und man kann so auch schnell mal Sachen draufziehen. Bevor ich wusste, dass das geht, musste ich immer mindestens eine Stunde Backupzeit investieren um mir einen Podcast draufzuladen.

    Danke für die Chrome Aufklärung. Ich bin bei sowas ja ahnungslos und ein bisschen googleparanoid – aber jetzt hab ich ihn mir installiert.

  5. Schönes IPhone gerante, dabei sind sich auch noch alle einige – toll. Bei Chrome fehlten einige Details, was Max über die Location Bar erzählt hat stimmt natürlich nicht: Firefox benutzt “Suggest” nur für das Suchfeld und nur wenn es eingeschaltet ist. Chrome sendet jede Eingabe in der Location Bar an Google um die Funktion zur Verfügung zu stellen, die Firefox mit History und Lesezeichen implementiert. Das heißt auch wenn man zum Beispiel Passwörter versehentlich eintippt weil man nicht im richtigen Feld ist werden diese komplett an Google gesendet.

    @Tim: Die Bitrate ist tatsächlich etwas störend, gerade am Anfang gibts es einige kleine Übersteuerungen. Chaosradio hat da ja auch ein wenig mehr.

    @Dennis: Ich kann nicht ganz verstehen, warum du nicht mehrere Monitore nutzt, mit dem Griffin Elevator ist das recht schön. Leider hat Village Tronic ihr ViDock noch nicht auf dem Markt, ansonsten hätte ich schon längst drei Monitore am MacBookPro. Die MacBooks unterstützen die 30″ Displays übrigens nicht.

  6. Der Tim braust also mit 120 Sachen durch Berlin ;) Zum Glück hält er an roten Ampeln!

    Gratulation zum iPhone und Danke für die Sendung.

  7. Fand den Podcast auch sehr unterhaltsam. Hab ihn mir allerdings nur als Live-Stream angehört und das war leider … etwas anstrengend. Wieso brach denn dauernd der Stream zusammen – in der letzten Stunde war es glücklicherweise erträglicher. Man hat immer das Gefühl das irgendjemand die MobileMacs Übertragungen dazu benutzt am Server Veränderungen zu testen weil man gerade mal Last hat. An der Höreranzahl kanns doch nicht liegen… selbst son gewönlicher Shoutcastserver muss da doch mehr aushalten.

    Ansonsten wie gesagt top. Danke auch für die Aufklärung über TomTom.

  8. es gibt für England eine iPhone App für Leute die gerne in Bus und U-Bahn einschlafen. Man stellt vorher ein, wo man aussteigen will, und wenn man sich nähert, weckt es einen auf.
    Hab jetzt vergessen wie das heist. :-/

  9. Synchen via iSync geht gut, mache das so seit ca ner Woche so.
    Ist vor allem praktisch, weil ich Musik, Video und Apps via Itunes von meinem Media Minimac ziehe, Kontakte und Kalender via iSync vom Macbook.
    So kommen sich die beiden Itunes nicht in die Quere.
    Vorher musste man da immer die richtigen Knöppe drücken, sonste haut der die ganze Musik etc. wieder runter.
    Das alte Nokia musste ich aus’m iSync löschen, der quakte auch noch dazwischen (via Bluetooth). Das ganze aber leider eben nur via USB, aber rockt.
    Things.app ist da noch geiler, der syncht via Wlan ..

  10. Oh je, mit dieser Audio”qualität” macht das hören nichtmehr so viel Spaß wie sonst. Bitte das nächste mal wieder unbedingt mehr Qualität !!!

  11. Wenn man im iPhone unter “Einstellungen/Allgemein/Landeseinstellungen/Tastaturen” eine weitere Sprache aktiviert, kann man beim Tippen von Text die Rechtschreibkorrektur bequem auf eine andere Sprache umstellen.

