MM038 Google für Eintausend

Die 38. Ausgabe ist dünn bestückt, nur Tim und Max haben sich zusammengefunden. Dafür gibt es das erste Mal ne Live-Zuschaltung via Skype.

Auch dieses Mal wieder in AAC mit Kapitelmarken, dieses Mal sogar selbst erzeugt mit tollem Midi-Trick und in besserer Audio-Qualität als letztes Mal. Die Sendung ist aber natürlich auch als MP3-Datei verfügbar. Leider sind aus noch nicht ganz geklärten Gründe hier und da kleine Audioaussetzer in der Aufnahme. Das ließ sich am Ende nicht mehr fixen. Wo kämen wir auch hin, wenn dieses Mal alles geklappt hätte?

Dauer: 2:54:14
On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Max von Webel
avatar Dirk Holtwick
Support
avatar Xenim Streaming Network

33 Gedanken zu „MM038 Google für Eintausend

  1. Die Alice Kiste lässt sich als Modem benutzen.
    Einfach wie ein Modem anschliessen es tut es dann einfach.
    Eventuell die Konfig löschen, dazu 7 Sek den Reset Knopf drücken.

  2. Hallo MM-Team,

    danke für euren neuen Podcast.
    Auch mit “nur” zwei von euch allen, hörenswert;O)!

    Falls es interessiert,ihr habt wieder Knackser im Cast, wie das vorletzte mal auch!

    Hört das ausser mir noch jemand?

    Macht weiter so und schöne Advendszeit für euch.

    Lanze

  3. Wow, euer Skype Interview klingt besser als das was TWIT da so veranstaltet und auch als echte Telefoninterviews im Radio.
    Bin echt beeindruckt.

  4. der link auf die mp3-datei im feed hat feedburner als domain; gibt also ne 404, wenn man die datei direkt aus dem feed-text downloaden will (auch schon bei der letzten folge)
    wäre nett, wenn ihr das fixen könntet.

  5. der link auf die mp3-datei im feed hat feedburner als domain; gibt also ne 404, wenn man die datei direkt aus dem feed-text downloaden will (auch schon bei der letzten folge)
    wäre nett, wenn ihr das fixen könntet

  6. @Tim Hast du eigentlich irgendwo mal dein neues Podcast Setting dokumentiert ? Würde mich interessieren wie du Skype aufnimmst, die Spuren hast du dann sicherlich getrennt auch vorliegen so das du den anderen im Zweifelsfall später lauter machen kannst ect… klingt super bei euch, würde mich interessiert wie du das genau machst :)

    kannst ja mal ein chaosradio express darüber machen wie man ordentlich podcastet, das wäre ganz gross! schöne grüsse

  7. Ich denke, bei Eurer Diskussion um Chrom OS habt Ihr einen Gedanken nicht weiter verfolgt. Dieser lässt sich meiner Meinung nach für Google auf die einfache Formel bringen: Chrom OS + Web-Dienste + günstiges Netbook (evtl. auch von Google selber im nächsten Jahr) + 3G oder WiMAX-Lizenz + Wachstumsmärkte = Gelddruckmaschine. Mehr dazu auf meinem Blog. Macht weiter so und schöne Grüße,
    Ramon

  8. Dank dieser Kapitelmarken-Geschcihte wirkt der Podcast nun gestellt. Das ganze schöne Abschweifen fehlt.

    Ladet den Dennis das nächste mal wieder ein und vergesst die Agenda ;) .

    bis die Tage

  9. @hyperkeks Klasse Idee. Gleich mal weiterspinnen.

    @tim Entweder ein Selbstinterview oder du lässt dich mal von jemand anderem interviewen. Evtl. Aktion “Hörer interviewen Tim”?

  10. IPhone gibt es in Frankreich nach meinen Info’s bei Orange, ist aber erstmal mit SIM-Lock versehen. Man muss es (es far as I know) mit einer ganz billigen Orange-Karte kaufen und es dann für 50 Euro entsperren lassen; kommt dann auf etwa 750 Euro (etwa, nach meinen Infos); werde es selbst demnächst probieren (allerdings mit einem Übersetzer)

