MM052 Trololo Tralala

Sollen wir schon wieder damit angeben, den Termin gehalten zu haben? Nein, zu billig. We know. Also protzen wir einfach mit dem illustren Themenwald, den wir in unserer 52. Ausgabe für Euch durchforstet haben. Außerdem haben wir uns mit den neuen Effekten ein wenig zurückgehalten (aber auch nur ein wenig :)

Dauer: 3:36:25
On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
Support
avatar Xenim Streaming Network

Themen: Mac or PC – no fight gets bigger; der gute alte MacOS-Flipper Crystal Caliburn,  Game Center: “denis2342” und “hukl” wollen 500 Freunde haben; das iPhone kommt zu Vodafone und O2 und letzterer dreht wohl bald bestehenden Usern das Tethering ab; Mac OS X 10.7 für Löwenbändiger steht wohl vor der Tür: wir reden über was kommen müsste (AirPrint, AirPlay, BluRay, FaceTime, Sandboxing, Snapshots, Syncing, Game Center); Verbesserungen im Zusammenspiel von iTunes 10 und Firefly Media Server; das neue und das alte Apple TV im Vergleich; Skandal: Fission von Rogue Amoeba entfernt iTunes-Watermarks; Nicecast streamt mobileMacs; LadioCast; Tim sucht einen Sound Device Treiber zum Einrichten virtueller Mappings; SoundFlower; ZFS Update: jetzt gibt’s Crypto; die Sache mit SSD-Festplatten, TRIM und Mac OS X: DiskTester; Garbage Collection to the rescue; Amazon Kindle 3 mit beleuchteter Tasche; IPS Displays; decoded conference in München; Microsoft und Adobe; Windows Phone 7; das Apple Data Center; iPhone Maps und OpenMaps Pro* stoßen an die Datumsgrenze, OffMaps* nicht; Language Switcher; Minecraft; Blindzeln Podcasts für Blinde und Sehbehinderte (“Commi” spezialisiert sich aufs iPhone und sollte von allen iPhone-Entwicklern mal gehört werden); Alex und alternative Stimmen für Text to Speech; das HBCI-Desaster auf dem Mac; iStat Menus; die MacHackers Mailingliste; Erfahrungen mit Sanyo eneloop* Batterien und Ladegeräten; die Mobile Booster von Sanyo auf eneloop-Basis: KBC-L2S-E,  KBC-L3S-EKBC-E1S-E*, Powerladegerät Technoline BC 700*

* = Affilliate Links

52 Gedanken zu „MM052 Trololo Tralala

  1. Hey,

    ich bin sehr an dem Stimmen-Generator interessiert.
    Könnte jemand, der den Link hat, diesen in den Kommentaren posten?

    Grüße,
    Sascha

  2. OmniFocus kann inzwischen auch über einen entsprechenden Dienst der Omni Group synchronisiert werden, wenn auch noch BETA bislang:

    http://www.omnigroup.com/sync/

    Ich hoffe überhaupt, Apple denkt endlich daran, dass nicht alle MobileMe nutzen (möchten). Apple Mail und iCal beispielsweise hätten endlich eine bessere Unterstützung von Google Apps, Windows Live, etc. verdient.

  3. @toma

    Bin mir ziemlich sicher, dass du http://www.marco.org/980434663 suchst. Marco.org (vom früheren Tumblr-Hauptentwickler und dem Entwickler von Instapaper) in die Blogroll aufzunehmen ist überhaupt keine schlechte Idee. Bin mir sicher @futureOfRobert hat die auch drin :-)

    Zu den HDD/SSD-Hybridlösungen habe ich auch einen aktuelleren Artikel d.h. September 2010 statt 2007 von Jeff Atwood: http://www.codinghorror.com/blog/2010/09/revisiting-solid-state-hard-drives.html

  4. Schöner Podcast! Und nachdem ich Hukl ein paar mal kritisiert hatte: Trololo war ganz groß :D.
    Aber bitte, bitte keine weiteren FLASH! Sounds.