  12. Tipp für Max und alle anderen Google Reader Nutzer. Es gibt in Cydia ein Tool Namens GRIS. Google Reader offline lesen auf dem iPhone oder iPodtouch. Echt genial. Ich finds sogar besser als die native Google Web-App. Einfach mal ausprobieren, ist einfach genial.

  13. HOI!

    Also zum Thema spulen: Wenn man die Next bzw. Previous-Track-Taste lange antatscht, dann spielt er mit mehrfacher Geschwindigkeit vor und zurück! Sollte also kein Problem sein, mal eben 30 Sekunden zurückzuspulen.

    SO LONG !!!

  14. Also ich hab mir das Ding komplett in einem angehört; wow was ihr da an infos rein gepackt habt. Nja ich hab ja zur Zeit gerade Urlaub und da kann man sich solche Sachen einfach mal so geben. und auch den zur glaichen Zeit veröffentlichten Bits und So Cast

    So Tim ich bestehe auf einem Spezial CRE wenn du dann wieder aus Toronto retour bist als Veranstaötungstechniker haben mich solche Sachen wie WLAN Dimmer hellhörig werden lassen – ich will alles, wirklich alles wie ihr das technisch managt wissen.

    Alles gute in Canada und beste Grüsse aus dem Alpenland

  15. @tim wenn dein itunes das backup macht kannst du auf dem iphone nur canceln, sobald das backup aber fertig ist und das syncen beginnt kannst du dein iphone weiter verwenden ohne dass das syncen abbricht.

  16. Um Platz zu sparen könnte man als Audio Codec AAC nehmen. Im HE-AAC-V2 Modus hören sich stereo Sprachaufnahmen auch mit 32 kbit/s (und darunter) noch sehr akzeptabel an. Ob damit ein standard IPod was anfangen kann ist noch die Frage, aber für das direkte Abspielen über die Webseite könnte man es anbieten.

  17. wie hiessen nochmal die sony kopfhörer, gibts da einen link? dieses kabelgeraffel geht mir auch so dermassen auf den senkel…

    sehr lustiger podcast, hab noch nicht ganz durchgehört

  18. Das Problem mit dem Dreher in der Horizontalen scheint ja ein Kollektiverlebnis zu sein, Frage an Denis wegen dem iPhone “Autorotation ausschalten” Patch, wo kann man das finden?…

  19. Also das mit dem Spulen und den sonstigen iPod control Problemen kann ich absolut unterschreiben. Ich hab zwar nur nen Touch aber den stöpsel ich auch gerne im Auto an mein Radio. Das blöde ist nur, dass die Halterung den Touch in landscape Mode hält und ich dann nicht auf das Podcast Menü komme. Also darf ich den iPod immer aus der halterung nehmen um nen anderen podcast anmachen zu können. Da müsste Apple wirklich nachbessern. Ansonsten ein schönes Gerät.
    Gruß Spuall

  20. Pingback: Ranting at ksuehring.de

  21. Ich habe mein iPhone auch aus Italien geholt. Zusammen mit ein paar Kumpels sind wir in Fahrgemeinschaft runtergedüst. Kurzversion: Südtirol und die nahen Urlaubsgebiete kann man eigentlich vergessen. Vodafone gibt bis Mitte Oktober nur mit Vertrag ab. Nur TIM-Shops (“Il Telefonino'”) haben iPhones als Prepaid. Also eigentlich hatte jeder Shop ab Verona mindestens eins der 8er da. Manche auch 16er. Wenn man einigermaßen rumschaut, bekommt man aber spätestens beim dritten Laden auf jeden Fall ein kleines. In einem der TIM-Flagship-Stores, also den Riesen-Handyläden hätten wir auch 20 haben können. Wäre kein Problem gewesen, wenn wirs nur vorher telefonisch angekündigt hätten.

    Hier der gesamte Bericht:

    http://blog.macdude.de/2008/08/17/road-trip-zum-iphone/

    Jetzt sollte die Versorgungslage eigentlich nur noch besser geworden sein – wenn man die Gerüchteküche und die eBay-Preisentwicklung so ansieht.