    Grüße Stefan

  11. Ich finde deine Idee für den nächsten Podcast gut. Meine 10 größten iPhone Gripes.

    Ich komm zwar nicht auf 10 aber meine wären

    1. Youtube App. Funktioniert einfach nicht gut, besonders übers Mobilnetz. Man sieht nie ob es noch lädt, wie viel gepuffert ist und es kommt selbst beim Zellenwechsel aus dem tritt
    2. Man kann in Safari zwar an den Anfang aber nicht ans Ende einer Seite springen.
    3. Wenn man die SIM nicht freischaltet muss man in den Flugmodus und zurück wechseln um wieder an den Dialog zu kommen
    4. Der “Bitte wähle ein W-Lan Netz” Dialog blockiert alles, Videos, Musik, Abruf von Mail oder Webseiten, solange bis man ihn wegklickt.
    5. Home Button spingt nur zum iPod wenn ein Song läuft. Ansonsten passiert was anderes.
    6. Datenübertragung nur per iTunes und dabei werden noch nicht mal verschiedene Rechner supportet, kein “Ich lade auf dem Rechner meiner Eltern mal eben was aufs iPhone”
    7 Der ganze Sync-Snafu mit OS 3.1. Albumcover werden nicht angezeigt. Podcast nicht richtig gesynct etc.

  12. Stimme auf jeden Fall zu, dass die ipod Implementierung auf dem iphone verbesserungswuerdig ist. Habe noch einen alten ipod classic (4 generation). Die Menuefuehrung ist um einiges besser durchdacht und deshalb einfacher zu handhaben.

    Vom guten alten Klickwheel im Vergleich zu den micker Touchfeldern will ich gar nicht erst gross anfangen. Versuch mal gescheid in einem langen mp3 file hin und her zu manoevrieren, reine Glueckssache.

  13. Ein Aspekt, der mir in der App-Store Diskussion immer zu kurz kommt, ist die Verknüpfung von App-Store mit der Bezahlung via iTunes-Store. Von Kundenseite ist es im jetztigen Zustand simpel und komfortabel Applikationen für das iPhone/Touch via iTunes zu kaufen.
    IMHO würde der Verkauf von den ganzen 79 Cent Applikationen, insb. der “kleinen” Spiele, einbrechen, wenn vor jedem Kauf man sich durch diverse Webseiten klicken darf und Kreditkartendaten eingeben muß. Das zerstört jeden Impulskauf und macht die Plattform dann für viele der bisherigen Vertriebsmodelle unbenutzbar. Kurz gesagt, die Abschaffung des App-Store Konzepts bereitet den Entwicklern wahrscheinlich genauso viel Probleme, wie es an anderer Stelle löst.
    Und nein, ich glaube nicht, daß Apple ohne Review-Prozeß bereit ist, den Verkauf und Vertrieb von Applikationen zu organisieren, vor allem wegen der Haftungsfrage.

  14. Hallo,
    in der letzten Sendung hast Du den abonierbaren Kalender erwähnt. Ich finde nur über die Suchfunktion den Eintrag vom 20.8.2008. Der Link funktioniert aber nicht. Da sind komische Zeilenumbrüche drin.

    webcal://www.google.com/calendar/ical/ubl4uig3djl1a2lo06ku0uro%3Cbr%20/%3Ero%40group.calendar.google.com/public/basic.ics

    Richtig wäre:

    webcal://www.google.com/calendar/ical/ubl4uig3djl1a2lo06ku0uroro@group.calendar.google.com/public/basic.ics

    Das nimmt iCal bei mir dann auch an.

  15. @Max Winde

    Oh, da habe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen…

    Das ist dann aber kein Abonnement, so wie der alte Link, sondern importiert nur die Bestehenden Termine, nicht die zukünftigen. Oder?

  16. @Jeff Kelly
    Zu Nr. 1: Hätte ich bis vor kurzem auch noch gesagt, wenn ich es nicht letztens wieder mal ausprobiert hätte. Anscheinend dürften sie wirklich was verbessert haben, da ich letztens im Auto sogar mehrere längere YouTube-Videos anschauen konnte. Obwohl es mich dort oft zwischen Netzzellen und 3G / GPRS umher wirft ;)

    Nr. 2: Stimmt, leider. Da bin ich dann doch mal froh, wenn jemand einen “Scroll to Comments”-Link o.ä. eingebaut hat.

    Nr. 3: Hmm, mach ich recht selten. Aber irgendwie war das für mich absolut klar und intuitiv für mich, das man dazu kurz in den Flugmodus schaltet.

    Nr. 4: Okay, da regen sich wirklich viele Leute auf, aber das kann ich einfach nicht verstehen. Wer diesen Dialog nicht will, kann ihn in den Settings deaktivieren!

    Und das Albumcover-Durcheinander geht mir auch ganz schön auf die Nerven. Plötzlich wird MobileMacs zum Games und so usw., nervt.

  17. Bei den Netbooks muß ich euch wiedersprechen. Die Dinger sind sehr oft für mehr als nur Internetsurfen im Einsatz. Die haben bei vielen Kunden das normale Laptop abgelöst. OK, Videoschnitt will man damit nicht machen, aber der ganze Alltagskram geht wunderbar. So ein Ding von Apple anstelle eines Tablets, das wärs… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.