  5. Sorry, aber die Titelmusik die geht ja mal gar nicht.. Ansonsten war die Sendung ganz ok obwohl die Effekte mittlerweile auch ein klein wenig nerven. Ich denke das solltet Ihr Euch wirklich für NSFW und Holgi aufheben. :-)

    Grüße

    Dirk

  6. Zum Thema “runterlad Hörer”: Ich denke bei dennen ist der Appleprodukt nutzer anteil geringer und der Hater Anteil höher.
    Ich gehör z.B. zum Windows/Ubuntu Umfeld und informiere mich hier nur über den Feind ;) ^^

    p.s. die titelmusik war so gut das ich sie direkt zweimal gehört habe

  7. Beim Hören des Podcasts kommen mir eher folgende sound bites in den Sinn:
    “I don’t think so, Tim”, “That’s what she said” und “In your pants”.

  8. Eine Alternative zum Mobile Booster wäre vll. auch der JustMobile Gum Pro, den besitz ich und bin voll zufrieden. Gibt es auch in schick “JustMobile Gum Plus” da bezahlt man aber ne “schönheits-steuer” von zusätzlich 25€ drauf.
    Hat zwar 600mAh weniger als der Sanyo, aber wollte ich als Alternative mal anpreisen.

    nich so schick:
    http://www.amazon.de/Just-Mobile-portabler-USB-Ersatzakku-4400/dp/B001BWQTOC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1287255622&sr=8-1
    apple-like:
    http://www.amazon.de/Just-Mobile-Gum-Plus-Ersatzakku/dp/B002YN4RKU/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1287255622&sr=8-2

    Ansonsten wie immer klasse Sendung

  9. Eine Warnung an alle, die meinen Fission killt die iTunes Watermarks:
    Das ist nicht so! Fission übernimmt nur nicht den in den Metadaten vorhandenen Hinweis (Tag) auf das Watermark, der wohl in erster Linie zum Abschrecken der Käufer gedacht ist (à la “gib den Song ja niemandem weiter, wir kennen dich!”).
    Das eigentliche Watermark ist direkt in die Tonspur eingebrannt (und theoretisch auch als Abweichung vom Original/Master hörbar) und lässt sich nicht ohne extreme Klangeinbußen sicher entfernen. Es gab da mal einen heise-Test (den ich leider gerade nicht mehr finde), in dem genau das versucht wurde, nämlich die Wasserzeichen-Auslese-Software der MI zu überlisten. In den meisten Fällen erfolglos…

    Ich wüsste übrigens auch gerne die Website, mit der man sich eine System-Stimme erstellen kann.

    Sonst wie immer tolle Sendung! Die Effekte und Einspieler sind toll, ich vermisse schon wieder den anderen Effekt (weiß nicht mehr, wie der hieß).
    Auch wenn ich mich beim Podcast hören während dem Minecraft-spielen (bin auch seit gut 2 Wochen abhängig… :) ) einmal richtig erschreckt habe, als ich in der Nacht vor einem Zombie weggerannt bin und plötzlich der “Flash”-Einspieler kam… :D

  10. Zum Thema SSD im Mac. Die wohl beste Zusammenfassung des aktuellen Stands gibt meiner Meinung nach mal wieder Anand: http://www.anandtech.com/show/3812/the-ssd-diaries-crucials-realssd-c300/9 Daraus geht hervor, dass unter OS X derzeit SSDs mit SandForce-Controller empfehlenswert sind. Tims Crucial C300 eignet sich eher für Windows 7 mit TRIM-Unterstützung. Die Crucial-eigene Garbage Collection scheint extrem fehlerbehaftet zu sein, was wohl schon bald zu extremer Verlangsamung der SSD führen wird.

    Ich habe leider grad selbst schlechte Erfahrungen mit einer OCZ Vertex 2 240GB gesammelt, was aber wohl eher am SATA-Controller meines mid-2009 Macbook Pro liegt. Das damalige EFI-Update auf Version 1.7 bringt zwar 3-Gigabit-Unterstützung, allerdings scheint die Stromversorgung nur für 1.5 Gigabit ausgelegt zu sein, was wiederum die SSD instabil und damit unbenutzbar macht. Eine Lösung habe ich dafür noch nicht gefunden. Wenn jemand eine Idee hat, nur her damit.