  22. Hi,

    Ich nutze fuer meinen Rechner ein AppleScript, dass den Rechner beim aufrufen in den Hibernate schickt und nach dem aufwachen den Schlafmodus wieder auf den “normalen” Wert restored.


    -- Hibernatemodus auf 1 setzen (DeepSleep)
    do shell script "pmset -a force hibernatemode 1"

    delay 1

    tell application "System Events"
    sleep
    end tell

    delay 40

    -- Hibernatemodus auf 1 setzen (SafeSleep)
    do shell script "pmset -a force hibernatemode 3"
    -- display alert "Welcome back!" -- zum testen ob das Skript nach dem aufwachen bis zum Ende durchlaeuft

    Eventuell noch mit dem zweiten delay spielen falls nicht richtig wieder der Standard-Schlafmodus wieder hergestellt wird.

    Das AppleScript rufe ich per Quicksilver auf, wenn ich mit dem Rechner aus dem Haus gehe. Ansonsten schlaeft der Rechner ganz normal. Man kann’s ja als Application Bundle rausspeichern und per Spotlight aufrufen. ;)

    Hoffe euch gefaellt’s

  23. Pingback: ThoSch:Blog » Blog Archiv » Chrome - verchromte Inkarnation des Bösen?

  24. Chrome/Mozilla Firefox: Ich gehe davon aus, dass Chrome die Passwörter aus der Mozilla Firefox-Keychain nur importieren kann, wenn die Keychain nicht mit einem Passwort geschützt ist. Kann dies jemand so bestätigen?

    MacBook Pro/Bildschirm deaktivieren: Ich suche auch schon lange nach einer Möglichkeit, bei der Nutzung eines externen Bildschirms den internen zu deaktivieren, ohne den Notebook-Deckel schliessen zu müssen – bislang leider ohne Erfolg. Ich fürchte, es gibt bislang schlicht keine solche Möglichkeit … :(

    Symbian: Wo genau liegt das Problem bei Symbian? Mein Nokia E71 zeigt, dass Symbian durchaus noch brauchbar ist. Mac OS X auf dem iPhone mag theoretisch das überlegene System darstellen, aber in der Praxis scheint bis dahin noch ein weiter und steiniger Weg zu gehen sein.

  25. Time Machine: Leider bremst Time Machine auch bei mir spürbar das System, andere Anwendungen, welche die Festplatte ebenfalls beanspruchen, sind während dem Sichern kaum noch brauchbar. Kann man Time Machine irgendwie beibringen, die Festplatte schonender zu nutzen?

    Lästig ist auch, dass «Backup stoppen» durchaus längere Zeit dauern kann, man hat also selbst in diesem Fall nicht sofort wieder die volle Festplattenleistung zur Verfügung.

  26. Mal eine Idee, was am Fernseher schief laufen könnte: die meisten Fernseher machen nur 1080i, das heißt 1920×1080 im Interlace Format. Das ist natürlich total widersinnig, da die Bildschirme eh progressiv arbeiten, reduziert aber insgesamt die Framerate vom Fersehsignal etwas. Damit müssen die Videodecoder-Chips nicht ganz so fix sein.

    Jetzt das wilde Raten: Das MacBook gibt das Signal nun aber bestimmt progressiv raus. Der Fernseher erwartet ein Interlace-Signal und fühlt sich plötzlich überfordert und skalaiert daher runter…

  27. Hi Tim,

    da du von Things begeistert seit,
    möchte ich dir OmniFocus ans Herz legen.

    OmniFocus schaut zwar nicht ganz so schick aus,
    bietet dafür jedoch erheblich mehr Funktionalität wie z.B. Teilprojekte
    und hält sich stärker an den GTD Workflow.

    Zudem kann es via WebDAV(-SSL) auch über UMTS/GPRS gesynct werden.

    http://www.omnigroup.com/applications/omnifocus/
    http://www.omnigroup.com/applications/omnifocus/iphone/
    iPhone App: 15 eur / Desktop App: 80 eur

    Cheers,
    ssc

  28. Naja, es ist ja nicht so, dass die negativen Seiten des iPhones hier oder auf Bits und so oder in etlichen Blogs nicht auch beleuchtet wurden. Es ist nicht alles Licht bei Apple und gerade die 2.0-er ist momentan noch extrem fehlerbehaftet. Dass das Ding regelmäßig beim Boot hängt oder sich Programme nicht mehr starten lassen oder die Musik und Videos nicht mehr gefunden werden, so dass man einen Restore machen muss, sind untragbare Probleme. Zzgl. der fehlenden Funktionen und Nichtzusammenarbeitungen mancher Programme oder grundsätzlicher Inkonsistenzen, die Apple hoffentlich in weiteren Updates noch abschleift. Die 1er-Firmware war auch erst mit 1.1.3 brauchbar.

    Das entschuldigt den Dreck nicht, den Apple da seit Juli ausliefert, aber mangels Alternativen…….. :(

  29. Puh, geschafft!
    Ich nehme meine Kritik an der “Besserbehandlung” der Live-Hörer zurück, denn das hätte ich in einem Stück sicher nicht durchgehalten und außerdem kam es mir diesmal auch gar nicht vor als würde ich schlechter behandelt werden.

    Meiner Meinung nach dürfte das mit dem Kopieren der Software von einem iPhone ohne SIM-Lock auf ein Gerät mit Jailbreak daran scheitern, dass man ja ins Baseband muss und da ist es dem dev team meines Wissens nach bisher nur in einer früheren Version der 3G-Software gelungen, eigenen Code auszuführen.

    Wie tontechniker schon anmerkte, sendet Firefox nur die Eingaben aus dem Suchfeld zu Google, Chrome stattdessen konzeptbedingt die aus der ganzen Adressleiste.

    Tim konnte im Bezug auf Blinkenlights im Übrigen doch nicht dichthalten, in der SWR2-Sendung zu Hackern (DOC055) meinte er bereits, dass es Blinkenlights “bald wieder” geben würde. Gut, etwas unpräzise vielleicht.
    Cool wäre, wenn man in Toronto Pong quer über beide Gebäude spielen könnte, also mit dem einen Schläger auf dem rechten und dem anderen auf dem linken Haus. Problem ist nur, dass man den Ball dann eine ganze Zeit lang nicht sieht, aber ich bin mir sicher, ihr findet da eine Lösung ;-) .
    Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß und gutes Gelingen für das Projekt!

  30. ich wollte mal remote app verwenden, aber bei funktioniert das einfach nicht. wisst ihr was da sein könnte?
    system: intel imac mit leopard
    gerät: ipod touch

    ich bekomm die meldung dass ich itunes öffnen soll und dann irgendwo den code eingeben muss – nur wo. der ipod wird nicht in der geräteliste angezeigt :(

  31. @Max: Könntest Du mir einen riesen Gefallen tun, der mir das Zuhören gravierend erleichtern würde? Bitte deine Antworten nicht mit der wörlichen Wiederholung der Frage anfangen lassen, dann lieber mehr “Öhs” als Nachdenkpause ;)

  32. Ist vllt. etwas kleinlich aber wäre es möglich das ihr die Encodingprobleme ala “durchhouml;ren” unter “Show Description” in iTunes irgendwie gefixed bekommt. Danke!

  33. Tobias kann ich nur unterstützen: Die Encodingprobleme sind IMHO viel problematischer als die niedrige MP3 Qualität. Letztere hätt ich ehlich gesagt gar nicht bemerkt.
    Ich kann daher hier nur meine Abneigung gegen AAC als Podcast-Format nochmal unterstreichen.

  34. Na sowas! Ich hatte eigentlich gedacht, die Hörerschaft des Podcasts wäre ähnlich sympathisch wie die Dreier-Runde selbst… (@Ranti + @anon)

  35. hi tim,

    erzähl doch mal im kommenden podcast wie die geschichte deines gestohlenen powerbooks ausgegangen ist. hast du es wiederbekommen ? bin über einen MU Thread auf die story gekommen.