    Mehr zum Thema gibt es hier zu lesen (OCZ-Forum):
    http://cl.ly/576e415571dd8d7ad116

  11. Wieder super Podcast, ich würde gern noch ein zwei Sachen zum Windows Phone 7 “hinzufügen”.
    Ich bin selbst iPhonebesitzer und Mac-liebhaber trotzdem muss ich dem gerät zugestehen, dass sich Microsoft viel Mühe gegeben hat und man diese Arbeit auch in ihrem neuen Produkt sehen kann. Im grunde kann man sagen, es war kein Thema in der jetzigen Sendung, da ihr nur einen verqueren Werbespot belächelt habt. Wenn ihr das Thema mal behandeln wollt (und die vorherigen Podcasts laden dazu ein, man erinnere sich an das Gespräch von Max und Tim zu den Previewinformationen zum Windows Phone 7) solltet ihr euch die AT&T-Pressekonferenz anschauen. Bis jetzt hab ich dem Ding auch nichts zugetraut und die vorherigen Geräte nur belächelt. Doch macht Microsoft als dritter oder vierter einiges besser als die vorherigen, wobei sie scheinbar etwas wenig Zeit hatten da sie ihren Release-Termin einhalten wollten (so z.B. gibt es Copy&Past erst im Januar per Softwareupdate – wenigstens gibt es son Softwareupdate für alle Geräte da die Hersteller sich an feste Richtlinien halten müssen und auch die Carrier kaum möglichkeiten haben ihr System zu vermurksen [vgl. Android]).

    Egal ich hab schon zu viel geschrieben, ich wollte nur anmerken das wenn man über das Windows Phone 7 sprechen möchte (was wie ich meine aus den vorherigen Sendungen hervor geht) nicht der Werbespot wichtig ist sondern die Pressekonferenz, bei Apple ist es ja auch die Keynote aus der man vorweg die Informationen zieht.

  12. Der nichts sagende Titel passt zu dieser nichts sagenden Sendung. Man hätte es aber auch “F L A S H ……………..” nennen können. So Albernheiten lockern die grds. trockenen Themen auf. Die sehr lauten Jingle unterem Kopfhörer sind eine akustische Belästigung. Dachte es wird auf Audioqualität (das gute Equipment…) wert gelegt?! Die Jinglespielereien entwerten. Tim scheint ja nen Plan von der Sendung zu haben. Und schnell mal bei der Wikipedia nachzulesen macht nischt find ich. Aber zum Teil ist es nur gestotter z.B. zum Thema SSD. In der Nr. 51 war zu diesem Thema auch schon Rhabarber. Bis zur akt. Nr. 52 scheint sich auch keiner ein bischen schlau gemacht zu haben!?! Gibt es keine Nach- bzw. Vorbereitung, außer viell. bei Tim? Alle zwei Wochen nur mit viel geschnatter… Wenn ihr so weiter machen wollt bitte nur noch einmal im Monat. Dann hält man den geringen informationstechnischen Tiefgang besser aus. FLASH!

    PS. hör euch trotzdem lieber als die Münchener Bitsundso-Fraktion die sind mir zu trocken, aber schaut das ‘euch’ nicht die Luft ausgeht wenn ihr so weiter macht, bei euch geht bestimmt mehr ;)

  13. @Tim: Wegen der virtuellen Sound-Devices schau Dir mal Wiretap Anywhere an http://www.ambrosiasw.com/utilities/wta/
    Ich nutze es, um Skype wohl mein Mikro als auch die Systemsounds zu geben (damit mein Gegenüber alles hört, was mein Mac abspielt)
    Gleichzeitig nehme ich mit einem zweiten virtuellen Device auf 3 getrennten Spuren auf (Mikro, Skype, Quicktime)

    Ich bin allerdings gerade nicht sicher, ob Du bei Wiretap Anywhere auch gezielt einzelne Kanäle von Devices zu einem virtuellen Device verschalten kannst. Aber einen Blick wäre es wert.