  36. es gibt auch subtilere änderungen in der firmware:
    zb im itunes wi-fi store heißen hitlisten nun chartlisten (wieso eigentlich plural?).
    konnte man schon vorher in kontakten nach straßennamen suchen?
    der fortschrittsbalken ist länger und die steuerung nach unten verschoben
    in der “titel”-anzeige im iPod (musik) werden jetzt album und interpret aufgefüht
    die “podcasts”-aszeuge wurde verbessert (gabs vorher vorschaubilder auch schon?)

    @mobilemacs: episode MM010 hat kein cover

    remote auf dem touch funktioniert bei mir immernoch nicht :(

    genius ist übrigens sagenhaft :) – und kostenlos.. herrlich

  37. da ich seit einer woche ebenfalls ein (gebrauchtes) iphone mein eigen nenne, kann ich tims aufgeführten schwächen nur zustimmen. was ich dabei bemerkenswert finde ist, dass ich trotzdem eher das iphone nutze zum podcasts hören, weil ich eben nur ein gerät dabei habe. wenn ich kein fon dabei habe (z.b. beim laufen / sport) dann ist mir der nano aufgrund des gringeren gewichtes immer noch der liebste podcast provider.

    allen schwächen zum trotz macht das iphone einfach spass. das ist schon ein interessantes phänomen. mir ging es genauso wie tim: ich habe mein fon eher skeptisch betrachtet und es war alles andere als klar, ob ich das angebot eines bekannten der auf ein 3g auf/umgestiegen ist annehme. die offensichtlichen schwächen verblassen neben der ausgesprochen guten bedienbarkeit.

    meine liste der ärgnisse:

    o klingelton zu leise – lautsprecher lassen sich dazu leicht versehentlich abdecken
    o sync nur an einem rechner möglich (das ist wirklich unfassbar)
    o (unter windows) keine brauchbare unterstützung für kalendar/kontakte sync (habe kein outlook, will kein web calendar – will thunderbird)
    o scrolling in längeren sendungen (jog wheel ersatz effektiv nicht vorhanden)
    o nervige gängelung bzgl. apps und eigener klingeltöne
    o fehlende abschaltbarkeit des automatischen landscape mode

    anderes thema: webkit

    ich habe heute noch einen interessanten artikel gefunden der webkit vs. gecko behandelt:

    http://arstechnica.com/articles/paedia/mozilla-committed-to-gecko.ars

    man kann es sich definitv nicht so einfach machen, dass webkit ‘einfach besser’ ist als gecko. firefox et.al. werden es wahrscheinlich nicht einbauen und sollten diese überleben, wird auch gecko überleben.

    die konkurrenz durch webkit hat die web-browser definitiv gefordert und somit verbessert.

    blinken lights in toronto: cool und respekt (mal wieder)!
    viel erfolg bei diesem abgefahrenen projekt.

    marcus

  38. @Tim: ja straßennamen gehen – nur nicknames gehen leider nicht (siehe: http://mt11.quickshareit.com/share/img_000291e24.PNG )
    vor und nachnamen in unternehmen-kontakten? also entweder person ODER firma :P

    einen kritikpunkt am iphone aus dem podcast kann ich nicht zustimmen (von wem war der nochmal? von dir?) und zwar das mit der autovervollständigung beim schreiben auf der touch-tastatur. man will ja, dass man tippt ohne die ganze zeit aufpassen zu müssen ob man immer richtig liegt – funktioniert bei kir eigtl nur nicht wenns ganz ausgefallene wörter sind. und dass er “es” nicht in “de” umwandelt ist doch logisch oder nicht? “es” kommt nunmal in der deutschen sprache öfter vor als “de” und in url-adresszeilen wirds ja richtig gemacht (“.de”) :)

    @marcus: kann dir da voll zustimmen – klar ist webkit etwas weiter vorn was webstandards bzw. die implementation von CSS3 und HTML5 anbelangt, aber wenn ein webentwickler sich entscheiden muss, nimmt er lieber den firefox als den safari. gegen den addon-umfang den firefox mit dabei hat stinkt jeder browser ab.

  39. @Tim: Zu deinen Fernseher-Problemen. Ich hatte bisher keine Zeit, alle Kommentare hier zu lesen. Evtl. ist das, was ich jetzt schreibe, alter Kaffee.

    Ich hab ein MacBook Pro und einen Samsung LE-40M86BD (40″, Full HD). Schließe ich das MacBook an den Fernseher an, habe ich das gleiche Problem. Scheint also kein Problem deines einzelnen MacBooks zu sein. Overscan ist abgeschaltet, das Bild vom MacBook belegt trotz voller HD-Auflösung nur den inneren Bereich des Displays.

    Mit Interlaced/Progressive hat das denke ich mal jedenfalls nichts zu tun. Jeder Full-HD-Fernseher kann 1080p annehmen, was ein MacBook auch liefern kann (sogar 1080p50, 1080p24).

    Was bei mir hilft: MacBook im Clamshell-Modus an das Display hängen. Dazu das schlafende MacBook anschließen und mit der Apple Remote bei geschlossenem Display aufwecken (Play-Taste eine Sekunde drücken). Dann verhält sich das MacBook wie der Mac mini und steuert das Display wie einen echten Monitor an. Mit voller Auflösung, ohne Overscan und mit Bild in alle Ecken. Danach kann man das Display auch aufklappen und Tastatur und Trackpad normal verwenden.

    Ist zwar etwas umständlicher, funktioniert aber. Anscheinend hat das MacBook ein Problem mit dem TV, wenn dieses als zweites Display angeschlossen wird. Im Clamshell-Modus denkt es, das TV sei das erste Display. Warum das so beknackt ist, wüsste ich auch mal gerne.

    Und um auf Denis’ Frage zurückzukommen: Wie man den Clamshell-Modus ohne Standby aktiviert, wüsste ich auch gerne. Hab aber keine Lösung dafür.

  40. @Tim @denis2342
    die Airportkarte ist die passend für das iBook aus dem Jahr 2001?
    Ich haette gerne sowas :) via Twitter eine Kontaktaufnahme versucht. Bisher misslungen.
    · Deal or no Deal?

  41. @Tim: Nachtrag zum Fernseher-Problem und dem Trauerrand. Ich weiß nicht seit wann diese Möglichkeit existiert (definitiv nicht schon immer in Leopard), aber ich habe gerade in den Monitoreinstellungen bei angeschlossenem TV einen Reiter Optionen entdeckt, in dem eine Option Overscan heißt. Und die macht genau das, was du willst, nämlich eine 1:1-Darstellung von 1920×1080 ohne Ränder, Pixel für Pixel.

  42. Und bitte unbedingt noch 48 kHz lossless anbieten, das ist einfach wichtig.
    Denn Leute mit alten MP3-Playern < 1 GB sollen einfach scheissen gehen.

  43. etwas spät auf diesen Podcast gestossen … höre ab hier mich mal nach vorn (in der Zeit durch) …

    @crome – wollte nur noch einmal anmerken, dass die als neu beschriebenen Features des Crome Browsers, wie Suche speichern, Startseite mit History etc. in Flock sehr gut funktionieren (auch wenn er elendlangsam ist besitzt er doch eine Menge großartiger Vorteile) … vielleicht solltet ihr ihn euch mal anschauen :-)

  44. Habt mich erwischt: Ich hole gerade die MM-Podcasts nach; und ob der epischen Länge habe ich die Dateien vor dem Hören beschleunigt (Beginn 1.5x, gerampt auf 2x am Ende).

  45. Pingback: Blinkenlights Stereoscope | The Lunatic Fringe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.