  14. Hi Jungs,
    danke wieder mal für eine interessante Episode. Die Story mit der Bedienung von Blinden fand ich spannend. Schade, dass ihr den Commi-Podcaster nicht mit in die Sendung geholt habt. Der Podcast und das Thema an sich gehört echt mal näher beleuchtet. Ich habe aber noch einen weiteren Podcast vom selben Podcaster mit selben Thema gefunden: http://podcast.tuksub.de
    Auf SpiegelOnline gibts auch noch einen interessanten Artikel, “weshalb Blinde das iPhone lieben”. Bin schon auf die nächste MM gespannt, was ihr da wieder zusammen bringt. Kleine Kritik bezüglich Effekte – weniger ist manchmal mehr ;)
    Ciao.

  15. @mm: Erstmal ein rießen Lob – der Podcast wird immer besser. Ersetzt so langsam Bitsundso als meinen Lieblingspodcast.
    V.a. gefällt mir, dass ihr auf die Meinungen eurer Hörer wert legt.

    Nun mein Orakel für 10.7 und das neue Rechenzentrum:
    – Cloude-Based TimeMachine
    – KEIN neues FileSystem (sollte man zumindest hoffen, da sie erst mit der Entwicklung angefangen haben, als sie ZFS abgeschossen haben – das ist einfach zu wenig Zeit, um was gutes aus dem Boden zu stampfen – und HFS++ will nun wirklich niemand.)
    – Special Feature: Slide to unlock :-D

  16. Zum Thema HBCI:

    Das bei euch nicht ganz so beliebte Saldomat finde ich gar nicht so übel.
    1) Man kann via Regex und Standardkriterien “virtuelle Folder” für die Buchungen einrichten.
    2) Und darunter läuft eine sqlite3-DB, deren Struktur einfach zu verstehen ist.

    Ich war schon kurz davor, mir die Daten mit einem kleinen Progrämmchen regelmäßig in eine eigene DB herauszusyncen, um dort z.B. persistente Tags (im ggs. zu virtuellen) anzubringen. Aber ehrlich gesagt, war der Bedarfs dann doch geringer als gedacht und so bleibt ein gutes Gefühl, die Daten jederzeit auslesen zu können.

    VG Thomas

  17. @René
    Ich habe 2 OCZ Vertex II 60, eine im Macbook 2008 und eine als Bootvolume in einem Mac Pro 2008.
    Die im Mac Pro ist mir neulich mal stehen geblieben. Habe dann die FW aktualisiert und dabei geplättet und seither wieder ohne Probleme. Der FW-Update lief für mich extrem zäh, weil es keine Mac Utility gibt – ich musste gefühlte Stunden lang meine alten Notebooks auseinanderschrauben, bis ich das geschafft hatte – also Mac-Support, naja.
    VG Thomas

  18. HBCI:
    Die Ansprüche sind verschieden. BankX habe ich in der Version 2.8, wobei 4.x aktuell ist und es tut, was es soll und spricht mit der Sparkasse (Kontostand, Terminüberweisungen, IBAN-Unterstützung, Lastschrifteinzug).
    Saldomat zeigt doch nur die Umsätze an, oder? Da kann ich mir doch gleich einen Tab im Browser stehen lassen.

  19. zum HBCI:

    Ich benutze Bank X mit der Deutschen Bank, Sparkasse, DKB über mehrere Konten. Und es läuft. Wobei iOutBank auf dem iPhone mir sogar die Visa-Karten-Umsätze zeigen kann. Dass kann Bank X irgendwie nicht. Die Einrichtung von HBCI ist teilweise tricky, aber bis jetzt hat mir der Support von ASH immer recht schnell geholfen. Die UI ist ein graus! Aber bzgl. der UI gibt es im Bereich Bankingsoftware sowieso nichts vernünftiges.
    Übrigens kann ich aus Bank X auch exportieren und in meiner Buchhaltung wieder einlesen.

    War mal wieder eine super “Sendung”.

  20. @Geröll
    Da sind die Anforderungen offenbar verschieden! Ich habe 2-3 Überweisungen im Monat, dagegen hundert Kontobewegungen, die mir Saldomat immer sehr schön in der Menübar signalisiert. Ich bin nicht derjenige, der seine Buchungen gezielt regelmäßig prüft, aber seit ich Saldomat habe und im Badge irgendwas angezeigt wird, schaue ich doch öfter mal nach, was da wieder abging.
    Und wenn ich einmal was bestimmtes suche, dann geht das mit Saldomat sehr gut.
    Ich hatte Wiso mit allem Schnickschnack und nutzte nichts von allem. Im Gegenteil: durch die Programmgröße war die Hürde, es überhaupt mal zu starten noch größer.
    VG Thomas

  21. Mensch, nicht mal bei so einem nichtigen Projekt wie 500 “Freunde” im GameCenter zu sammeln habe ich Erfolg. Hab’s jetzt zwei mal probiert, aber keiner bestätigt mich. Ich bin jetzt sehr traurig. ;)

  22. Zum “Programmfehler” in Fission: Kann das jemand mal verifizieren mit den Watermarks in der Audiospur bzw. einen Link auf die Heise Untersuchung posten? Finde da nix.
    Wenn das nicht stimmen sollte, hätte ich statt Fission lieber eine Drag ‘n Drop Application, wo ich ganze Alben drauf ziehen kann und das Watermark löschen kann.

  23. Ihr nehmt Euch wirklich reichlich Zeit für Eure show. Manchmal wisst Ihr nicht, was noch zu quatschen wäre. Daher ein Vorschlag:
    Wie wäre es, wenn Ihr eine neue Rubrik aufmachen würdet und häufige Fehler und deren Behebung (natürlich mit “Kochrezept”/links) berichten und diskutieren würdet? Z.B. Kernel Panik, was immer wieder vorkommt und insb Neueinsteiger bei Mac sehr verwirrt.

  24. Ich verstehe nicht, was Tim mit seinem HBCI-Programm für Mac für Schmerzen hat.

    Ich nutze seit Jahren Hibiscus: http://www.willuhn.de/products/hibiscus/

    Gutes Forum, in Java geschrieben = Geht auf Mac, Linux und Win. Ich installiere mir die App auf jedem Rechner lokal und share mein Datenverzeichnis – man kann das über einen Parameter im Startscript angeben. Habe es erfolgreich schon auf Mac, Linux und Windows genutzt. Ich persönlich benutze es zur Kontoauszugsverwaltung und Kategorisieren und Hinzufügen von Kommentaren für Banktransaktionen.

    Als Backend kann man die integrierte Datenbank – reicht mir – oder MySQL nutzen. Kontoauszüge können anschließend – je nach Belieben – selbst zusammengestellt werden und als PDF oder HTML exportiert werden.

    Wenn also zum Export PDF oder HTML nicht reicht, kann man immer noch gleich auf die MySQL-Datenbank gehen.

    Einziger mir bekannter Nachteil: Nach dem Syncen mit der Bank werden neue Datensätze manchmal doppelt angezeigt. Lösung: Schließen + neu öffnen.

  25. “Wie wäre es, wenn Ihr eine neue Rubrik aufmachen würdet und häufige Fehler und deren Behebung (natürlich mit “Kochrezept”/links) berichten ”
    Die Leute sind nhoffentlich selbst ind er Lag zu googlen, das würde der Sendung nicht guttuen, da sie dann für nicht-mac-nutzer unhörbar würde.

  26. Eine schöne Folge, aber einen wichtigen Hinweis hätte ich da zur Tonmischung…

    Das “FLASH” und eventuelle weitere Effekte, die normalisiert und durch Kompressor usw. gehauen sind (bei Musik so üblich), bitte nur mit 50-60% Lautstärke abspielen, denn die “Energiedichte” des Sounds ist sehr hoch (im Gegensatz zu Gesprächen)!

    Ich höre euch im Bus und nahe von Straßenverkehr, da hab ich euch beinahe auf max. Laustärke. Das ist bei Stimmen auch okay, die sind dann genau richtig. Beim “FLASH” zerfetzt es mir jedes Mal fast das Trommelfell… Rücksicht wäre cool. :)

  27. Pingback: Mac or PC :: The hit viral video by the Pantless Knights « sub-reality.org/blog

  28. Pingback: Erfahrungsbericht: DVD-Laufwerk im MacBook Pro durch SSD ersetzen! | SchackNetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.